torsdag, september 20, 2018

Nachrichten, 20. September 2018

Schweden - Politik
Vor den Wahlen des Regierungssprechers in der kommenden Woche geraten nun die bürgerlichen Parteien in eine Zerreißprobe, denn die Sverigedemokraterna gaben gestern bekannt, dass sie nur dann für den Kandidaten der vier Allianzparteien stimmen werden, wenn sie in den Ausschüssen auch die ihnen prozentual zustehenden Präsidentenposten in den 15 Ausschüssen erhalten, ihnen also auch ein politischer Einfluss ermöglicht wird. Während die Moderaten und die Christdemokraten diese Forderung als vollkommen legitim betrachten und Schweden auch mit Hilfe der nationalistischen Partei führen wollen, halten Zentrumspartei und Liberale von der Idee sehr wenig, da sie ihren Wählern mit absoluter Sicherheit versicherten keine Übereinkommen mit den Schwedendemokraten zu treffen.

Schweden - Immobilien
Die Preise für Immobilien gingen in Schweden im August, verglichen mit dem Vormonat, um 1,9 Prozent nach oben, was als normale Entwicklung gesehen wird, da im Ferienmonat Juli extrem wenige Immobilien verkauft werden. Auch wenn diese Zahl auf einen relativ stabilen Immobilienmarkt hinweisen könnte, zeigt sich in den ersten beiden Septembermonaten dass die Preise weiterhin nach oben gehen, also relativ wenige über lange Zeit hinweg unverkaufte Villen existieren, die nun preisgünstig angeboten werden. Nach Experten der Immobilienbranche muss man deshalb die Entwicklung der letzten drei Monate des Jahres abwarten um eine Prognose liefern zu können.

Schweden - Recht
Nach einer Studie der Universität Uppsala sitzen weitaus mehr Unschuldige in schwedischen Gefängnissen als bisher angenommen wurde, meist ohne Chance dass ihr Verfahren neu aufgenommen wird, da sie ihre Unschuld nicht beweisen können. Nach der Studie, die in der Tageszeitung Dagens Nyheter erwähnt wird, geht man in Schweden davon aus, dass sich die Richter an Amtsgerichten nur in 0,5 Prozent aller Urteile täuschen. Eine so hohe Exaktheit kann jedoch nicht einmal die Wissenschaft vorweisen, ein Bereich, in dem jeder Forscher weltweit die Möglichkeit hat einen Fehler aufzudecken.

Schweden - Umwelt
Auch wenn der Tierschutz in Schweden sehr hoch eingestuft wird, hat nun die Regionalregierung in Östergötland die Jäger aufgefordert möglichst alle Jungelche, die in diesem Jahr geboren wurden, zu erlegen. Nach der Regionalregierung führte der trockene Sommer dazu, dass Jungtiere in vielen Fällen zu wenig Nahrung erhielten und daher zu schwach seien den kommenden Winter zu überleben. Dass die Jungtiere zu schwach seien wurde nicht untersucht, sondern ist eine Schlussfolgerung, ebenso wenig wie vorherzusagen ist ob der kommende Winter schneereich und kalt werden wird.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Studie von Nanna Gillberg der Göteborger Handelshochschule dauert es in Schweden noch 187 Jahre bis Frauen und Männer wirklich gleichgestellt sein werden, zumindest wenn die Entwicklung im gleichen Tempo weitergeht wie die vergangenen Jahre. Die Forscherin vergleicht dabei nicht nur Parameter wie Einkommen, und den Frauenanteil in an der Börse notieren Firmen, sondern berücksichtigte auch wie lange Frauen und Männer sich um Kinder kümmern und wie viel Leistung Mann und Frau im Haushalt aufwenden. Nicht berücksichtigt wurde bei der Studie die Tatsache, dass junge Frauen in Schweden mittlerweile im Durchschnitt eine höhere Ausbildung nachweisen als Männer.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, september 19, 2018

Nachrichten, 19. September 2018

Schweden - Politik
Stefan Löfven, der Vorsitzende der Sozialdemokraten, gegenwärtig die weitaus größte Partei Schwedens, schlug den Moderaten vor nach einem gemeinsamen Regierungssprecher zu suchen, der auch aus der Seite der bürgerlichen Parteien kommen könne. Löfven plädierte dabei auch erneut für eine blocküberschreitende Koalition. Beide Vorschläge wurden von den Moderaten abgelehnt, da sie, mit Hilfe der nationalistischen Schwedendemokraten, hoffen die Regierung ganz übernehmen zu können, was weitaus mehr als nur ein Rechtsruck der schwedischen Politik wäre und zusätzlich den Zusammenhalt der bürgerlichen Parteien voraussetzt.

Schweden - Politik
Nach einer Meinungsumfrage der Abendzeitung Expressen sind über die Hälfte der Spitzenpolitiker der Meinung, dass jede linke Regierung mit Hilfe der Sverigedemokraterna blockiert werden muss, wobei sich diese Politiker auch für eine Zusammenarbeit mit der nationalistischen Partei aussprechen. Die Rechnung kann jedoch nur dann aufgehen falls die Zentrumspartei und die Liberalen jede Wählerzusage brechen und sich ebenfalls zu den Schwedendemokraten bekennen. Obwohl die Moderaten in Schweden nur noch jeden fünften Wähler hinter sich haben, will Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaten, unter allen Umständen der zukünftige Ministerpräsident werden.

Schweden - Politik
Auch wenn die Grünen nach den letzten Wahlen die kleinste im Parlament vertretene Partei wurden und nur noch 4,4 Prozent der Wähler hinter sich haben, sehen die beiden Sprecher der Partei, Gustav Fridolin und Isabelle Lövin, keinen Grund ihr Amt abzugeben, sondern versichern nun verstärkt für eine grüne Zukunft Schwedens zu kämpfen. Auch die Kritik, dass die Partei während der letzten Wahlperiode nur ein verlängerter Arm der Sozialdemokraten gewesen sei und die Werte der Partei als Nebensache sahen, prallt an den beiden Politikern ab, nach ihren Aussagen, gestützt von der Parteibasis.

Schweden - Wirtschaft/Kriminalität
Nachdem der schwedische Handel jedes Jahr allein durch Ladendiebstähle rund sechs Milliarden Kronen verliert, sind sich nun alle Parteien einig darüber ein Gesetz zu schaffen, das es ermöglicht ständigen Dieben ein Hausverbot in den entsprechenden Geschäften zu erteilen, ein Gesetz, das relativ schwierig in der Formulierung und der Durchführung sein wird. Nach dem schwedischen Handel ist das Gesetz dennoch nötig, da Ladendiebe nicht nur einen hohen Schaden anrichten, sondern auch verstärkt das Personal beleidigen oder angreifen, das den Diebstahl verhindern will. Das Gesetz wird in diesen Fällen das Herbeirufen der Polizei ermöglichen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

tisdag, september 18, 2018

Nachrichten, 18. September 2018

Schweden - Politik
Nach mehreren politischen Kommentatoren und Staatswissenschaftlern muss man im nächsten Jahr mit einer Neuwahl in Schweden rechnen, da sich der bürgerliche Block weigert irgendwelche blocküberschreitenden Wege zu beschreiten, sondern die Regierung übernehmen will, was jedoch nur mit Hilfe der Sverigedemokraterna möglich ist und zu erheblichen Problemen führen kann, da die nationalistische Partei einer entsprechenden Regierung nur zustimmen wird, wenn auch ihre Migrationspolitik berücksichtigt wird. Die bürgerlichen Parteien haben mit der Forderung nach der Staatsführung sehr wenig zu verlieren, denn es wird ihnen gelingen Stefan Löfven zum Rücktritt als Ministerpräsidenten zu zwingen und den Auftrag zur Regierungsbildung zu erhalten. Erst bei den ersten Abstimmungen zum Budget müssen sie mit den Schwedendemokraten verhandeln, oder eben Neuwahlen akzeptieren, was für die Sverigedemokraterna ein gewünschtes Ergebnis ist.

Schweden - Politik
Mit 188 Männern und 161 Frauen im Parlament hat die schwedische Politik einen kleinen Schritt näher an die Gleichstellung von Mann und Frau geleistet, was sich jedoch nicht bei den einzelnen Parteien spiegelt, denn bei den Grünen, den Linken und den Moderaten findet man weitaus mehr Frauen im Parlament als Männer, während die Anzahl der Frauen bei den Christdemokraten und den Schwedendemokraten rund zwei Drittel der Parlamentarier Männer sind. Lediglich bei den Sozialdemokraten kann man nahezu von einer gleichmäßigen Verteilung von Männern und Frauen sprechen, obwohl auch hier vier Männer mehr als Frauen im Parlament einziehen.

Schweden - Politik
Trotz der stark verschärften Migrationspolitik in Schweden, zeigt, nach Information der Kvällsposten, eine noch nicht veröffentlichte Studie dass die Grenzkontrollen in Schweden oberflächlich und unsicher sind, insbesondere an den Flughäfen Arlanda in Stockholm und  Sturup in Malmö. Es handelt sich dabei nicht nur um Personalmangel, sondern auch eine fehlende Ausrüstung und eine mangelhafte Ausbildung des Personals. An beiden Flughäfen ist es möglich dass islamische Extremisten aus einem Kriegsgebiet unerkannt nach Schweden zurückkehren und gefälschte Pässe nicht als solche erkannt werden. Nach der Kvällsposten wurde diese Studie absichtlich bis nach den Parlamentswahlen zurückgehalten um die Wahlen nicht zu beeinflussen.

Schweden - Kriminalität
Trotz umweltfeindlicher Batterien und Recyclingsproblemen setzten die Grünen Schwedens eine Prämie von maximal 10.000 Kronen auf den Kauf von elektrischen Fahrrädern durch, was mittlerweile von immer mehr Betrügern ausgenutzt wird. Einerseits schreiben Privatpersonen lediglich die Rahmennummern von bei Fahrradhändlern stehenden Elektrorädern ab um dann, mit gefälschten Rechnungen die Prämie anzufordern, zum anderen haben kriminelle Gruppen mit Hilfe von Strohmännern Fahrradläden gegründet um auf diese Weise bis zu zu sieben Prämien an einem einzigen Tag anzufragen. Erst Monate später konnten nun über 100 dieser Fälle aufgedeckt werden, wobei zu erwarten ist, dass diese Zahl weiterhin ansteigen wird. Der bisher nachweisliche Schaden für den Steuerzahler liegt bereits bei über einer Million Kronen.

Schweden - Gesundheit
Die Regionen Schwedens, die den extremen Personalmangel mit Hilfe von Leihärzten ausgleichen, stehen nun vor einem bedeutenden Steuerproblem, da das Oberste Verwaltungsgericht im Sommer feststellte dass diese Leistungen auch mehrwertsteuerpflichtig sind, obwohl die Mehrwertsteuer bisher von den Leihfirmen nicht berechnet und abgeführt wurde. Nach dem Urteil sind die Leihfirmen deswegen mehrwertsteuerpflichtig, weil sie selbst in keiner Weise im Gesundheitswesen arbeiten, sondern ein rein ökonomisches Unternehmen führen, die Mehrwertsteuer jedoch nur dann ausgenommen ist wenn ein Unternehmen selbst im Gesundheitsbereich aktiv ist, also zum Beispiel ein Krankenhaus oder eine Gesundheitszentrale betreibt. Die Nachforderungen der Finanzämter könnten nun einigen Regionen bedeutende Probleme bringen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, september 17, 2018

Nachrichten, 17. September 2018

Schweden - Politik
Das Machtstreben des Vorsitzenden der Moderaterna, Ulf Kristersson, geht so weit, dass er, statt ein sinnvolles Übereinkommen mit den Sozialdemokraten zu treffen, auf jeden Fall Stefan Löfven stürzen will um selbst die Chance zu haben an die Spitze des Landes zu geraten, auch wenn er dafür eng mit den nationalistischen Sverigedemokraterna zusammenarbeiten muss und seine Partei zurück zu den nazistischen Wurzeln führen muss. Sein Spiel ist indes sehr hoch, denn auch wenn er Löfven problemlos zum Rücktritt zwingen kann, so wird er auf keinen Fall eine regierungsfähige Mehrheit erreichen können, was letztendlich zu Neuwahlen führen kann bei denen seine Partei, auf Grund seiner Machenschaften, noch tiefer absinken kann.

Schweden - Politik
Am gestrigen Sonntag wurde nach einer Überrechnung des vorerstigen Wahlresultats das endgültige Ergebnis präsentiert, das dem linken Block mit seinen drei Parteien nach wie vor 144 Sitze im Parlament bietet, während der rechte Block mit seinen vier Parteien nur 143 erhält. Traditionsgemäß würde dadurch die Regierung an die größte Partei Schwedens, die Sozialdemokraten entfallen, die jedoch die Unterstützung anderer Parteien benötigen um problemlos regieren zu können. Die bürgerlichen Parteien wollen diese Regeln jedoch brechen, auch wenn dies bedeuten muss, dass sie dann entweder die Sozialdemokraten, oder aber die Sverigedemokraterna benötigen um regieren zu können. Mittlerweile geht es in Schweden jedoch nicht mehr um eine sinnvolle Regierung, sondern einen Machtkampf, den die Bevölkerung Schwedens letztendlich bezahlen muss.

Schweden - Politik/Arbeitswelt
Obwohl unter den Mitgliedern des Gewerkschaftsbunds LO 24 Prozent für die Sverigedemokraterna stimmten und die Sozialdemokraten gerade noch 41 Prozent der Mitgliederstimmen erhielten, versichert Karl-Petter Thorwaldsson weiterhin hinter den Sozialdemokraten zu stehen und entsprechend Wahlpropaganda für die Partei zu betreiben, da sich der Gewerkschaftsbund nach wie vor eng mit den Sozialdemokraten verbunden fühle. Dass immer weniger der Gewerkschaftsmitglieder für die traditionelle Arbeiterpartei stimmen, sollte allerdings den Sozialdemokraten zu denken geben, da dies bedeutet, dass die Arbeiter ihre Interessen nicht mehr von der Partei vertreten sehen und zur Protestwahl greifen.

Schweden - Umwelt
Im vergangenen Sommer wurden an der schwedischen Westküste an drei Stellen in Küstennähe der sogenannte fliegende Tintenfisch (Todarodes sagittatus) entdeckt, was nach dem Meeresbiologen Kennet Lundin des Naturhistorischen Museums Göteborg bedeutet, dass sich diese Tintenfische in großer Anzahl vor der Küste befanden, da die Tiere nur in großen Gruppen vorkommen und nur selten direkt an der Küste beobachtet werden können. Auch wenn zu vermuten ist, dass dies mit dem außergewöhnlich warmen Sommer zusammenhängt, so kann man bisher keinerlei Schlussfolgerungen zu dieser Erscheinung der fliegenden Tintenfische ziehen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, september 16, 2018

Nachrichten, 16. September 2018

Schweden - Politik
Zum ersten Mal nach den Parlamentswahlen gehen nun die Schwedendemokraten mit ihren Forderungen zu einer kommenden Regierung an die Öffentlichkeit und zeigen damit sehr deutlich, dass die bisherige Blockpolitik Schwedens keine Zukunft mehr hat, falls sämtliche Parteien weiterhin die Sverigedemokraterna vom politischen Einfluss so weit wie möglich ausgrenzen wollen. Nach dem Sprecher der Sverigedemokraterna ist die Partei bereit eine Regierung von Moderaterna und Christdemokraterna zu unterstützen, vorausgesetzt, dass die Migrationspolitik der beiden Parteien jener der  nationalistischen Partei besser angepasst wird. Eine bürgerliche Regierung, die auch die Zentrumspartei einschließe, kommt für die Schwedendemokraten nicht in Frage, ebenso wenig eine Politik der linken Gruppierung.

Schweden - Politik
Dass die Feministische Initiative Schwedens bei den vergangenen Reichstagswahlen nur noch eine Wählerunterstützung von 0,5 Prozent erhielt, erklärt die Vorsitzende der Partei, Gudrun Schyman, damit, dass die Wähler des Landes eine taktische Wahl einer tatsächlichen Parteiwahl vorgezogen haben um sich deutlich für oder gegen die Sverigedemokraterna auszusprechen. Diese Aussage entspricht natürlich nur teilweise der Realität, denn in der Tat war die Feministische Initiative im Wahlkampf nahezu unsichtbar, zum anderen fehlt der Partei eine klare Linie, die eine deutliche Wählergruppe anziehen kann.

Schweden - Wirtschaft/Umwelt
Als die Regierung im vergangenen Jahren, auf Druck der Grünen, eine Umweltsteuer auf Elektronik einführte, die diese Artikel um bis zu 320 Kronen verteuerte, sollte diese Steuer nicht nur den Neukauf von Elektronik reduzieren, sondern der Staatskasse auch jährlich Einnahmen von 2,4 Milliarden Kronen bescheren. Nach einer Studie des Instituts HUI Research gingen beide Aussagen nicht auf, denn in der Tat stiegen die Staatseinnahmen nur um 1,5 Milliarden Kronen, zum anderen kaufen die Schweden nun weitaus mehr Produkte über ausländische, billigere Websites als früher, was beim schwedischen Handel bereits zu einem Absatzeinbruch führte. Sollte die begonnene Entwicklung fortsetzen, befürchtet der Handel dass diese Umweltsteuer auf Elektronik mehr Schaden als Nutzen anrichtet.

Schweden - Gesellschaft/Politik
Auch wenn nahezu alle Parteien Schwedens seit Jahren versprechen den ärmsten Pensionären des Landes das Leben zu erleichtern, was auch bei den letzten Wahlkampagnen wieder deutlich wurde, zeigen die offiziellen Statistiken des Landes, dass die ärmsten Pensionäre mehrere Monate auf die Bearbeitung und Auszahlung von Wohnungsgeld warten müssen, da in den Ämter zu wenig Personal für die Bearbeitung der Anträge eingesetzt wird. In Extremfällen führt dies dazu, dass arme Pensionäre sogar ihre Wohnung verlieren, weil die sehr niedrige Grundrente ohne Wohnungszulage nicht einmal ausreicht sich vernünftig zu ernähren, noch weniger aber die Miete zu bezahlen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, september 15, 2018

Nachrichten, 15. September 2018

Schweden - Politik
Nachdem bereits Stefan Löfven führenden Politikern der Zentrumspartei und der Liberalen bei einer blocküberschreitenden Zusammenarbeit Ministerposten in Aussicht stellte, gaben nun auch die Grünen Schwedens bekannt dass sie Annie Lööf, Vorsitzende der Zentrumspartei, als zukünftige Ministerpräsidentin, an Stelle von Löfven, vorstellen können. Da die geringen Stimmen der Grünen nicht ausreichen um eine Politik der bürgerlichen Parteien durchzusetzen, kann dies nur so interpretiert werden, dass Annie Lööf auch unter der mehr links gerichteten Politik eine Chance hat Stefan Löfven abzulösen und maßgeblich eine auf die Mitte ausgerichtete Politik zu führen.

Schweden - Politik
Spitzenpolitiker der Moderaterna erwägen eine bürgerliche Regierung, die sich nur aus den Moderaten und den Christdemokraten zusammensetzt, da dies eine konkretere Politik ermögliche als jede andere Konstellation, da die beiden Parteien, insbesondere bei der Migrationspolitik, voll mit der Unterstützung der Schwedendemokraten rechnen können, was bei einer gemeinsamen Allianzregierung in der auch Liberale und Zentrumspartei eingehen nicht unbedingt möglich sei. Allerdings bilden diese drei Parteien im Reichstag keine absolute Mehrheit, benötigen also für jede Entscheidung auch einen Teil der Stimmen anderer Parteien.

Schweden - Media
Während noch vor zehn Jahren, als es kaum private Fernsehkanäle in Schweden gab, das Kinderprogramm noch überwiegend mit Untertiteln ausgestrahlt wurde, ist diese Methode im Laufe der letzten Jahre nahezu vollständig durch synchronisierte Sendungen abgelöst worden. Als Vorreiter dafür gilt in Schweden der Disney-Kanal, der vor rund zehn Jahren begann das Kinderprogramm Hannah Montana in synchronisierter Version zu senden. Heute werden im Ausland produzierte Sendungen, bis auf sehr wenige Ausnahmen, grundsätzlich synchronisiert um die Sendungen den Kindern zugänglicher zu machen, da eine große Zahl der Zuschauer noch nicht lesen kann. Der Nachteil ist allerdings auch, dass diese sich dannweitaus später erst an die englische Sprache gewöhnen können.

Schweden - Ernährung/Gesellschaft
Neue Zahlen der Lebensmittelindustrie zeigen, dass die schwedische Bevölkerung von Jahr zu Jahr mehr Snacks kauft, denn im vergangenen Jahr wurden insgesamt 54 Millionen Kilogramm Snacks im Werte von 4,5 Milliarden Kronen in Schweden verkauft, während es sich im Vorjahr noch um 22 Millionen Kilo handelte. Auch wenn die Käufer mittlerweile verstärkt zu den am wenigsten schädlichen Produkten greifen, ist diese Menge von über fünf Kilogramm pro Person und pro Jahr, Kleinkinder eingerechnet, gesundheitlich extrem bedenklich.

Schweden - Gesellschaft
Nach den Zahlen des schwedischen Gesundheitsamts haben sich die Verschreibungen von potenzsteigernden Medikamenten wie Viagra und Cialis an Personen zwischen 15 und 29 Jahren während der letzten zehn Jahre verdoppelt, obwohl es sich in diesem Alter in fast allen Fällen um psychosomatische Probleme handelt, die in keiner Weise durch die Verschreibung von Viagra gelöst werden können. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Schweden über 150.000 Männern potenzsteigernde Mittel verschrieben, insbesondere Männern im Alter von ab 45 Jahren, was einer Steigerung von rund 50 Prozent entspricht.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

fredag, september 14, 2018

Nachrichten, 14. September 2018

Schweden - Politik
Nachdem nun auch die im Ausland abgegebenen Stimmen gezählt wurden, zeigt das vorerstige Wahlergebnis dass der linke Block Schwedens über einen Sitz mehr im Parlament verfügt als der rechte Block und der linke Block 40,7 Prozent der Wähler hinter sich hat, während der rechte Block bei 40,2 Prozent der Stimmen liegt. Auch wenn damit sehr deutlich wird, dass Stefan Löfven, der Vorsitzende der Sozialdemokraten, Ministerpräsident werden soll, ist auf Grund der Einstellung des rechten Blockes, der mit der Unterstützung der Sverigedemokraterna rechnen kann, zumindest um den Ministerpräsidenten zu stellen, bisher nicht deutlich wie eine künftige Regierung in Schweden aussehen wird, denn die Wahl liegt zwischen einer Mitte-Regierung unter Stefan Löfven und einer tendenziell extrem rechten Regierung unter Ulf Kristersson (Moderaterna).

Schweden - Politik
Gestern sprach sich Annie Lööf sehr deutlich gegen jede Zusammenarbeit mit den Sozialdemokraten aus, selbst unter der Voraussetzung, dass sie bei dieser Konstellation zur Ministerpräsidentin ernannt werde. Lööf sieht sich dem rechten politischen Block verbunden und riskiert dabei, entgegen dem Wunsch der Mehrheit ihrer Wähler, eine Regierung, die von den Entscheidungen der Sverigedemokraterna abhängig wird, eine Situation, die sie während der gesamten Wahlkampagne ablehnte. Jede Regierung, die ohne blocküberschreitende Zusammenarbeit entsteht, wird von den Stimmen der Schwedendemokraten abhängig, da sowohl Moderaterna als auch Sozialdemokraten sehr viele Stimmen verloren haben und keine stabile Regierung leiten können.

Schweden - Ausbildung
Auch wenn ein Regierungsbeschluss dazu führte, dass ab Herbst in allen Schulen ab dem siebten Schuljahr Unterricht in modernen Sprachen, zum Beispiel Deutsch, Französisch oder Spanisch, angeboten werden muss, zeigt eine Umfrage des staatlichen Nachrichtenbüros Ekot, dass es in etwa zwei Drittel aller Schulen des Landes keine Lehrer für diese Sprachen gibt und, selbst wenn die Lehrer zu finden wären, oft auch das Budget für die Anstellung dieser Lehrer nicht vorhanden ist. Außerdem sollen alle Schüler in den wichtigsten Fächer Noten erhalten, obwohl es viel zu wenige Lehrer mit der entsprechenden Berechtigung gibt.

Schweden - Ausbildung/Gesellschaft
Dass die Migrationsgerichte Schwedens das Gesetz der bisherigen Regierung nicht akzeptieren nach dem jugendliche Flüchtlinge, die ohne Angehörige nach Schweden kamen, auf Grund einer Ausbildung nicht ausgewiesen werden sollen, hat für immer mehr dieser Jugendliche verheerende Konsequenzen, denn dadurch verlieren sie auch das Recht auf eine Unterkunft und müssen sich, ohne über ein Einkommen zu verfügen, selbständig eine Wohnung suchen, was in sehr vielen Fällen direkt zur Obdachlosigkeit führt. Einige Gemeinden des Landes suchen indes nach eigenen Lösungen um den Jugendlichen während der Wartezeit ein Dach über dem Kopf bieten zu können.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Meinungsumfrage der Tageszeitung Mitt i Stockholm trinken die Jugendlichen im Stockholmer Stadtteil Danderyd weitaus mehr Alkohol als in jedem anderen Stadtteil der schwedischen Hauptstadt, denn 28 Prozent der weiblichen Jugendlichen und 27 Prozent der männlichen Jugendlichen, die in die neunte Klasse gehen, geben an im vergangenen Monat ein- oder mehrmals starken Alkohol getrunken zu haben. Danderyd gehört zu den reichsten Stadtteilen Stockholms, der sich stark gegen jede Unterbringung von Flüchtlingen ausspricht und kaum Asylanten als Mitbürger zählt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, september 13, 2018

Nachrichten, 13. September 2018

Schweden - Politik
Gestern luden die vier bürgerlichen Parteien Stefan Löfven zu Gesprächen ein um ihre künftige Mitte-Rechts-Politik durchsetzen zu können. Die Parteiführer wollen von den den Sozialdemokraten eine nahezu unbegrenzte Unterstützung ihrer Politik ohne jedoch auch nur einen einzigen Sozialdemokraten als Minister einzusetzen, eine Forderung, die eindeutig das Ende der Sozialdemokraten wäre. Wie zu erwarten, so lehnte es Löfven ab eine reine Unterstützungs-Partei für den rechten Block zu werden, sondern argumentierte, dass Twitter, merkwürdige mathematische Berechnungen und ähnliche Machenschaften der bürgerlichen Parteien keine seriöse Politik seien, sondern es notwendig sein wird das Blockdenken aufzugeben.

Schweden - Politik
Die Schwedendemokraten haben bei den letzten Wahlen in mehreren Gemeinden ihre Möglichkeiten unterschätzt, was sie jetzt deutlich zu spüren bekommen. In mehreren Gemeinden hatten sie weniger Kandidaten auf den Wahlzetteln angegeben als sie dann tatsächlich Sitze bekamen, was dazu führt, dass die kommenden vier Jahre ihr Stimmrecht begrenzt bleibt, denn nachträglich ist es nicht mehr möglich Kandidaten hinzuzufügen, so dass in den betroffenen Gemeinden einige Stühle leer bleiben werden und auch niemand die Stimme für diese leeren Stühle abgeben darf. Diese Situation traf ausschließlich bei den Gemeindewahlen ein.

Schweden - Politik
Während die Grünen Schwedens nach ihrem Wahldebakel kaum etwas über eine zukünftige Regierungsbildung sagen, ging gestern Jonas Sjöstedt, der Vorsitzende der Linken, mit einer klaren Aussage an die Öffentlichkeit. Die Linken wollen auf jeden Fall auch in Zukunft Stefan Löfven als Ministerpräsidenten sehen, mit oder ohne dass sie Teil dieser Regierung sein werden, da eine Allianzregierung, die von den Sverigedemokraterna gestützt wird, das Land nur in ein Chaos führen könne. Gleichzeitig sagte Sjöstedt, dass er sich jederzeit Gespräche mit den Liberalen und der Zentrumspartei vorstellen kann um Schweden in den kommenden vier Jahren eine stabile Regierung zu bieten. Die bürgerlichen Parteien sehen die Linken Schwedens weiterhin als rote Kommunisten, während sie selbst, die teilweise eine rechtsextreme Vergangenheit aufweisen, dies als überstanden betrachten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, september 12, 2018

Nachrichten, 12. September 2018

Schweden - Politik
Nach dem bedeutenden Wahlverlust der Grünen, die mit 4,3 Prozent an Unterstützung, gerade einmal über der Sperrgrenze liegen und in Zukunft kaum noch einen politischen Einfluss ausüben können, bekam die Parteispitze nun aus den eigenen Reihen Kritik. Birger Schlaug, ein früherer Sprecher der Grünen Schwedens ist überzeugt davon, dass der hohe Wahlverlust darauf zurückzuführen ist, dass die Spitzenpolitiker der Partei fast ausschließlich die Politik der Sozialdemokraten verteidigten und vertraten statt die eigenen Werte in den Vordergrund zu setzen. Außerdem seien interne Auseinandersetzungen, die während der Regierungsperiode mehrmals statt fanden, geradezu schädlich für eine Partei.

Schweden - Politik
Der ehemalige Regierungssprecher Per Westerberg (Moderaterna, Regierungssprecher von 2006 bis 2014) spricht sich bereits bevor ein endgültiges Wahlergebnis vorliegt für eine künftige Regierungssprecherin aus, obwohl dieser Kandidatin mehrmals genau jene Eigenschaft abgesprochen wurde, die ein Regierungssprecher benötigt, nämlich die absolute Neutralität und ein klares Analysevermögen. Westerberg sieht Beatrice Ask (Moderaten) als zukünftige Regierungssprecherin, was dazu führen kann, dass die bürgerlichen Parteien beim Vorschlag eines Kandidaten bereits jetzt stark beeinflusst werden. Der Regierungssprecher hat die Aufgabe, nach Abwägung aller Für und Wider, den Ministerpräsidenten zu bestimmen.

Schweden - Arbeitswelt/Recht
Bei der Überprüfung von Leihärzten durch das schwedischen Finanzamt, mussten dieses Jahr rund 100 dieser Ärzte eine unangenehme Überraschung erleben, denn sie wollten, indem sie sich über im Ausland ansässige Firmen vermitteln ließen, Einkommenssteuern sparen, genau genommen versuchten sie die Steuern und Abgaben ganz zu umgehen, obwohl sie permanent in Schweden beschäftigt waren. Bisher konnte das Finanzamt  bereits Steuernachzahlungen in Millionenhöhe nachfordern, was allerdings nur durch eine reine Detektivarbeit möglich war.

Schweden - Ausbildung/Politik
Das Gesetz, das jugendlichen Flüchtlingen, die ohne Angehörige in Schweden ankamen, eine zweite Chance für eine Aufenthaltsgenehmigung bieten sollte, vorausgesetzt die Jugendlichen beenden eine Ausbildung und finden anschließend eine Arbeitsstelle, steht weiterhin auf der Kippe, denn der europäische Gerichtshof will über die Übereinstimmung mit europäischem Gesetz nicht vorrangig entscheiden, was bedeutet, dass eine Antwort bis zu 16 Monaten dauern kann. Bei einem Regierungswechsel ist es auch möglich, dass das gesamte Gesetz wieder abgeschafft wird. Insgesamt sind rund 8000 Jugendliche von diesem Gesetz betroffen.

Schweden - Umwelt
Das Umweltgericht entschied gestern dass die beiden Unternehmen Nordkalk und SMA Mining im Ojnarskogen auf Gotland keine Aktivitäten aufnehmen dürfen, da dieses Gebiet unter Naturschutz stehe und ein Steinbruch schwere Schäden anrichten würde. Die beiden Unternehmen werden gegen das Urteil erneut Einspruch einlegen und notfalls bis zum europäischen Gerichtshof gehen, auch wenn die Chancen auf Erfolg nach dem gestrigen Urteil nicht gerade vielversprechend sind. Beim Ojnarskogen handelt es sich um ein Wasserschutzgebiet, das in das Natura 2000 Gebiet eingeht und ein wertvolles Biotop aufweist.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, september 11, 2018

Nachrichten, 11. September 2018

Schweden - Politik
Obwohl das endgültige Wahlergebnis in Schweden frühestens am Mittwoch festliegen wird und erst im Laufe der Woche bekannt sein wird ob der rechte oder der linke Block ein bis maximal drei Sitze mehr im Parlament haben wird, zeigen die Spitzenpolitiker des Landes eine absolute Unreife und streiten sich bereits über das Amt des zukünftigen Ministerpräsidenten. Dabei gibt es rein mathematisch nur zwei Lösungen, denn der rechte Block braucht für alle zukünftigen Entscheidungen entweder die Schwedendemokraten, oder aber die Sozialdemokraten, und der linke Block benötigt entweder die Schwedendemokraten oder aber die Liberalen und die Zentrumspartei für jede Entscheidung. Da beide Blöcke die Sverigedemokraterna ausschließen wollen, ist der Streit um das höchste Amt im Moment völlig unsinnig, denn nur eine blockübergreifende Koalition macht die zukünftige Regierung auch regierungsfähig.

Schweden - Politik
Die bürgerlichen Allianzparteien beharren darauf die größte politische Gruppe Schwedens geworden zu sein und fordern nun, wie kleine Kinder, den Rücktritt des Ministerpräsidenten Stefan Löfven, ohne indes das endgültige Wahlergebnis zu kennen. Zur Rechtfertigung greifen die vier Parteien zu einer merkwürdigen mathematischen Methode, denn während sich die vier Parteien, trotz unterschiedlicher Ziele, als Einheit rechnen, schließen sie beim linken Block die Linken aus, da diese zwar die bisherige Regierung unterstützten, und weiterhin unterstützen wollen, jedoch keine Ministerposten haben. Hinzu kommt, dass es gegenwärtig (noch) keinerlei Grund für einen Rücktritt des aktuellen Ministerpräsidenten gibt, sondern lediglich den Wunsch der bürgerlichen Parteien.

Schweden - Politik
Auch wenn gegenwärtig der linke Block über einen Sitz mehr im Parlament verfügt als der rechte Block, so kann gerade diese Konstellation sich im Laufe der Woche sehr deutlich ändern, denn rund 200.000 Stimmen, insbesondere von Schweden, die sich im Ausland aufhalten, wurden bisher nicht gezählt. In der Tat können jedoch bereits 240 Stimmen zu einer Sitzverschiebung führen, denn sollten die Schwedendemokraten am Mittwoch 240 Stimmen mehr erhalten als die Zentrumspartei, so wird die bürgerliche Partei einen Sitz an die nationalistische Partei abgeben müssen und der Vorsprung des linken Blocks kann sich auf zwei Sitze ausdehnen, vorausgesetzt, die restlichen Stimmen verteilen sich etwa auf die gleiche Weise wie bei den bereits gezählten Stimmen in Schweden.

Schweden - Politik
Der ehemalige schwedische Ministerpräsident Göran Persson ist der Meinung, dass die Liberalen und die Zentrumspartei entscheiden werden welche Politik es in Zukunft in Schweden geben werde. Persson sieht dabei nicht nur das bisherige Wahlergebnis, sondern auch die möglichen Veränderungen, die im Laufe der Woche noch eingehen werden. In der Tat müssen sich, rein mathematisch, die Liberalen und die Zentrumspartei entscheiden ob die bürgerlichen Parteien mit Hilfe der Sverigedemokraterna regieren werden und entsprechende Zugeständnisse machen müssen, oder aber sie entscheiden sich bei einer Regierung unter den Sozialdemokraten mitzuarbeiten und auf diese Weise zumindest Teile ihres Programms umsetzen zu können. Mathematisch gibt es keine andere mögliche Kombination für eine halbwegs stabile Regierung der kommenden vier Jahre.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

måndag, september 10, 2018

Nachrichten, 10. September 2018

Schweden - Politik
Der Ausgang der Wahlen in Schweden erreichte nahezu die Spannung eines Kriminalromans, denn ohne die Auszählung der Stimmen der Auslandswähler und der restlichen Frühwähler ist es unmöglich zu sagen ob der linke oder der rechte politische Block mehr Stimmen im Parlament haben wird. Ein erstes Ergebnis wird daher frühestens am Mittwoch vorliegen. Dennoch will Ulf Kristersson selbst mit einer absoluten Minorität Ministerpräsident werden, während Stefan Löfven, der aktuelle Ministerpräsident, seine Position erst einmal behält und abwarten will wie das endgültige Resultat aussieht. Entscheidend wird daher vor allem werden welche Parteien in Zukunft bereit sein werden gemeinsam unter welchem Ministerpräsidenten zu regieren und ob der rechte Block nicht die einfache Lösung suchen wird und mit den Sverigedemokraterna Verhandlungen einleitet.

Schweden - Politik
Obwohl in Schweden das allgemeine Wahlrecht bereits vor 100 Jahren eingeführt wurde und die persönliche Wahl seit 20 Jahren möglich ist, ist es den verschiedenen Regierungen bis heute nicht gelungen auch sehbehinderten Personen eine anonyme Wahl zu garantieren. Rechtzeitig zu den Wahlen erhält zwar jede Person dieser Gruppe einen Brief zugestellt in dem sämtliche Informationen zu allen Parteien in Braille gehalten sind, aber die Wahlzettel, die dann abgegeben werden müssen, sind auf herkömmliche Weise gedruckt, so dass Sehbehinderte immer eine Vertrauensperson benötigen, die ihnen Hilfe leistet. Erneut spricht die Regierung nun einen Ausschuss einzurichten, der sich mit diesem Problem auseinandersetzt.

Schweden - Politik
Erstmals wurde in Schweden in vier Gemeinden des Landes nicht nur das Parlament (Reichstag), die Regionalregierung und der Gemeinderat/Stadtrat gewählt, sonder gleichzeitig eine Volksbefragen durchgeführt, die den Gemeindeverwaltungen freie Hand bei strittigen Projekten bieten sollen. Bisher war es in Schweden kaum üblich die Bevölkerung um seine Meinung zu fragen, sondern man ging davon aus dass die Volksgewählten ohnehin immer die richtigen Entscheidungen treffen würden. Da jedoch immer umstrittenere Projekte geplant werden, die Bevölkerung und auch die Gemeinderäte sich dabei häufig uneinig werden, greifen die Gemeinden nun zu Volksbefragungen, die zwar nur ratgebend sind, jedoch bisweilen eine klare Richtung weisen können.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Novus würden gerne 25 Prozent der Schweden nach Kopenhagen ziehen, 21 Prozent nach Oslo und nur 20 Prozent in die schwedische Hauptstadt Stockholm, da sich der Weltflair und das Hauptstadtgefühl immer mehr in die Nachbarländer verlagert. Nur Helsinki ist unter den nordischen Hauptstädten kaum gefragt, denn immerhin würden 15 Prozent der Schweden noch gerne nach Reykjavik ziehen , aber nur 12 Prozent fühlen sich von Helsinki angezogen. Natürlich werden nur wenige der Träume erfüllt, da die Wohnungsnot in sämtlichen nordischen Städten enorm ist.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, september 09, 2018

Nachrichten, 9. September 2018

Schweden - Politik
Die letzte öffentliche Debatte der Parteiführer am Freitag Abend zeichnete sich vor allem durch eine hohe Aggressivität und gegenseitige Beleidigungen aus, was bisher in Schweden völlig unbekannt war. Statt eigene Ziele in den Vordergrund zu stellen, gingen nahezu alle der Parteiführer auf Angriffe über. Während sich Jimmie Åkesson (Schwedendemokraten) durch pauschalierte und populistische Vorurteile zur Immigration auszeichnete und Ebba Busch Thor (Christdemokrat) dem Staatsminister Stefan Löfven (Sozialdemokraten) Faktafehler zum Krankenwesen vorwarf, ging Isabella Lövin (Grüne) so weit den Christdemokraten vorzuwerfen die schwedischen Kernkraftwerke an den Feind Russland verkaufen zu wollen.

Schweden - Politik
Obwohl die schwedische Bevölkerung immer älter und daher auch zahlreicher wird, zeigen die offiziellen Zahlen dass die Gemeinden des Landes seit 2001 das Budget für die Altersvorsorge und Altenhilfe immer weiter senken. Während 2001 noch 58 Prozent des Sozialbudgets an Ältere ging, sind es heute nur noch 52 Prozent. Nach den Gemeinden Schwedens liege dies daran, dass die anderen Sozialkosten, unter anderem Sozialhilfe, so stark angestiegen seien, so dass für die ältere Gruppe weniger zur Verfügung stehe. Dies hätte dazu geführt, dass weniger Alters- und Pflegeheime gebaut würden, aber die älteren Personen hätten dadurch einen Heimdienst, der weitaus preisgünstiger sei als ein Zimmer in einem Heim.

Schweden - Gesellschaft

Nach den Zahlen der Drogenzentren und dem Zollamt Schwedens geht die Zahl der LSD-Abhängigen landesweit deutlich nach oben, wobei die Käufer immer jünger werden und teilweise gerade einmal vierzehn Jahre alt sind. Während der Zoll 2016 nur rund 2400 Dosen beschlagnahmen konnte, waren es 2017 bereits über 4000 Dosen. Die Dunkelziffer ist allerdings extrem hoch, da LSD durch Röntgen von Briefen und Paketen nur selten entdeckt werden kann und nur Drogenhunde hierbei effektiv arbeiten können, deren Einsatz jedoch nur sporadisch geschehen kann.

Schweden - Gesellschaft/Politik
Am Morgen des gestrigen Tages hatten bereits 2,2 Millionen wahlberechtigte Schweden ihre Stimme zu den Parlaments-, Regional- und Gemeindewahlen abgegeben, was in der Geschichte Schwedens noch nie der Fall war und bedeutet, dass sich die Bevölkerung ernsthaft Gedanken über die Zukunft des Landes macht. Nach allen Voraussagen bedeutet dies auch, dass dieses Jahr mehr Schweden zu den Wahlurnen gehen werden als während der Wahlen der letzten Jahrzehnte, ohne dass man allerdings bisher sagen kann welcher Partei dies zum Vorteil gereicht, denn insbesondere die Menge der Wähler der extrem rechten Partei ist kaum vorauszusagen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, september 08, 2018

Nachrichten, 8. September 2018

Schweden - Politik
Nach einer Analyse von Journalisten des staatlichen Nachrichtenbüros Ekot stehen bei nahezu sämtlichen Parteien an den ersten Stellen der Wahlzettel Namen von Personen mit einem sehr hohen Einkommen, die zudem bereits eine politische Machtposition ausüben, was für die Politik verheerende Folgen haben kann, da der Normalverdiener, der die Probleme der Mehrheit der Bevölkerung kennt, keine Chance hat in den Reichstag gewählt zu werden. Um eine Politik des Volkes zu betreiben ist jedoch nötig aus allen Einkommensschichten politische Vertreter im Parlament zu haben, und zwar anteilsmäßig zur Bevölkerungsstruktur. Da die Moderaterna die reiche Schicht Schwedens vertreten, ist die dortige Wahl der Kandidaten sinnvoll, nicht jedoch, dass jedoch auch unter Sozialdemokraten nur Personen mit sehr hohem Einkommen die Arbeiter vertreten, ist ein ein sehr großes politisches Problem.

Schweden - Politik
Die Regeln des schwedischen Migrationsamtes zwingen immer mehr nichteuropäische Studenten, Doktoranden und Forscher das Land mitten in einem wichtigen Projekt oder vor wichtigen Prüfungen zu verlassen, was für die Wissenschaft Schwedens teilweise katastrophale Folgen hat und teure Forschungsprojekte kurz vor dem Abschluss stoppt. Wenn eine Person dieser Gruppe eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt, so muss sie innerhalb eines Monats das Land verlassen haben, denn Aufenthaltsgenehmigungen werden nur geprüft wenn sich der Antragsteller nicht in Schweden aufhält. Eine Ausnahmegenehmigung ist beim Migrationsamt nicht vorgesehen.

Schweden - Politik
Nach Informationen des staatlichen Fernsehkanals SVT hat ein grüner Stadtrat aus Botkyrka den Moderaterna 3000 Wählerstimmen versprochen, falls die Partei als Vermittler zwischen der moslemischen Gesellschaft und der Gemeinde auftritt und deutlich darauf einwirkt dass in Botkyrka eine Moschee gebaut werden darf. Nachdem dies in der Sendung Uppdrag Granskning aufgedeckt wurde, musste der Grüne unmittelbar alle seine politischen Aufträge abgeben und die Partei der Grünen Schwedens, die Miljöpartiet, nimmt offiziell Abstand von diesem Angebot.

Schweden - Arbeitsmarkt
Immer mehr Personen in Schweden, die freiberuflich arbeiten wollen, jedoch keine eigene Firma hierfür gründen wollen oder aber die Arbeiten nicht als Angestellte ausüben können, greifen mittlerweile zu einem etwas umstrittenen Modell und schließen mit einer Firma einen Vertrag, die einerseits einen Vertrag mit dem Auftraggeber schließt und anderseits seinem Kunden ein Gehalt dafür bezahlt, natürlich gegen eine Provision. Die Gewerkschaften zweifeln allerdings an der Gesetzmäßigkeit dieser Art der Übereinkünfte ohne dies jedoch bisher von den Gerichten prüfen zu lassen.

Schweden - Immobilien
Eine neue Studie belegt, dass die Mehrheit der schwedischen Gemeinden kaum eine Ahnung davon hat welche Art von Wohnungen bei ihnen benötigt werden. In der Regel sehen die Gemeinden nur die Anzahl an dringend nötigen Wohnungen, sowohl an Mietwohnungen als auch Wohnungen nach Bostadsrätt, und vergeben daher eine steigende Menge an Baugenehmigungen, jedoch überwiegend für sehr moderne und teure Wohnungen mit hohen Zusatzabgaben. Diese kommunale Politik führt jedoch dazu, dass die Wohnungsnot noch über viele Jahre hinweg verlängert wird, da vor allem preisgünstige Wohnungen in Schweden eine Mangelware sind.

Schweden - Kultur
Nachdem die Statuten der Svenksa Akademien nur vom König geändert werden können, haben sich die verbleibenden Mitglieder der Akademie, die seit Monaten für den Ruf der Einrichtung kämpfen, beim Treffen am Donnerstag Abend entschieden die Auslegungen zu den Statuten zu ändern. Geplant ist dabei insbesondere eine Loyalitätsklausel, die Mitglieder dazu zwingt über alle Gespräche und Entscheidungen der Akademie zu schweigen. Da die Akademie jedoch seine jüngste Entscheidung nicht veröffentlichte, können die Änderungen der Auslegungen weitaus weitreichender sein. Ein grundsätzliche Strukturänderung, um den Ruf der Akademie wieder zu festigen, ist jedenfalls nicht vorgesehen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, september 05, 2018

Nachrichten, 5. September 2018

Schweden - Politik
Der Wunsch des aktuellen Ministerpräsidenten Stefan Löfven weiterhin an der Spitze Schwedens zu stehen, führte nun dazu, dass er bereits vor den Wahlen die bürgerlichen Parteien zu einer blockübergreifenden Zusammenarbeit einlädt, zumal sicher ist, dass weder Links noch Rechts Schweden ohne Sverigedemokraterna regieren kann. Die Anfrage wurde jedoch von drei der vier bürgerlichen Parteien direkt zurückgewiesen, da es nach dem 9. September auch möglich sei mit einer starken Minderheit Schweden zu regieren und den Ministerpräsidenten zu stellen, eine Behauptung, die ebenfalls nur mit Hilfe der Sverigedemokraterna erfüllt werden kann.

Schweden - Politik
Ein von der Regierung eingesetzter Untersuchungsausschuss kommt, nach Informationen des staatlichen Fernsehens SVT, zur Meinung, dass reiche Gemeinden Schwedens in Zukunft einen größeren Teil ihrer Einnahmen für die Entwicklung von ländlichen Gemeinden bezahlen müssen als bisher. Diese Ausgleichsabgabe wird insbesondere die Städte des Landes und den Einzugsbereich von Großstädten betreffen, wobei Göteborg sogar 400 Millionen Kronen pro Jahr weniger zur Verfügung haben wird als heute. Allerdings sollen die tatsächlichen Ergebnisse und konkrete Zahlen erst im Oktober veröffentlicht werden, so dass die neue Regierung des Landes dann über die tatsächliche Vorgehensweise entscheiden kann.

Schweden - Arbeitsmarkt
Nach den Zahlen des Statistischen Amts Schwedens wird nur jede zehnte Arbeitsstelle über das Arbeitsamt vermittelt, wobei nur 1,5 Prozent der Stellen über einen persönlichen Vermittler erfolgen, alle anderen über die offenen Angebote, die im Arbeitsamt über Internet abgefragt werden können. Auch wenn diese Zahlen das Arbeitsamt in einem sehr schlechten Licht erscheinen lassen, so muss man bedenken, dass sich in Schweden nur diejenigen Arbeitslosen an das Amt wenden, die sehr schlecht zu vermitteln sind oder bereits sehr lange arbeitslos sind, also entsprechend schwer zu vermitteln sind.

Schweden - Immobilien
Nach den Immobilienmaklern Schwedens zeigten die Preise für Wohnungen nach Bostadsrätt im August des Jahres erstmals seit Frühling 2017 wieder nach oben, da nun die Nachfrage wieder steigt. Bei Einfamilienhäusern in Stockholm und Göteborg blieb dieser Effekt allerdings noch aus, was auch damit zusammenhängen kann, dass die Preise hier bereits auf einem Rekordniveau liegen, die sich ohnehin nur Besserverdiener leisten können und die Käuferschicht daher begrenzt ist.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, september 04, 2018

Nachrichten, 4. September 2018

Schweden - Politik
Obwohl sich die Moderaterna grundsätzlich für Privatschulen aussprechen, da diese, nach Meinung der Partei, die Wahlfreiheit von Schulen vergrößern und eine bessere Bildung ermöglichen, hat sich Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Partei, nun für eine Begrenzung religiöser Privatschulen und eine starke Kontrolle bei Freischulen ausgesprochen. Als Ursache dafür gilt, dass eine religiöse Schule in Westschweden Kinder zu Selbstmorden brachte und schwarze Musik als Teufelswerk bezeichnete, gleichzeitig auch eine andere Schule, ebenfalls in Westschweden, genehmigt wurde, die von Salafisten betrieben wird, die den Kindern eine Linie weisen wollen, die kaum mit den schwedischen Werten zu vereinbaren sind.

Schweden - Arbeitswelt
Seit der Wirtschaftskrise der 90er Jahre steigt die Zahl junger Schweden unter 30 Jahren, die keine feste Anstellung mehr finden, sondern sich mit unterschiedlichen zeitlich begrenzten Verträgen zufrieden geben müssen. Gegenwärtig sind es bereits knapp 20 Prozent dieser Gruppe, die vergebens einen festen Vertrag suchen. Rund 40 Prozent unter ihnen gelingt es auch innerhalb von zwei Jahren nach dem ersten dieser Verträge nicht eine feste Anstellung zu finden. Diese Situation führt zu zahlreichen zusätzlichen Nachteilen der Gruppe, denn ohne feste Anstellung findet man keine Mietwohnung, erhält keinen Kredit zum Wohnungskauf, erhält kein Arbeitslosengeld und selbst die spätere Pension wird geringer ausfallen.

Schweden - Ernährung
In mehreren Gymnasien Stockholms können die Schüler zur Mittagszeit zwischen Fastfood, Pizza, Pasta und Essen in einem Café wählen, was von Ärzten und Forschern als geradezu unmöglich betrachtet wird, da dies eine Basis für eine spätere Dickleibigkeit sein kann. Helena Dräber, die in diesem Bereich forscht, fordert daher das Schulamt auf bei allen Schulen die Forderung auf eine nahrhafte Ernährung aufzustellen, da nur dies die Fettleibigkeit verhindern kann und zudem die Leistungsfähigkeit der Schüler steigert.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Zusammenstellung von Daten durch die Region Sörmland, zeigt sich, dass immer mehr Vierjährige in Schweden sehr deutlich übergewichtig sind, wobei allerdings Kinder in sozial schwachen Gebieten doppelt so häufig übergewichtig sind als Kinder in wohlhabenden Gegenden. Auch regional zeigen sich deutlich Unterschiede, denn im Västernorrland und in Härjedalen sind 16 Prozent der Vierjährigen sehr stark übergewichtig, während es sich in Skåne (Schonen) nur um zehn Prozent handelt. Dass das Übergewicht allgemein von der sozialen Schicht abhängt, ist seit langem bekannt, nicht jedoch wie es zu einem Unterschied innerhalb der Regionen Schwedens kommen kann.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, september 03, 2018

Nachrichten, 3. September 2018

Schweden - Politik
Nur eine Woche vor den Wahlen in Schweden verspricht Annie Lööf, die Vorsitzende der Zentrumspartei, bei einem Wahlgewinn am 9. September, dafür zu sorgen, dass 6,4 Milliarden dafür ausgegeben werden um in allen Ämtern Schwedens Frauen und Männern den gleichen Lohn bezahlen zu können. Wie Lööf das Versprechen einhalten kann, ist allerdings ungewiss, da die Partei weniger als zehn Prozent Wähler hinter sich hat und Lohnabsprachen zwischen Arbeitgeberverbänden und Arbeitnehmerverbänden ausgehandelt werden müssen, also keine politische Entscheidung sein können.

Schweden - Arbeitsmarkt
Der Personalmangel im Krankendienst ist in Schweden mittlerweile in den 21 Regionen des Landes so hoch, dass man bis 2026 auf jeden Fall zusätzliche 120.000 Arbeitskräfte benötigt, weitaus mehr als überhaupt ausgebildet werden können. Als zusätzliches Problem muss man hierbei sehen, dass die Bevölkerung ständig wächst und auch immer älter wird, die Anforderungen an das Personal sich also zudem verändern werden. Bisher hat keine Partei Schwedens einen Plan wie diese Situation gemeistert werden kann und die Krankenhäuser werden angehalten weiterhin zu sparen, also Personal zu entlassen.

Schweden - Ernährung/Wirtschaft
Der Wassermangel im Sommer führte nun dazu, dass in Schweden weitaus weniger Gurken angeboten werden als die vergangenen Jahre und sich die Preise daher innerhalb eines Jahres vervierfachten. Gegenwärtig kostet ein Kilo Gurken zwischen 55 und 80 Kronen, was sich allerdings nicht auf die Nachfrage auswirkt. Etwa gleichzeitig ging in den Geschäften Schwedens das Schokoladenpulver Oboy zu Ende, da der Hersteller die Produktion umstellt. Da jedoch die Liebhaber des Getränks nicht darauf verzichten wollen, wird nun jedes Paket für bis zu über 1000 Kronen über Internet angeboten, und verkauft. Hierbei ist die Preissteigerung allerdings weitaus höher als nur 400 Prozent, denn offiziell kostet ein Kilogramm des Pulvers nur knapp 70 Kronen.

Schweden - Jagd/Umwelt
Heute beginnt die Elchjagd in den vier nördlichsten Provinzen Schwedens, wobei die Jäger dort offiziell rund 45.000 Elche erlegen dürfen. Erstmals sind die Jäger jedoch beunruhigt darüber, dass die Elchjagd vorzeitig abgebrochen werden müsse, da man gegenwärtig nicht weiß wie viele Jungtiere dieses Jahr überlebten und wie der schneereiche Winter und die Trockenheit im Sommer auf die Elchpopulation wirkten. Erst wenn die Jagd begonnen hat und die Jäger eine Rückmeldung über den Elchbestand liefern, können endgültige Entscheidungen gefällt werden. Damit die verbleibenden Tiere den kommenden Winter überleben können, rufen die Jäger auch alle Gartenbesitzer auf ihre nicht benutzten Äpfel den Elchen zu schenken.

Schweden - Gesellschaft/Umwelt
Nachdem 31 der 51 Samendörfer Schwedens bedeutend von den Waldbränden des vergangenen Sommers betroffen sind, suchen diese nun um eine dringende Unterstützung in Höhe von 60 Millionen Kronen an, da die Kosten für die Rentierhaltung nach den Bränden sehr stark in die Höhe gingen. An zahlreichen abgebrannten Stellen werden die Rentiere diesen Winter keinerlei Futter finden, müssen also mit Heu und Silofutter ernährt werden. Unbekannt ist auch wie sich die Rene in den zerstörten Gebieten verhalten werden, da gerade Rentiere durch regelmäßige Handlungen geprägt sind.

Schweden - Gesellschaft/Umwelt
Nach zwei Studien der Jahre 2014 und 2017 benutzen die Frauen in Umeå weitaus häufiger Fahrräder und öffentliche Verkehrsmittel als Männer, auch um zur Arbeit zu kommen. Genau genommen greifen doppelt so viele Frauen bei der Wahl eines Verkehrsmittels zu einer umweltfreundlichen Lösung, während die Mehrheit der Männer das Auto bevorzugt. Das Ziel der Stadt ist, dass ab 2022 mindestens 65 Prozent der Bewohner ein umweltfreundliches Beförderungsmittel benutzt, eine Zahl, die schon heute erreicht wäre, wenn die Männer ebenso oft auf das Auto verzichten würden wie die Frauen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, september 02, 2018

Nachrichten, 2. September 2018

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung plant die juristische Geschlechtsänderung für öffentliche Dokumente zu vereinfachen, so dass jede Person selbst angeben kann wie sie im Pass figurieren will, männlich, weiblich oder geschlechtsneutral, und dies auch ohne einen medizinischen Eingriff nachweisen zu müssen. Statt in Kindergärten und Schulen mehr auf die Gleichstellung hinzuarbeiten und die Toleranzschwelle der Bevölkerung zu erhöhen, will die Regierung auf Formalismus setzen und damit weltweit führend werden. Das Gesetz, das, bei einem Wahlerfolg des linken Blocks am 9. September, zum Juli 2019 umgesetzt werden soll, wird den Betroffenen im täglichen Leben allerdings sehr wenig helfen.

Schweden - Ausbildung
Obwohl die religiöse Privatschule Hällbergskolan in Ljungskile als idyllische Schule mit guten Leistungen gilt, zeigen nun Journalisten der Göteborgs-Posten nun ein völlig anderes Bild, denn mindestens acht ehemalige Schüler haben einen Selbstmordversuch hinter sich und die gleiche Menge hat während der Schulzeit an Selbstmord gedacht. Gleichzeitig üben Lehrer einen psychischen Druck auf Schüler aus damit diese aktiv in der religiösen Versammlung teilnehmen, was nach dem schwedischen Schulgesetz grundsätzlich verboten ist. Nach Zeugen wurde Schülern dabei schockartig auch die Angst vor dem Teufel beigebracht. Der Direktor der Schule, der alle Anlagen zurückwies, verließ die Schule nur wenige Tage bevor der Artikel veröffentlicht wurde.

Schweden/Göteborg - Immobilien
Wenn es nach dem Göteborger Stadtrat und den Stadtplanern geht, so wird sich die Skyline Göteborgs in den kommenden Jahr sehr deutlich verändern, denn keine Stadt im Norden plant so viele Hochhäuser wie Göteborg, mehrere mit 30 Stockwerken, und das höchste wird mit einer Höhe von 245 Meters auch das höchste Haus Skandinaviens werden. Prestige wird in Göteborg weit über die Bedürftigkeit gestellt, denn keines der neuen Gebäude wird für Normalverdiener oder kleinere Firmen finanziell interessant sein. Ziel der Gebäude ist vielmehr Göteborg den Eindruck einer Finanzstadt wie London oder Paris zu verleihen, auch wenn die Größe der Stadt weit hinter jener der Vorbilder liegt.

Schweden - Recht
Seit dem 1. September dürfen Kurzkredite in Schweden nur noch nach der Prüfung der Kreditwürdigkeit und bei begrenzten Zinsen vergeben werden, was den Wucher, der in diesem Bereich katastrophale Folgen zeigte, begrenzen soll. Seit gestern darf die geforderte Rückzahlung (inklusive Bearbeitungskosten und ähnlichem) nicht mehr höher liegen als 100 Prozent über dem vergebenen Kredit und der Jahreszinssatz darf nicht mehr höher als 39,5 Prozent sein. Bei telefonischer Kreditvergabe ist zudem die schriftliche Einverständniserklärung des Kreditnehmers vorgeschrieben. Allerdings kann dieses Gesetz die Probleme für Kreditnehmer nur abmindern, nicht verhindern, da nur jene Personen zu diesen Krediten greifen, die von einer Bank keinerlei Kredit erhalten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

lördag, september 01, 2018

Nachrichten, 1. September 2018

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung will, nachdem der Verkauf von Mietverträgen bereits strafbar ist, nun auch den Kauf von Mietverträgen kriminalisieren und nicht nur mit Gefängnis bestrafen, sondern dabei auch den Mietvertrag aufheben. Auf diese Wiese soll der Markt von Mietwohnungen weitgehend gesetzlich geregelt werden. Auch das unerlaubte Untervermieten von Wohnungen, auch im Stil von Airbnb, soll nach den Sozialdemokraten und Grünen in Zukunft bestraft werden, was vor allem Airbnb in Schweden nahezu unmöglich machen wird, da Baugenossenschaften und Vermieter eine Untermiete in der Regel grundsätzlich ablehnen, jede Untermiete daher strafbar wird.

Schweden - Politik/Umwelt
Annie Lööf, die Vorsitzende der Zentrumspartei, will bei einem Wahlgewinn des bürgerlichen Blocks im September für ein Gesetz sorgen, nach dem alle Gemeinden, Regionen und staatliche Ämter ab 2020 nur noch umweltfreundliche Fahrzeuge kaufen oder leasen dürfen, da nur ein gutes politisches Vorbild auch bei Privatpersonen einen Erfolg zeigen kann. Gegenwärtig verfügen nur sieben Gemeinden des Landes zu etwa 90 Prozent über umweltfreundliche Fahrzeuge, bei der Regierung und den Regionen setzt man sogar nahezu ausschließlich auf Diesel und Benzin.

Schweden - Politik/Umwelt
Auch wenn nach den zahlreichen Waldbränden und der extremen Trockenheit im Sommer alle Parteien vor den Wahlen das Wort Umweltschutz in den Mund nehmen, zeigt eine Analyse von Journalisten des Staatsfunks Sveriges Radio, dass sämtliche bürgerlichen Parteien, und noch deutlicher die Sverigedemokraterna, das Budget zum Schutz von gefährdeter Natur mindestens halbieren und den Strandschutz nahezu vollständig aufgeben wollen. Sollte der rechte Block am 9. September die Wahl gewinnen, so dürften kaum noch Schutzgebiete in Schweden entstehen und die Ausrottung gefährdeter Tiere und Pflanzen mit einem großen Schritt vorangehen.

Schweden - Arbeitswelt
Seit 2017 hat bereits jeder zehnte Staatsanwalt seinen Beruf aufgegeben, weil er der Arbeitsbelastung nicht mehr gewachsen war und weitere 100 der 950 noch existierenden Staatsanwälte wollen ihren Beruf ebenfalls an den Nagel hängen, sollte die Regierung dem Amt kein höheres Budget zusprechen um mehr Personal einstellen zu können. Noch nie gab es in Schweden so wenige Staatsanwälte wie heute, und dies in einer Zeit in der die Kriminalität zu immer ausgeklügelten Methoden greift, die von den Staatsanwälten modernste Kenntnisse fordern und sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Kurz vor der Wahl versprechen nun zwar alle Politiker mehr Polizisten auszubilden und einzustellen, verschweigen jedoch, dass dies ohne Staatsanwälte kaum zum erwünschten Erfolg führen kann.

Schweden - Arbeitswelt
Nachdem die A-Kassan, das Amt für Arbeitslosengeld, seine Bestimmungen änderte ohne dies mit dem Arbeitsamt abzusprechen, riskieren tausende von Arbeitslosen nun ihre Unterstützung zu verlieren und Sozialhilfe beantragen zu müssen. Betroffen können davon rund 150.000 Schweden sein, die mit Regierungsunterstützung angestellte sind, nur einen zeitbegrenzten Arbeitsvertrag haben oder zur Zeit eine neue Arbeitsstelle suchen und den bisherigen Vertrag gekündigt haben. Vor allem für Personen, deren Gehalt teilweise durch eine Regierungsmaßnahme bezahlt wird und die auf diese Weise eine Arbeit suchen, stehen sogar vor einer aussichtslosen Situation, denn um von der Regierung Geld zu erhalten, muss man im Arbeitsamt eingeschrieben sein, um jedoch Arbeitslosengeld zu erhalten darf man, nach der neuen Regelung, keinerlei Beschäftigung nachgehen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, augusti 31, 2018

Nachrichten, 31. August 2018

Schweden - Politik
Zum dritten Mal erhält nun die schwedische Zentrumspartei den unwillkommenen Umweltpreis Greenwashpriset, der jedes Jahr von den Jordens Vännern (Freunden der Erde) vergeben wird. Als Argument nennt die Organisation dass die Zentrumspartei falsche Informationen über grünen Treibstoff bei Flugzeugen verbreite. Die Partei, die bei der Vergabe der letzten beiden Preise nicht anwesend war um den Preis entgegenzunehmen, kritisiert die Entscheidung, da ihr Vorschlag zwischen zwei- und fünfmal mehr Nutzen für die Umwelt bringe als die Flugsteuer, die die Grünen durchsetzten. Die Vergabe des diesjährigen Negativ-Preises ist umstritten, da die Jordens Vätter den Grünen nahe stehen und die Zentrumspartei die einzige bürgerliche Partei mit klaren Umweltplänen ist.

Schweden - Politik
Nachdem kurz vor den Reichstagswahlen in der Presse deutlich gezeigt wurde, dass das aktuelle LSS, das Gesetz, das Behinderten das Recht für einen persönlichen Assistenten gibt, wenn diese einen echten Bedarf haben, nicht funktioniert, da die Ämter entschieden haben, dass das Selbständige Atmen oder die Ernährung mit Hilfe einer Sonde nicht als Grundbedürfnisse gelten, haben sich nun auch die Sozialdemokraten, die für die negative Auswirkung verantwortlich sind, bereit erklärt das Gesetz LSS den Wünschen der bürgerlichen Parteien und der Grünen anzupassen und auch in diesen Fällen die Verantwortung nicht den Eltern und Gemeinden aufzulasten, sondern persönliche Assistenten zuzulassen. Allerdings warnen die Sozialdemokraten davor, dass die Gesetzesänderung langwierig sein kann und kaum vor Mitte nächsten Jahres dem Reichstag vorgelegt werden könne.

Schweden - Landwirtschaft
Die ursprünglich nordische Milchkooperative Arla hat sich entschieden den gesamten Gewinn des Jahres 2018 an seine Mitglieder auszubezahlen, als Kompensation für die Einbussen durch den heißen und trockenen Sommer. Knapp über 11.000 Landwirte in sieben Ländern erhalten daher insgesamt rund drei Milliarden Kronen ausbezahlt, was pro Landwirt etwa 26.000 Kronen entspricht. In Schweden hat Arla 2780 Teilhaber, die restlichen Mitglieder findet man in Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden. Normalerweise verteilt Arla nur einen Teil des Gewinnes an die der Kooperative angeschlossenen Landwirte aus.

Schweden - Verkehr
Als die schwedische Polizei in Stockholm an einer gefährlichen Kreuzung stand, ertappte sie innerhalb von nur 25 Minuten 20 Fahrradfahrer, die bei Rot über die Kreuzung fuhren und dabei nicht nur ein Verkehrsvergehen begingen, sondern auch ihr Leben riskierten. Da der Strafzettel hierfür bei 1500 Kronen liegt, werden sich die Betroffenen in Zukunft vermutlich überlegen, ob das Risiko tatsächlich so viel Geld und das Leben wert ist, oder ob es sinnvoller ist zwei Minuten auf das Umschlagen der Ampel zu warten.

Schweden - Gesellschaft
Eine Meinungsumfrage des Instituts Sifo, die im Auftrag der Organisation IQ, einem Subunternehmen der Systembolaget, durchgeführt wurde, zeigt deutlich, dass vor allem Schweden zwischen 35 und 65 Jahren Jahren im Urlaub verstärkt zum Alkohol greifen, denn 20 Prozent dieser Gruppe gab an während des Urlaubs täglich Alkohol getrunken zu haben und 36 Prozent gaben zu mindestens jeden zweiten Tag zum Alkohol gegriffen zu haben. 58 Prozent aller Befragten antworteten dass sie im Urlaub mehr Alkohol trinken als zu anderen Zeiten. Die Umfrage ist allerdings nicht wissenschaftlich zu betrachten, da die befragten Altersgruppen nicht gleichmäßig verteilt waren und nur nach Alkohol gefragt wurde, jedoch kein Unterschied zwischen Bier, Wein und Schnaps gemacht wurde.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, augusti 30, 2018

Nachrichten, 30. August 2018

Schweden - Politik
Als  Jan Björklund, der Vorsitzende der Liberalen, von der Presse danach gefragt wurde ob er eine Regierung zusammen mit den Sozialdemokraten sehen kann, war deutlich, dass er dies nicht ausschließen will, auch wenn es nicht seine erste Wahl sei, allerdings unter der Voraussetzung, dass er auf keinen Fall mit den Linken zusammenarbeiten müsse. Ansonsten will Björklund den Militärhaushalt verdoppeln, Einkommen von über 38.000 Kronen mit geringeren Steuern versehen und mehr private Unternehmen im Schul-, Gesundheits und Pflegebereich sehen, was im Grunde jede Zusammenarbeit mit den Sozialdemokraten unmöglich machen müsste.

Schweden - Politik
Die christdemokratische Politikerin Sara Skyttedal, die sich vor einigen Jahren, gemeinsam mit Ebba Busch Thor in Israel vor einem Militärfahrzeug fotografieren ließ und damit starke Aufmerksamkeit erregte, geht nun hart gegen alle Personen vor, die Fotos von ihr, die problemlos auf Internet zu finden sind, auf den sozialen Medien teilen. Allein ein Retweet eines Fotos hat zur Folge, dass Skyttedal eine Rechnung in Höhe von 8000 Kronen verschickt, damit ihr Recht auf ihre Fotos garantiert sei. Auch wenn eine Rechnung als solches juristisch berechtigt ist, wenn auch nicht in dieser Höhe, zeigt sie damit sehr deutlich wie sie zur christlichen Mitmenschlichkeit und Offenheit steht sobald es ihre Person betrifft.

Schweden - Politik/Wirtschaft
Das Wahlversprechen der Sozialdemokraten, Eltern mit Kindern zwischen 4 und 16 Jahren eine zusätzliche Woche zu Hause zu schenken, scheint sehr wenig durchdacht zu sein, denn die Partei kann die veranschlagten Kosten von 5,4 Milliarden nicht konkret belegen. Hinzu kommt, dass die schwedische Wirtschaft nun davon spricht, dass dieser Vorschlag die Wirtschaft mit Zusatzkosten in Höhe von rund 33 Milliarden Kronen belasten kann, ebenfalls ohne die Zahlen klar belegen zu können. Aber selbst wenn man bei der Wirtschaft zu hohe Zahlen erwarten kann, so wird die Idee der Sozialdemokraten die Wirtschaft auf jeden Fall 20 Milliarden Kronen kosten, mehr als viele kleinere und mittlere Unternehmen verkraften können.

Schweden - Verkehr
Der Erfolg von sogenannten ökologischen Elektrofahrrädern, deren Herstellung und Entsorgung eine hohe Umweltbelastung darstellt, führte im vergangenen Jahr dazu, dass sich sowohl in Stockholm als auch in Göteborg die Zahl der Unfälle mit Fahrrädern, vor allem Unfälle in denen keine anderen Verkehrsteilnehmer beteiligt waren, stark nach oben ging. Die Hauptursache dabei ist, dass Elektrofahrräder relativ hohe Geschwindigkeiten erreichen, denen viele Fahrradfahrer nicht gewachsen sind. Jedes Schlagloch und jedes Ausweichmanöver kann daher zur Gefahr für den Fahrradfahrer werden.

Schweden - Verkehr/Wirtschaft
Die Forschungsabteilung der EU widerspricht mit seinen Aussagen zur Entwicklung des Flugverkehrs der Theorie der Grünen Schwedens, die eine Flugsteuer als Abschreckung vom Luftverkehr sehen, denn nach den Forschers richtet sich der Flugzeugbau mehr und mehr auf Hybridflugzeuge und elektrisch betriebene Flugzeuge ein und sie sehen bis 2030 einen umweltneutralen Flugverkehr, der dann eine noch größere Bedeutung haben wird als heute, da sich insbesondere der Transport von Passagieren und Fracht innerhalb Europas mehr und mehr auf die Luft verlagern wird. Der Vorteil der neuen Techniken sei auch, dass mehr kleinere Flugzeuge eingesetzt werden können, die dann auf kleineren Flugplätzen landen können und damit ländliche Gegenden zugänglicher machen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, augusti 29, 2018

Nachrichten, 29. August 2018

Schweden - Politik
Die Schwedendemokraten hoffen nach der kommenden Wahl im September in 155 der 290 schwedischen Gemeinden das Zünglein an der Waage zu sein und damit die Politik in diesen Gemeinden maßgeblich zu beeinflussen. Da die politische Lage in sehr vielen Gemeinden des Landes sehr unsicher ist, da immer mehr Bürger mit der aktuellen Führung ihrer Gemeinden nicht mehr einverstanden sind, da dort wenig für Schulen, Kranke, Behinderte, Pensionäre und andere Gruppen mehr getan wird, könnte die Rechnung der Sverigedemokraterna aufgehen, zumal schon heute einige Gemeinden ganz offen mit der nationalistischen Partei zusammenarbeiten.

Schweden - Politik
Die letzte Meinungsumfrage des Instituts Sifo vor den Wahlen am 9. September zeigt sehr deutlich, dass weder der linke, noch der rechte Block eine Mehrheit im Reichstag erringen wird, zumal die Sverigedemokraterna mit einer Wählerunterstützung von 19 Prozent voraussichtlich die zweitgrößte Parte Schwedens sein werden. Eine sehr wichtige Rolle werden bei der kommenden Regierungsbilden die Linken und die Zentrumspartei spielen, die beide jeweils über neun Prozent an Wählern hinter sich vereinen und beide nicht voll hinter der Partei ihrer politischen Blöcke stehen.

Schweden - Politik
Nur wenige Tage vor den Reichstagswahlen wollen die Sozialdemokraten noch Familien mit Kindern zwischen 4 und 16 Jahren auf ihre Seite ziehen, indem sie diesen bei einer Wiederwahl eine freie Woche zusätzlich für ihre Kinder anbieten, da dies immerhin knapp eine Millionen Wähler betrifft. Nach Stefan Löfven, dem aktuellen Ministerpräsidenten Schwedens, soll dies den Familien mehr Eigenzeit bieten, wobei die hohe Ausgabe, nach Löfven, auf Grund der Hochkonjunktur während der kommenden vier Jahre kaum ein Problem bieten. Die Arbeitgeber sehen dieses Angebot allerdings weniger positiv, da damit, in einer Zeit mit einem Mangel an Arbeitskräften, diese Kräfte noch seltener zur Verfügung stehen werden. Die Grünen und die Linken sehen das Versprechen als ersten Schritt in eine kürzere Arbeitszeit und begrüßen daher den Vorschlag.

Schweden - Gesundheit
Nach einer Umfrage von Journalisten des schwedischen Staatsfernsehens SVT sucht nahezu jede Gesundheitszentrale Schwedens dringend mindestens einen Arzt, was bedeutet, dass rund 1500 ausgebildete Ärzte unmittelbar einen Arbeitsvertrag bekommen könnten, wenn es diese Ärzte in Schweden gäbe. Nachdem jedoch bereits jeder fünfte Arzt Schwedens entweder nur als Aushilfsarzt tätig ist oder aber einen Vertrag mit einer Firma für Leiharbeit hat, da diese besser bezahlen und eine nahezu stressfreie Arbeit anbieten, bleibt der Ärztemangel noch über Jahre hinweg erhalten.

Schweden - Gesellschaft
In sehr vielen Schulen Schwedens fehlen zum Schulbeginn insbesondere weibliche Schüler. Allein in der Gemeinde Linköping blieben bisher 39 Stühle in den verschiedenen Klassen leer, zu 17 im vergangenen Jahr. In der Regel kehrten die Kinder und Jugendlichen von einer Urlaubsreise in die Heimat nicht mit ihren Eltern zurück nach Schweden, was sehr deutlich auf Zwangsehen schließen lässt. Können die Eltern die Abwesenheit ihrer Kinder gegenüber der Schule nicht erklären oder eine baldige Rückkehr garantieren, so schaltet sich das Sozialamt ein, was indes nur in sehr wenigen Fällen zu einer späteren Anklage führt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

tisdag, augusti 28, 2018

Nachrichten, 28. August 2018

Schweden - Politik
Während die meisten schwedischen Parteien auf lokalem Niveau bereits vor den Wahlen versprechen nicht mit den Sverigedemokraterna zu regieren, sind die Lokalpolitiker der Moderaterna einer völlig anderen Meinung, denn hier findet man nur 31 Prozent der Lokalpolitiker, die auch in Zukunft keine Einigung und Unterstützung mit der nationalistischen Partei suchen oder eine Zusammenarbeit akzeptieren werden. Für die Sverigedemokraterna bedeutet dies eine erste Öffnung zur Anerkennung als Partei und einen Weg zur nationalen Politik. Die Frage ist daher nur noch wie die Wähler der Moderaten zu dieser Aussage stehen.

Schweden - Politik
Die Grünen Schwedens wollen sich bei einem Wahlgewinn im September deutlich dafür einsetzen, dass in Schweden ab 2023 kein einziges Fahrzeug mehr gebaut wird, das nur mit Benzin oder Diesel betrieben wird. Die Partei will ein Gesetz schaffen nach dem ab 2023 jedes neue Auto auch mit alternativen Treibstoffen betrieben werden kann. Ab 2030 soll es dann auch unmöglich sein noch fossile Treibstoffe in Schweden zu kaufen. Alle konkreten Entscheidungen zu diesem Punkt sollen noch während der kommenden Regierungsperiode getroffen werden.

Schweden - Arbeitsmarkt
Auf Grund des enormen Lehrermangels in Schweden haben einige Regionen Schwedens die Löhne für Lehrer bedeutend angehoben, insbesondere für Lehrer mit höherer Kompetenz, die auch bei der praktischen Ausbildung anderer Lehrer der Schule beteiligt sind. Die Folge davon ist allerdings, dass die Universitäten nun immer mehr Dozenten in der Ausbildung von Lehrern verlieren, da sich diese, aus finanziellen Gründen, als Grundschullehrer bewerben und damit, insbesondere in Stockholm, eine Gehaltserhöhung von bis zu 20 Prozent erhalten können, also rund 10.000 Kronen mehr pro Monat verdienen als als Dozenten.

Schweden - Umwelt/Ernährung
Bereits seit Sommer verwenden mehrere Lebensmittelhändler Schwedens, die Fliegen von ihren Lebensmittel fernhalten wollen, ein holländisches Produkt, das in Schweden keine Zulassung hat und bei Kunden auch zu Nebeneffekten wie Augenirritationen und trockener Haut führen können. Nachdem das schwedische Chemikalienamt mit dieser Information an die Öffentlichkeit ging, haben die meisten Händler das Produkt entfernt, riskieren jedoch, wenn eine Nachlässigkeit nachgewiesen werden kann, dennoch eine Strafe. Nach der Chemikalieninspektion ist es sehr wahrscheinlich, dass das holländische Unternehmen das Produkt nun vom schwedischen Markt zurückziehen wird.

Schweden - Verkehr
Schwedische Jäger, die nach einem Wildunfall von der Polizei kontaktiert werden um die Tiere, je nach Situation, zu töten, vom Straßenrand zu entfernen oder sich zu versichern, dass die Tiere keinerlei bleibenden Schäden haben, beklagen sich immer häufiger über rücksichtslose Autofahrer, die diese Arbeit zu einer Gefahr werden lassen. Obwohl diese Jäger gelbe Leuchtwesten tragen und an den Unfallstellen Schilder aufstellen, halten es die meisten Autofahrer für unsinnig dort auch nur den Fuß vom Gaspedal zu nehmen.

Schweden - Gesellschaft
Nach den Zahlen des Statistischen Amts Schwedens steigt wie Verschuldung der schwedischen Haushalte weiterhin an, wenn auch in einem etwas ruhigeren Takt. Dennoch gilt diese Entwicklung als extrem beunruhigend, da sich die Haushalte ständig weitaus mehr Geld leihen als sie über ihre Einkommen zurückbezahlen können. Allein im Juli des Jahres stieg die Verschuldung der schwedischen Haushalte, aufs Jahr umgerechnet, um 6,2 Prozent. Gegenwärtig hat die schwedische Bevölkerung von zehn Millionen Personen Schulden in einer Rekordhöhe von 3927 Milliarden Kronen, pro Person, unabhängig des Alters, also knapp vier Millionen Kronen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, augusti 27, 2018

Nachrichten, 27. August 2018

Schweden - Wirtschaft
Seit zwei Risikokapitalunternehmen die Mehrheit der schwedischen Tierkliniken übernommen haben, sind nicht nur die Umsätze der Tierkliniken und Veterinäre um über 30 Prozent gestiegen, sondern auch die Preise für die Kunden haben sich deutlich erhöht, da der höhere Umsatz nur über Preiserhöhungen erreicht werden konnte. Gleichzeitig übertragen sich diese höheren Kosten auf die Tierversicherungen, die nun nicht nur hohe Eigenleistungen fordern, sonder zudem Risikotiere, zum Beispiel ältere Tiere, nicht mehr versichern. Sollte diese Entwicklung fortsetzen, so wird die schwedische Bevölkerung in Zukunft weitgehend auf Haustiere verzichten müssen. Das Verbraucheramt fordert daher dringend ein Gesetz, das diese Entwicklung zumindest aufhält.

Schweden - Ausbildung
Nachdem Betrüger bei den beiden jährlichen Hochschulprüfungen zu immer höherer Technologie greifen, will die schwedische Regierung nun überprüfen ob es möglich sei jeden Prüfling vor dem Zugang zu den Prüfungslokalen einer Leibesvisitation zu unterziehen. Ein Untersuchungsausschuss soll nun prüfen, ob dieser Betrug stark genug sei um eine Leibesvisitation auf legale Weise durchzuführen. Gleichzeitig soll der Ausschuss auch einen Vorschlag ausarbeiten nach dem Personen, die einen Betrug bei den Prüfungen auffliegen lassen, unter den Persönlichkeitsschutz fallen, deren Namen also nicht öffentlich bekannt gegeben werden.

Schweden - Wissenschaft
Eine Studie der Stockholmer Universität, die in der Zeitschrift Current Biology veröffentlicht wurde, belegt, dass die Wikinger bei weitem nicht so nationalistisch waren wie ihnen von rechten Gruppierungen angedichtet wird, denn die ursprünglichen Einwohner von Sigtuna, einer der ältesten Städte Schwedens, bestand zur Hälfte aus Immigranten. Auch wenn die Mehrheit unter ihnen nur aus den Nachbarländern Norwegen und Dänemark kamen, so konnten auch Einwanderer aus der Ukraine, Litauen und Zentraleuropa nachgewiesen werden. Selbst wenn man davon ausgehen muss, dass es sich bei einem Teil dieser Einwanderer um Sklaven handelte, die ihren Aufenthaltsort kaum selbst wählten, so ist es ausgeschlossen, dass es sich dabei um die Hälfte der Bewohner gehandelt habe.

Schweden - Gesellschaft/Kriminalität
Nach der Station Blekinge des staatlichen Rundfunks Sveriges Radio ist es gegenwärtig kein Problem für Politiker Stimmer über die sozialen Medien zu erwerben, denn dort werden Wahlstimmen gegenwärtig für 1000 Kronen angeboten. Auch wenn dies mit Gefängnis von bis zu sechs Monaten bestraft werden kann, scheint der Stimmenverkauf ein beträchtliches Ausmaß angenommen zu haben. Wie weit allerdings der Kauf von Stimmen landesweit verbreitet ist, ist bisher unbekannt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin