lördag, oktober 21, 2017

Nachrichten, 21. Oktober 2017

Schweden - Politik
Ebba Busch Thor, die Vorsitzende der schwedischen Christdemokraten, steckt, wie schon ihr Vorgänger, vor dem Problem, dass die Partei nicht mehr über genügend Wähler verfügt um bei den kommenden Parlamentswahlen noch den Sprung ins Parlament zu machen. Um dies zu ändern, will sie nun den Lehrern wieder mehr Autorität geben, die Familie in das Zentrum der Gesellschaft stellen und sich wieder für die Schaffung eines Wohlfahrtstaats einsetzen, in dem auch ältere Personen Platz in einem Alters- oder Pflegeheim finden können, eine Politik, mit der schon ihr Vorgänger scheiterte.

Schweden - Politik/Kriminalität
16 Angestellte des schwedischen Straßenverkehrsamts wurden nun wegen Bestechung angezeigt, da sie während einer Ausbildung beim Unternehmen Labcenter wertvolle Geschenke des Unternehmens akzeptierten, unter anderem Computer, Ipads und Smartphones, die sie nicht nur an der Arbeitsstelle, sondern auch zu Hause benutzten, obwohl die Annahme entsprechender Geschenke Angestellten des öffentlichen Dienstes grundsätzlich verboten ist. Die nachgewiesene Bestechung erfolgte von 2013 bis 2016.

Schweden - Ausbildung
Die SFI-Kurse, die Einwanderern in Schweden die Sprache des Landes auf freiwilliger Basis beibringen sollen, wollen in der Ausbildung in Zukunft auch auf sechs klassische schwedische Filme zurückgreifen um den Einwanderern nicht nur bei der Erweiterung des Wortschatzes zu helfen, sondern um ihnen auch die schwedische Mentalität näher zu bringen. Ob die Wahl der Filme wirklich gelungen ist, sei dahingestellt, denn alle diese Filme zeigen ein ironisches und sehr verzerrtes Bild der schwedischen Gesellschaft. Filme wie Sällskapsresan, Mitt liv som Hund oder Adam & Eva können, ohne sehr viel Erklärungen, kaum die Gesellschaft Schwedens erklären.

Schweden - Ausbildung/Politik
Nachdem während der letzten Wochen immer häufiger aufgedeckt wurde dass es zu wenige Dolmetscher für die Menge an Immigranten gibt und oft Kinder für ihre Eltern dolmetschen müssen, will die Regierung nun Universitäten und Ausbildungszentren mehr Geld zur Verfügung stellen. Allerdings will die Regierung auch die verschiedenen Ämter dazu animieren die vorhandenen Dolmetscher sinnvoller einzusetzen, und nicht alle Anfragen zwischen 10 Uhr und 15 Uhr zu legen. Für welche Sprachausbildungen die versprochenen Gelder eingesetzt werden sollen, wird Universitäten und Ausbildungszentren überlassen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, oktober 20, 2017

Nachrichten, 20. Oktober 2017

Schweden - Politik
Eine Gruppe moderater Reichstagspolitiker setzt sich dafür ein militärische Stärken in den Vororten Stockholms einzusetzen in denen die Bandenkriminalität besonders hoch ist. Nach Meinung dieser Politiker kann das Militär die existierenden Probleme in diesen Vororten auf optimale Weise beseitigen, insbesondere wenn man dafür UN-Einheiten nimmt, die auch für diese Art von Einsatz ausgebildet wurden, wenn auch in Kriegsgebieten. Dieser Vorschlag ist allerdings nur die Folge einer Reihe von Maßnahmen, die bisher alle scheiterten.

Schweden - Politik/Gesundheit
Auch wenn das Lebensalter der Schweden im statistischen Durchschnitt permanent ansteigt, so zeigt eine Studie der Universität Stockholm sehr deutlich, dass dies nicht für die gesamte Gesellschaft gilt, denn während die reichste Schicht an der Spitze dieser Liste liegt, steigt das Lebensalter der ärmeren Schicht in weitaus bescheidener Weise. Und Frauen, die nur eine Minimalrente erhalten, werden noch heute nicht älter als in den 80er Jahren, da jede Regierung des Landes diese Minorität vernachlässigt, trotz den Versprechen für eine soziale Gerechtigkeit zu arbeiten.

Schweden - Ausbildung
Mittlerweile können knapp 20 Prozent der Schüler der neunten Klasse anschließend kein Gymnasium besuchen, da die Leistungen nicht ausreichen, nahezu 15 Prozent mehr als in den 90er Jahren. Als Hauptursache kann man die steigende Segregation und die freie Schulwahl nennen, denn Schüler rein schwedischer Herkunft wählen nahezu ausschließlich Schulen ohne Ausländeranteil, während Immigranten hauptsächlich in Stadtteilen mit hohem Ausländeranteil wohnen und dort zur Schule gehen. Gerade diese Schulen drücken das Durchschnittsergebnis nach unter, denn während in "besseren" Privatschulen nur etwa 7 Prozent der Schüler die Leistung nicht erreichen, sind es in "schlechten" staatlichen Schulen bis zu 40 Prozent.

Schweden - Gesellschaft
Eine neue Studie in Schweden belegt, dass mittlerweile 100 Prozent aller Jugentlichen zwischen 12 und 25 Jahren bereits YouTube besucht haben und die jüngste Gruppe davon den Videokanal sogar täglich besucht und dort selbst nach für sie interessante Nachrichten sucht, aber auch jede Art von Beratung und Tips. Für diese jüngste Gruppe ist YouTube ein Teil des täglichen Lebens, dessen Bedeutung man nicht unterschätzen sollte.


Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, oktober 19, 2017

Nachrichten, 19. Oktober 2017

Schweden - Politik
Obwohl die Grünen in Schweden mit in der Regierung sitzen und seit Jahren auch eine grüne Politik versprechen, so weist das Naturschutzamts nun darauf hin dass das Umweltziel zum Schutz der schwedischen Wälder, das bis 2020 festgelegt war, unmöglich zu erreichen sein wird und die Schutzmaßnahmen weit hinter den von der UN festgelegten Regeln zurück liegt. Nun soll die Reichsrevision die Ursachen für diese Verspätung erforschen, damit das Ziel zumindest mit einigen Jahren Verspätung verwirklicht werden kann.

Schweden - Arbeitswelt
Obwohl das Schwedische Arbeitsamt seit 2015 mit einer hoch subventionierten Methode der Arbeitsbeschaffung für Asylanten arbeitet, zeigen die Statistiken dass weniger als die Hälfte der Teilnehmer 20 Monate nach Beginn der Ausbildung, die auch mit praktischen Einsätzen verbunden ist, zur Arbeitswelt gefunden haben. Zu bedenken ist dabei, dass sämtliche dieser Sonderausbildungen in Mangelberufen erfolgen, die Nachfrage nach Personal also vorhanden ist.

Schweden - Landwirtschaft
Nach über zehn Jahren zeigen die Landwirte Schwedens, gemäß einer Meinungsumfrage des Instituts Sifo, wieder ein Vertrauen in die Zukunft der Landwirtschaft Schwedens. Insbesondere in der Schweinezucht und der Viehhaltung zeigt die Entwicklung nun wieder nach oben, was allerdings auch mit dem steigenden Fleischkonsum der Schweden zu tun hat. Genauerer Untersuchungen zur Ursache dieser Entwicklung erfolgte bisher nicht.

Schweden - Kriminalität
Während die Anzahl der Sexualvergehen in Schweden zwischen 2005 und 2012 stabil war, hat sich die Menge der entsprechenden Anzeigen seither nahezu verdoppelt, wobei insbesondere jüngere Frauen immer häufiger über Übergriffe unterschiedlicher Art klagen. Nach dem Rat der vorbeugenden Verbrechensbekämpfung Brå wurde die Ursache für diese Entwicklung bisher nicht untersucht. Eines der Probleme dürfte jedoch auch sein dass nur eine verschwindend geringe Menge an entsprechenden Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft landen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, oktober 18, 2017

Nachrichten, 18. Oktober 2017

Schweden - Politik
Als Jimmie Åkesson, der Vorsitzende der nationalistischen Sverigedemokraterna, öffentlich behauptete dass ein Gründungsmitglied der schwedischen Christdemokraten Mitglied einer rassistischen Gruppe gewesen sei, widersprach Ebba Busch Thor unmittelbar, obwohl die Aussage Åkessons vollkommen zutrifft, nur dass man in Schweden bei keiner Partei Rassismus und Rassenbiologie als Hindernis sah um eine solide politische Arbeit zu leisten, denn, im Gegensatz zu Deutschland, sieht man in Schweden bis heute nicht die Notwendigkeit die nationalsozialistische Geschichte des Landes zu bewältigen.

Schweden - Politik
Nachdem das oberste Verwaltungsgericht festlegte dass künstliche Beatmung und Ernährung mit Hilfe einer Sonde nicht mehr das Recht für einen persönlichen Assistenten bieten, rechnet man damit, dass allein dieses Jahr die Versicherungskasse die Leistungen für etwa 500 Personen dieser Gruppen einstellen wird, was gleichzeitig bedeutet, dass das Geld, das die Versicherungskasse einspart, nun von den Gemeinden aufgebracht werden muss, eine Summe, die voraussichtlich über 1,5 Milliarden Kronen liegt. Für die Gemeindenbedeutet dies wiederum, dass sie an anderen wichtigen Stellen sparen müssen, oder ihre Bürger höher besteuern müssen.

Schweden - Politik
Nach ersten Berechnungen könnten sich die Ausgaben der Pensionsversicherung bis 2060 nahezu verdoppeln, da die Asylanten mit geringer Bildung und einem geringen Lebensverdienst während des Ruhestands die Grundkosten für Wohnung und Lebensmittel erhalten müssen, jedoch bei weitem nicht genügend Geld durch Üensionsabgaben einbezahlt haben. Auf welche Weise die Regierung die notwendigen Einnahmen gewinnen kann, ist bisher völlig unbekannt.

Schweden - Kriminalität
Nach der schwedischen Polizei geht die schwere Kriminalität des Landes vor allem deswegen nach oben, weil sich die Verbrecher besser organisieren, zusammenarbeiten, und auch über das Darknet Informationen erwerben können, die ihnen die Internet-Kriminalität vereinfacht. In vieln Fällen, wie zum Beispiel beim Drogenhandel, arbeiten die Täter oft über mehrere Grenzen hinweg sehr eng zusammen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, oktober 17, 2017

Nachrichten, 17. Oktober 2017

Schweden - Politik
Die Grünen Schwedens kritisieren die neue Flüchtlingspolitik der Moderaterna, die jeden Flüchtling bereits an der ersten Grenze zu Europa abweisen wollen, da dies gegen jede Menschlichkeit und die offizielle Flüuchtlingspolitik Europas laufe, da jeder Mensch das Recht habe im Land seiner Wahl um Asyl anzusuchen und eine individuelle Bewertung erfahren solle, was der Zwangsaufenthalt in einem sogenannten "sicheren" Land außerhalb Europas unmöglich mache.

Schweden - Politik
Nach der schwedischen Grenzpolizei wird es in den kommenden Jahren etwa 50.000 zusätzliche Flüchtlinge in Schweden geben, die zwangsweise das Land verlassen sollen, was jedoch, allein schon wegen der hohen Anzahl, vollkommen unmöglich sein wird. Hinzu kommt das Problem, dass schon heute 13.000 auszuweisende Flüchtlinge untergetaucht sind, was sich in den kommenden Jahren zu 30.000 Untergrund-Flüchtlingen entwickeln kann und eine Parallelgesellschaft bedeutenden Umfangs in Schweden entstehen lassen wird.

Schweden - Wirtschaft
Während Kochboxen in Schweden den Markt für Lebensmittel frei Haus öffnete, jedoch immer alle Zutaten zu gewissen Gerichten lieferten, geht dieser Markt in Schweden nun deutlich zurück, allerdings zu Gunsten großer Lebensmittelketten, die entweder vorgepackte Warenkartons zur Abholung bereitstellen, oder aber einen kompletten Einkauf online ermöglichen und die Waren dann zu einem gewünschten Zeitpunkt bis an die Tür bringen. Während die Kochboxen in diesem Jahr einen Rückgang von 10 Prozent verzeichnen, melden die Lebensmittelketten beim Online-Verkauf ihrer Waren ein Wachstum von 36 Prozent.

Schweden - Gesundheit
Nach mehreren schweren Problemen bei Patienten, warnen nun auch zahlreiche Oberärzte vom verstärkten Einsatz von Bereitschaftsärzten, die, auf Abruf, für verschiedene Gesundheitszentralen und Krankenhäuser arbeiten, da dies die Sicherheit der Patienten gefährde. Diese Methode führt dazu, dass Patienten bisweilen bei jedem Besuch einen anderen Arzt treffen, der dann keine neue Diagnos stellt oder die frühere Diagnose in Frage stellt, sondern sich auf den ersten untersuchenden Arzt blind verlässt und das Krankenbild eines Patienten kaum kennt oder verfolgt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, oktober 16, 2017

Nachrichten, 16. Oktober 2017

Schweden - Politik
Während des Parteikongresses der Moderaterna zeigte sich, als es um die Migrationspolitik ging, deutlich, dass auch der neue Parteiführer, Ulf Kristersson, der extrem rechten Linie seiner Vorgängerin folgt. Die Mehrheit der Wahlberechtigten wollen die Zulassung für Asylanten außerhalb Europas sehen und dabei auch die Gleichberechtigung berücksichtigt sehen, dass nämlich die gleiche Anzahl an Frauen wie an Männern akzeptiert wird, nicht, wie bisher, die Männer in der Überzahl sind.

Schweden - Wirtschaft/Umwelt
Der dänische Fernsehkanal TV2 konnte aufdecken dass das schwedische Unternehmen H&M, wie einige andere Modeketten, ungebrauchte Kleidung verbrennen statt sie für wohltätige Zwecke zu spenden, obwohl das Unternehmen Werbung für langhaltige Produkte macht. Wohltätigkeitsunternehmen hatten bereits kritisiert dass H&M für die Rückgabe von getragener Kleidung einen Preisnachlass beim Kauf von neuer Kleidung gibt, da es sinnvoller wäre diese Kleidung zum Tausch zu bieten, da der Kauf neuer Kleidung kein Zeichen von Umweltbewusstsein ist.

Schweden - Ausbildung
Da gegenwärtig sowohl ein 15-Jähriger, als auch ein 16-Jähriger eine Ausbildung als Arzt an den schwedischen Universitäten machen und bereits die Ausbildung einen engen Kontakt zu Patienten fordert, ist erneut in der Diskussion das Alter zu diesen Ausbildungen zu erhöhen, denn kaum ein Patient hat Vertrauen zu einem minderjährigen Arztstudenten, zumal diese, in ihrer Rollen, auch über schwere Krankheiten diskutieren müssen, deren Tragweite sie in diesem Alter kaum verstehen.

Schweden - Recht
Nach einem Urteil des Landgerichts Skåne/Blekinge haben sich die Gerichtsvollzieher nun dazu entschieden Pseudoschulden von 14 Firmen nicht mehr einzuziehen. Diese Firmen hätten von bereits verschuldeten Personen zusätzlich fiktive Schulden über die Gerichtsvollzieher einziehen lassen. Erst nachdem das Landgericht nun festlegte dass diese Pseudoschulden nicht mehr eingezogen werden dürfen, da sonst die tatsächlichen Gläubiger Gelder verlieren, reagieren nun auch die Gerichtsvollzieher. Allerdings hilft dies den Schuldner. Nur bedingt, denn eingetragen werden bei den Gerichtsvollzieher auch diese Pseudoschulden, was für die Schuldner bedeutende Folgen hat.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, oktober 15, 2017

Nachrichten, 15. Oktober 2017

Schweden - Politik
Auch wenn die schwedischen Gesetze schon heute jeden religiösen Einschlag im offiziellen Unterrricht verbieten und Religionsunterricht freiwillig und außerhalb der offiziellen Schulstunden stattfinden muss, brechen schon heute zahlreiche religiöse Privatschulen gegen dieses Gesetz. Kultusminister Gustav Fridolin will in diesen Fragen in Zukunft dennoch ein Stück weitergehen und auch fordern dass der gesamt Unterricht des Landes auf Gleichstellung und Einhaltung aller Menschenrechte gebaut sein muss, die Freischulen sonst die Genehmigung verlieren kann.

Schweden - Politik
Während des Parteikongresses in Örebro zeigt Ulf Kristersson, der neue Vorsitzende der Moderaterna, deutlich dass er die Partei weiter nach rechts führen will um Wähler von den Sverigedemokraterna abzuwerben. Kristersson griff Ministerpräsidenten Stefan Löfven daher auch in mehreren Punkten an, denn, nach Meinung des Politikers reichen Löfvens Ideen nicht um die Sicherheit Schwedens zu garantieren. Kristersson will daher für mehr Militär sorgen, erheblich mehr Polizei einsetzen, aber auch die Schulpolitik und die Arbeitsmarktpolitik ändern, ohne allerdings über die Finanzierung zu sprechen.

Schweden - Politik 
Nach einer neuen Meinungsumfrage des Instituts Sifo, die im Auftrag des Svenska Dagbladet erstellt wurde, hatten die Sverigedmokraterna im Oktober nur noch eine Wählerunterstützung von 15 Prozent, sind also nun nur noch die drittgrößte Partei des Landes, nach den Sozialdemokraten und den Moderatern. Dieser Rüuckgang könnte vor allem mit den negativen Nachrichten zur Partei zusammenhängen, denn mehrere Parteifrauen berichteten von einer sexistischen Parteikultur und sexuellen Übergriffen.

Schweden - Landwirtschaft/Ernährung
Obwohl 90 Prozent aller in Schweden verkauften Eier auch in Schweden produziert werden, sollen die Eier des Landes nun ein neues Zertifkat erhalten, das gegen eine aufkommende Konkurrenz aus den Nachbarländern vorbeugen soll. Nach dem neuen Zertifikat soll jedes in Schweden verkaufte Ei vom Hüuhnerhof bis zur Verpackung und dem Verbraucher vorefolgt werden, zudem aber auch garantieren, dass jedes dieses Eier salmonellenfrei ist und keinerlei Antibiotika enthält.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin