lördag, september 26, 2020

Nachrichten, 26. September

Schweden - Politik
Nachdem sich die Regierung, gemeinsam mit der Zentrumspartei und den Liberalen, entschlossen hat der Staatsanwaltschaft im kommenden Jahr keinerlei zusätzliche Gelder zur Verfügung zu stellen, obwohl mindestens 50 Millionen Kronen nötig sind um der Staatsanwaltschaft die Strafverfolgung bei der steigenden Kriminalität auch zu ermöglichen, haben sich nun sämtliche Oppositionsparteien, von ganz links bis ganz rechts, zusammengeschlossen und fordern in ihrem Schattenbudget eine Budgeterhöhung für die Staatsanwaltschaft, wobei, wie zu erwarten, die Schwedendemokraten 150 Millionen zusätzlich für die Staatsanwaltschaft fordern, dreimal mehr als das Amt selbst forderte.

Schweden - Wirtschaft/Gesellschaft
Nach Informationen der Abendzeitung Aftonbladet arbeitet die Stiftung „Mi stora dag“, die Geld für kranke Kinder sammelt und als gemeinnützig anerkannt ist, mit einer sehr merkwürdigen wirtschaftlichen Methode, denn die Stiftung gibt an dass 86 Prozent der eingesammelten Geldern den Kindern zu Gute kommen. In der Tat gingen im vergangenen Jahr jedoch 18 Millionen der 28 eingesammelten Millionen ausschließlich an Lohnzahlungen, Miete und die Administration der Stiftung. Die Leitung der Stiftung sieht in diesen Angaben keine Widersprüche, denn auch das Existieren der Stiftung als solches helfe kranken Kindern.

Schweden - Ausbildung
Als gestern die Anmeldung zur kommenden Hochschulprüfung begann, stellte man sehr schnell fest dass die übereilte Entscheidung zahlreiche Probleme mit sich brachte. Bereits kurz nach Beginn der Einschreibung wurde über Facebook die Information verteilt wie man eine Lücke des benutzten Programmes ausnutzen kann um die Warteschlange zu umgehen und sich direkt zur Prüfung einzuschreiben. Wenig später scheiterten dann tausende von seit Stunden wartende Aspiranten am Zahlsystem und konnten die Anmeldegebühr nicht überweisen, was dazu führte, dass sie wieder am Ende der Schlange beginnen mussten.

Schweden - Tourismus
Als Angestellte der Regionalregierung nach Saisonabschluss den Wanderpfad zwischen Storulån und Sylarna, eine Strecke von rund 15 Kilometern vom Abfall reinigten, sammelten sie die Rekordmenge von 22 Kilogramm zurückgelassenem Abfall ein, insbesondere an den Windschutzstellen. Der Abfall bestand vor allem aus Zelten, leeren Weinflaschen, Konserven und Verpackungsmaterial aus Pappe und Papier. Diese Entwicklung ist ein deutlicher Rückschlag in der Politik des nördlichen Schwedens den Wander- und Naturtourismus zu fördern, da dieser nur möglich ist wenn sich die Wanderer auch darum kümmern ihren Abfall wieder mit zur nächsten Sammelstelle mitzunehmen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, september 25, 2020

Nachrichten, 25. September

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung teilte gestern mit dass es gegenwärtig nicht aktuell sei die Höchstgrenze von Besuchern bei öffentlichen Veranstaltungen von gegenwärtig 50 Besuchern auf 500 Besucher auszuweiten, da die Zahl der Coronakranken in Schweden erneut ansteige. Allerdings kann es, nach Sozialministerin Lena Hallengren, zu zusätzlichen Begrenzungen kommen. Größere Weihnachtsmärkte sind nun am Überlegen den diesjährigen Weihnachtsmarkt bereits jetzt einzustellen, da die Vorbereitungen sehr viel Zeit kosten, die Wahrscheinlichkeit der Durchführung jedoch gering sei.

Schweden - Politik
Mittlerweile haben sich bereits fünf Spitzenpolitikerinnen der Grünen um den Posten als Sprecherinnen der Partei gemeldet, wobei sich dabei deutlich zeigt, dass alle diese Frauen der Partei wieder ein deutlicheres grünes Profil geben wollen, das sich zudem mehr auf linke Politik einstellt. Diese Situation führt einerseits dazu, dass sich die Grünen ab Januar nicht mehr als Jasager der Sozialdemokraten betrachten wollen, aber auch das Zusammenbrechen der Regierung mit in Kauf nehmen. Für Ministerpräsidenten Stefan Löfven dürfte dies eine Herausforderung werden, da er ohne Grüne nicht mehr regieren kann.

Schweden - Ausbildung
Nach einer massiven Kritik gegen eine Zulassung zur Hochschulprüfung nach dem Prinzip dass die Zulassung nach Anmeldezeit festgelegt wird, gibt Sveriges Radio nun bekannt dass dieses Prinzip nicht angewandt wird, sondern die Teilnehmer ausgelost werden, also auch derjenigen, der sich als letzter in einem Ein-Stunden-Fenster anmeldet, die gleiche Chance hat bei der Prüfung zugelassen zu werden wie jener, oder jene, die sich als erstes anmeldet. Anmelden können sich nur Personen, die nicht bereits zu einem früheren Zeitpunkt die Hochschulprüfung ablegten.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer neuen Umfrage zeigt sich dass immer mehr junge Frauen entweder vergewaltigt werden oder aber zum Sex gezwungen werden. Während es sich im Jahr 2016 um drei Prozent der Frauen im neunten Schuljahr und in der zweiten Gymnasialklasse handelte, sind es nun bereits fünf Prozent. Die Dunkelziffer ist allerdings sehr hoch, da es eine noch größere Schicht an jungen Frauen psychisch einfach nicht schafft den Täter anzuzeigen und die gesamt Prozedur durchzustehen, die von einem Vergewaltigungsopfer gefordert wird.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, september 24, 2020

Nachrichten, 24. September

Schweden - Politik
Der schwedische Migrationsminister Morgan Johansson sieht den Vorschlag Europas zu einer neuen Flüchtlingspolitik überwiegend positiv und ist der Meinung, dass auf diese Weise weitaus weniger Flüchtlinge nach Schweden kommen werden als heute. Nach dem EU-Vorschlag sollen alle europäischen Länder an den Außengrenzen des Gebiets zusammenarbeiten und alle Asylfragen von Personen, die nur sehr wenige Chancen für eine Aufenthaltsgenehmigung haben, über ein Schnellverfahren behandelt werden sollen. Diese Entscheidungen sollen bereits innerhalb der ersten zwölf Wochen nach der Ankunft an der Grenze gefällt werden.

Schweden - Immobilien
Trotz steigender Konkurse in Folge der Coronakrise und der finanziellen Unsicherheit gehen nun die Preise für Wohnungen und Häuser weiterhin nach oben. Vor allem Luxusobjekte, insbesondere Dachwohnungen in den drei Grasstädten, erleben eine deutliche Nachfrage bei exklusiven Preisen. In Stockholm ist, zum Beispiel, gegenwärtig eine dieser Wohnungen für 180 Millionen Kronen auf dem Markt. Das Käuferinteresse für die knapp 500 Quadratmeter große Wohnung verspricht einen sehr schnellen Verkauf.

Schweden - Gesundheit
Nachdem die Ansteckung durch das Covid-19 in Stockholm wieder deutlich nach oben geht, erwägt die Region Stockholm neue Restriktionen einzuführen, was bedeutet, dass Familienangehörige eines Coronakranken zu Hause in Quarantäne bleiben müssen und sich dort auch isolieren müssen. Sehr ähnliche Beschränkungen können auch in anderen Städten stattfinden, in denen auf relativ lokaler Ebene die Anzahl der Kranken steigt, was nun auch in Umeå in Norrbotten der Fall ist.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, september 23, 2020

Nachrichten, 23. September

Schweden - Politik
Die Linken wollen Teile des von der Regierung vorgesehenen Budgets mit Hilfe der Christdemokraten und der Moderaten stoppen. Genau genommen geht es dabei um neun Milliarden Kronen, mit denen die Regierung die gesenkten Arbeitgeberabgabenfinanzieren will, die bei der Anstellung von jüngeren Arbeitnehmern bezahlt werden sollen. Diese Summe soll, nach den Linken, an die Gemeinden Schwedens verteilt werden, was nicht nur zu einer besseren Wohlfahrt führen soll, sondern auch sichere Arbeitsplätze schaffen werde. Die gleiche Methode der Linken führte bereits zu Beginn des Jahres zu einer Budgetänderung.

Schweden - Wirtschaft
Nach den aktuellen Statistiken wuchs im zweiten Quartal der E-Handel mit rund 50 Prozent. In dieser Zeit handelten 77 Prozent der Schweden mindesten einmal im Monat online, wobei hierbei insbesondere der Lebensmittelhandel eine sehr starke Position einnahm. Nach mehreren Wirtschaftsexperten werden viele der neuen Kunden des E-Handels auf Grund der Einfachheit des Einkaufs auch nach dem Ende der Coronaepidemie nicht mehr zu den alten Gewohnheiten zurückkehren, sondern den E-Händlern treu bleiben. Vor allem mit dem Black Friday und dem Weihnachtshandel erwartet der E-Handel einen neuen Rekord.

Schweden - Ausbildung
Nach einer Analyse von Sveriges Radio zeigt sich die Segregation in schwedischen Schulen immer deutlicher. Während noch vor zehn Jahren nur jeder fünfte Schüler eine Schule der Segregation besuchte, handelt es sich mittlerweile bereits um jeden vierten Schüler. Bei der Untersuchung berücksichtigten die Journalisten lediglich jene Schulen bei denen mindestens 20 Prozent der Schüler einen Migrationshintergrund haben oder aber mindestens ein Elternteil nicht in Schweden geboren wurde. Auf diese Weise werden immer mehr Schüler des Landes von Grund auf aussortiert und müssen mit schlechten Zukunftsaussichten rechnen.

Schweden - Kultur
Das Nobelkomitee in Stockholm teilte gestern mit dass das diesjährige Nobelfest auf Grund der Coronakrise nicht stattfinden werde. Eine der Ursachen für diese Entscheidung war auch, dass gegenwärtig sehr viele Länder eine Reise nach Schweden nicht erlauben und zudem die Zahl der Kranken wieder ansteigt. Die stark reduzierte Zeremonie wird indes im Fernsehen übertragen und den Preisträgern wird, wenn möglich, der Preis im Heimatland überreicht werden, möglichst in der schwedischen Botschaft des Landes oder in einer Universität.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, september 22, 2020

Nachrichten, 22. September

Schweden  - Verkehr
Nachdem sich das Straßenverkehrsamt in Göteborg dazu entschieden hat zwischen dem 1. Oktober des Jahres bis Ende April des kommenden Jahres nachts die Tunnel für die unterirdische Eisenbahnlinie zu sprengen, da man die Büroarbeit der Regionalregierung zu Tageszeiten nicht stören will, bietet das Amt den Bewohnern von zwei betroffenen Straßenzügen an während dieser Zeit im Hotel zu schlafen, oder bietet, soweit vorhanden, in diesem Zeitraum eine Ersatzwohnung an. Die Betroffen haben indes keine Wahl, da man beim entstehenden Lärmpegel und den Erdbewegungen in den Wohnungen ganz einfach nicht schlafen kann.

Schweden - Umwelt
Wie Journalisten des schwedischen öffentlichen Rundfunks aufdecken konnten, hat ein schwedisches Unternehmen, das vor kurzem verurteilt wurde, weil es 2000 Tonnen sogenannte „Schwarze Masse“ in Mittelschweden illegal vergraben hatte, statt dieses als gefährlichen Abfall zu behandeln, nun erneut gegen die Umweltgesetze des Landes verstoßen und illegal Batterien, die gefährliche Schwermetalle enthalten, nach Polen und Bulgarien exportiert statt diese legal zu entsorgen.

Schweden - Gesundheit
Zwischen Januar und August des Jahres ging die Verschreibung von Antibiotika in Schweden, verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, um 16 Prozent zurück. Als Ursache sehen die Hersteller von Antibiotika die Coronakrise, da sich breite Schichten der Bevölkerung seit März nicht mehr zu den Gesundheitszentralen trauen, gleichzeitig jedoch auch keine Internetärzte konsultieren wollen, darunter auch Personen, die sehr dringend Antibiotika benötigen würden, da sie, zum Beispiel, an Lungenentzündungen leiden.

Schweden - Gesundheit
Bei 50 Kontrollen in Restaurants in Malmö mussten die Kontrolleure in elf davon verheerende Situationen feststellen, was für die Betreiber der Einrichtungen sogar Geldstrafen zur Folge haben kann. Es handelte sich dabei insbesondere um drei verschiedene Probleme, dass nämlich auf den Tanzflächen ein Gedränge herrschte, Kunden sehr dichte Warteschlangen bildeten und die Tische viel zu eng aneinander standen. Die Kontrolleure beschreiben den vergangenen Samstag als den ersten, der seit Beginn der Krise nahezu als chaotisch bezeichnet werden kann.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, september 21, 2020

Nachrichten, 21. September

Schweden - Politik
Nach der jüngsten Meinungsumfrage des Instituts Novus ist nun nicht mehr Ministerpräsident Stefan Löfven der Parteiführer mit dem höchsten Wählervertrauen, sondern Jonas Sjöstedt, der Vorsitzende der Linken. Wie schon die Sozialdemokraten an Wählern verlieren, zeigt sich nun auch beim Parteiführer Stefan Löfven der gleiche Effekt, da das Vertrauen in ihn seit Juni um fünf Prozent absank. Am Ende der Vertrauensliste liegen, wie schon sehr lange, die beiden Vorsitzenden der Grünen und die Vorsitzende der Liberalen.

Schweden - Politik
Mehrere bedeutende Nationalökonomen Schwedens kritisieren das vorgesehene Rekordbudget der Regierung, das über 100 Milliarden Kronen ausmachen wird. Nach den Wirtschaftswissenschaftlern nehmen die Politiker die Krise als Ausrede für Steuerpakete, die die Wirtschaft anregen sollen, dabei jedoch die langfristige wirtschaftliche Erholung des Landes sehr schwierig machen werden, da das Budget nur über hohe Staatsschulden ermöglicht wird und in dieser Höhe nicht wiederkommen kann. Die Höhe des Budgets, das letztmals während der Wirtschaftskrise der 90er Jahre erreicht wurde, ist nach den Wissenschaftler wenig durchdacht, da die Gelder nicht gezielt eingesetzt werden, was jedoch nötig sei um zu einer wirtschaftlichen Stabilität zurückzufinden.

Schweden - Wirtschaft
Nach Informationen von Sveriges Radio haben die schwedischen Volkshochschulen in der Folge der Coronaepidemie bedeutende finanzielle Probleme, da nicht nur die Schüler ausblieben, sondern auch nahezu alle Konferenzen, die mit der schwedischen Arbeiterbewegung in Verbindung sind, eingestellt werden mussten. Auch wenn der bisherige finanzielle Verlust der Volkshochschulen mehrere hundert Millionen Kronen ausmacht, fordert der Verband der Volkshochschulen von der schwedischen Regierung eine Unterstützung von nur 250 bis 350 Millionen Kronen. Ausbildungsministerin Anna Ekström will sich bisher nicht in diesen Fragen aussprechen.

Schweden - Ernährung
Nach einer Studie der Universität Lund, die in der Tageszeitung Sydsvenskan veröffentlicht wurde, will ein Drittel der Schweden nicht wissen welche negativen Einwirkung ihre Einkäufe auf die Umwelt ausüben, da dies bei ihnen zu einem schlechten Gefühl führen werde. 67 Prozent der Befragten haben absolut nichts dagegen dass die Umweltfolgen auf den Verpackungen angebracht werden, auch wenn ein Teil unter ihnen zugibt diese Texte möglichst nicht zu lesen oder lesen zu wollen. Ein sehr ähnliches Ergebnis brachte auch eine frühere Studie, als der Vermerk des Umwelteinwirkens bei Fleisch zu Grunde gelegt wurde.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, september 20, 2020

Nachrichten, 20. September

Schweden - Politik
Die beiden Regierungsparteien Schwedens, die Grünen und die Sozialdemokraten, streiten sich über die Hilfsmaßnahmen im abgebrannten griechischen Flüchtlingslager Moria, denn während die Grünen humanitäre Maßnahmen fordern, sich Schweden also in Europa dafür einsetzen soll eine Direktive zu schaffen, die alle europäischen Länder dazu verpflichtet zumindest Kinder auszunehmen, wollen die Sozialdemokraten keinerlei Schritte in diese Richtung unternehmen und sich damit begnügen Zelte und Schlafsäcke nach Griechenland zu schicken.

Schweden - Politik
Die schwedische Restaurantbranche reagierte mit Kritik und Unverständnis auf die Aussage der schwedischen Sozialministerin Lena Hallengren, die bekannt gab dass die Beschränkungen in Restaurants, Kneipen und Nachtklubs voraussichtlich nicht zum Jahreswechsel aufgehoben werden, sondern frühestens zum 1. Juli kommenden Jahres. Nach der Kritik antwortet die Ministerin dass die Epidemie schließlich nicht zu Ende sei, sondern bei Aufhebung der Beschränkungen die Verbreitung des Covid-19 neu in Fahrt geraten werde. Hallengren hofft nun, bisher allerdings erfolglos, darauf dass die Betroffenen das Problem erkennen können und teilt mit dass die Entscheidung noch nicht endgültig gefallen sei, also jede Anregung der betroffenen Branchen noch willkommen sei.

Schweden - Wirtschaft
Bisher wurden in Stockholm, in den Folgen der Coronaepidemie, 1735 Kontrollen in Restaurants und Bars durchgeführt, wobei bei einem Drittel der Einrichtungen Mängel festgestellt wurden. In der Regel handelte es sich darum dass entweder Gedränge festgestellt wurde, oder aber dass die Tische zu nahe aneinander standen. Diese Probleme wurden insbesondere in der City und im Stadtteil Södermalm festgestellt, also den Gegenden, die am meisten Besucher anziehen, von der Lage her aber auch höhere Dauerkosten haben.

Schweden - Wirtschaft
Während der letzten vier Jahre haben die vier schwedischen Großbanken rund 30 Prozent ihrer Bankfilialen geschlossen, insbesondere in ländlichen Gegenden und im Zentrum von Städten, also dort wo, mangels Kunden oder auf Grund extrem hoher Mieten, die Rentabilität deutlich abnahm. Während der letzten zehn Jahre wurden daher aus 2000 Banken und Bankfilialen 800 Stellen, wobei diese Entwicklung, nach Meinung von Wirtschaftsexperten, noch nicht abgeschlossen sei, sondern während der kommenden Jahre fortsetzen werde.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin