lördag, augusti 18, 2018

Nachrichten, 18. August 2018

Schweden - Politik
Als Ebba Busch Thor, die Vorsitzende der Christdemokraten Schwedens, gestern als erste Parteivorsitzende im Fernsehen ihre zukünftige Politik verantworten sollte, zeigten sich mehr Schwächen als Stärken der Politikerin, die es schwer haben wird im nächsten Parlament noch einen Platz zu erobern. Nicht nur dass Busch Thor den Ausbau der Kernkraft befürwortet und die drei Pflichtmonate, die Väter bei ihren Kleinkindern bleiben sollen, abschaffen will, die Politikerin war auch nicht in der Lage zu erklären warum die bürgerlichen Parteien mehr Plätze in Pflege- und Altersheimen abbauten als die aktuelle Regierung und nun auf eine sozialere Politik für Ältere spricht.

Schweden - Politik
Während einer Befragung durch Journalisten des schwedischen Staatsfunks Sveriges Radio wollte Isabella Lövin, eine der beiden Vorsitzenden der Grünen eine menschlichere Politik proklamieren und die Familienzusammenführung vereinfachen, aber auch die mittlerweile härtere Flüchtlingspolitik aufweichen, neben der restriktiven Klimapolitik der Partei, die nahezu von allen politischen Seiten kritisiert wird. Als Vertreterin einer Partei, die zeitweise nur noch knapp über der Sperrgrenze lag, hätte Lövin bei diesem Gespräch überzeugendere Argumente finden müssen um mit Sicherheit wieder an einer Regierungsbildung beteiligt zu werden.

Schweden - Politik
Bereits bei den letzten Parlamentswahlen im Jahre 2014 nahmen zwar 89 Prozent der in Schweden geborenen Wahlberechtigten ihre Wahlrechte war, jedoch nur 72 Prozent der Wahlberechtigten, die außerhalb Schwedens geboren wurden. Für diesen September scheinen sich diese Zahlen erneut zu bestätigen, was in Schweden allgemein als Problem betrachtet wird, da das Parlament die Gesamtheit der aktuellen Bevölkerung repräsentieren soll, auf diese Weise jedoch ein Ungleichgewicht entsteht und im Ausland geborene Schweden nur relativ schwach von Volksvertretern vertreten werden.

Schweden - Politik/Recht
Während ihrer Wahltournee forderten die Moderaterna eine Änderung des Strafrechts und wollen, bei einem eventuellen Wahlgewinn, die Strafen für sogenannten Alltagskriminalität wie Diebstahl, Einbruch und anderes erhöhen, auch wenn Wissenschaftler der Meinung sind dass höhere Strafen keine Abschreckung sind und die Anzahl der Taten nicht reduzieren. Außerdem wollend die Moderaterna ausländische Bürger auch bei kleineren Straftaten ausweisen können und der Polizei ermöglichen die Bilder von gesuchten Personen auch dann zu veröffentlichen, wenn sie nur wegen kleiner Straftaten gesucht werden. Auch Geschäfte sollen Fotos von Personen, die eines Verbrechens verdächtig sind, untereinander austauschen können.

Schweden - Ausbildung
Nachdem immer mehr schwedische Lehrer darüber klagen, dass immer mehr Schüler die Judenverfolgung im Zweiten Weltkrieg anzweifeln oder als Lüge betrachten, hat nun das schwedische Komitee gegen Antisemitismus (SKMA) allen Lehrern kostenloses Informationsmaterial zur Verfügung gestellt um das Thema im Unterricht besser bearbeiten zu können. Ein Problem, das mit dieser Entwicklung entstand, ist auch, dass Schüler nicht nur den Holocaust anzweifeln, sondern auch die Fähigkeit der Lehrer einen sinnvollen Unterricht zu bieten. Unter den Holocaust-Zweiflern findet man allerdings nicht nur Muslime aus extremistischen Kreisen, sondern auch Schüler aus rechtsextremen schwedischen Familien.

Schweden - Kultur/Gleichstellung
Während Tasso Stafilidis, der Verantwortliche für das Göteborger Kulturfestival mit Westpride/Europride vor wenigen Tagen noch davon sprach, dass der Auftritt der libanesischen Künstlerin Nancy Ajram ein Zeichen der Gleichstellung und der Zukunft sei, zeigte sich gestern Nachmittag, dass dieses Ziel in weite Ferne rückte, denn Ajram weigerte sich auf einer Bühne zu singen, die mit Regenbogenfahnen versehen ist. Die Stadt der vorbildlichen Gleichstellung hat daraufhin dort sämtliche Regenbogenfahnen entfernt um der Künstlerin, die sehr genau wissen musste von welchem Festival sie engagiert wurde, die „Karriere“ nicht zu blockieren. Homosexuelle Zuschauer, die wegen ihrer Neigung aus arabischen Ländern fliehen mussten, müssen sich durch dieses Zeichen ebenso verraten fühlen wie alle, die sich für die Gleichstellung einsetzen und die LGBT-Bewegung normalisieren wollen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, augusti 17, 2018

Nachrichten, 17. August 2018

Schweden - Politik
In Danderyd bei Stockholm verpflichtete die Parteiführung der Christdemokraten ihren Lokalverband die bereits verteilten Wahlplakate wieder abzunehmen und durch neue zu ersetzen, mit Plakaten, die die Partei allgemein spiegeln und nicht den Gedanken einer einzigen Gemeinde. Die Politiker in Danderyd hatten auf ihren Wahlplakaten gefordert die Anzahl von Asylanten und Flüchtlingen zu begrenzen, eine Forderung, die in Danderyd seit der Flüchtlingskrise vertreten wird, jedoch nicht der offiziellen Linie der Partei entspricht. Der Wahlkampf in Danderyd selbst richtet wich weiterhin gegen den Zuzug von Asylanten und Flüchtlingen.

Schweden - Wirtschaft
Eine massive Kritik gegen die Werbeaktion des schwedischen Bekleidungsgiganten H&M, bei der extrem schlanke Modelle für die Werbung von Still-BHs verwendet wurden, führte dazu, dass H&M diese Werbung zurückzog und in Zukunft diese Situation vermeiden will. Die Kritik richtete sich insbesondere dagegen, dass es wohl kaum eine Frau gebe, die nach einer Geburt die Silhouette eines der H&M-Modelle habe. Die Schriftstellerin Marie Björk meinte zudem, dass H&M gewinnen würde echte Mütter oder etwas molligere Modelle für diese Art der Werbung zu benutzen, da sich dann Frauen auch mit den Modellen identifizieren könnten.

Schweden - Ausbildung
Auch diesen Herbst reichte es wieder, dass jemand, der sich für ein Lehrerstudium an ein einer Hochschule oder Universität bewarb, bei der Hochschulprüfung weniger als jede fünfte Antwort richtig zu beantworten und nur eine Bewertung von 0,05 bei einer Skala, die bis zu 2,0 reicht, aufzuweisen. Nicht verwunderlich ist daher, dass rund die Hälfte aller Studenten dann bereits an der ersten Prüfung scheitern und das Studium abbrechen. Nach dem Verband schwedischer Lehrer ist diese Minianforderung auch Schuld daran, dass der Beruf des Lehrers kaum Anerkennung findet. Während die Mehrheit der schwedischen Parteien fordern die Aufnahmebedingungen über eine Gesetz zu verschärfen, sind die Linken und die Grünen der Meinung, dass jede Universität und Hochschule wohl selbst entscheiden kann welche Voraussetzungen ein Student des Lehramts mitbringen muss, gegenwärtig jedoch die falsche Entscheidung treffe.

Schweden - Recht
Obwohl in Schweden erst im Frühjahr ein neues Gesetz zur Kameraüberwachung verabschiedet wurde das die Kameraüberwachung bei der vorbeugenden Verbrechensbekämpfung und der Überwachung von riskanten Gegenden erleichtert, hat die Regierung, auf Kritik der Polizei, eine neuen Ausschuss eingesetzt, der das Gesetz überarbeiten sollte. Nun legt der Ausschuss den Vorschlag vor, dass Polizei, Zoll, Küstenschutz und Sicherheitspolizei Kameras auch ohne jede Genehmigung aufstellen sollten und nur noch Firmen und Privatpersonen eine Genehmigung zum Benutzen von Überwachungskameras benötigen. Der schwedische Justizminister Morgan Johansson begrüßt diesen Vorstoß und unterstützt eine erneute Gesetzesänderung.

Schweden - Tourismus
Nach einer neuen Studie des Unternehmens Timbro können Touristen in Schweden selbst in den Großstädten nicht auf das Modell Airbnb setzen, im Gegensatz zu den angrenzenden Ländern, da weder die schwedische Mentalität, noch aber die Gesetze diese Art der Vermietung in größerem Rahmen ermöglichen, zumal lediglich das Untervermieten einzelner Zimmer problemlos möglich ist. Gegenwärtig werden in Schweden gerade einmal 0,5 Prozent aller Wohnungen auch für kürzere Zeit untervermietet, teilweise auch als Airbnb-Zimmer. Eines der größten Hindernisse in Schweden ist die Tatsache, dass in Städten nahezu ausschließlich Wohnungen nach Bostadsrätt existieren, eine Person oder Familie daher auch nur über eine einzige Wohnung verfügt. Außerdem benötigt man für eine Vermietung die schriftliche Genehmigung des Hausbesitzers oder der Genossenschaft.

Schweden - Tourismus
Wenn am kommenden Wochenende der traditionelle Tag der schwedischen Marine in Karlskrona gefeiert wird, bei der auch die Möglichkeiten der schwedischen Verteidigung vorgeführt werden, werden erstmals keine Touristen aus anderen Ländern zugelassen. Um die Militärschiffe und das Waffensystem zu sehen, muss dieses Jahr ein schwedischer Pass vorgewiesen werden, auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass ein gewöhnlicher Beobachter eines anderen Landes dabei irgendwelche militärischen Geheimnisse des Landes erfahren kann.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

torsdag, augusti 16, 2018

Nachrichten, 16. August 2018

Schweden - Politik
Ebba Busch Thor, die Vorsitzende der Christdemokraten, ist der Meinung, dass die schwedische Industrie in Zukunft weitaus mehr Strom benötige als heute um Maßnahmen gegen die Umweltverschmutzung treffen zu können. Nach der Politikerin sei dies nur möglich wenn Schweden statt Kernkraftwerke abzuschalten auf den Ausbau der Kernenergie setze, also den Bau neuer Kraftwerke ermögliche. Nach Informationen von Journalisten des staatlichen Fernsehens SVT handelt es sich dabei jedoch um einen Alleingang Busch Thors, da die Partei nicht hinter dieser Linie stehe, sondern den Bau von neuen Kernkraftwerken ablehne.

Schweden - Politik
Wie zu erwarten war, ging es bei der Debatte der Parteivorsitzenden der Grünen (Isabella Lövin) und der Sverigedemokraterna (Jimmie Åkesson) sehr heiß her, da beide eine feste Position zur Klimapolitik haben, denn Åkesson weigert sich einen einzigen heißen Sommer mit einer Klimaveränderung in Verbindung zu bringen und Lövin sieht darin Schweden dem Weltuntergang nahe. Auch die Klimaarbeit sehen die Parteien auf unterschiedliche Weise, denn Åkesson fordert Gelder, die die Industrie zu einer besseren Klimaarbeit führen und Lövin will die Welt durch Steuererhöhungen und konkrete Einsätze in Schweden retten, wobei sich beide weigern moderne, wissenschaftliche Klimaforschung zu akzeptieren.

Schweden - Recht
Nachdem bereits das Gesetz, das jugendlichen Flüchtlingen eine neue Chance in Schweden bieten sollte, von den Gerichten, wegen erheblichen Mängeln an der Formulierung, nicht anerkannt wurde, erlebt nun die Regierung eine zweite Niederlage gleichen Stils, denn nun muss der Oberste Gerichtshof auch das neue Waffengesetz, das im Januar in Kraft trat, überprüfen, da die Regierung es im Schnellverfahren verabschieden wollte und dabei möglicherweise geltendes Recht missachtete. Sollte der Oberste Gerichtshof das Gesetz für ungültig erklären, so müssen zahlreiche Verhandlungen der letzten Monate neu verhandelt werden.

Schweden - Recht
Auch wenn die Ausdehnung noch nicht bekannt ist, so zeigt sich nun, dass Kriminelle in Schweden Asylanten, ohne deren Wissen, in kriminelle Aktivitäten verstricken um selbst kaum Folgen erwarten zu müssen. Immer häufiger stellen schwedische Behörden und Polizei nun fest, dass kriminelle Organisationen die Namen, Adressen und Bankkonten von Asylanten für ihre Taten nutzen. Den Flüchtlingen wird für ihre Leistung eine geringe Summe bezahlt und plausibel erklärt, dass sie völlig legal handeln. Da die Täter in der Regel Asylanten auswählen, die die schwedische Sprache kaum sprechen und die Gesetzeslage nicht kennen, sind diese Personen eine leichte Beute.

Schweden/Stockholm - Immobilien
Der Stadtrat Stockholms versprach unter dem Projekt Stockholmshusen billige Mietwohnungen in der schwedischen Hauptstadt zu schaffen um damit die Wohnungsnot abzubauen. Nach den Dagens Nyheter wird das Projekt nun von verschiedenen Seiten stark kritisiert, da eine normale Dreizimmerwohnung in den neuen Bauten knapp 10.000 Kronen pro Monat kostet, also für alle, die nur über ein durchschnittliches Einkommen haben, zu teuer sind. Der Stadtrat meint nun, dass das Projekt nicht ganz den Vorstellungen entspreche, sieht aber kein Problem bei den Preisen, da der Standard der Wohnungen relativ hoch sei.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, augusti 15, 2018

Nachrichten, 15. August 2018

Schweden - Politik
Die vier bürgerlichen Parteien Schwedens stellten gestern ihre zukünftige Umweltpolitik vor, die, wie zu erwarten, keine große Überraschung war, denn sämtliche vier Parteien wollen insbesondere in die Forschung für umweltfreundliche Technik setzen und den Kauf von umweltfreundlichen Fahrzeugen stärker subventionieren als die aktuelle rot-grüne Regierung. Gleichzeitig soll ein Förderprogramm für den Einsatz von elektrisch betriebenen, öffentlichen Verkehrsmitteln erarbeitet werden, verbunden mit entsprechenden Steuererleichterungen. Flugsteuern, höhere Benzinsteuern und andere von den Grünen vorgeschlagenen Maßnahmen findet man bei diesen Vorschlägen nicht.

Schweden - Politik/Sicherheit
Obwohl jede Gemeinde Schwedens seine Kinderspielplätze einmal pro Jahr auf ihre Sicherheit zu überprüfen hat, kümmert sich jede zehnte Gemeinde nicht um diese Auflage, wobei einige davon die Spielplätze sogar seit mindestens drei Jahren nicht mehr kontrollieren ließen., und dies, obwohl jedes Jahr rund 18.000 Kinder nach Unfällen auf Spielplätzen zur Notaufnahme gebracht werden müssen und sich schätzungsweise 50.000 Kinder auf den Spielplätzen verletzen. Leider gibt es keinerlei Zahlen darüber wie viele der Unfälle auf unsicheres Material zurückzuführen ist und bei wie vielen es sich um andere Unfälle handelt.

Schweden - Kriminalität

Am Montag Abend gingen in Göteborg knapp 100 Autos in Flammen auf, nachdem maskierte Jugendliche, wie auf Befehl, gleichzeitig in mehreren Stadtteilen, aber auch in anderen Städten Westschwedens, Privatfahrzeuge in Brand steckten. Die Polizei, die annimmt, dass die Aktion über die sozialen Medien koordiniert wurde, konnte einige der Jugendlichen identifizieren und mittlerweile festnehmen. Nach Informationen des Aftonbladet ist mit weiteren Festnahmen zu rechnen. Autobrände sind seit Jahren vor Schulbeginn in Risikogebieten Schwedens an der Tagesordnung.

Schweden - Verkehr
Nach den aktuellen Statistiken des Straßenverkehrsamts starben die ersten sieben Monate des Jahres bereits 33 Motorradfahrer, was 19 Prozent aller Verkehrstoten in diesem Zeitraum entspricht. Trotz mehrerer Satzungen in die Verkehrssicherheit ging die Zahl der tödlich verunglückten Motorradfahrer zwischen 2013 und 2018 damit um 33 Prozent nach oben, eine Zahl, die letztmals im Jahr 2008 zu verzeichnen war. Bisher gibt es keinerlei logische Erklärung zu dieser Entwicklung, wobei allerdings zu vermuten ist, dass auch viele Autofahrer zu wenig über das Fahrverhalten der Motorradfahrer wissen.

Schweden - Umwelt
Eine Inventur in den schwedischen Wäldern zeigt deutlich, dass dieses Jahr die Schäden, die Elche in den Wäldern anrichteten, weitaus größer sind als die Zerstörungen durch die außerordentlichen Waldbrände des Jahres. Auf Grund der hohen Schneemenge im Winter und der lang anhaltenden Trockenheit fanden die Elche über lange Zeit hinweg nicht genügen Nahrung und suchten diese daher bei Nadelbäumen. In einigen Regionen des Landes wurde dadurch die Hälfte des gesamten Nadelwaldbestands geschädigt. Um dieses Problem zu reduzieren, ist es nötig rund 20 Prozent des gesamten Elchbestands bei der kommenden Jagd zu erlegen.

Schweden - Gesellschaft
Auch wenn sich Göteborg als LGBT-offene Stadt präsentiert und sämtliche Angestellte entsprechend ausgebildet wurden, zeigt eine Statistik, die zur Eröffnung des Europride-Festivals in Göteborg veröffentlicht wurde, dass jede zweite LGBT-Person, die von der Stadt angestellt wurde, bereits negative Kommentare von einem Kollegen über LGBT-Personen hörte und jede dritte LGBT-Person am Arbeitsamt eine diskriminierende oder kränkende Behandlung erlebte.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, augusti 14, 2018

Nachrichten, 14. August 2018

Schweden - Politik
Die Moderaterna wollen bei einem Wahlgewinn im September das Polizeiwesen modernisieren und mehre ihrer Aufgaben an andere Ämter auslagern, was dazu führen soll, dass die Polizei ihre Kernaufgaben besser erfüllen kann und effektiver arbeitet. Nach den Moderaterna sollen insbesondere der Gefangenentransport, das Passwesen und die Aufgabe als Fundamt an andere Ämter übergeben werden. Problematisch ist dabei lediglich, dass dabei bei anderen Ämtern Engpässe entstehen werden, da in allen schwedischen Ämtern bereits Personalmangel herrscht.

Schweden - Politik/Ausbildung
Obwohl es seit Januar des Jahres ein Gesetz gibt nach dem Flüchtlinge, die wegen einer zu geringen Ausbildung keine Arbeitsstelle finden können, eine Ausbildung machen müssen, haben von den 5500 Personen, die bereits von diesem Gesetz betroffen sind, nur 90 eine Ausbildung begonnen, und dies, obwohl alle anderen riskieren ihre Unterstützung zu verlieren. Nach Meinung der Regierung ist dies jedoch normal, da jede größere Reform Zeit beansprucht und sich Arbeitsämter und Gemeinden, die für die Vermittlung zuständig sind, eine Übergangsphase benötigen.

Schweden - Wirtschaft
Um konkurrenzfähig zu bleiben, bieten immer mehr Modefirmen, die ihre Waren über Internet anbieten, nicht nur eine kostenlose Lieferung, sondern ermöglichen auch eine kostenlose Rücklieferung bei Nichtgefallen, was letztendlich bereits dazu führte, dass die Firmen zwischen 40 und 50 Prozent ihrer Produkte zurückerhalten. Dieses Kundenverhalten führt, auf Grund der Verpackung und des Transports, auch zu einer wachsenden Umweltbelastung, was die Kunden relativ wenig interessiert, denn schon die Lieferung muss, oft zu Lasten der Umwelt, so schnell wie möglich erfolgen, nicht so umweltfreundlich wie möglich.

Schweden - Immobilien
Kaum eine Gemeinde Schwedens sorgt dafür, dass die jährlich landesweit nötigen 100.000 Wohnungen auch nur annähernd errrichtet werden. Und bei Wohnungen, die gebaut werden, entstehen überwiegend Wohnungen nach Bostadsrätt (Genossenschaftswohnungen), die sich sehr viele Schweden, insbesondere aber jüngere Leute, auf keinen Fall leisten können. Die Grünen fordern daher ein Gesetz, das sämtliche Gemeinden des Landes dazu zwingen soll ausreichend Mietwohnungen zu schaffen, während die Lieberalen voll auf Bostadsrätt setzen und allen, die erstmals eine entsprechende Wohnung „erwerben“ wollen, mit einer Steuererleichteurng von jährlich bis zu 7500 Kronen zu locken.


Copyright: Herbert Kårlin

måndag, augusti 13, 2018

Nachrichten, 13. August 2018

Schweden - Politik
Die Sozialdemokraten Schwedens versprechen ihren Wählern, sollten sie im September erneut an die Macht kommen, dass während der nächsten Wahlperiode mindestens 90 Prozent aller Angestellten in der Kranken- und Alterspflege einen unbegrenzten Arbetsvertrag erhalten werden, ab 2021 also die normale Anstellungsform in diesen Bereichen unbegrenzt sein wird. Um dies zu garantieren, wollen die Sozialdemokrtaen jedes Jahr 20 Milliarden Kronen vorsehen, die den Regionen und Gemeinden Schwedens für diesen Zweck zur Verfügung gestellt werden.

Schweden - Politik
Nach den aktuellen Zahlen wohnt nur ein Prozent aller Kandidaten zu den Parlamentswahlen in den sogenannten Risikogebieten schwedischer Städte, da nahezu jeder soziale Aufstieg mit einem unmittelbaren Umzug aus diesen Gebieten verbunden ist, unter anderem deswegen, um den eigenen Kindern eine bessere Zukunft zu bieten. Allerdings ist dies auch damit verbunden, dass niemand im Parlament diese Problemgruppen vertritt und die negative Spirale in diesen Gebieten fortschreitet.

Schweden - Jagd
Der schwedische Jagdverband bittet alle Mitglieder bei der in dieser Woche beginnenden Jagd auf Rotwild an den trockenen und heißen Sommer des Jahres zu denken und junge Hirsche weitgehend zu verschonen, da die Trockenheit den Nachwuchs stark reduzierte und eine intensive Jagd dazu führen kann, dass sich der Bestand an Rotwild in den kommenden Jahren reduzieren kann. Der Jagdverband sieht dies lediglich als Empfehlung, da auf längere Sicht Rotwild kaum ernsthaft vom Aussterben bedroht sein wird.


Copyright: Herbert Kårlin

söndag, augusti 12, 2018

Nachrichten, 12. August 2018

Schweden - Politik
Jimmie Åkesson, der Vorsitzende der Sverigedemokraterna ist der einzige Politiker Schwedens, der die Grünen für ihre aktuelle Umweltpolitik kritisiert, die nach dem heißen Sommer mit seiner Trockenheit und den zahlreichen Waldbränden einen Aufschwung bekam. Åkesson ist dabei der Meinung, dass man einen einzigen extrem heißen Sommer nicht unbedingt mit der Klimaveränderung in Verbinudng bringen kann, da es bereits früher extreme Sommer gab, zum anderen vertritt er die Meinung, dass die Grünen wohl kaum ein besseres Wetter in Schweden versprechen können, da Klima ein internationales Anliegen und Problem sei.

Schweden - Politik
Die Moderaten ziehen nun ihre Kritik hinsichtlich der Sozialdemokraten zurück, die das aktuelle Pensionenssystem ändern wollen und jenen Pensionären, die pro Monat weniger als 17.000 Kronen brutto an Pension erhalten, bis zu 600 Kronen mehr pro Monat zahlen wollen, vorausgesetzt, sie haben mindestens 40 Jahre Beiträge bezahlt. Nach starken Kritiken wollen die Moderaterna nun mit den Sozialdemokraten Gespräche einleiten und sehen den Ansatz der Partei als positiv, was vermutlich damit zusammenhängt, dass gerade die ärmeren Rentner eine wichtige Rolle bei den Wahlen im September spielen könnten.

Schweden - Politik
Die Lieberalen Schwedens fordern eine Gesetzesänderung bei Ehrengewalt, die es erlaubt Täter, die nicht die schwedische Staatsbürgerschaft haben, nicht nur nach den bisherigen Gesetzen zu bestrafen, sondern diese Personen auch zwangsweise aus Schweden auszuweisen. Nach den Lieberalen ist hierfür ein deutliches Gesetz zur Ehrengewalt notwendig, das auch einen tatsächlich abschleckenden Charakter hat.


Copyright: Herbert Kårlin