lördag, september 26, 2020

Nachrichten, 26. September

Schweden - Politik
Nachdem sich die Regierung, gemeinsam mit der Zentrumspartei und den Liberalen, entschlossen hat der Staatsanwaltschaft im kommenden Jahr keinerlei zusätzliche Gelder zur Verfügung zu stellen, obwohl mindestens 50 Millionen Kronen nötig sind um der Staatsanwaltschaft die Strafverfolgung bei der steigenden Kriminalität auch zu ermöglichen, haben sich nun sämtliche Oppositionsparteien, von ganz links bis ganz rechts, zusammengeschlossen und fordern in ihrem Schattenbudget eine Budgeterhöhung für die Staatsanwaltschaft, wobei, wie zu erwarten, die Schwedendemokraten 150 Millionen zusätzlich für die Staatsanwaltschaft fordern, dreimal mehr als das Amt selbst forderte.

Schweden - Wirtschaft/Gesellschaft
Nach Informationen der Abendzeitung Aftonbladet arbeitet die Stiftung „Mi stora dag“, die Geld für kranke Kinder sammelt und als gemeinnützig anerkannt ist, mit einer sehr merkwürdigen wirtschaftlichen Methode, denn die Stiftung gibt an dass 86 Prozent der eingesammelten Geldern den Kindern zu Gute kommen. In der Tat gingen im vergangenen Jahr jedoch 18 Millionen der 28 eingesammelten Millionen ausschließlich an Lohnzahlungen, Miete und die Administration der Stiftung. Die Leitung der Stiftung sieht in diesen Angaben keine Widersprüche, denn auch das Existieren der Stiftung als solches helfe kranken Kindern.

Schweden - Ausbildung
Als gestern die Anmeldung zur kommenden Hochschulprüfung begann, stellte man sehr schnell fest dass die übereilte Entscheidung zahlreiche Probleme mit sich brachte. Bereits kurz nach Beginn der Einschreibung wurde über Facebook die Information verteilt wie man eine Lücke des benutzten Programmes ausnutzen kann um die Warteschlange zu umgehen und sich direkt zur Prüfung einzuschreiben. Wenig später scheiterten dann tausende von seit Stunden wartende Aspiranten am Zahlsystem und konnten die Anmeldegebühr nicht überweisen, was dazu führte, dass sie wieder am Ende der Schlange beginnen mussten.

Schweden - Tourismus
Als Angestellte der Regionalregierung nach Saisonabschluss den Wanderpfad zwischen Storulån und Sylarna, eine Strecke von rund 15 Kilometern vom Abfall reinigten, sammelten sie die Rekordmenge von 22 Kilogramm zurückgelassenem Abfall ein, insbesondere an den Windschutzstellen. Der Abfall bestand vor allem aus Zelten, leeren Weinflaschen, Konserven und Verpackungsmaterial aus Pappe und Papier. Diese Entwicklung ist ein deutlicher Rückschlag in der Politik des nördlichen Schwedens den Wander- und Naturtourismus zu fördern, da dieser nur möglich ist wenn sich die Wanderer auch darum kümmern ihren Abfall wieder mit zur nächsten Sammelstelle mitzunehmen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, september 25, 2020

Nachrichten, 25. September

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung teilte gestern mit dass es gegenwärtig nicht aktuell sei die Höchstgrenze von Besuchern bei öffentlichen Veranstaltungen von gegenwärtig 50 Besuchern auf 500 Besucher auszuweiten, da die Zahl der Coronakranken in Schweden erneut ansteige. Allerdings kann es, nach Sozialministerin Lena Hallengren, zu zusätzlichen Begrenzungen kommen. Größere Weihnachtsmärkte sind nun am Überlegen den diesjährigen Weihnachtsmarkt bereits jetzt einzustellen, da die Vorbereitungen sehr viel Zeit kosten, die Wahrscheinlichkeit der Durchführung jedoch gering sei.

Schweden - Politik
Mittlerweile haben sich bereits fünf Spitzenpolitikerinnen der Grünen um den Posten als Sprecherinnen der Partei gemeldet, wobei sich dabei deutlich zeigt, dass alle diese Frauen der Partei wieder ein deutlicheres grünes Profil geben wollen, das sich zudem mehr auf linke Politik einstellt. Diese Situation führt einerseits dazu, dass sich die Grünen ab Januar nicht mehr als Jasager der Sozialdemokraten betrachten wollen, aber auch das Zusammenbrechen der Regierung mit in Kauf nehmen. Für Ministerpräsidenten Stefan Löfven dürfte dies eine Herausforderung werden, da er ohne Grüne nicht mehr regieren kann.

Schweden - Ausbildung
Nach einer massiven Kritik gegen eine Zulassung zur Hochschulprüfung nach dem Prinzip dass die Zulassung nach Anmeldezeit festgelegt wird, gibt Sveriges Radio nun bekannt dass dieses Prinzip nicht angewandt wird, sondern die Teilnehmer ausgelost werden, also auch derjenigen, der sich als letzter in einem Ein-Stunden-Fenster anmeldet, die gleiche Chance hat bei der Prüfung zugelassen zu werden wie jener, oder jene, die sich als erstes anmeldet. Anmelden können sich nur Personen, die nicht bereits zu einem früheren Zeitpunkt die Hochschulprüfung ablegten.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer neuen Umfrage zeigt sich dass immer mehr junge Frauen entweder vergewaltigt werden oder aber zum Sex gezwungen werden. Während es sich im Jahr 2016 um drei Prozent der Frauen im neunten Schuljahr und in der zweiten Gymnasialklasse handelte, sind es nun bereits fünf Prozent. Die Dunkelziffer ist allerdings sehr hoch, da es eine noch größere Schicht an jungen Frauen psychisch einfach nicht schafft den Täter anzuzeigen und die gesamt Prozedur durchzustehen, die von einem Vergewaltigungsopfer gefordert wird.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, september 24, 2020

Nachrichten, 24. September

Schweden - Politik
Der schwedische Migrationsminister Morgan Johansson sieht den Vorschlag Europas zu einer neuen Flüchtlingspolitik überwiegend positiv und ist der Meinung, dass auf diese Weise weitaus weniger Flüchtlinge nach Schweden kommen werden als heute. Nach dem EU-Vorschlag sollen alle europäischen Länder an den Außengrenzen des Gebiets zusammenarbeiten und alle Asylfragen von Personen, die nur sehr wenige Chancen für eine Aufenthaltsgenehmigung haben, über ein Schnellverfahren behandelt werden sollen. Diese Entscheidungen sollen bereits innerhalb der ersten zwölf Wochen nach der Ankunft an der Grenze gefällt werden.

Schweden - Immobilien
Trotz steigender Konkurse in Folge der Coronakrise und der finanziellen Unsicherheit gehen nun die Preise für Wohnungen und Häuser weiterhin nach oben. Vor allem Luxusobjekte, insbesondere Dachwohnungen in den drei Grasstädten, erleben eine deutliche Nachfrage bei exklusiven Preisen. In Stockholm ist, zum Beispiel, gegenwärtig eine dieser Wohnungen für 180 Millionen Kronen auf dem Markt. Das Käuferinteresse für die knapp 500 Quadratmeter große Wohnung verspricht einen sehr schnellen Verkauf.

Schweden - Gesundheit
Nachdem die Ansteckung durch das Covid-19 in Stockholm wieder deutlich nach oben geht, erwägt die Region Stockholm neue Restriktionen einzuführen, was bedeutet, dass Familienangehörige eines Coronakranken zu Hause in Quarantäne bleiben müssen und sich dort auch isolieren müssen. Sehr ähnliche Beschränkungen können auch in anderen Städten stattfinden, in denen auf relativ lokaler Ebene die Anzahl der Kranken steigt, was nun auch in Umeå in Norrbotten der Fall ist.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, september 23, 2020

Nachrichten, 23. September

Schweden - Politik
Die Linken wollen Teile des von der Regierung vorgesehenen Budgets mit Hilfe der Christdemokraten und der Moderaten stoppen. Genau genommen geht es dabei um neun Milliarden Kronen, mit denen die Regierung die gesenkten Arbeitgeberabgabenfinanzieren will, die bei der Anstellung von jüngeren Arbeitnehmern bezahlt werden sollen. Diese Summe soll, nach den Linken, an die Gemeinden Schwedens verteilt werden, was nicht nur zu einer besseren Wohlfahrt führen soll, sondern auch sichere Arbeitsplätze schaffen werde. Die gleiche Methode der Linken führte bereits zu Beginn des Jahres zu einer Budgetänderung.

Schweden - Wirtschaft
Nach den aktuellen Statistiken wuchs im zweiten Quartal der E-Handel mit rund 50 Prozent. In dieser Zeit handelten 77 Prozent der Schweden mindesten einmal im Monat online, wobei hierbei insbesondere der Lebensmittelhandel eine sehr starke Position einnahm. Nach mehreren Wirtschaftsexperten werden viele der neuen Kunden des E-Handels auf Grund der Einfachheit des Einkaufs auch nach dem Ende der Coronaepidemie nicht mehr zu den alten Gewohnheiten zurückkehren, sondern den E-Händlern treu bleiben. Vor allem mit dem Black Friday und dem Weihnachtshandel erwartet der E-Handel einen neuen Rekord.

Schweden - Ausbildung
Nach einer Analyse von Sveriges Radio zeigt sich die Segregation in schwedischen Schulen immer deutlicher. Während noch vor zehn Jahren nur jeder fünfte Schüler eine Schule der Segregation besuchte, handelt es sich mittlerweile bereits um jeden vierten Schüler. Bei der Untersuchung berücksichtigten die Journalisten lediglich jene Schulen bei denen mindestens 20 Prozent der Schüler einen Migrationshintergrund haben oder aber mindestens ein Elternteil nicht in Schweden geboren wurde. Auf diese Weise werden immer mehr Schüler des Landes von Grund auf aussortiert und müssen mit schlechten Zukunftsaussichten rechnen.

Schweden - Kultur
Das Nobelkomitee in Stockholm teilte gestern mit dass das diesjährige Nobelfest auf Grund der Coronakrise nicht stattfinden werde. Eine der Ursachen für diese Entscheidung war auch, dass gegenwärtig sehr viele Länder eine Reise nach Schweden nicht erlauben und zudem die Zahl der Kranken wieder ansteigt. Die stark reduzierte Zeremonie wird indes im Fernsehen übertragen und den Preisträgern wird, wenn möglich, der Preis im Heimatland überreicht werden, möglichst in der schwedischen Botschaft des Landes oder in einer Universität.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, september 22, 2020

Nachrichten, 22. September

Schweden  - Verkehr
Nachdem sich das Straßenverkehrsamt in Göteborg dazu entschieden hat zwischen dem 1. Oktober des Jahres bis Ende April des kommenden Jahres nachts die Tunnel für die unterirdische Eisenbahnlinie zu sprengen, da man die Büroarbeit der Regionalregierung zu Tageszeiten nicht stören will, bietet das Amt den Bewohnern von zwei betroffenen Straßenzügen an während dieser Zeit im Hotel zu schlafen, oder bietet, soweit vorhanden, in diesem Zeitraum eine Ersatzwohnung an. Die Betroffen haben indes keine Wahl, da man beim entstehenden Lärmpegel und den Erdbewegungen in den Wohnungen ganz einfach nicht schlafen kann.

Schweden - Umwelt
Wie Journalisten des schwedischen öffentlichen Rundfunks aufdecken konnten, hat ein schwedisches Unternehmen, das vor kurzem verurteilt wurde, weil es 2000 Tonnen sogenannte „Schwarze Masse“ in Mittelschweden illegal vergraben hatte, statt dieses als gefährlichen Abfall zu behandeln, nun erneut gegen die Umweltgesetze des Landes verstoßen und illegal Batterien, die gefährliche Schwermetalle enthalten, nach Polen und Bulgarien exportiert statt diese legal zu entsorgen.

Schweden - Gesundheit
Zwischen Januar und August des Jahres ging die Verschreibung von Antibiotika in Schweden, verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, um 16 Prozent zurück. Als Ursache sehen die Hersteller von Antibiotika die Coronakrise, da sich breite Schichten der Bevölkerung seit März nicht mehr zu den Gesundheitszentralen trauen, gleichzeitig jedoch auch keine Internetärzte konsultieren wollen, darunter auch Personen, die sehr dringend Antibiotika benötigen würden, da sie, zum Beispiel, an Lungenentzündungen leiden.

Schweden - Gesundheit
Bei 50 Kontrollen in Restaurants in Malmö mussten die Kontrolleure in elf davon verheerende Situationen feststellen, was für die Betreiber der Einrichtungen sogar Geldstrafen zur Folge haben kann. Es handelte sich dabei insbesondere um drei verschiedene Probleme, dass nämlich auf den Tanzflächen ein Gedränge herrschte, Kunden sehr dichte Warteschlangen bildeten und die Tische viel zu eng aneinander standen. Die Kontrolleure beschreiben den vergangenen Samstag als den ersten, der seit Beginn der Krise nahezu als chaotisch bezeichnet werden kann.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, september 21, 2020

Nachrichten, 21. September

Schweden - Politik
Nach der jüngsten Meinungsumfrage des Instituts Novus ist nun nicht mehr Ministerpräsident Stefan Löfven der Parteiführer mit dem höchsten Wählervertrauen, sondern Jonas Sjöstedt, der Vorsitzende der Linken. Wie schon die Sozialdemokraten an Wählern verlieren, zeigt sich nun auch beim Parteiführer Stefan Löfven der gleiche Effekt, da das Vertrauen in ihn seit Juni um fünf Prozent absank. Am Ende der Vertrauensliste liegen, wie schon sehr lange, die beiden Vorsitzenden der Grünen und die Vorsitzende der Liberalen.

Schweden - Politik
Mehrere bedeutende Nationalökonomen Schwedens kritisieren das vorgesehene Rekordbudget der Regierung, das über 100 Milliarden Kronen ausmachen wird. Nach den Wirtschaftswissenschaftlern nehmen die Politiker die Krise als Ausrede für Steuerpakete, die die Wirtschaft anregen sollen, dabei jedoch die langfristige wirtschaftliche Erholung des Landes sehr schwierig machen werden, da das Budget nur über hohe Staatsschulden ermöglicht wird und in dieser Höhe nicht wiederkommen kann. Die Höhe des Budgets, das letztmals während der Wirtschaftskrise der 90er Jahre erreicht wurde, ist nach den Wissenschaftler wenig durchdacht, da die Gelder nicht gezielt eingesetzt werden, was jedoch nötig sei um zu einer wirtschaftlichen Stabilität zurückzufinden.

Schweden - Wirtschaft
Nach Informationen von Sveriges Radio haben die schwedischen Volkshochschulen in der Folge der Coronaepidemie bedeutende finanzielle Probleme, da nicht nur die Schüler ausblieben, sondern auch nahezu alle Konferenzen, die mit der schwedischen Arbeiterbewegung in Verbindung sind, eingestellt werden mussten. Auch wenn der bisherige finanzielle Verlust der Volkshochschulen mehrere hundert Millionen Kronen ausmacht, fordert der Verband der Volkshochschulen von der schwedischen Regierung eine Unterstützung von nur 250 bis 350 Millionen Kronen. Ausbildungsministerin Anna Ekström will sich bisher nicht in diesen Fragen aussprechen.

Schweden - Ernährung
Nach einer Studie der Universität Lund, die in der Tageszeitung Sydsvenskan veröffentlicht wurde, will ein Drittel der Schweden nicht wissen welche negativen Einwirkung ihre Einkäufe auf die Umwelt ausüben, da dies bei ihnen zu einem schlechten Gefühl führen werde. 67 Prozent der Befragten haben absolut nichts dagegen dass die Umweltfolgen auf den Verpackungen angebracht werden, auch wenn ein Teil unter ihnen zugibt diese Texte möglichst nicht zu lesen oder lesen zu wollen. Ein sehr ähnliches Ergebnis brachte auch eine frühere Studie, als der Vermerk des Umwelteinwirkens bei Fleisch zu Grunde gelegt wurde.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, september 20, 2020

Nachrichten, 20. September

Schweden - Politik
Die beiden Regierungsparteien Schwedens, die Grünen und die Sozialdemokraten, streiten sich über die Hilfsmaßnahmen im abgebrannten griechischen Flüchtlingslager Moria, denn während die Grünen humanitäre Maßnahmen fordern, sich Schweden also in Europa dafür einsetzen soll eine Direktive zu schaffen, die alle europäischen Länder dazu verpflichtet zumindest Kinder auszunehmen, wollen die Sozialdemokraten keinerlei Schritte in diese Richtung unternehmen und sich damit begnügen Zelte und Schlafsäcke nach Griechenland zu schicken.

Schweden - Politik
Die schwedische Restaurantbranche reagierte mit Kritik und Unverständnis auf die Aussage der schwedischen Sozialministerin Lena Hallengren, die bekannt gab dass die Beschränkungen in Restaurants, Kneipen und Nachtklubs voraussichtlich nicht zum Jahreswechsel aufgehoben werden, sondern frühestens zum 1. Juli kommenden Jahres. Nach der Kritik antwortet die Ministerin dass die Epidemie schließlich nicht zu Ende sei, sondern bei Aufhebung der Beschränkungen die Verbreitung des Covid-19 neu in Fahrt geraten werde. Hallengren hofft nun, bisher allerdings erfolglos, darauf dass die Betroffenen das Problem erkennen können und teilt mit dass die Entscheidung noch nicht endgültig gefallen sei, also jede Anregung der betroffenen Branchen noch willkommen sei.

Schweden - Wirtschaft
Bisher wurden in Stockholm, in den Folgen der Coronaepidemie, 1735 Kontrollen in Restaurants und Bars durchgeführt, wobei bei einem Drittel der Einrichtungen Mängel festgestellt wurden. In der Regel handelte es sich darum dass entweder Gedränge festgestellt wurde, oder aber dass die Tische zu nahe aneinander standen. Diese Probleme wurden insbesondere in der City und im Stadtteil Södermalm festgestellt, also den Gegenden, die am meisten Besucher anziehen, von der Lage her aber auch höhere Dauerkosten haben.

Schweden - Wirtschaft
Während der letzten vier Jahre haben die vier schwedischen Großbanken rund 30 Prozent ihrer Bankfilialen geschlossen, insbesondere in ländlichen Gegenden und im Zentrum von Städten, also dort wo, mangels Kunden oder auf Grund extrem hoher Mieten, die Rentabilität deutlich abnahm. Während der letzten zehn Jahre wurden daher aus 2000 Banken und Bankfilialen 800 Stellen, wobei diese Entwicklung, nach Meinung von Wirtschaftsexperten, noch nicht abgeschlossen sei, sondern während der kommenden Jahre fortsetzen werde.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, september 19, 2020

Nachrichten, 19. September

Schweden - Politik/Wirtschaft
Die schwedische Regierung teilte gestern mit dass die Einschränkungen in Restaurants und Bars voraussichtlich nicht mit dem Jahresende zu Ende gehen werden, sondern vorerst bis zum 1. Juli des kommenden Jahres gelten werden. Die Beschränkungen bestehen insbesondere darin einen bedeutenden Abstand zwischen den Tischen zu halten und die Auflage die Gäste grundsätzlich am Tisch zu bedienen. Ein Ausschank am Tresen wird weiterhin untersagt sein. Für die Restaurants und Bars des Landes wird dies mit langen finanziellen Problemen verbunden sein.

Schweden - Arbeitswelt
Eva-Lena Edberg, die Einheitschefin des schwedischen Arbeitsamts gab gestern bekannt dass sich Personen, die in kriminellen Netzwerken aktiv sind, sich im Arbeitsamt infiltriert hatten um die Schwachstellen des Wohlfahrtsystems zu erkunden um gezielt am Beitragsbetrug arbeiten zu können. Nach Edberg entstand dieses Problem insbesondere dadurch dass es Ämtern kaum ermöglicht ist Informationen auszutauschen, da die Geheimhaltung von Information extrem eng gesehen wird.

Schweden - Verkehr
Da das Problem mit den 12.000 E-Scootern in Stockholm nun zu einem ernsthaften Problem wird und die Fahrzeuge geradezu zu Verkehrsfallen und -hindernissen werden, hat sich die Stadt dazu entschieden, vorerst versuchsweise, die Parkwächter damit zu beauftragen alle falsch oder gefährlich geparkten E-Scooter einzusammeln, wobei die Betreiber der Gefährte diese erst nach Zahlung einer Strafe von 30 Euro zurückerhalten sollen. Die Stadt hofft nun dass sich die Betreiber mehr Mühe geben ihre E-Scooter besser zu überwachen.

Schweden - Tradition
Die Coronaepidemie führt, nach Informationen des Arbetarbladet in Gävle, dazu, dass der viel umschriebene Weihnachtsbock dieses Jahr nicht auf die traditionelle Weise mit einem großen öffentlichen Fest eingeweiht werde, sondern auf digitale Weise. Nach Aussagen der Organisatoren des Gävle-Bockes ist dieses Jahr eben ein besonderes Jahr, so dass die digitale Neuerung vollkommen logisch und der Situation angepasst sei. Der Vorteil davon ist natürlich dass dadurch die ganze Welt an diesem Ereignis gleichzeitig teilnehmen kann.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, september 18, 2020

Nachrichten, 18. September

Schweden - Politik
Die Moderaten Schweden wollen sehr deutlich zeigen, dass sie massiv gegen die Kriminalität vorgehen werden und schlugen deshalb gestern vor verdächtige Personen, die nach Aussagen der Polizei im Bandenwesen aktiv seien, und keine schwedische Staatsbürgerschaft besitzen, bereits auszuweisen bevor ihnen eine Straftat nachgewiesen werden kann, was die Anwälte Schwedens und der schwedische Justizminister nicht für rechtssicher halten. Ein zweiter Vorschlag, der von der Regierung positiv aufgenommen wurde, war die Forderung dass mutmaßliche Kriminelle beweisen müssen dass sie teure Wertgegenstände mit ehrlich erworbenem Geld gekauft haben, und Gegenstände ohne diesen Nachweise beschlagnahmt werden können.

Schweden - Politik
Nyamko Sabuni, die Vorsitzende der Liberalen teilte gestern während einer Pressekonferenz mit, dass Unternehmer im kommenden Budget zusätzliche zehn Milliarden Kronen an Unterstützung erhalten werden, die überwiegend für Neuinvestitionen bezahlt werden und um Arbeitgeber dazu zu verleiten Personal anzustellen. Während diese Nachricht bei Wirtschaftsverbänden und konservativen Parteien sehr positiv aufgenommen wurde, kam von der linken Seite eine harte Kritik, da diese Art von Unterstützungen in den vergangenen Jahren nie den erhofften Erfolg zeigten, sondern oft zur Arbeitsplatzvernichtung eingesetzt wurden.

Schweden - Ausbildung
Peter Honeth, der von der Regierung eingesetzte Koordinator, der die Durchführung der kommenden Hochschulprüfung im Herbst auf sichere Weise ausarbeiten sollte, schlägt nun vor die Anzahl der Teilnehmer sehr stark zu begrenzen, wobei die Zahlen vom Hochschulamt der entsprechenden Städte vorgelegt werden sollen und nur Personen zugelassen werden sollen, die diese Prüfung zum ersten Mal ablegen. Honeth empfiehlt zusätzlich dass die Teilnehmer in der Reihenfolge ihrer Anmeldung zur Prüfung geladen werden sollen und ab Erreichen der vorgegebenen Teilnehmerzahl die Anmeldungen geschlossen werde.

Schweden - Tourismus
Nach dem touristischen Saisonabschluss im Hochgebirge Schwedens zeigt sich nun dass unerfahrene Bergtouristen rund 100 Zelte einfach zurückgelassen haben, teilweise sogar mit neuer, noch verpackten Ausrüstung, was den Eindruck vermittelt, dass einige unter ihnen geradezu panikartig geflohen sind. Nach den Verantwortlichen der Bergstation am Kebnekaise hängt dies damit zusammen, dass der touristische Ansturm im Gebirge enorm war, aber die unerfahrenen Touristen mit Zelten und einer Ausrüstung ankam, die zwar für einen See bei Stockholm geeignet sei, nicht jedoch für den Bergtouristen. Die meisten der zurückgelassenen Zelte hatten einen Wert von 30 bis 80 Euro, während die billigsten Gebirgszelte auf keinen Fall unter 100 Euro zu erhalten sind, im Schnitt jedoch 300 Euro kosten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin 

torsdag, september 17, 2020

Nachrichten, 17. September

Schweden - Politik
Der christdemokratische Parlamentarier Robert Halef wird, nach Informationen des Aftonbladet, in einem geheim gehaltenen Rapport der Polizei als einem kriminellen Familienklan nahe stehend bezeichnet, wobei es sich bei Halef, der diese Aussage als einen für ihn und seine Familie schädlichen Klatsch bezeichnet, nur um einen von vier Parlamentariern handelt, die von der Polizei in der Nähe von kriminellen Familienbanden stehen sollen. Allerdings haben die anderen drei Politiker gegenwärtig keine parlamentarischen Aufgaben mehr.

Schweden - Wirtschaft
Die schwedische Handelsbank teilte gestern mit dass sie 180 der gegenwärtig 380 Bankstellen schließen werde und in diesem Zusammenhang auch etwa 1000 Angestellte ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Als Ursache für das Schließen der Bankstellen nennt die Handelsbanken das veränderte Kundenverhalten, das sich immer mehr für die digitalen Dienste entscheide. Bei den geplanten Schließungen, die bereits im kommenden Jahr völlig abgeschlossen sein sollen, wird die Bank etwa 20 Milliarden Kronen einsparen, was vermutlich vor allem ältere, ländliche Kunden sehr negativ zu spüren bekommen werden.

Schweden - Ausbildung
Nach einer Analyse des schwedischen Verlegerverbands lesen schwedische Kinder in ihrer Freizeit weitaus weniger als Kinder in den anderen nordischen Staaten, was auch dazu führt dass schwedische Kinder das geringste Lesevermögen dieser Länder haben. Der Verlegerverband sieht bei dieser Entwicklung einen Zusammenhang damit, dass man im schwedischen Unterricht weitaus mehr zum Computer greift als in den Nachbarländern und für schwedische Kindern daher auch das geschrieben Wort nicht mehr die gleiche Bedeutung habe wie in anderen Ländern.

Schweden - Gesellschaft
Die Gerichtsvollzieher zeigen sich extrem beunruhigt darüber dass in den vergangenen Monaten immer mehr Jugendliche als Schuldner in den Registern auftauchen und sich die Anfragen der Gruppe zwischen 18 und 25 Jahren nach einem persönlichen Konkurs während dieser Zeit nahezu verdreifachten. Diese Situation lässt befürchten dass gerade diese Altersgruppe immer mehr in lang anhaltende Zahlungsschwierigkeiten gerät. Insgesamt gingen in den ersten sechs Monaten des Jahres rund 15.000 Anträge auf einen privaten Konkurs ein, was einer Steigerung von 41 Prozent innerhalb eines Jahres entspricht.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, september 16, 2020

Nachrichten, 16. September

Schweden - Politik
Annika Hirvonen Falk, die grüne Sprecherin des Migrationskomitees, fordert eine humane Flüchtlingspolitik und attackiert die Sozialdemokraten, die sämtliche restriktive 26 Punkte des Vorschlags unterstützen, während die Grünen nur hinter drei Punkten stehen, da mit dem übereilt vorgebrachten Vorschlag sämtliche Wünsche der Sozialdemokraten erfüllt werden, jedoch nicht ein einziger Wunsch der Grünen, obwohl es sich dabei um eine Regierungspartei handelt. Die Sozialdemokraten stellen die Grünen als Gegner der geplanten Migrationspolitik dar, obwohl diese zu mehreren Kompromissen bereit waren, unter der Voraussetzung, dass ihre Standpunkte bei den Diskussion zumindest berücksichtige werden und in einigen Punkten auf ein Entgegenkommen stoßen.

Schweden - Recht
Nachdem sechs Greenpeace-Aktivisten auf das Gelände der Raffinerie Preem in Lysekil eindrangen um gegen den Ausbau der Anlage zu protestieren, da dieser Ausbau für das Klima enorme Schäden bringe, ruft nun ein Spitzenpolitiker der Moderaten dazu auf das Militär einzusetzen um ähnliche Aktionen von Grund auf zu unterbinden, notfalls durch den Gebrauch von Schusswaffen. Seit 1931 bei den Streiks in Ådalen Streikende vom Militär getötet worden waren, wurden in Schweden keine Soldaten mehr gegen Demonstranten eingesetzt. Die Forderung des moderaten Politiker zeigt nun sehr deutlich dass das Trump-Denken auch in schwedischen, rechten Kreisen bereits Fuß gefasst hat.

Schweden - Gesundheit
Das schwedische Sozialministerin Lena Hallengren teilte gestern mit dass das Besuchsverbot in Alters- und Pflegeheimen ab dem 1. Oktober aufgehoben werde. Die Entscheidung fiel in Übereinstimmung mit dem Gesundheitsamt und auf Grund der negativen psychischen Folgen der Älteren, die auf Grund des Besuchsverbots auftauchten. Allerdings behalten sich die Ministerin und das Gesundheitsamt vor bei einer steigenden Infektion in den Anlagen wieder lokale oder regionale Besuchsverbote einzuführen. Angehörige sollten daher auf Besuche verzichten sobald sie auch nur den Ansatz eines Schnupfen hätten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, september 15, 2020

Nachrichten, 15. September

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung kündigte gestern an zehn Milliarden Kronen in die Umwelt zu investieren, insbesondere Solarzellen fördern und verunreinigte Natur zu sanieren. Nahezu unmittelbar kam die Kritik der Opposition, denn die Linken halten die Summe für unzureichend, zumal die öffentlichen Verkehrsmittel nun im Herbst keinerlei Zuschuss erhalten werden, trotz der kritischen Lage. Die Schwedendemokraten halten die Investition wiederum für übertrieben und wollen die Summe von 600 Millionen Kronen, die für die Schaffung von Naturreservaten vorgesehen sind, kürzen, da dadurch die Forstwirtschaft geschädigt werde und zu viel Natur unter Schutz gestellt werde.

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung will im Schnellverfahren ein Gesetz schaffen, das ermöglicht dass Informationen schwedischer Schulen wieder veröffentlicht werden, da es bei einer Geheimhaltung von Noten, Schüleranzahl, Lehrerqualifikation und anderem mehr völlig unmöglich sei den finanziellen Bedarf einer Schule zu bewerten oder auch die Leistung der Schüler in irgend einer Weise zu vergleichen. Privatschulen wollen diese Angaben weiterhin als Firmengeheimnis sehen, obwohl sie vom schwedischen Steuerzahler finanziert werden und Teile dieser Gelder in Steuerparadiesen landen.

Schweden - Politik
Die Moderaten Schonens (Skåne) haben sich schriftlich an die Regierung gewandt und wollen diese dazu zwingen wieder in die Kernkraft zu investieren, da es in der südlichen Region Schwedens nicht genügend Energie für die Zukunft gebe und die Strompreise dort im Schnitt um ein Vielfaches höher seien als in Nordschweden. Der schwedische Energieminister antwortete daraufhin, dass bereits in den Ausbau des Stromnetzes in Schonen investiert wurde und abgesichert sei dass es auch in den kommenden Jahren zu keinem Strommangel in Schonen käme.

Schweden - Politik/Verkehr
Nachdem der schwedische Fernsehkanal SVT aufdeckte dass die Klimapolitik der Regierung Umweltbestimmungen auf die Interessen Volvos ausgerichtet hatte und damit einen Rekordverkauf seiner großen SUV mit Hilfe der Umweltprämie erreichen konnte, hat sich die Regierung nun entschieden die umweltschädliche Volvo-Politik zu ändern und die Gesetze den europäischen Verordnungen und Empfehlungen anpassen, so dass ab kommendem Jahr die Käufer der großen Volvo -SUV ohne Umweltprämien auskommen müssen, die Autos also wieder um über 60.000 Kronen teurer werden und auch die Steuern stark nach oben gehen werden.

Schweden - Wirtschaft
Nach einer neuen Studie von Swedavia ist es unter allen gegebenen Umständen nicht sinnvoll den Stockholmer Flughafen Bromma aufrecht zu halten, sondern stattdessen den Flughafen Arlanda auszubauen, so dass dieser auch in Zukunft allen Ansprüchen gerecht werde. Swedavia geht auch davon aus, dass es Jahre dauern werde bis der schwedische Flugverkehr wieder die gleiche Größenordnung habe als vor der Coronakrise. Swedavia hat sich schon vor Monaten gegen die Fortsetzung des Flughafens Bromma ausgesprochen, da zwei Flugplätze in Stockholm zu hohe Investitionen fordern.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, september 14, 2020

Nachrichten, 14. September

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung hat, gemeinsam mit der Zentrumspartei und den Liberalen, entschieden mehreren Ämtern insgesamt rund 200 Millionen Kronen zur Verfügung zu stellen um den Beitragsbetrug, der jährlich eine Summe von 18 Milliarden Kronen umfasst, die dadurch an Steuergeldern verloren gehen, aufzuhalten. Nach Meinung der Regierung geht ein Großteil dieser erschwindelten Summe in kriminelle Aktivitäten. Die Steuerfahndung wird die Aufgabe haben die Zusammenarbeit der verschiedenen betroffenen Ämter zu koordinieren. In Diskussion steht in diesem Zusammenhang auch das Schaffen eines neuen Amtes.

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung hat sich, gemeinsam mit den beiden Stützparteien, den Liberalen und der Zentrumspartei, dazu entschieden dem Personal in Krankenhäusern und der Altersvorsorge, die mit Covid-Patienten arbeiteten, eine Krisenhilfe in Höhe von 500 Millionen Kronen zur Verfügung stellen, da viele unter ihnen psychologische Hilfe benötigen um auch in Zukunft ihrer Arbeit nachkommen zu können. Sineva Ribeiro, die Vorsitzende des Verbands für Pflegeberufe ist sich indes nicht sicher dass das zugesprochene Geld tatsächlich ausreichen wird um allen Betroffenen zu helfen.

Schweden - Ausbildung
Obwohl die Zahl der früheren Studenten, die ihre Studienkredite rechtzeitig zurückzahlen ansteigt, zeigt sich, dass die Schulden auf Grund der Studienkredite bei den Gerichtsvollziehern wachsen. Die Ursache hierfür liegt daran, dass die Regierung vor wenigen Jahren entschieden hatte die Strafgebühren bei verspäteten Zahlungen deutlich anzuheben. Aus diesem Grund können jene frühere Studenten, die ohnehin Zahlungsschwierigkeiten haben, nun wachsende Schulden haben und auf Grund der Eintragung bei den Gerichtsvollziehern auch Schwierigkeiten haben einen guten Arbeitsplatz zu finden. Die Regierung ist indes der Meinung dass eben alle rechtzeitig zurückzahlen sollten um Probleme zu vermeiden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, september 13, 2020

Nachrichten, 13. September

Schweden - Politik
Während eines Interviews mit Nachrichtenjournalisten des öffentlich rechtlichen Rundfunks Schwedens gab Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaten, bekannt, dass er bei einer zukünftigen Regierung der bürgerlichen Parteien den Schwedendemokraten keinerlei Ministerposten geben wolle, obwohl es unwahrscheinlich ist dass er ohne diese Zugabe die Unterstützung der nationalistischen Partei erhalten wird, da Jimmie Åkesson erst vor wenigen Tagen erklärte dass er bei einer kommenden bürgerlichen Regierung zumindest die Posten des Justizministers und des Energieministers für die Schwedendemokraten fordern werde.

Schweden - Politik
Nach den aktuellen Aussagen wird Schweden keinerlei Kinder aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria in Griechenland aufnehmen und damit die Linie der rechts orientierten Länder Europas einnehmen. Die schwedische Regierung will keinerlei Position einnehmen und schickt die Entscheidung an das schwedische Migrationsamt weiter, das wiederum auf die rechtlichen Grundlagen Europas und das Dublin-Abkommen verweist. Nur wenn Europa durch ein Dekret allen europäischen Ländern eine Quote vorschreibt, will sich Schweden dieser übergeordneten Entscheidung fügen.

Schweden - Gesundheit
Auch wenn sich das Covid-19 in Schweden nun nicht mehr in hoher Geschwindigkeit verbreitet, so zeigt sich in einigen Regionen Schwedens dass nun die Herbstgrippe bereits früher eintritt und zudem weitaus ansteckender ist als in den Vorjahren, obwohl durch die weiterhin geltenden Coronabegrenzungen auch dieses Virus im Schach gehalten werden sollte. Mehrere Ärzte versuchen nun herauszufinden wie diese Situation entstehen konnte und warum die normale Grippe sich bereits jetzt sehr schnell verbreitet, vor allem in Regionen, die von Corona nur vergleichsweise wenig betroffen waren.

Schweden - Gesellschaft
Die Coronakrise mit den den zahlreichen Homeoffices und dem engen Zusammenleben der Familien führte in Schweden dazu, dass dieses Jahr zwischen Januar und August bereits 21.435 Scheidungen beantragt wurden, sieben Prozent mehr als sonst in diesen Monaten üblich sind. Nach Wirtschaftsspezialisten ist diese Entwicklung jedoch üblich bei jeder Wirtschaftskrise, die auch finanzielle Änderungen in den Haushalten mit sich führen. Das Virus und das enge Zusammenleben der Familien muss in diesem Zusammenhang, zumindest nach des Wissenschaftlern, keine große Bedeutung haben.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, september 12, 2020

Nachrichten, 12. September

Schweden - Politik
Nach Rebecke Le Moine gab gestern nun auch Gleichstellungsministerin Åsa Lindhagen bekannt dass sie für das Amt als Sprecherin der Grünen kandidieren werde, ohne allerdings bekannt zu geben welche politische Richtung sie einnehmen will. Es ist jedoch stark zu vermuten dass sie die gleiche Politik der Kompromisse wie die aktuelle Sprecherin Isabella Lövin vertritt, also eher in der Regierung sitzen will als die Grünen zu ihrer ursprünglichen Politik zurückzuführen. Es kann daher sehr interessant werden wie die Basis der Grünen ihre Zukunft definiert.

Schweden - Ausbildung
Die schwedische Ausbildungsministerin Anna Ekström drängt auf eine Gesetzesänderung, die es einfacher für das Schulamt macht eine Schule mit ständigen Problemen zu schließen, da man in Schweden immer mehr Schulen findet, die Jahr für Jahr an den Schulgesetzen vorbeiarbeiten und keinerlei Kritik akzeptieren wollen. Nach Ekström soll dieses neue Gesetz allerdings nicht nur Privatschulen treffen, sondern auch das staatliche Ausbildungssystem. Ekström betont dabei dass die Schule der Ausbildung dienen müsse, nicht irgendwelchen privaten oder finanziellen Interessen.

Schweden - Tourismus
Da Finnland seine Regeln zum Grenzüberschritt etwas lockerte, dürfen Schweden ab der kommenden Woche auch wieder ohne Quarantänezwang in Finnland einreisen. Allerdings hängt diese Genehmigung an einem sehr dünnen Fadem da die Menge der schwedischen Coronafälle nur hauchdünn unterhalb des finnischen Grenzwertes liegt. Die finnische Regierung garantiert lediglich dass die Entscheidung nicht, wie in Norwegen, täglich geändert werden wird, sondern lediglich einmal die Woche, was bedeutet das die Grenze zumindest eine Woche lang in beide Richtungen offen sein wird.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, september 11, 2020

Nachrichten, 11. September

Schweden - Politik
Nachdem mehrere Spitzenpolitiker der Grünen bereits deutlich machten dass sich nicht für das Amt eines Sprechers der Grünen zur Verfügung stehen, meldet sich nun Rebecka Le Moine als Interessentin für das Amt, eine Grüne, die seit 2018 im Reichstag sitzt. Le Moine betont dabei, dass sie den Grünen wieder ein klares Gesicht mit grünen Zielen geben wolle und den Wählern auch deutlich machen wolle was das Ziel der Grünen sei und welche Rolle die Regierung in seiner Gesamtheit spiele.

Schweden - Politik
Annie Lööf und Nyamko Sabune, die Vorsitzenden der Zentrumspartei und der Liberalen, teilten gestern mit dass die schwedische Regierung im kommenden Jahr eine Einkommenssteuersenkung in Höhe von 13,5 Milliarden Kronen durchführen werde. Diese Steuersenkung soll einerseits die arbeitende Bevölkerung allgemein betreffen, zum anderen aber auch alle Personengruppen der untersten Einkommensgruppe, was auch Beitragsempfänger und Rentner einschließen soll. Wie die Steuersenkung endgültig aussehen wird, soll später bekannt gegeben werden.

Schweden - Wirtschaft(Politik
Nachdem der schwedische Fernsehkanal aufdeckte dass Schweden schwere SUV-Hybridfahrzeuge als klimafreundliche Fahrzeuge deklarierte, was in jedem anderen Land Europas undenkbar ist, meldet sich nun Finanzministerin Magdalena Andersson zu Wort und zeigt sich begeistert davon dass dieses Jahr in Schweden so viele Fahrzeuge der Marke Volvo verkauft wurden, was sehr deutlich macht dass sich die Regierung nicht um die Umwelt und die Gesundheit der Bewohner kümmert, sondern um Volvo. Andersson hätte auch bedauern können dass so viele große Benzinfresser (beim Zuschalten des Benzinmotors) verkauft werden statt kleinere, umweltfreundlichere Fahrzeuge.

Schweden - Ausbildung
Die schwedische Regierung ernannte gestern den früheren Staatssekretär Peter Honeth zum Koordinator, der, gemeinsam mit dem Hochschulrat, aber unter Ausschluss der Lehrsitze, alles unternehmen soll um die Hochschulprüfung im Herbst zu ermöglichen, was die Generaldirektorin Karin Rüding zum Rücktritt brachte. Der moderate Koordinator einer Partei die auf jeden Fall zum Durchführen der Prüfung dringt, bezeichnet sich als Hilfskraft des Hochschulamts, der lediglich alle Möglichkeiten untersuchen will um die Prüfung durchführen zu können und betrachtet sich nicht als von der Regierung eingesetzte Durchführungsperson.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, september 10, 2020

Nachrichten, 10. September

Schweden - Politik
In Migrationsfragen machte Ministerpräsident Stefan Löfven gestern eine Kehrtwendung, denn während er bisher immer die Meinung vertrat dass die Immigration nicht mit der steigenden Kriminalität Schwedens verbunden werden kann, sprach er gestern bei einem Interview davon, dass eine extrem hohe Immigration, die Schweden während der großen Flüchtlingskrise erlebte, leider auch dazu führe dass die Integration teilweise auf der Strecke blieb, was die Kriminalität gewisser Migranten fördere. Löfven versuchte mit der Aussage einen eindeutigen Zusammenhang zu vermeiden und sieht die Ursache in der mangelhaften Integration, die gewissermaßen nicht die Regierung zu verantworten hat, sondern vor allem die einzelnen Gemeinden.

Schweden - Wirtschaft
Die schwedische Regierung teilte gestern mit dass Kleinunternehmern nun eine finanzielle Unterstützung von insgesamt fünf Milliarden Kronen zur Verfügung stehe und von allen Firmen beantragt werden kann, die im Vorjahr einen Mindestumsatz von 200.000 Kronen machten. Die Unterstützung ist auf 75 Prozent des Durchschnittseinkommens berechnet und betrifft lediglich die Monate März bis Juli. Unternehmen mit einem geringen Einkommen werden nicht unterstützt, und es ist nicht klar wann die beantragte Unterstützung ausbezahlt wird, was bedeutet, dass für viele Unternehmer diese Minimalhilfe zu spät kommen wird.

Schweden - Ausbildung
Gestern teilte die Generaldirektorin des Universitäts- und Hochschulrates, Karin Röding, ihren Rücktritt mit, da die Regierung entschieden hat trotz einer klaren Aussage des Amtes und der 21 Hochschulsitze die Hochschulprüfung im Herbst durchführen will. Als Grund für den Rücktritt gibt Röding an, dass die Regierung ihr zwar die Verantwortung für die Sicherheit der Hochschulprüfung auflastete, jedoch die Entscheidung der Experten der Hochschulsitze und des Amtes nicht akzeptieren wolle, die Politik also über die gesunde Vernunft und die Sicherheit der Prüflinge stelle. Das Ministerium weist diese Aussage selbstverständlich zurück.

Schweden - Gesundheit
Die Oberärztin Judith Bruchfeld kritisiert die schwedische Versicherungskasse dafür Personen, die auf Grund einer Coronaerkrankung zu Langzeitkranken werden, das Krankengeld zu streichen, zumindest in der aktuellen Situation, bei der nicht klar ist welche Wirkung das Covid-19 bei gewissen Personen hat, die möglicherweise über Monate hinweg krank bleiben und massive Rehabilitationsmaßnahmen benötigen. Gegenwärtig verlieren alle, die länger als 180 Tage in der Folge krank sind, das Krankengeld und müssen sich auf andere Weise versorgen, trotz einer Arbeitsunfähigkeit.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, september 09, 2020

Nachrichten, 9. September

Schweden - Politik
Wahrend der Regierungserklärung bei der herbstlichen Arbeitsaufnahme des Reichstags sprach Ministerpräsident Stefan Löfven sehr viel von Corona und davon, dass Schweden auch nach Ende der Krise nicht mehr so sein werde wie vor der Krise. Er bedankte sich bei allen, die im Gesundheitswesen arbeiten und betonte ebenfalls dass jeder Schwede seine Verantwortung getragen habe. Aber er vermied jedes kritische Thema und wollte auch nicht über die künftige Politik reden, was mehrere Kommentatoren als die Ruhe vor dem Sturm bezeichnen, da Löfven nun sehr bald Farbe bekennen muss, die auch zum Ende der Regierung führen kann.

Schweden - Wirtschaft
Nach vertrauenswürdigen Gerüchten will Amazon nicht nur einen Teil des schwedischen E-Handels an Land ziehen und voraussichtlich ab 1. November des Jahres seine Website aktivieren, sondern das Unternehmen plant auch Internetseiten in Dänemark, Norwegen und Finnland zu veröffentlichen um seinen Markt auf den gesamten Norden auszudehnen. Natürlich soll in jedem nordischen Land bei de Website die nationale Endung für die Seite benutzt werden, selbst wenn die Lieferungen dann zentral von Schweden aus erfolgen sollten, zumindest bis auch in den anderen drei Ländern Lager geschaffen werden können.

Schweden - Immobilien
Der Rückgang von Wohnungs- und Hauspreisen während der ersten Coronamonate war nur von kurzer Dauer, denn seit Juli steigen die Preise für Häuser und Genossenschaftswohnungen wieder sehr deutlich an, was vor allem jüngere Schweden völlig vom Kauf einer Immobilie ausschließt und es Normalverdieners sehr schwierig macht Zugang zu einer Immobilie zu bekommen. Für Banken zählt nur das Einkommen, das Eigenkapital und die Fähigkeit der gesetzlichen Amortierungspflicht nachzukommen, was bei steigenden Preisen einer immer kleiner werdenden Schicht zu Gute kommt.

Schweden - Gesundheit
Vier Regionen Schwedens wollen Personen über 65 Jahren im Herbst einen weitaus stärkeren Grippeimpfstoff geben als die vergangenen Jahren um damit schwere Erkrankungen und vor allem Todesfälle zu vermeiden. Dieser Impfstoff wurde erst diesen Sommer in Europa zugelassen und kam bisher nur in den USA zum Einsatz. Die Impfungen gegen den diesjährigen Grippevirus wird ab dem 3. November möglich sein, wobei die Wirkung des neuen Impfstoffes in Europa bisher nicht erforscht wurde.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, september 08, 2020

Nachrichten, 8. September

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung teilte gestern mit dass sie in den kommenden Jahren jährlich vier Milliarden Kronen zusätzlich in die Altersvorsorge investieren werde und zusätzlich 1,7 Milliarden um das Personal in Alters- und Pflegeheimen besser ausbilden zu können, teilweise während der Arbeitszeit. Auch wenn diese Summe enorm klingt, so handelt es sich in Wirklichkeit nur um eine Budgeterhöhung von nicht einmal vier Prozent, also weitaus we
Copyright: Herbert Kårlinniger als nötig ist um die Kosten für eine sinnvolle Altersvorsorge abdecken zu können.

Schweden - Ausbildung
Nachdem die Opposition die Einstellung der Hochschulprüfung im Herbst stark kritisierte und forderte diese auf jeden Fall durchzuführen, trotz Abraten des Hochschulrates, hat sich die Regierung nun dazu entschieden einen Koordinator zu ernennen, der alle Möglichkeiten überprüfen soll um diese Hochschulprüfung durchführen zu können. Auf diese Weise sollen der Hochschulrat und die 21 Lehrstühle des Landes von einer politischen Entscheidung überrollt werden, unabhängig davon ob sie die Anordnungen des Gesundheitsamt bei den rüfungen einhalten können oder nicht.

Schweden - Gesundheit
Rund 70 Kinder leiden in Schweden gegenwärtig an der lebensgefährlichen Immunreaktion MIS-C, die bei einigen wenigen Kindern nach einer Infektion mit Covid-19 auftaucht. Auf Grund einer sehr spezifischen Behandlung haben diese Kinder überlebt. Nach Aussagen der Ärzte wären, ohne diese Behandlung, einige der Kinder mit Sicherheit gestorben. Diese Erkenntnis ist vor allem deshalb bedeutend, weil auch ein Impfstoff diese Reaktion auslösen kann, auch wenn bisher die Ursache der Reaktion noch im Ungewissen liegt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, september 07, 2020

Nachrichten, 7. September

Schweden - Politik
Im schwedischen Wählerbarometer, das die unterschiedlichsten Meinungsumfragen der Woche auswertet und analysiert, zeigt sich, dass die Sozialdemokraten erneut Wähler verlieren und nun nur noch mit einer Unterstützung von 27,9 Prozent rechnen können, im Gegensatz zu 31,4 Prozent des vergangenen Mai. Da sowohl Moderate als auch Schwedendemokraten in dieser Zeit Wähler zurückgewinnen konnten, verfügen allein diese beiden Parteien zusammen nun über eine Wählerunterstützung von 40,4 Prozent. Auch wenn diese Ziffer, wenn man die Wähler der Christdemokraten hinzurechnet, noch nicht ausreicht um bei einer Wahl die Macht zu übernehmen, so würde es reichen wenn sich die Liberalen der Gruppe anschließen, falls sie die Vier-Prozent-Schwelle erreichen, oder dass die Zentrumspartei ihren Widerstand gegen die Schwedendemokraten aufgibt.

Schweden - Gesundheit
Nachdem sich dieses Jahr weitaus mehr Schweden gegen die jährliche Grippe impfen lassen wollen, hat sich das schwedische Gesundheitsamt dazu entschieden Impfstoff nachzubestellen, da sicher ist dass die bestellte Menge nicht für alle Nachfragen ausreichen wird. Ob diese Bestellung auch den gewünschten Erfolg bringen wird, ist jedoch nicht sicher, da in ganz Europa die Nachfrage nach diesen Impfstoffen massiv ansteigt und die Liefermengen begrenzt sind. Diese Impfstoff ist nicht gegen Corona gedacht, soll aber dafür sorgen dass die Abwehrkräfte des Körpers auch gegen Corona auf einem Maximum liegen.

Schweden - Arbeitswelt
Die Gewerkschaft Unionen ist der Überzeugung dass in den kommenden fünf Jahren in Schweden etwa 50.000 Arbeitsplätze völlig verschwinden werden, als indirekte Folge der Coronaepidemie. Nach Unionen haben während der vergangenen Monate sehr viele Unternehmen des Landes ihre Arbeitsprozesse rationalisiert um weniger von Arbeitskräften abhängig zu sein. Die Gewerkschaft hat diese Tendenz sowohl in der industriellen Herstellung, als auch im Handel und im Kommunikationswesen beobachtet. Nach dieser Analyse ist es nun wichtig dass die Regierung die Arbeitsbeschaffungspolitik sich dieser Entwicklung anpasst.

Schweden - Gesellschaft
Der schwedische Mieterverband weist die Regierung darauf hin dass sie eine bedeutende Kündigungswelle bei Mietwohnungen im Herbst durch Gesetze oder finanzielle Unterstützungen bekämpfen müsse, da sonst eine Rekordmenge an Mietern auf der Straße stehen werden, da sie in der Folge der Coronakrise starke finanzielle Einbussen hatten oder sich nur mit Zeitverträgen über Wasser halten konnten. Nach einer Analyse des Mieterverbands haben bereits 70 Prozent der Mieter Angst vor diesem Herbst, da sie nicht sicher sind ihre Mieten weiterhin in voller Höhe bezahlen zu können. Bisher hat sich Wohnungsminister Per Bolund nicht zu diesem Problem geäußert.

Schweden - Gesellschaft

Der schwedische Reichsverband Unizon fordert die Regierung auf ein Gesetz zu schaffen, das Websites mit Porno dazu zwingt eine Alterskontrolle einzuführen, damit Kinder nicht mehr in jüngstem Alter Zugang zu diesen Seiten haben. Schweden gehört zu den wenigen Ländern Europas, die Kinder ermöglicht auch als Zehnjährige härtesten Porno zu sehen, was bei Jugendlichen bereits dazu führt dass sie ein gestörtes Verhältnis zu Sex haben. In den Beratungsstellen tauchen immer mehr junge Frauen auf, die über Gewaltsex sprechen, und der Meinung sind, dass sie diesen über sich ergehen lassen müssen, da dies auch auf Pornoseiten zu sehen sei.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, september 06, 2020

Nachrichten, 6. September

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung hat sich entschieden den Sportverbänden Schwedens eine weitere Milliarde an Unterstützung auszubezahlen, damit die wichtigeren Sportverbände ihre Aktivitäten in Folgen der Coronakriose nicht einstellen müssen. Allerdings soll die Verteilung der Gelder vom Reichssportverband übernommen werden, da diese weitaus besser wissen welche Verbände das Geld nötig haben. Die Frage bleibt nur wie überprüft wird dass die Gelder dann auch für den Fortbestand der Clubs nötig ist und nicht dazu dient dass neue Spieler gekauft werden.

Schweden - Kriminalität
Die schwedische Polizei fordert eine Gesetzesänderung, die es ermöglicht auch die Gespräche von Personen heimlich abzuhören, die keinerlei Straftat verdächtig sind. Die Polizeidirektion argumentiert damit, dass es damit einfacher sei Kriminellen auf die Spur zu kommen. Der Verband der schwedischen Rechtsanwälte will sich diesem Gesetz widersetzen, da damit Unschuldige abgehört werden können, was gegen das schwedische Grundgesetz und den Integritätsschutz sämtlicher Bewohner verstoße. Die Rechtsanwälte befürchten auch dass mit diesem Schritt der Weg gebahnt wird sämtliche Bürger heimlich abhören zu können.

Schweden - Kriminalität
Vizereichspolizeichef Mats Lövin ist der Meinung, dass die schwedische Auffassung, dass alle Flüchtlinge, die nach Schweden kommen, integriert werden wollen, nicht zutreffe, denn nach Analysen der Polizei findet man gegenwärtig rund 40 kriminelle Familiennetzwerke in Schweden, die sich zudem Einfluss in der Kommunalpolitik und bei Wirtschaftsunternehmen schaffen, um mit Hilfe einer Machtposition ihre kriminelle Aktivität ausdehnen zu können. Nach Lövin kamen diese Familien nicht zur Integration nach Schweden, sondern ausschließlich um hier ein kriminelles Netzwerk aufzubauen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, september 05, 2020

Nachrichten, 5. September

Schweden - Wirtschaft
Die schwedische Regierung hat sich gestern dafür entschieden die Unterstützung für Firmen, die auf Grund von Corona in Schwierigkeiten geraten sind, zu verlängern und hierfür weitere neun Milliarden Kronen zur Verfügung zu stellen. Diese Unterstützung soll insbesondere an Unternehmen im Tourismus und für Vergnügungsparks vergeben werden, die weiterhin in großen finanziellen Schwierigkeiten stecken, da sie ihre Aktivitäten dieses Jahr kaum noch aufnehmen können, oder nur zu einem sehr geringen Maß.

Schweden - Ausbildung
Das schwedische Schulamt befürchtet dass die Geheimhaltung bei Schulen dazu führen kann dass in Zukunft keine nationalen Prüfungen mehr durchgeführt werden können und dass die Schulkenntnisse Schwedens auch nicht mehr bei den Pisastudien berücksichtigt werden können. Seit Beginn des Monats sind alle Angaben über schulische Leistungen und die Zahl der geprüften Lehrer unter Geheimnis gestellt, so dass auch jeder Vergleich unter Schulen nicht mehr möglich ist, eine Entscheidung, die darauf baut, dass das Statistische Amt seine Regeln änderte und diese Angaben bei privaten Schulen als Firmengeheimnis betrachtet.

Schweden - Arbeitswelt
Obwohl die Gesamtmenge der Polizisten in Schweden während der letzten Monate leicht nach oben ging, zeigen die bisher geheim gehaltenen Statistiken dass die Menge der Polizisten im Außendienst seit 2015 ständig sinkt. Die Administration erklärt dies damit, dass es zu wenige Polizisten gäbe und vor allem bei der gesamten Schreibtischarbeit der Nutzen der Polizisten größer sei als im Außendienst, auch wenn die Bevölkerung des Landes diese Meinung nicht teilt und davon überzeugt ist dass eine höhere Präsenz von Polizisten im Außendienst die steigende Kriminalität besser bekämpfen könne als vom Schreibtisch aus.

Schweden - Umwelt
Nach dem WWF wird bei der schwedischen Forstwirtschaft zu wenig Rücksicht auf den Schutz und den Erhalt von geschützten Pflanzen genommen, denn überall werden sehr sensible Gebiete abgeholzt, obwohl man gerade in Schweden sehr viele Arten findet, die in anderen Erdteilen bereits verschwunden sind. Nach dem WWF müssen in Schweden die Wälder besser geschützt werden und Schutzgebiete dort geschaffen werden wo sich auch bedrohte Tiere und Pflanzen befinden, auch wenn dies auf Kosten der Forstwirtschaft geht, zumal die Hälfte der Wälder dem Staat gehören.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, september 04, 2020

Nachrichten, 4. September

Schweden - Wirtschaft
Die schwedische Baubranche kritisiert die Entscheidung der Regierung das Bebauen von landwirtschaftlichen Flächen zu verbieten, da damit das Bauen von Wohnungen noch schwieriger werde als bisher und auch die Baugenehmigungen in Zukunft noch länger dauern werden. Nachdem auch noch unterschiedliche Regeln in jeder Gemeinde gelten werden, sieht die Baubranche es nahezu unmöglich in Zukunft genügend Wohnraum für die wachsende Bevölkerung zu schaffen. Teilweise soll das Bauverbot auch für Flächen gelten, die bereits für künftige Häuser vorgesehen sind, wo also die Städte einen entsprechenden Bebauungsplan ausarbeiteten.

Schweden - Verkehr
Die schwedischen Regionalregierungen fordern das Gesundheitsamt auf klare Regeln für den Transport von Passagieren aufzustellen, da gegenwärtig ein Chaos herrsche. Da es keine klare Empfehlungen gibt, entscheidet nun jede Region separat wie viele Passagiere in den öffentlichen Verkehrsmitteln zusteigen dürfen bevor man von Gedränge sprechen kann, was wiederum zu einer Welle von Klagen von Seiten der Passagiere führt, die entweder vom Zusteigen abgehalten werden, oder aber sich in überfüllten Bussen mit anderen um einen Platz schlagen müssen.

Schweden - Gesundheit
Nach Informationen der Zeitschrift Dagens Samhälle sind 20 der 21 schwedischen Regionen davon überzeugt davon dass es auf jeden Fall ein Jahr dauern wird bis die Krankenhäuser wieder auf Stand mit der Behandlung schwerer Krankheiten und Operationen sein werden, wobei es sich dabei lediglich um jene Behandlungen und Operationen handelt, die während der bisherigen Coronakrise aufgeschoben werden mussten. Sollte es im Herbst zu einer zweiten Welle der Krankheit kommen, wird die medizinische Aufarbeitung des Rückstands noch länger dauern.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer neuen Studie der Kinderhilfsorganisation UNICEF geht es Kindern in Schweden psychisch schlechter als in der Mehrheit anderer reicher Ländern, denn Schweden landet bei dieser Bewertung auf Platz 22 von 38, auch wenn das Land seit Jahren von einer positiven Entwicklung spricht und sich bei der Kinderpolitik gerne als Beispiel präsentieren will. Die für Kinder zuständige Ministerin, Åsa Lindhagen, meinte nun, nach Veröffentlichung der Studie, dass Schweden dies als Alarmzeichen sehen müsse, zumal Schweden, selbst wenn man samtliche Studien über Kinder zusammenrechnet, Schweden nur den zehnten Platz erreichen kann.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, september 03, 2020

Nachrichten, 3. September

Schweden - Politik
Die Moderaten fordern eine Änderung im schwedischen Gesetz zur Geheimhaltung und sind der Meinung dass sämtliche Ämter dazu gezwungen werden sollen ihre Informationen mit der Polizei zu teilen, da der Kampf gegen die Bandenkriminalität höher zu bewerten sei als die Integration der Bevölkerung. Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaten, geht sogar so weit zu fordern dass die Sozialämter verbeugend Informationen an die Polizei übergeben sollen, damit Kriminaltaten vorbeugend verhindert werden können, obwohl damit die Gefahr besteht, dass tausende von Unschuldigen in die Raster der Polizei geraten.

Schweden - Arbeitswelt
Nach dem Großbrand in der Fabrikanlage von Polarbröd in Älvsbyn teilte die Firmenleitung gestern mit dass 131 Angestellten die Kündigung angekündigt wurde und Gespräche mit der Gewerkschaft eingeleitet wurden. Die Ursache des Brandes ist bisher unbekannt und der Wiederaufbau der vollkommen zerstörten Anlage wird voraussichtlich zwei Jahre dauern, also weitaus länger als ursprünglich gehofft. Die Firma hatte für die Zwischenzeit nach alternativen Lösungen für alle Angestellte gesucht, kann jedoch nur wenige der bisherigen in Älvsbyn Angestellten anderweitig einsetzen.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Novus fühlt sich die Mehrheit der schwedischen Bevölkerung von der häufigen Reklame im Fernsehen und in anderen digitalen Diensten gestört und ist daher auch zu den werbenden Unternehmen negativ eingestellt, Eine Ausnahme ist die Reklame in Kinos, da diese vor den Hauptfilmen läuft und die Filme, im Gegensatz zum Fernsehen, nicht unzählige Male durch Werbung unterbrochen werden. Firmen werden daher in naher Zukunft gezwungen sein sich neue Werbemethoden auszudenken, wollen sie weiterhin potentielle Kunden mit ihrer Reklame erreichen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, september 02, 2020

Nachrichten, 2. September

Schweden - Politik
Die schwedische Arbeitsmarktministerin Eva Nordmark sieht es einerseits als sehr großes Problem dass in der Folge des Coronaausbruchs vor allem Jugendliche ohne Arbeitsplatz bleiben, also vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen sind. Andererseits gibt die Ministerin jedoch den arbeitslosen Jugendlichen auch einen großen Teil Eigenschuld, da diese, ihrer Meinung nach, aktiver nach einem Arbeitsplatz suchen müssen und sich parallel hierzu Spezialkenntnisse erwerben sollten, die bei den gewünschten Arbeitsplätzen nötig seien. Da Ausbildungen jedoch nicht kostenlos sind, stellt sich die Frage auf welche Weise arbeitslose Jugendliche sich dies Ausbildungen leisten können.

Schweden - Ausbildung
Der Ausbildungsausschuss Schwedens hat sich nun, nachdem die Liberalen nach langen Gesprächen ihren Standpunkt änderten, dazu entschieden die Hochschulprüfung im Herbst definitiv einzustellen, auch wenn dies für sehr viele Jugendliche zu Problemen führt, da sie dann auch im kommenden Semester kein Studium beginnen können, es gleichzeitig aber auch nahezu unmöglich ist vorübergehend eine Arbeitsstelle zu finden. Insgesamt hatten sich 22 schwedische Ämter gegen die Hochschulprüfung im Herbst ausgesprochen, da hierbei die Empfehlungen des Gesundheitsamts nicht einzuhalten seien.

Schweden - Umwelt
Nach den Aufzeichnungen des schwedischen Wetteramts SMHI war der vergangenen August der wärmste August dieses Jahrhunderts, da die Temperaturen im Schnitt über ein Grad höher waren als in den entsprechenden anderen Monaten des Jahrhunderts. Als Ursache hierfür nennt da Wetteramt die Tatsache, dass im August drei Wochen lang das Thermometer zwischen 25 und 30 Grad anzeigte. Die höchste Augusttemperatur des Jahres wurde mit 33,3 Grad in Lund gemessen,  die tiefste Temperatur des Monats lag indes am 28. August in Lappland, denn in Latnivaara ging das Thermometer an diesem Tag auf minus ein Grad.

Schweden - Kultur
Auch wenn das schwedische Filminstitut und die Regierung anstreben dass bei schwedischen Spielfilmen gleich viel Männern wie Frauen die Regie führen sollen, können Journalisten des öffentlich, rechtlichen Rundfunks, Sveriges Radio, belegen, dass bei den 21 Langfilmen, die im Herbst ins Kino kommen, nur vier weibliche Regisseure zu finden sind, das Ziel als bei weitem nicht erreicht wird. Selbst wenn man Regie und das Verfassen von Manuskripten zusammenrechnet, so sind an der Arbeit nur 43 Prozent an Frauen beteiligt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, september 01, 2020

Nachrichten, 1. September

Schweden - Politik
Nach längerem Schweigen meldete sich gestern auch Ebba Busch, die Vorsitzende der Christdemokraten, wieder mit Vorschlägen, die, wie nicht anders zu erwarten, alle mit der Kriminalität zusammenhängen. Busch fordert weitaus härtere Strafen für Kriminelle, insbesondere auch Jugendliche, sie will weitaus mehr Kameraüberwachung auf öffentlichen Plätzen und eine Schulpflicht bis zum 18. Lebensjahr für alle, damit man vor diesem Alter nicht so einfach kriminell werden könne. Wie üblich, so nannte die Politikerin weder wie ihr Programm finanziert werden soll, noch wie sie die Durchführung der verschiedenen Punkte sieht.

Schweden - Politik
Sozialministerin Lena Hallengren teilte gestern mit dass mit den ersten Coronaimpfstoffen, die in Schweden ankommen werden voraussichtlich nur Personen über 70 Jahren, jene, die sich in einer Risikogruppe befinden und Krankenhauspersonal geimpft werden wird, alle anderen Schweden dann eine längere Zeit auf weitere Impfstoffe warten müssen. Alle, die dann noch jünger als 19 Jahre als sind werden nicht geimpft, da sie in der Regel nicht am Covid-19 erkranken. Hallengren gab als ersten Impftermin das Frühjahr im kommenden Jahr an, auch wenn bisher unbekannt ist wann der Impfstoff zugelassen sein wird, und ob man einmal oder zweimal geimpft werden muss.

Schweden - Arbeitswelt
Auch wenn die Arbeitslosigkeit in Schweden während der letzten drei Wochen leicht zurückging, so wurden seit Juni nicht mehr so vielen Arbeitnehmern die Kündigung angekündigt wie letzte Woche, als 2200 Angestellte und Arbeiter erfuhren dass sie vermutlich bald arbeitslos sein werden. Die hohe Zahl hängt insbesondere damit zusammen dass allein die Papierfabrik SCA in Sundsvall 710 Angestellte davon informierte dass die Produktion im Werk eingestellt wird und damit das Personal entlassen wird. Gegenwärtig liegt die Arbeitslosigkeit in Schweden offiziell immer noch bei 9,2 Prozent.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin