torsdag, maj 25, 2017

Nachrichten, 25 Mai 2017

Schweden - Politik
Die jüngste Meinungsumfrage des Instituts Ipsos, die im Auftrag der Dagens Nyheter durchgeführt wurde, zeigt den rapiden Abstieg der Moderaterna, die mit einer Wählerunterstützung von 15 Prozent nur noch sehr knapp vor der Zentrumspartei liegen, aber weit hinter den Sverigedemokraterna, die nun sehr stabil als zweitgrößte Partei Schwedens gelten. Wenig erstaunlich ist auch dass die Grünen gerade noch von drei Prozent der Wähler unterstützt werden, also weit unter der Sperrgrenze liegen und nur noch als Randpartei betrachtet werden können.

Schweden - Politik
Nachdem sich die schwedische Regierung seit zwei Monaten kaum um die Aufklärung des Mordes an der Schwedin Zaida Catalán, die für die UN in Kongo-Kinshasa unterwegs war, kümmert, hat die Opposition nun die Regierung zu einer Erklärung hierzu im Ausschuss für Auslandsfragen gerufen. Die Ursache hierfür ist insbesondere dass erst heute die lokalen Behörden in Kongo-Kinshasa Ermittlungen aufnehmen, Schweden sich jedoch bis heute nicht darum bemühte dass eine unabhängiger Untersuchungsausschuss der UN die Ermittlungen aufnimmt, als ob der Tod Zaida Cataláns die Regierung nicht interessiere.

Schweden - Politik
Obwohl schon heute ein schwedischer Rechtsanwalt von der Anwaltskammer ausgeschlossen werden kann wenn er gegen das Regelwerk der Kammer verstößt, will die Regierung nun ein Gesetz schaffen, das er ermöglicht einen Anwalt selbst dann auszuschließen wenn er in seinem Privatleben eine kriminelle Tat begeht, wobei in Schweden selbst absichtliche Verkehrsvergehen als kriminelle Tat eingestuft werden. Auch nach einem Kaufhausdiebstahl soll ein Rechtsanwalt seine Berufsgenehmigung verlieren können, Forderungen, die man bisher nur von rechten politischen Parteien zu hören bekam.

Schweden - Recht
Nachdem bekannt wurde dass in mehreren Botschaften Schwedens in denen Familienmitglieder von Asylanten die Familienzusammenführung beantragen können mutmaßliche Angestellte der Botschaften den Antragstellern eine vorrangige Behandlung der Anträge versprachen, vorausgesetzt sie bezahlen ein Summe von bis zu 100.000 Kronen, hat nun das Auswärtige Amt Schwedens Strafanzeige gestellt. Allerdings konnte bisher in keinem der Fälle, die bereits vorher vom staatliche Fernsehen SVT aufgedeckt wurden, nachgewiesen werden dass tatsächlich Angestellte der Botschaften die Erpresser waren, und es zudem möglich ist dass Kriminelle hinter den Versprechen stecken.

Schweden - Gesellschaft
Auch wenn Anders Hamsten und Harriet Wallberg, die nach der Unterstützung des sehr umdiskutierten Arztes Macchiarini, dessen Methoden mehreren Patienten den Tod brachten, von der Nobelversammlung mehrmals aufgefordert wurden ihr Amt in der Versammlung aufzugeben, weigern sich beide der Aufforderung Folge zu leisten. Nach wie vor wollen die beiden über die kommenden Nobelpreisträger entscheiden und auf das hohe Amt nicht verzichten. Als Folge der Affäre Macchiarini hatte Hamsten bereits seit Amt als Rektor des Karolinska Instituts gekostet und Wallberg war gezwungen auf das Amt als Universitätskanzler zu verzichten. Aus der Nobelversammlung können die beiden jedoch nicht ausgeschlossen werden, da dies eine freiwillige Entscheidung sein muss.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, maj 24, 2017

Nachrichten, 24 Mai 2017

Schweden - Politik
Nur kurze Zeit nachdem in Schweden das Gerücht auftauchte dass die EU-Kommission Schweden ab 2025 dazu zwingen will den Euro einzuführen, teilte Finanzministerin Magdalena Andersson mit dass Europa Schweden nicht zu diesem Schritt zwingen kann und der Euro nur dann eingeführt werden kann wenn eine neue Volksbefragung dies befürwortet. Inwieweit diese Aussage ernst zu nehmen ist, ist indes zweifelhaft, denn Schweden hat sich zur Einführung des Euro verpflichtet, wenn auch ohne genaues Datum, und bisher hat sich die Regierung immer gegen die Volksentscheidungen gewandt, da es sonst seit Jahren kein Kernkraftwerk mehr in Schweden gäbe.

Schweden - Politik
Um ihr Image wieder etwas aufzuwerten, wollen die Grünen Schwedens nun weitere Steuerermäßigungen für gewisse Reparationen und das Verleihen von Kleidung oder Sportgeräten bieten, was den Steuerzahler rund 3,6 Milliarden Kronen kosten soll. Dieser Vorschlag kommt nur wenige Monate nachdem die Regierung bereits ähnliche Steuervorteile versprach um auch Asylanten durch die Gründung von Kleinunternehmen ins Arbeitsleben zu bringen, allerdings ohne auch nur annähernd den gewünschten Erfolg damit zu haben.

Schweden - Politik/Arbeitswelt
Nachdem der Hafen in Göteborg auf Grund von Blockaden, Streiks und einem Lockout immer mehr Kunden verliert, erwägt nun Arbeitsmarktministerin Ylva Johansson eine Gesetzesänderung, die es ermöglicht ähnlich ausgedehnte Probleme in Zukunft zu vermeiden. Auch wenn Johansson verspricht dabei nicht das schwedische Modell zu zerstören, das darauf baut dass Gewerkschaften und Arbeitgeber ohne politische Einmischung eine Einigung finden, könnte dieses Gesetz der erste Schritt zu einer neuen schwedischen Gesellschaft werden in denen Gewerkschaften weniger Möglichkeiten bei Arbeitskämpfen geboten werden.

Schweden - Recht/Sport
Erst nachdem die versteckte Kamera des staatlichen Fernsehens SVT aufdeckte dass in einem Elitereitstall im südschwedischen Skåne (Schonen) mindestens zehn Mädchen einen Trainer wegen sexuellen Angriffen beschuldigen, eines der Opfer gerade einmal zwölf Jahre alt, will der Reichsverband in Zukunft auch Trainer entlassen, die nicht von Gerichten wegen sexuellen Übergriffen verurteilt wurden, jedoch wiederholt deswegen angeklagt und angezeigt wurden. Der beschuldigte Trainer war bereits dreimal wegen seinen Taten bei der Polizei angezeigt worden, die jedoch sämtliche Verfahren einstellte, da Aussage gegen Aussage stand.

Schweden - Gesellschaft/Medizin
Nach den Zahlen des schwedischen Gesundheitsamts geht die Anzahl der Abtreibungen bei jungen Frauen im Alter von zwischen 15 und 19 Jahren weiterhin zurück, denn im vergangenen Jahr kam es bei dieser Gruppe nur noch zu 13,4 Abtreibungen pro 1000 Frauen, was nahezu einer Halbierung der Aborte während der letzten zehn Jahre entspricht. Nach dem Gesundheitsamt liegt dieser Rückgang insbesondere daran dass junge Frauen mittlerweile häufiger zu Verhütungsmethoden greifen und diese bei dieser Altersgruppe auch vom Staat subventioniert werden. Gesamt gesehen blieb die Zahl der Abtreibungen, wenn man Frauen jeden Alters betrachtet, während der letzten zehn Jahre stabil bei 20,8 Aborten pro 1000 Frauen.

Schweden - Gesellschaft
Statistisch gesehen wohnen knapp 80 Prozent der jungen Schweden zwischen 18 und 26 Jahren, die noch zu Hause bei ihren Eltern leben, gratis, was nach Wissenschaftler eine denkbar ungeeignete Methode ist um Verantwortung und den Umgang mit Geld zu lernen. Allerdings zeigt die Meinungsumfrage des Instituts Sifo, die im Auftrag von SBAB unternommen wurde, dass 86 Prozent der Jugendlichen zwischen 18 und 20 Jahren keinen finanziellen Haushaltsbeitrag leisten und rund die Hälfte der Gruppe zwischen 24 und 26 Jahren den Eltern auch finanziell mit unter die Arme greift.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, maj 23, 2017

Nachrichten, 23 Mai 2017

Schweden - Politik
Obwohl die Grünen Schwedens seit ihrem Eintritt in die schwedische Regierung keines ihrer Projekte umsetzen konnten und selbst der Schutz des Ojnarewald auf Gotland nun gerichtlich noch verhindert werden kann, gibt sich Amanda Lind, die Sprecherin der Partei, gelassen und sieht die grüne Politik als gelungen und zukunftsträchtig, im Gegensatz zu den Wähler, die das Problem der Grünen gerade darin sehen dass die Partei ihr gesamtes Profil der Regierungsmacht der Sozialdemokraten schenkten. Nach sämtlichen Meinungsumfragen müssen die Grünen 2018 bereits froh sein, wenn sie überhaupt noch im Parlament vertreten sein werden.

Schweden - Politik

Nach den bisherigen Zahlen blieb der befürchtete Flüchtlingsansturm nach Schweden nach Abbruch der Ausweiskontrollen zwischen Dänemark und Schweden aus, denn vergangenen Woche suchten pro Tag und im Schnitt jeweils 63 Personen um Asyl in Schweden an, die gleiche Menge, die diesen Schritt auch während der Kontrollen gingen, was nicht vergleichbar ist mit der Menge während des sogenannten Flüchtlingsansturms, als im Schnitt täglich 439 Personen um Asyl in Schweden ansuchten. Bleibt daher die Frage wie sinnvoll diese Kontrollen tatsächlich waren, die tausenden von Pendlern erhebliche Probleme brachten.

Schweden - Wirtschaft
Gestern begann eine Zusammenarbeit des schwedischen Staates mit einigen Hochschulen und mehreren Autoherstellern um eine gemeinsame Testanlage zur Entwicklung von Elektroautos zu bauen, da, nach Wirtschaftsminister Mikael Damberger, nur mit Hilfe dieser Fahrzeuge das Umweltziel Schwedens erreicht werden kann, mit dem Beigedanken dass die Kernenergie möglicherweise bis weit nach 2050 den nötigen Strom liefern wird. Das Ziel der Testanlage soll es letztendlich ermöglichen in der Halle die gesamte Funktionsweise der Elektroautos testen und erforschen zu können. Volvo Personenwagen will bereits ab 2025 statt auf Dieselfahrzeugen voll auf elektrische Fahrzeuge setzen, natürlich in der oberen Preisklasse.

Schweden - Recht/Kriminalität
Nach Informationen des staatlichen Rundfunks Sveriges Radio kann sich das Verteidigungsunternehmen Saab strafbar gemacht haben als es leitende Direktoren des  Luftfahrtsamt und das Aufsichtsamt über Luftfahrt im Frühjahr zu einem Essen in Madrid eingeladen hat, und dies unmittelbar bevor ein wichtiger Geschäftsabschluss getätigt werden sollte bei dem beide Ämter ihre unparteiische Meinung abzugeben hatten. Nach der Policy sämtlicher Beteiligter ist es in diesem Fall untersagt zu Arbeitsessen einzuladen.

Schweden - Recht
Auf der Suche nach gewaltbereiten Extremisten konnten die Angestellten des schwedischen Strafvollzugs bisher rund 20 Strafgefangene identifizieren, die hinter Gittern andere Strafgefangene zu beeinflussen versuchen um diese ebenfalls von extremistischem Gedankengut zu überzeugen. Die Suche nach dieser Gruppe begann bereits vor zwei Jahren, aber erst jetzt werden einige Maßnahmen vorgestellt, die die Radikalisierung hinter Gittern verhindern soll. In der Gruppe der Extremisten findet man nicht nur extremistische Islamisten, sondern auch Personen, die den extrem linken oder rechten Kreisen nahestehen.

Schweden - Verkehr/Gesellschaft
Einige tausend early adopter ließen sich in Schweden bereits einen Mikrochip zwischen Daumen und Zeigefinger unter die Haut operieren, der bei der schwedischen Eisenbahn als Fahrschein genutzt wird. Statt einem Code oder einem Fahrschein reicht es bei dieser Gruppe die Hand vor das Lesegerät zu halten.In Zukunft soll dieser ID-Chip zahlreiche Personalpapiere, Fahrscheine und auch Kreditkarten ersetzen können. Dass Schweden bei dieser Technik als Vorreiter dient, ist logisch, da sich die Bevölkerung bereits daran gewöhnt hat „durchsichtig“ zu sein und glaubt mit dieser Technik auch gegen die Kriminalität gewappnet zu sein. Diese Art der Chips wurde bisher bereits bei Haustieren eingesetzt und hat nun in Schweden auch die Menschen erobert.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, maj 22, 2017

Nachrichten, 22 Mai 2017

Schweden - Politik
Auf Grund der Hackerattacken während der Wahlen in den USA und in Frankreich hat nur die schwedische Regierung die Sicherheitspolizei Säpo damit beauftragt sämtliche Parteien Schwedens auf einen möglichen Angriff von russischer Seite während der Wahlen 2018 vorzubereiten und allen Parteien deutlich zu erklären wie sie sich gegen diese Attacken schützen können. Die Hauptaufgabe der Säpo besteht darin allen politischen Parteien die möglichen Sicherheitsvorkehrungen zu erklären.

Schweden - Recht
Die schwedische Polizei sieht die Gefahr dass Drohnen in Zukunft auch für kriminelle und terroristische Angriffe benutzt werden können und fordert daher die Regierung auf ein Gesetz zu schaffen, das es ermöglicht dass die Polizei mit Hilfe von technischen Mitteln Drohnen umsteuern oder auch zum Absturz bringen kann, also auch an einer gezielten Störtechnik arbeitet. Bisher hat kein Land weltweit Störsender entwickelt, die den Bedürfnissen der schwedischen Polizei gerecht wird.

Schweden - Media
Nach einer Studie des Instituts Sifo, die im Auftrag des staatlichen schwedischen Rundfunks erstellt wurde, griffen die Media Schwedens während der letzten Monate bei ihren Schlagzeilen am häufigsten die Begriffe Recht und Ordnung auf und stellen Krankenversorgung, Ausbildung oder auch Wirtschaft auf ein Seitengleis, was die Volksmeinung eindeutig in eine gewisse Richtung lenken soll. Allerdings hängt dies nicht nur mit der Gangkriminalität und der hohen Flüchtlingsquote zusammen, sondern auch damit, dass sich die Mehrheit der schwedischen Medien auf der bürgerlichen oder rechten Seite der Meinungsbildung befinden.

Schweden - Umwelt/Gesellschaft
Nachdem das Grundwasserniveau in großen Teilen Schwedens bereits auf bedenklich niedrigem Niveau liegt und ein warmer Sommer mit Sicherheit zu einer Wassernot führen wird, die das Land seit über 100 Jahren nicht mehr kannte, haben nun bereits neun Behörden die Bevölkerung, wenn auch mit wenig Erfolg, aufgefordert Wasser zu sparen, also jeden Tropfen Wasser sinnvoll zu nutzen. Voraussichtlich wird die Bevölkerung jedoch erst dann reagieren wenn die Wasserhähne über Stunden hinweg kein Wasser mehr geben werden. Im östlichen Schweden ist auch der Tourismus von diesem Wasserproblemen bedroht.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, maj 21, 2017

Nachrichten, 21 Mai 2017

Schweden - Politik
Der Wirtschaftssprecher der nationalistischen Sverigedemokraterna versicherte Journalisten der Tageszeitung Dagens Industri dass die Partei Anna Kinberg Batra, die Vorsitzende der Moderaten, nur dann bei ihrem Kampf um den Posten des Ministerpräsidenten unterstützen wird wenn die Politikerin den Sverigedemokraterna auch ein Mitspracherecht bei Regierungsverhandlungen garantiere. Kinberg Batra lehnt diese Forderung bisher kategorisch ab, obwohl dies vermutlich die einzige Chance sein wird die Spitze der Regierung zu ergreifen, da nicht nur die Sozialdemokraten als Problem für die Kandidatur zu sehen sind, sondern auch die Zentrumspartei mit Annie Lööf.

Schweden - Politik
Die Wahl zum Sametinget ist nicht nur mit einem geringen Vertrauen der Samen zu ihren zu wählenden Repräsentanten verbunden, sondern auch mit einem Kampf zwischen den Mitgliedern der Samedörfern und jenen Samen, denen nicht die gleichen Rechte hinsichtlich der Jagd und dem Fischfang zugesprochen wird, aber auch dem Kampf dass die Regierung Tourismus und Bergbau über die Interessen aller Samen stellt. Gegenwärtig leben nur etwa zehn Prozent alles Samen in den Samedörfern und alle anderen Samen werden von der schwedischen Regierung mehr als Schweden als als Samen betrachtet, was die Rechte der Samen enorm einschränkt

Schweden - Arbeitswelt
Nach Informationen des staatlichen Fernsehens SVT erhielt das Arbeitsamt zwar von der Regierung die Auflage sich verstärkt und vorrangig um Behinderte zu kümmern und diese ins Berufsleben zu bringen, aber die Zahlen der ersten drei Monate des Jahres zeigen eher dass dieses Jahr noch weniger Behinderte einen Arbeitsplatz erhalten werden als im vergangenen Jahr, als gerade einmal 5,7 Prozent der Arbeitssuchenden dieser Gruppe über das Arbeitsamt vermittelt wurden. Das größte Problem hierbei liegt darin, dass das Arbeitsamt gerade in diesem Budget Sparmaßnahmen ergreift und 1,2 Milliarden Kronen, die für diese Arbeit gedacht sind, sparen will.

Schweden - Gesundheit
Nach den Zahlen des schwedischen Gesundheitsamt steigen die Fälle an bösartigem Hautkrebs in Schweden weiterhin an und haben sich während der letzten zehn Jahre nahezu verdoppelt. Am häufigsten ist der bösartige Hautkrebs dabei in den Regionen Östergötland, Örebro und dem Värmland. Nach den Medizinern des Karolinska Universitätskrankenhauses liegt dieses Problem jedoch nicht nur an zu langem Sonnenbädern, sondern auch den häufigen Besuchen in den Sonnenstudios, die das ganze Jahr über eine bräunliche Haut versprechen.

Schweden - Gesellschaft
Die Kinderhilfsorganisation Bris will seine Hauptaktivität in den kommenden Jahr vor allem auf die Hilfe von Flüchtlingskinder, die ohne Angehörige nach Schweden kommen, konzentrieren, da es sich bei dieser Gruppe um eine besonders verwundbare Gruppe an Kindern handelt, die häufig traumatisiert sind und eine weitaus höhere Neigung zum Selbstmord zeigen als andere Kinder. Ein Problem für die Organisation bildet indes die Finanzierung, da Bris auf Spenden angewiesen ist und die Haupteinnahmequelle aus der Postkodlotteriet sich im letzten Jahr nahezu halbierte.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, maj 20, 2017

Nachrichten, 20. Mai 2017

Schweden - Politik
Rund 9000 Samen sind am heutigen Sonntag berechtigt das Sametinget zu wählen und damit über die Parteien und die Politiker zu entscheiden, die ihre Interessen am besten vertreten. Da es sich beim Sametinget um eine staatlich gesteuerte und vom Staat finanzierte Regionalregierung handelt, die in Schweden nur sehr eingeschränkte Rechte hinsichtlich der Mitbestimmung bei samischen Interessen hat, liegt das Vertrauen der Wähler in diese für vier Jahre gewählte Regierung lediglich bei 16 Prozent, im Gegensatz zum norwegischen Sametinget, das bei 49 Prozent der Wähler ein hohes Vertrauen erreicht.

Schweden - Politik
Nach Migrationsminister Morgan Johansson muss das schwedische Migrationsamt, nachdem die Asylanträge wieder auf ein überschaubares Niveau gefallen sind, nun wieder zu einer Normalsituation zurückfinden, denn die Bearbeitung von gegenwärtig rund 60.000 Asylanträgen benötigt nicht die gleiche Personalstärke wie 149.000 Anträge, die zu Beginn des Jahres 2016 gestellt wurden. Ein bedeutender Teil der mittlerweile 8000 Angestellten des Migrationsamts muss sich daher noch Ende des Jahres nach einer neuen Arbeitsstelle umsehen.

Schweden - Wirtschaft
Immer häufiger setzten Wirtschaftsunternehmen die schwedische Regierung unter Druck. Nun hat sich auch die frühere staatseigene Bank Nordea entschlossen ihren Sitz von Schweden nach Finnland oder Dänemark zu verlagern, sei jedoch, nach Informationen des Svenska Dagbladet, bereit diese noch nicht vom Aufsichtsrat abgesegnete Vorhaben aufzugeben, sollte die Regierung darauf verzichten die Rücklagen der Bank erhöhen zu wollen. Die Regierung hat entschieden die Rücklagen sämtlicher schwedischer Banken zu erhöhen um damit ein staatliches Einschreiten bei finanziellen Problemen weitgehend zu verhindern.

Schweden - Recht
Die schwedische Staatsanwalt stellte gestern das Verfahren gegen Julian Assange wegen Verdacht auf Vergewaltigung ein, was bedeutet dass Assange beim Verlassen der Botschaft von Ecuador, wo er seit 2012 als Asylant wohnhaft ist, nicht mehr nach Schweden ausgeliefert wird. Dennoch hat sich für Assange nur wenig geändert, denn sollte er bis zur Verjährung im Jahre 2020 nach Schweden zurückkehren, so wird das Verfahren unmittelbar erneut aufgenommen. Noch problematischer ist jedoch dass auch die britische Polizei einen Haftbefehl in Händen hat und Assange daher beim Verlassen der Botschaft auf jeden Fall festgenommen wird, um möglicherweise dann an die USA ausgeliefert zu werden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, maj 19, 2017

Nachrichten, 19. Mai 2017

Schweden - Politik
Nach einer Studie der Universität Stockholm bringt die Frauenquote in politischen Organisation mehr Nutzen als Schaden mit sich, denn nicht nur dass dadurch auch mehr Frauen Spitzenpositionen einnehmen, sondern die Studie zeigt auch, dass dadurch die Kompetenz der Männer angehoben wird. Die Forscher hatten insbesondere das politische Bild der Sozialdemokraten während 25 Jahren verfolgt, wobei die ersten zehn Jahre mehr Männer auf den Wahlzetteln stand und 15 Jahre lang gleich viel Frauen wie Männer, gleichmäßig verteilt, auf den Zetteln zu finden waren. In allen 290 Gemeinden des Landes konnte das gleiche Ergebnis festgestellt werden.

Schweden - Ausbildung
Obwohl die Regierung einen hohen Wert auf die sogenannte Spracheinführung von Immigranten setzt und gegenwärtig rund 32.000 Personen daran teilnehmen um das Gymnasium erfolgreich abschließen zu können, oder zumindest einen Beruf ergreifen zu können, zeigt die Statistik des Schulamts dass ein Viertel alles Immigranten, die 2011 an diesem Programm teilnahmen, bis heute weder einen Schulabschluss noch einen Arbeitsplatz haben. Nur etwa 20 Prozent dieser Schüler gelang es bis heute das Gymnasium erfolgreich abzuschließen. Eines der größten Probleme bei dieser Ausbildung ist, dass die Schulen nicht die gleiche Stundenzahl für Schwedisch lernen ansetzt und die Schüler zudem oft eine extrem geringe Vorbildung haben.

Schweden - Postwesen
Wie die Tageszeitung Svenska Dagbladet aufdecken konnte, weisen die Statistiken das zweistaatlichen Unternehmens Postnord darauf hin dass im vergangenen Jahr mehrere Millionen Briefe spurlos beim Transport verschwanden. Als Basis für diese Berechnungen gelten jene Briefsendungen, die von Postnord selbst zur Überwachung verschickt wurden und mit einem Transponder ausgerüstet waren. Interne Dokumente belegen, dass 0,3 Prozent dieser Testsendungen nicht beim Empfänger ankamen, was nach einer Hochrechnung über fünf Millionen normaler Postbriefe entspricht.

Schweden - Immobilien/Gesellschaft
Eine Studie des schwedischen Vermieterverbands belegt dass immer mehr junge Leute zwangsweise bei den Eltern wohnen müssen, obwohl sie verzweifelt nach einer Mietwohnung Ausschau halten. Die steigende Wohnungsnot und die damit verbundenen steigenden Mietpreise machen es vor allem jüngeren Personen in Städten unmöglich mit einem üblichen Gehalt eine Wohnung zu finden. Nach den Berechnungen des Mieterverbands leben gegenwärtig bereits über 200.000 Schweden im Alter von zwischen 20 und 27 Jahren unfreiwillig bei den Eltern.

Schweden - Ernährung
Nach einer Umfrage der schwedischen Fleischproduzenten will die Mehrheit der Gemeinden des Landes den Tierschutz fördern und Fleisch kaufen, das in Schweden produziert wird, was allerdings im Widerspruch zum tatsächlichen Fleischeinkauf steht, denn 60 Prozent des von schwedischen Gemeinden gekauftes Fleisch wird aus anderen Ländern importiert, was natürlich damit zusammenhängt dass importiertes Fleisch billiger ist als jenes das von schwedischen Höfen kommt. Und dies hängt wiederum damit zusammen dass die schwedische Politik die Fleischwirtschaft nicht in gleichem Masse fördert wie andere europäische Länder ihre Produktion fördern.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin