tisdag, mars 19, 2019

Nachrichten, 19. März 2019

Schweden - Politik
Nur rund jedes dritte Opfer eines Verbrechens bekommt den ihm zustehenden Schadenersatz vom Täter ausbezahlt, nachdem der Gerichtsvollzieher mit dem Einzug der Summe beauftragt war, was deutlich macht wie schwierig es für die Betroffenen ist die ihnen zustehende Summe zu erhalten, denn zahlt der Täter nicht freiwillig, muss der Gerichtsvollzieher eingeschaltet werden, kommt das Geld dann nicht, so muss sich das Opfer an die Versicherung wenden, und erst wenn alle Instanzen nicht oder zu wenig bezahlen, kann sich das Opfer an die Regierung für den Schadenersatz wenden. Eine Änderung des Systems wird von der Regierung ausgeschlossen, ohne dafür jedoch ein einleuchtendes Argument zu geben, denn die Lösung wäre, dass die Regierung die Summe direkt ausbezahlt und dann von den unterschiedlichen Instanzen zurückholt.

Schweden - Gesundheit
Obwohl in Schweden jedes Jahr mehr Personen an Rachenkrebs sterben und immer mehr Männer unter den Opfern zu finden sind, verzögert die Regierung eine Entscheidung sowohl männliche als auch weibliche Jugendliche gegen den HPV-Virus impfen zu lassen, der in sehr vielen Fällen als der Verursacher von Rachenkrebs gilt. Seit 2012 geht die Impfung gegen den HPV-Virus in das Impfprogramm von Frauen ein, nicht jedoch bei Männern, was dazu führt, dass Frauen nun weitaus besser als Männer gegen Rachenkrebs geschützt werden. Seit 2017 empfiehlt das Gesundheitsamt diese Impfung auch bei männlichen Jugendlichen einzuführen, allerdings ohne Erfolg.

Schweden - Immobilien
Nach einer kurzen Stagnation der Immobilienpreise in den schwedischen Großstädten, gehen die Zahlen von Februar und März nun wieder deutlich nach oben, insbesondere in Stockholm, Göteborg und Malmö. Während die Wohnungen nach Bostadsrätt (Genossenschaftswohnungen) in allen drei Städten im Februar um mindestens 0,5 Prozent nach oben gingen, zeigen Einzelhäuser weiterhin einen gewissen Preisverfall, was jedoch damit zusammenhängen kann, dass diese Preise bereits auf einem Rekordniveau liegen und Verkäufer und Käufer nun ein etwas stabileres Preisniveau finden müssen.

Schweden - Immobilien
Auch wenn die Regierung mit der Zentrumspartei und den Liberalen im Januar des Jahres  überein kam den Strandschutz noch deutlicher zu lockern, zeigen die Zahlen des Bauamts, dass bereits die letztere Lockerung des Strandschutzes kaum Erfolg zeigte, da dadurch in den betroffenen Gebieten kaum Anträge eingingen. 2009 hoffte man, dass in ländlichen Gebieten ein Ansturm auf Baugrundstücke am Wasser auftreten würde, dort, wo man bisher mindestens 100 Meter vom Wasser entfernt bleiben musste. Da die Grundstückspreise bei Wassernähe natürlich auch weitaus höher sind als bei einer gewissen Entfernung, werden die Interessenten natürlich vom Kauf abgehalten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, mars 18, 2019

Nachrichten, 18. März 2019

Schweden - Politik
Immer mehr Spitzenpolitiker der Liberalen sehen Nyamko Sabuni als die Nachfolgerin des aktuellen Parteivorsitzenden Jan Björklund und gehen mit dieser Aussage auch an die Öffentlichkeit. Dabei ist Sabuni auch eine Karte mit Risiko, da sie, im Gegensatz zu Björklund, ein Übereinkommen mit den Schwedendemokraten als mögliche Lösung sieht und, ihrer Meinung nach, die Politik der Sozialdemokraten für Schweden schädlicher sei als eine Zusammenarbeit mit den nationalistischen Sverigedemokraterna. Für die Sverigedemokraterna wiederum könnte es keine bessere Vorsitzende für die Liberalen geben als die in Burundi geborene Sabuni, da sie damit den Ruf der Fremdenfeindlichkeit verlieren könnten.

Schweden - Ausbildung
Nachdem immer mehr Lehrer in Schweden wegen angeblich nicht rechtlicher und diskriminierenden Handlungen gegen Schüler angezeigt werden, fordern nun die Liberalen und die Gewerkschaft der Lehrer eine Aktion von Seiten der Regierung, denn jede noch so geringe Aussage oder Handlung von Seiten eines Lehrers wird mittlerweile von Eltern und Schülern als Druckmittel benutzt um Vorteile zu erringen. Sowohl Gewerkschaften, als auch Liberale, sehen einen Unterricht nicht mehr möglich, wenn Lehrer nicht mehr respektiert werden, sondern ständig unter Drohungen arbeiten müssen.

Schweden - Medizin
In nahezu allen Krankenhäusern Schwedens in denen Ei- und Spermaspenden entgegengenommen werden können, herrscht ein Mangel an Spendern, so dass die Wartezeiten auf eine künstliche Befruchten immer länger werden, was viele Frauen, auf der Suche nach einer Befruchtung, ins Ausland drängt. Dass es in Schweden immer weniger Donatoren gibt, ist indes verständlich, da eine anonyme Spende nicht möglich ist und die entstehenden Kinder später die Adresse der Spender erhalten und diese auch aufsuchen können.

Schweden - Umwelt/Jagd
Während der letzten Jahre hat sich die Anzahl der Wölfe, und insbesondere der Welpen, halbiert, ohne dass dort sehr viele Schutzjagden zugelassen worden wären und die Lizenzjagden diese Reduktion ermöglicht hätten. Nach den Wolfsforschern Schwedens gibt es daher nur eine einzige Ursache für die geringe, und ständig geringer werdende Menge an Wölfen, nämlich die illegale Jagd durch die Jäger in Dalarna, die zu jener Gruppe an Jägern gehören, die am liebsten überhaupt keine Wölfe mehr in Schweden sehen wollen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, mars 17, 2019

Nachrichten, 17. März 2019

Schweden - Politik
Nach den Regionen und Gemeinden Schwedens reicht das Geld, das ihnen die Regierung für die Aufnahme von ohne Angehörigen angekommenen Flüchtlingen bezahlt, bei weitem nicht aus um die tatsächlichen Kosten zu decken. Insbesondere kleinere Gemeinden, die teilweise mehr dieser Kinder und Jugendlichen aufnahmen als gesetzlich vorgeschrieben war, haben dadurch erhebliche Probleme in anderen Bereichen bekommen, die nun nicht mehr finanziert werden können. Der Zusammenschluss der Gemeinden und Regionen fordert die Regierung daher auf den pauschalen Tagessatz von 750 Kronen pro Jugendlichem zwischen 18 und 20 Jahren auf 1000 Kronen zu erhöhen.

Schweden - Politik
Die Liberalen in Uppsala, gewissermaßen das Zentrum der Partei, wo auch Cecilia Wikström ihren offiziellen Wohnsitz hat, fordern die Partei auf die Politikerin wieder auf den Wahlzetteln zu den Europawahlen aufzunehmen, wenn nicht an erster Stelle, so doch zumindest an einer tieferen Position, da dann die Wähler selbst entscheiden können ob sie Wikström über die persönliche Wahl nach Brüssel schicken wollen, was letztes Mal der Fall war. Dass die Politikerin als Haupt-Nebenjob ein monatliches Zusatzeinkommen von 70.000 Kronen hat, und dafür natürlich auch in Europa zu Gunsten der beiden Unternehmen für die sie arbeitet, einwirken soll, scheint die lokale Abteilung der Liberalen nicht sonderlich zu stören.

Schweden - Politik/Wirtschaft
Der Generalgeschäftsführer des nordischen Flugunternehmens SAS hält die Idee der schwedischen Regierung ihren Anteil von 15 Prozent zu verkaufen für keine sehr gute Lösung, da gerade Fluggesellschaften sehr kapitalaufwendig sind und langsichtig rechnen müssen. Schweden will jedoch lediglich auf den richtigen Moment warten um seine Anteile möglichst rentabel abzustoßen. Norwegen hat seinen Anteil nach 72 Jahren als Teilhaber bereits verkauft, so dass bald nur noch der dänische Staat als größerer staatlicher Teilhaber fungieren wird und im Grunde SAS bald auch nur noch globale Eigner haben wird, die noch mehr am Gewinn interessiert sind als am Interesse der Fluggäste.

Schweden - Verkehr
Im vergangenen Sommer wurde der Eisenbahnverkehr 266 mal wegen sogenannten „Sonnenkurven“ behindert oder eingestellt, da auf Grund der Hitze die Züge bestimmte Kurven nicht mehr fahren konnten. Nun legte das Amt für Schienenverkehr eine Studie vor, die belegt, dass dieses Problem auf Grund von nachlässiger Wartung auftauchte und auch in Zukunft weiter auftauchen wird. Bei den Reparationen dieser Kurven im vergangenen Jahr wurde erneut gepfuscht und nur offensichtliche Schäden repariert, nicht jedoch Schwachstellen, die im laufenden Jahr Probleme verursachen können.

Schweden - Tourismus
Schon jetzt zeichnet sich deutlich ab, dass der Campingurlaub in Schweden dieses Jahr alle Rekorde brechen wird, da viele Plätze schon jetzt während der gesamten Sommerzeit ausgebucht sind. Aber auch Hotels sehen der kommenden Urlaubssaison sehr positiv entgegen, denn weitaus mehr Schweden als in den vergangenen Jahren werden ihren Urlaub im eigenen Land machen. Eine der Ursachen ist die extrem schwache Krone, die einen Urlaub im Mittelmeerraum für Normalverdiener nahezu unmöglich macht, und der andere Grund ist, das viele Familien auf den Flug verzichten müssen, da sie sonst von ihren Bekannten und Freunden als Umweltzerstören dargestellt werden. Aber nicht zuletzt hoffen viele Schweden auch auf einen ähnlich heißen Sommer wie im vergangenen Jahr.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, mars 16, 2019

Nachrichten, 16. März 2019

Schweden - Politik
Nach der neuesten Meinungsumfrage des Instituts Sifo, die im Auftrag der Göteborgs Posten und des Svenska Dagbladet erstellt wurde, haben die Christdemokraten Schwedens den größten Aufschwung unter den Reichstagsparteien erlebt und haben nun 9,4 Prozent der Wähler auf ihrer Seite, Wähler, die sie vor allem von den Moderaten abzogen, die dadurch weiterhin nur die drittgrößte Partei im Parlament sind. Sehr problematisch sieht die Situation für die Liberalen aus, da sie zum dritten Mal in einer Reihe unterhalb der Sperrgrenze liegen, ein Schicksal, das sie mit den Grünen teilen, auch wenn die Grünen nicht ganz so tief liegen wie die Liberalen.

Schweden - Politik
Nach der schwedischen Sicherheitspolizei Säpo war die Bedrohung Schwedens noch nie so hoch wie heute, wobei sich insbesondere zwei Gefahren herauskristallisieren. Zum einen handelt es sich dabei um Russland, dessen Hintergrundspiel in keiner Weise zu fassen ist, zum anderen handelt es sich um 2000 Personen, die als gewaltsbefürwortend gelten und von der Säpo überwacht werden. Zu diesen 2000 Personen, die jederzeit terroristisch aktiv werden können, kommt noch eine Dunkelziffer hinzu, die völlig im Untergrund arbeitet.

Schweden - Politik/Umwelt

Nach dem schwedischen Naturschutzamt ist es völlig unmöglich dass Schweden das angestrebte Umweltziel zum Jahr 2045 erreichen kann, sollte nicht die Regierung über Gesetze eingreifen. Das Problem liegt vor allem darin, dass weder die Industrie, noch der Straßentransport von sich aus die notwendigen Anstrengungen machen wird um das Ziel zu erreichen. Das Naturschutzamt gibt dabei an, dass die technischen Voraussetzungen für die notwendige Reduktion des Treibhauseffekts schon heute existieren, jedoch ohne Zwang kaum ausreichend  eingesetzt werden.

Schweden - Wirtschaft
Die Aktien der schwedischen Bekleidungskette MQ gingen nach der Veröffentlichung der Bilanz des vergangenen Jahres um 30 Prozent nach unten, da die Kette, trotz gutem Weihnachtsgeschäft, 2018 einen Verlust von 528 Millionen Kronen machte und daher Vorzugsaktien für 176 Millionen Kronen ausgeben muss um die Zukunft des Unternehmens zu garantieren. Der Jahresumsatz ging 2018 um 24 Millionen Kronen zurück, was auch mit der schlechten Satzung im Internetgeschäft zusammenhängt.

Schweden - Wirtschaft
Wie Journalisten der Sendung Uppdrag Granskning nun belegen kann, war der Führung der Swedbank bereits Ende vergangenen Jahres bekannt, dass die Bank bedeutend an der Geldwäsche beteiligt ist, auch wenn die Geschäftsführerin dies noch von wenigen Wochen bestritt. Die Aktionäre zeigen sich von dieser Nachricht wenig erfreut und fordern nun den Rücktritt der Geschäftsführerin, da gerade die Spitze einer Bank reagieren muss wenn 95 Milliarden Kronen über die Bank gewaschen werden, durch Personen, die zudem international dafür bekannt sind.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, mars 15, 2019

Nachrichten, 15. März 2019

Schweden - Politik
Nachdem Ulf Kristersson die Regierung anklagte zu wenig gegen den Kampf gegen den Terrorismus und die Kriminalität zu leisten, antwortete Innenminister Mikael Damberg damit, dass sich die Regierung alles möglichen Gefahren bewusst sei und daher entsprechende Gesetzesvorschläge bearbeite. Nach Damberg wird bereits im August über einige der Gesetze abgestimmt werden, die genau Kristersson Kritik betreffen. Sämtliche Vorschläge der Regierung und des Parteiführers Ulf Kristersson betreffen mehr Überwachung und hhere Strafen, also Methoden, die sich bei weitem nicht immer als erfolgversprechend zeigten.

Schweden - Politik/Recht
Nach einem gestrigen Gesetzesvorschlag der Regierung sollen auf Bewährung freigegebene Straftäter in Zukunft besser überwacht werden und, in vielen Fällen, dazu verpflichtet werden während der Bewährungszeit eine Fußfessel zu tragen. Auf diese Weise soll es möglich sein diesen Personen vorzuschreiben sich nur in bestimmten Gebieten aufhalten zu dürfen, diese sich also früheren Opfern nicht mehr nähern können. Bisher ist es in Schweden grundsätzlich so, dass ein Straftäter nach Verbüßung von 2/3 der Strafe unter Auflagen freikommt. Fußfesseln sollen in der restlichen Bewährungszeit dafür sorgen, dass ein Rückfall schwieriger wird.

Schweden - Verkehr
Der Flugverkehr in Schweden ist, nachdem die Maschinen 737 Max8 nicht mehr starten dürfen, sehr stark beeinträchtigt. Vor allem die Billiggesellschaft Norwegian, die über mehrere dieser Flugzeuge verfügt, ist nicht in der Lage den normalen Flugverkehr aufrecht zu halten. Während Norwegian, die androhten Boeing für die Schäden haftbar zu machen, eine kostenlose Umbuchung ermöglicht, oder auch automatisch eine Umbuchung auf die folgende Maschine vornimmt, gab die Firma bekannt, dass es sich bei Verspätungen und eingestellten Flügen um höhere Gewalt handelt, also an die Passagiere keine Entschädigungen ausbezahlt werden.

Schweden - Gesellschaft
Einige Mitglieder der norwegischen Regierung haben die 16-jährige schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg zum Friedensnobelreis vorgeschlagen, mit dem Argument, dass diese Bewegung, die die junge Frau initiierte, ein bedeutender Beitrag für die Friedensbewegung sei, da die drohenden Klimaveränderungen zu steigenden Kriegsdrohungen führen können und zu weltweiten Konflikten führen können. Allerdings ist Greta Thunberg nur einer der bisher 301 nominierten Personen, und die Liste wird weiterhin anwachsen.

Schweden - GesellschaftNach einer Studie, die sich bereits über 20 Jahre erstreckt, ziehen rund 60 Prozent der Abiturienten aus ländlichen Gebieten nach Abschluss des Gymnasiums in die Stadt und nur 40 Prozent wollen in ihren kleinen Gemeinden oder Dörfern bleiben. Allerdings hat dies den Nebeneffekt, dass jene, die auf dem Land bleiben, ein schlechtes Gewissen haben und sich selbst als Versager betrachten. Diese Einstellung hängt wiederum vor allem damit zusammen, dass ländliche Gemeinden nicht versuchen diese Jugendlichen zu unterstützen und ihnen beweisen, dass auch das Bleiben sehr sinnvoll sein kann.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, mars 14, 2019

Nachrichten, 14. März 2019

Schweden - Politik
Nachdem mehrere Anklagen wegen sexueller Belästigungen gegen den früheren Landwirtschaftsminister Eskil Erlandsson (Zentrumspartei) öffentlich wurden, hat die Staatsanwaltschaft eine Voruntersuchung gegen den Ex-Minister eingeleitet. Nach Annie Lööf, der Vorsitzenden der Zentrumsartei waren bereits im vergangenen Jahr Klagen gegen Erlandsson eingegangen und er sei bereits damals aufgefordert worden von seinen Ämtern zurückzutreten. Erst vor wenigen Tagen kam Erlandsson nun den Forderungen nach, allerdings offiziell deswegen, weil er seinen Ämtern innerhalb der Artei grundlos enthoben worden war.

Schweden - Politik
Der schwedische Verteidigungsminister Peter Hultqvist fordert die Regierung auf das von ihm vorgelegte Verteidigungsbudget in vollem Umfang zu genehmigen, da dieses im Rahmen der Möglichkeiten liege und nötig wäre um das Verteidigungsvermögen Schwedens auf Stand zu halten. Dies ist um so erstaunlicher, da das Budget der Verteidigung vom Staatsbüro stark kritisiert wurde und trotz den jährlichen zusätzlichen Zuschüssen der vergangenen Jahre die Auflagen der Regierung bisher nicht erfüllt wurden. Der Minister wird nun von mehreren Seiten aufgefordert erst einmal einen konkreten Rechnungsbericht der vergangenen Jahre vorzulegen, statt nur zu fordern.

Schweden - Recht
Die Rechtsabteilung der Polizei hat nun dem Forensischen Zentrum NFC die Genehmigung für ein Pilotprojekt zur Gesichtserkennung im öffentlichen Raum genehmigt. Ähnlich wie bei Fingerabdrücken und DNA-Analysen ist dabei der Abgleich mit einer Datenbank nötig, die sowohl automatisch als auch manuell ausgewertet werden kann. Die Polizei hofft nach Ablauf des Pilotprojekts, das von April bis Juni laufen wird, Erkenntnisse zur Wirksamkeit dieses Systems zu haben, das zu einer höheren Aufklärungsquote führen soll.

Schweden - Recht
Nach einer Analyse von Journalisten des Sendung Uppdrag Granskning kommt es nur bei jeder zehnten Anzeige wegen Vergewaltigung tatsächlich zu einer Anklage, da die Polizei mutmaßliche Täter in der Regel nicht einmal verhört, sondern das Verfahren so schnell wie möglich einstellt. Die Journalisten fanden sogar einen Fall bei dem eine Frau deutlich blaue Flecken am Hals aufwies, dort fremdes DNA gefunden wurde und der Polizei zwei mutmaßliche Täter genannt wurden. Da die Ärzte kein Sperma in der Scheide fanden, wurde anschließend die möglichen Täter nicht einmal befragt, obwohl das Gesetz bei jeder Gewalt eine Bestrafung vorsieht.

Schweden - Gesellschaft
Journalisten des staatlichen Rundfunks Sveriges Radio konnten aufdecken, dass das Sozialamt in Varberg einer Mutter das Sorgerecht entzog, weil das Amt falsche Angaben über die Frau machten und, ohne einen Arzt zu fragen, eine psychische Diagnose auf Distanz erstellten. Das Kind wurde anschließend dem Vater mit alleinigem Sorgerecht übergeben, obwohl dieser wegen Gewalt gegen Frau und Kind angezeigt worden war und in einem der Fälle auch vor Gericht erscheinen muss.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, mars 13, 2019

Nachrichten, 13. März 2019

Schweden - Politik/Recht
Sechs der schwedischen im Parlament vertretenen Parteien wollen durchsetzen dass in Zukunft mehr Kinder unter 15 Jahren vor Gericht aussagen müssen, auch wenn sie für ihre Taten nicht bestraft werden können. Als Ursache nehmen die Politiker die Tatsache, dass jedes Jahr hunderte von Straftaten von Kindern begangenen werden bei denen die Geschädigten nie eine Antwort auf das Warum erhalten, da die Kinder nicht vor Gericht erscheinen müssen. Gegenwärtig wird überprüft wie man das Gesetz ändern könnte, damit all diese Taten zumindest geklärt werden können.

Schweden - Politik
Nach einer Analyse der Reichsrevision, die fünf der wichtigsten Behörden des Landes umfasste, musste man feststellen, das in 99 Fällen eine hohe Gefahr von Korruption und der Befangenheit besteht, da Abteilungen eng mit anderen Abteilungen zusammenarbeiten in denen Angehörige beschäftigt sind, was eine neutrale Entscheidung in vielen Fällen unmöglich macht. Bei den analysierten Behörden handelt es sich um das Arbeitsamt, die Polizei, das Forstamt, das Straßenverkehrsamt und das Wirtschaftsamt. Besonders kritisch ist die Situation wenn von einer Abteilung eines Amtes ein Auftrag an eine andere Abteilung vergeben wird oder Gutachten angefordert werden.

Schweden - Ausbildung
Nach den aktuellen Zahlen geht die Zahl der Lehrer in Grundschulen mit Lehrergenehmigung jedes Jahr um ein Prozent zurück und liegt gegenwärtig noch bei 70,5 Prozent. Das Schulamt sieht diese Entwicklung als sehr bedenklich an, da offiziell nur Lehrer mit Genehmigung unterrichten und die Arbeiten der Schüler bewerten dürfen. Gegenwärtig findet man in kommunalen Schulen noch mehr zugelassene Lehrer als in Privatschulen, was bedeutet, dass dort die Kinder oft von nicht berechtigtem Personal unterrichtet werden, in der Regel ohne dass den Eltern dies bewusst ist.

Schweden - Verkehr
Auch wenn gegenwärtig keine Boeing 737 max 8 mehr über Europa fliegen darf, ist das schwedische Luftfahrtamt weiterhin der Meinung dass diese Maschinen keinerlei Risiko darstellen. Das Luftfahrtamt will erst das Ergebnis der Untersuchungen zum jüngsten Absturz abwarten, bevor es eine Entscheidung fällen will. Allerdings haben sich sowohl die Gesellschaft Norwegian, als auch TUI entschlossen diese Maschinen dennoch am Boden zu lassen. SAS verfügt gegenwärtig über keine Boeing 737 max 8, war daher auch nicht gezwungen eine Entscheidung zu fällen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin