söndag, januari 26, 2020

Nachrichten, 26. Januar

Schweden - Politik
Obwohl die schwedische Zentrumspartei sich bei der Januarübereinkunft verpflichtete die aus den Grünen und den Sozialdemokraten bestehende Regierung zu unterstützen, natürlich gegen entsprechende Zugeständnisse, spricht sich die Partei nun dafür aus das kommende Regierungsbudget auch mit den Moderaten und den Christdemokraten abzustimmen, ein Vorschlag, der nicht nur bei der Regierung auf wenig fruchtbaren Boden fällt, sondern auch von Moderaten und Christdemokraten als absurd empfunden wird. Nach den beiden Parteien ist eine zukünftige, sinnvolle Politik Schwedens nur dann möglich, wenn sowohl Liberale, als auch Zentrumspartei zur Gruppe der bürgerlichen Parteien zurückkehren und die Schwedendemokraten bei gewissen Entscheidungen voll mit einbeziehen.

Schweden - Politik/Ausbildung
Die schwedische Regierung hat sich dazu entschlossen die Ausbildung für zivile Polizisten zu ändern und diese bereits ab Februar dazu zwingen eine sechsmonatige Grundausbildung, die alle anderen Polizisten durchlaufen, zu machen, selbst wenn sie anschließend nur gewisse administrative Arbeiten leisten oder als hoch spezialisierte IT-Spezialisten tätig sind. Die Polizeiverwaltung forderte diese Umstellung schon sehr lange, auch wenn dies den Zustrom an nötigen Spezialisten im zivilen Polizeidienst bremsen kann. Nach Innenminister Mikael Damberg wird dies jedoch zu rund 100 Polizisten zusätzlich pro Jahr führen.

Schweden - Medizin
Immer mehr Privatunternehmen bieten Frauen in Schweden an mit Hilfe einer Blutrobe die AMH Werte festzustellen, die den Frauen dann eine Auskunft über die vorhandenen Eizellen bietet und ihnen bei der Familienplanung helfen soll. Das Gesundheitsamt und die Ärzte Schwedens warnen nun die Frauen davon diese Werte zu ernst zu nehmen, da über die Fruchtbarkeit nicht die Menge der Eizellen entscheidet, sondern ihre Qualität, was diese Tests indes nicht berücksichtigen. Zum anderen wird die Eiproduktion auch von der Antibabypille beeinflusst, denn mehrere klinische Studien belegen, dass beim Absetzen der Pille die Menge der Eizellen bei einer Frau steigen können.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, januari 25, 2020

Nachrichten, 25. Januar

Schweden - Politik
Der Distrikt Sörmland nominierte die Politikerin Ulla Andersson als Kandidatin für den Parteivorsitz der Linken, eine Politikerin, die aus Arbeiterkreisen kommt und innerhalb der Kommunalpolitik ausreichend Erfahrungen gesammelt hat um beim kommenden Parteikongress der Linken dem aktuellen Vorsitzenden Jonas Sjöstedt an der Sitze der Partei zu folgen. Allerdings will Sörmland auf keinen Fall eine zwischen Mann und Frau geteilte Parteiführung, was in Teilen der Partei laut diskutiert wurde. Andersson hat bisher weder Ja noch Nein zu einer möglichen Parteiführung gesagt.

Schweden - Politik
Die Übereinkunft zur Budgetänderung für das Gesundheitswesen, das Moderate, Christdemokraten und Linke der Regierung, mit der Unterstützung der Schwedendemokraten, aufrücken wollen, ist möglicherweise unter anderen Voraussetzungen gelaufen als Moderate und Linke versicherten, die beide nicht mit den Sverigedemokraterna über diese Forderung diskutieren wollten, denn Ebba Busch Thor, die Vorsitzende der Christdemokraten ging nun mit der Aussage an die Öffentlichkeit, dass sie sehr wohl ein Bindeglied zu den Schwedendemokraten war, da sie nicht an einem aussichtslosen Unternehmen beteiligt sein wollte, zum anderen aber auch immer schon sagte, dass sie mit sämtlichen im Parlament vertretenen Parteien verhandeln werde.

Schweden - Wirtschaft/Umwelt
Während die Regierung die Abgaswerte für Automobile in Schweden anhob um auch große Fahrzeuge von Volvo als umweltfreundlich bezeichnen zu können, geht die schwedische Wirtschaft einen anderen Weg, denn rund 60 Prozent der an der Börse notierten Unternehmen zahlen nur noch für jene Firmenfahrzeuge einen Zuschuss, die sich an die von Europa festgelegte Norm halten, was bereits dazu führte, dass Direktoren und Geschäftsführung weitgehend zu umweltfreundlichen Fahrzeugen greifen, auch wenn es sich dabei noch oft um Plug-in-Hybride handelt, die, nach neuen Forschungen, kaum als sehr umweltfreundlich gelten können.

Schweden Fischfang
Die schwedische Regierung plant die Regelungen für die Anwendung von Schleppnetzen auf dem Meeresgrund zu schärfen, zumindest in Schutzgebieten, und nur noch in Ausnahmefällen zu genehmigen, da diese Methode des Fischfangs die Fauna und Flora am Meeresgrund nachhaltig zerstört. Die Berufsfischer gehen davon aus, dass diese Schutzmaßnahme dazu führen wird, dass dann etwa 40 Prozent weniger Garnelen und 30 Prozent weniger Krebse gefangen werden können, die Fischer daher nicht mehr vom Fischfang leben können. Nach den Berufsfischern hätte dies zudem zur Folge, dass dann mehr Garnelen und Krebse importiert werden, von Ländern, die sich in keiner Weise um die Meeresökologie kümmern.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, januari 24, 2020

Nachrichten, 24. Januar

Schweden - Politik
Wie Journalisten des Fernsehsenders SVT aufdecken konnten, hat die schwedische Regierung zwar zahlreiche Maßnahmen getroffen um die Umweltverschmutzung durch abgasfreundliche Fahrzeuge zu reduzieren, sich dann jedoch bereits im vergangenen Herbst dazu entschieden die Bestimmungen zu den Abgaswerten den durstigen Volvo Fahrzeugen anzupassen und Fahrzeuge Volvos als umweltfreundlich einzustufen, die bei Abgasen weit über den europäischen Normen liegen. Auf diese Weise darf der Steuerzahler für Subventionen aufkommen, die Fahrern von Volvo-SUV zu Gute kommen, eine Maßnahme, die nicht nur die Sozialdemokraten durchsetzten, sondern auch von den Grünen abgestempelt wurde.

Schweden - Ausbildung/Gesellschaft
Nachdem in Schweden im Jahr 2011 der Heimunterricht verboten wurde, wählen nun immer mehr Eltern, die ihre Kinder selbst erziehen wollen, ins Ausland umzuziehen. Vor allem die nahe Insel Åland hat sich zu einem beliebten Ziel entwickelt, da man auf der finnischen Insel Schwedisch spricht und diese auch sehr gut von Stockholm aus zu erreichen ist. Das Ergebnis zeigt sich natürlich in der dortigen Statistik, denn während im Jahr 2012 dort nur acht Kinder zu Hause unterrichtet wurden, sind es im laufenden Schuljahr bereits 67 Kinder, die überwiegend die schwedische Nationalität haben.

Schweden - Ausbildung
Die Polizeihochschule in Schweden verzeichnet während dieses Semesters erneut 400 leere Stühle, obwohl sich mehr Bewerber denn je fanden, die jedoch mehrheitlich die nötigen Prüfungen nicht schafften. Nach den Polizeibehörden ist es auf diese Weise völlig unmöglich das Regierungsziel zu erreichen, nämlich bis 2024 rund 10.000 Polizisten zu zählen. Nach den Ausbildern und der Polizeibehörde ist eines der Probleme dass der Studienabschluss es nicht ermöglicht ein akademisches Studium anzuschließen. Es sei daher notwendig die Polizeiausbildung neu zu definieren und den Studienabschluss aufzuwerten.

Schweden - Recht/Jagd
Gestern gab der Oberste Gerichtshof das Urteil bekannt, das nun endgültig festlegt, dass das Samendorf Girjas allein die Rechte über die Jagd und den Fischfang auf seinem Gebiet hat und die Regierung nicht mehr, wie bisher, entscheiden darf wer auf diesem Gebiet jagt oder fischt. Noch am gleichen Tag zog daraufhin die Regionalregierung sämtliche Jagdgenehmigungen auf diesem Raum ein. Auch wenn es sich bisher nur um ein Samendorf handelt, so kann man nun davon ausgehen, dass sämtliche Samendörfer in Zukunft die gleichen Rechte haben werden, was sehr vielen Jägern, insbesondere ausländischen Jägern, das Jagdrecht im nördlichsten Schweden nehmen wird.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, januari 23, 2020

Nachrichten, 23. Januar

Schweden - Politik
Gestern haben sich Moderate, Christdemokraten und Linke darüber geeint, mit Hilfe der Sverigedemokraterna, das Budget der Regierung durch einen mehrheitlichen Reichstagsbeschluss zu ändern, was bedeutet, dass die Regierung nun bedeutend mehr Geld als vorgesehen in die Gesundheitsversorgung setzten muss. Die hierfür nötigen Gelder können nur von drei geplanten Projekten genommen werden, was wiederum bedeutet, dass jeweils ein Herzstück der Grünen, der Liberalen und der Zentrumspartei auf der Strecke bleiben muss. Der Opposition ist es daher gelungen nicht nur den Regionen und Gemeinden das Geld zur Verfügung zu stellen, das diese benötigen, sondern konnten auch einen Keil zwischen den an der Regierung beteiligten Parteien schlagen.

Schweden - Politik
Mit nur einer Stimme Mehrheit entschied der schwedische Reichstag gestern dass die Kernreaktoren Ringhals 1 und Ringhals 2 weiterhin abgewickelt werden und nicht, wie Schwedendemokraten, Moderate, Liberale und Christdemokraten wollten, die beiden Reaktoren modernisiert werden, was der Betreiber Vattenfall als finanziellen Unsinn bezeichnete. Nach Aussage der vier Parteien sollte der Strom der Reaktoren exportiert werden, damit die Nachbarländer es einfacher haben die Kohlekraftwerke zu schließen und mehr umweltfreundliche Energie zu nutzen.

Schweden - Wirtschaft/Umwelt
Auch wenn die in Mode geratenen SUV-Wagen zu den großen Umweltsündern Schwedens gehören und das Klima sehr negativ beeinflussen, so lehnt die Direktion von Volvo Personenwagen jede Verantwortung ab, auch wenn gerade die Fahrzeuge dieses Unternehmens die höchste Umweltbelastung Europas ausmachen. Nach Volvo sind gegenwärtig rund 60 Prozent der vom Unternehmen verkauften Fahrzeuge SUV, und dies bei steigender Nachfrage. Sicher liege die Zukunft in Elektrofahrzeugen, aber ein SUV würde Volvo eine höhere Gewinnspanne bieten als andere Fahrzeuge, und schließlich käme das Unternehmen nur der Nachfrage nach, so dass, nach Volvo, der Schuldige am Umweltproblem ja wohl der Käufer sei, nicht der Hersteller.

Schweden - Umwelt
Wissenschaftler kritisieren die Idee Göteborgs für die Stadt die Klimanotlage auszurufen, und dies ohne einen Plan zu haben welche Möglichkeiten die Stadt in Klimafragen angehen will um ein ebenfalls nicht definiertes Ziel zu erreichen. Nach den Wissenschaftlern wollen die 1300 Städte, die weltweit den Klimanotstand bereits ausriefen, nur ihre Wähler betrügen und sich einen grünen Anstrich verschaffen, denn kaum eine der Städte hat nur auch den geringsten Versuch unternommen für einen umweltfreundlichen Fortschritt zu sorgen. In Kanada wurde sogar, einen Tag nach Ausruf der Klimanotstandes, eine neue Ölpipeline eingeweiht, die das vermutlich schmutzigste Öl weltweit transportiert.

Schweden - Verkehr
Die Feuerwehr und die Rettungseinheiten Schwedens werden durch das vermehrte Auftauchen von elektrischen Autos zur Änderung ihres Material und ihrer Einsätze gefordert, da Lithiumbatterien lange nach einem Unfall zu brennen beginnen können, andererseits aber auch nicht auf einfache Weise zu löschen sind, und zudem, bei einem Brand, auch noch eine hohe Menge an giftigen Gasen abgeben, die mit der bisherigen Schutzausrüstung nicht aufgefangen werden kann. Vor allem die Feuerwehr hofft nun bei einem Brand oder einem Unfall unmittelbar zumindest das Kennzeichen des Fahrzeugs zu erhalten, damit bei elektrischen Autos entsprechende Vorbereitungen getroffen werden können, auch wenn dies natürlich bei einem Brand in einer Garage oder einem Keller mit mehreren Fahrzeugen kaum möglich sein wird.

Schweden - Gesellschaft
Auch im vergangenen Jahr nahm die Zahl der Personen, die in Schweden Schulden beim Gerichtsvollzieher haben, wieder ab, was das Amt der Gerichtsvollzieher als sehr positiv betrachtet, obwohl die Gesamtschulden als solches auch 2019 weiterhin anstiegen. Als eine Erklärung sieht das Amt die Verlegen der Fernsehgebühren auf die allgemeine Steuer, da damit eine bedeutende Gruppe an Schweden nicht mehr wegen unbezahlter Fernsehgebühr zur Rechenschaft gezogen wird. Allerdings zeigt die Statistik auch, dass die 397.161 Personen, die zum Jahreswechsel bei den Gerichtsvollziehern Schulden hatten, diese bei einer Gesamtsumme von 82,7 Milliarden lag, also 1,2 Milliarden Kronen höher war als im Vorjahr.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, januari 22, 2020

Nachrichten, 22. Januar

Schweden - Politik
Wie jetzt bekannt wurde, wurde bereits im vergangenen Herbst in Göteborg eine neue Partei gegründet, die bei den nächsten Wahlen nicht nur bei den Kommunalwahlen eine Rolle spielen will, sondern das Ziel hat dann auch im Reichstag einzuziehen. Die Partei Nyans hat auch eine große Chance den erstrebten Erfolg zu haben, da sie sich vor allem an die Moslems des Landes wendet, deren Menge bei den nächsten Wahlen nicht vernachlässigt werden darf, denn immerhin zählt man gegenwärtig in Schweden über eine Million Moslems, wobei etwa ein fünftel davon Mitglied einer entsprechenden Vereinigung  sind. Das Ziel der Partei ist die Erziehung der Eltern über die schwedischen Regelungen stellen zu stellen und damit die Integration weitgehend zu verhindern, sondern eine islamische Gesellschaft mit eigenen Schulen und der Erziehung in Elternhand durchzusetzen.

Schweden - Politik
Die Schwedendemokraten gaben gestern bekannt, dass die die geforderte Budgetänderung, die Moderate, Christdemokraten und die Linken anstreben, unterstützen werden, auch wenn sie nicht an den Verhandlungen zwischen den drei Parteien teilnehmen durften, da die Linken sich nicht mit ihnen an den gleichen Tisch setzen wollen. Auf diese Weise gerät die Regierung nun in Zugzwang, denn sollte diese das Angebot zur Wohlfahrt und Rechtssicherheit nicht erhöhen, so werden sie gezwungen im laufenden Jahr erneut mit einem Teilbudget der Opposition regieren zu müssen.

Schweden - Arbeitswelt/Recht
Obwohl die eigene Sicherheitsabteilung einen Dienst des Arbeitsamts als Sicherheitsrisiko einstufte und das Amt davor warte dass das Auslagern von Daten in einem in Amerika basierten Wolkendienst gegen schwedische Gesetze verstoßen könne, arbeitet das schwedische Arbeitsamt nun bereits seit nahezu einem Jahr mit diesem Dienst, der es Firmen ermöglicht online Gespräche mit Bewerbern zu führen. Nach dem Arbeitsamt sucht man nun zwar einen Softwarebetreiber, der die schwedischen Gesetze respektiere, auch wenn die Frage bleibt ob in Schweden eine Firma zu finden ist, die den Dienst tatsächlich übernehmen kann.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, januari 21, 2020

Nachrichten, 21. Januar

Schweden - Politik
Die Regierung hat sich, nach einer Beratung mit der Zentrumspartei und den Liberalen dazu entschlossen noch in diesem Jahr den Gemeinden und Regionen des Landes fünf Milliarden Kronen zu bezahlen, sowie 750 Millionen Kronen in das Rechtswesen zu legen, in der Hoffnung damit die Regierungskrise abzuschwächen und zu verhindern dass die Opposition ein eigenes Budget in diesen Fragen durchdrückt. Allerdings sollen diese Gelder erst im Laufe des Sommers ausbezahlt werden, obwohl Gemeinden und Regionen das Geld unmittelbar benötigen. Nach Aussagen der Regierung waren diese Gelder ohnehin geplant, auch wenn bisher nie die Rede davon war.

Schweden - Politik
Moderate, Christdemokraten und die Linken wollen weiterhin darüber beraten ob sie durch eine parlamentarische Entscheidung den Gemeinden mehr Geld zur Verfügung stellen wollen als die Regierung nun ankündigte. Mit ihrem Versprechen kam die Regierung zwar den drei Parteien einen Schritt entgegen, ohne jedoch deren Forderungen zu erfüllen. Vor allem der von der Regierung vorgeschlagene Zeitplan entspricht nicht den Vorstellungen der Opposition, da die Geldvergabe als sehr dringend betrachtet wird

Schweden - Wirtschaft
Obwohl die schwedischen Banken Nordea, Swedbank und Länsförsäkringar die Bezahldienst Swish in Gang setzen und fördern, also die Möglichkeit mit Hilfe eines Smartphones Geld direkt an andere Personen zu schicken, wollen sie die Überwachung des Dienstes nicht an die Finanzinspektion übergeben, was die Geldwäsche und die Terrorfinanzierung über diesen Dienst weitgehend verhindern könnte. Die Banken, sowie die für diesen Zweck von ihnen gegründete Firma GetSwish AB, betrachten den Dienst als reine technische Lösung, nicht als Bankgeschäft, wodurch sie jede Überwachung des Geldflusses vermeiden können.

Schweden - Forstwirtschaft
Die schwedische Forstagentur hat nun, gemeinsam mit den Verbänden der Forstwirtschaft ein Programm mit 88 Punkten präsentiert, das es ermöglichen soll die Produktion in der Forstwirtschaft bis 2050 um 20 Prozent zu erhöhen, mit der Aussage, damit einen bedeutenden Beitrag für eine fossilienfreie Gesellschaft zu leisten. Die Naturschutzverbände stehen diesen Änderungen allerdings sehr kritisch gegenüber, da es hierbei nur um eine Maximierung der Gewinne geht, weniger um die Erhaltung des ökologischen Systems Schwedens.

Schweden - Gesellschaft
Auch wenn die weibliche Bevölkerung Schwedens nach allen Untersuchungen umweltbewusster ist als die Männer des Landes, so zeigen die Verkaufszahlen der Bekleidungsindustrie dass weibliche Singles durch ihren Kleidungshandel 37 Prozent mehr an Treibhausgasen verursachen als alleinstehende Männer, was insbesondere den, ebenfalls weiblichen, Influenzern zu verdanken ist, die ihr Geld damit verdienen den Umsatz der Bekleidungsindustrie anzukurbeln. Nach Berechnungen der Königlichen Technischen Hochschule in Stockholm gibt jeder weibliche Single im Schnitt pro Jahr 74 Kilogramm Treibhaus an die Umwelt ab, allein durch den Kauf von Kleidung. Bei männlichen Singles handelt es sich nur um 54 Kilogramm pro Jahr.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, januari 20, 2020

Nachrichten, 20. Januar

Schweden - Wissenschaft
Nachdem schwedische Geschlechtsforscher immer häufiger Drohungen ausgesetzt sind, haben bereits einige Universitäten die entsprechenden Abteilungen anonymisiert und geben ihre Forschungsergebnisse nur noch in Fachkreisen bekannt. Nach Meinung der Forscher sind die Drohungen und der Hass gegenüber Geschlechtsforschern vor allem in der Unkenntnis zu suchen, da die Geschichte dieser Forschung nicht immer sehr glorreich war, heute in diesem Bereich jedoch die gleichen Methoden benutzt werden wie bei jeder anderen Forschung, die mit vergangenen Methoden absolut nichts mehr gemeinsam haben.

Schweden - Kriminalität
Auch wenn die schwedischen Gefängnisse seit Jahren massiv überbelegt sind und in Einzelzellen sehr häufig Etagenbetten angebracht wurden um dort zwei Strafgefangene unterzubringen, kritisiert nun der Justizombudsmann die Anstalt in Västervik, da dort, neben der Überbelegung in sehr heruntergekommenen Zellen, in vielen Räumen sogar Waschbecken und Toiletten fehlen, so dass die Gefangenen nachts ihre Bedürfnisse in Papierkörben machen müssen, oft vor den Augen eines Mitgefangenen. Der Justizombudsmann kritisiert gleichzeitig dass dort Strafgefangene teilweise wochenlang in Zellen ohne Fenster isoliert werden.

Schweden - Umwelt/Gesellschaft
Eine Studie der Universität Göteborg belegt, dass zwar nahezu alle Schweden behaupten nicht, oder kaum, von der Umwelt beeinflusst zu werden, die Tatsache jedoch stark davon abweicht, da die Mehrheit der Schweden vom Verhalten ihrer Nachbarn, Bekannten und Arbeitskollegen sehr stark beeinflusst werden, da soziale Normen als vorbildlich gesehen werden. Bei 91 Experimenten zeigte sich, zum Beispiel, dass die Schwelle selbst Abfall auf die Straße zu werfen, sofort steigt, wenn die Umgebung bereits verschmutzt ist, und dass jemand sehr schnell ein Schild „keine Werbung“ auf seinem Briefkasten anbringt wenn dies bei der Nachbarschaft der Fall ist.

Schweden - Umwelt
Eine Studie der schwedischen Landwirtschaftsuniversität belegt, dass Rentiere von militärischen Übungen in der Luft, aber auch zu Lande, stark beeinflusst werden. Normalerweise suchen die Tiere bei massivem Vorkommen an Stechmücken und Bremsen Gegenden mit Wind auf, die auch etwas kühler sind, da sich dort die Blutsauger kaum aufhalten. Während militärischer Übungen verhalten sich Rentiere jedoch mehr statisch und lassen sich von den stechenden Insekten quälen. Auch wenn bisher nicht erforscht wurde welche Folgen dies für die Rentiere hat, so weist die Universität darauf hin, dass in Zonen der Rentierhaltung das Verhalten der Tiere in Zukunft berücksichtigt werden sollen.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, januari 19, 2020

Nachrichten, 19. Januar

Schweden - Politik
Die Moderaten haben sowohl Ministerpräsidenten Stefan Löfven, als auch Umweltministerin Isabella Lövin wegen der Handhabung hinsichtlich der Ausdehnung des Unternehmens Preem beim Konstitutionsausschuss angezeigt, damit dieser die Angelegenheit überprüfe. Löfven und Lövin versuchten das Urteil des Umweltgerichts zu übergehen und auf politische Weise durchsetzen dass ein Privatunternehmen seinen Ausstoß an CO2 nahezu Verdoppeln darf, da dies wirtschaftlich von großem Interesse sei. Der KU (Konstitutionsausschuss) soll nun überprüfen inwieweit Politik den Rechtsprozess verändern sollte, was in Schweden verboten ist.

Schweden - Politik
Nyamko Sabuni, die Vorsitzende der Liberalen, hat sich nun in Fragen der Wohlfahrt und des Rechtswesens der Linie der Moderaten, aber auch der Schwedendemokraten, angeschlossen und fordert im Frühjahresbudget nicht nur deutlich mehr für das Gesundheitswesen vorzusehen, sondern will auch erreichen mehr Geld für die Justiz zu erhalten, da die wachsende Kriminalität eine Gefahr für die gesamte schwedische Gesellschaft sei. Sabuni hat die Forderungen bisher nicht beziffert, zeigt aber deutlich, dass sie, trotz Januarabkommen mit der Regierung, diese nicht in jedem Punkt unterstützen will und das Abkommen nicht mehr auf die gleiche Weise wie ihr Vorgänger bewertet.

Schweden - Wirtschaft/Politik
Da das dem dänischen und schwedischen Staat gehörende Postunternehmen Postnord jedes Jahr etwa eine Milliarde Kronen weniger einnimmt, will das Unternehmen mit der Regierung darüber verhandeln die Postregelungen so zu ändern, dass nur noch jeden zweiten Tag die Post zugestellt werden muss, gleichzeitig aber auch die zulässige Laufzeit der Briefe auf drei Tage verlängert werde, da auf diese Weise Briefe nicht mehr per Flug transportiert werden müssen. Nach einer Studie, die der Presse allerdings nur mit zahlreichen geschwärzten Stellen zur Verfügung gestellt wurde, dürfte der Postbetrieb in Schweden ohne staatliche Subventionen allerdings bald nicht mehr möglich sein, was bedeutet, dass der Steuerzahler, auch wenn er die Post nicht nutzt, diese finanzieren muss.

Schweden - Wirtschaft/Politik
Nach dem Wirtschaftsbericht der schwedischen Finanzministerin Magdalena Andersson, der einen Rückgang der Wirtschaft voraussagt, ist zu erwarten, dass der Leitzins in Schweden noch dieses Jahr wieder in den Minusbereich gehen wird, was nach Lars Jonung, Nationalökonom an der Universität Lund, für die Bevölkerung, bei der aktuellen Politik, nur mit negativen Folgen verbunden sein dürfte, da dadurch die Schere zwischen Arm und Reich noch weiter auseinandergehe, ohne dass jedoch die von der Regierung gewünschten Ziele einer Inflation von zwei Prozent erreicht werden können. Nach dem Professor funktionieren alte Theorien zur Wirtschaftspolitik heute nicht mehr wie in den 80er Jahren, sondern müssen der globalen Wirtschaft angepasst werden.

Schweden - Media
Nahezu sämtliche Pressemedien Schwedens geben an, dass sie vom chinesischen Botschafter des öfteren kontaktiert wurden, der auf diese Weise die Berichtserstattung zu Gunsten Chinas beeinflussen wollte. Der Botschafter kritisiert grundsätzliche jeden Artikel, der Kritik an China beinhaltet, wobei er sich dabei nicht nur auf Briefe oder Mails beschränkt, sondern Redakteure auch zu einem persönlichen Treffen einlädt. Der Botschafter wendet sich mit seinen Bemühungen auch nicht nur an die Herausgeber, sondern versucht auch einzelne Journalisten in der Berichtserstattung zu beeinflussen. Die Stimmen den aktuellen Botschafter auszuweisen, zeigen bei der Regierung bisher allerdings keinerlei Erfolg.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, januari 18, 2020

Nachrichten, 18. Januar

Schweden - Wirtschaft/Verkehr
Das skandinavische Flugunternehmen SAS teilte gestern ihren Angestellten mit dass die Gesellschaft ihre Flotte der kleineren Flugzeuge stark reduzieren wird um neue, größere Maschinen zu erwerben, die dann jedoch für eine neue Einheit bei SAS fliegen werden, also in einem weitgehend unabhängigen Subunternehmen, dessen Standort bisher nicht genannt wird. SAS will dadurch die Kosten senken, was dadurch geschieht, dass das neue Unternehmen weitaus weniger bezahlen wird, im alten Unternehmen jedoch weniger Personal benötigt werde. Nach der Direktion soll es jedoch zu keinen Kündigungen kommen, sondern der Überschuss an Personal durch Pensionsabgänge geregelt werden.

Schweden - Recht
Die Verbote der Bettelei in den Orten Lidingö, Täby und Danderyd gehen nun alle in die nächste Instanz zum Verwaltungsgericht, das nun eine endgültige Entscheidung treffen muss. Während die Moderaten und Schwedendemokraten, jede Bettelei in Schweden untersagen wollen, da dies kein Weg aus der Armut sei, argumentieren die Grünen, dass das Verbot zu keiner Abnahme der Bettler geführt hätte, sondern sich die Bettler nun nur nicht mehr vor die Eingänge von Kaufhäuser setzen, sondern auf und ab gehen und auf diese Weise betteln, da sie dadurch nicht mehr wegen passiver Bettelei belangt werden können.

Schweden - Ausbildung
Der Reichsverband der Lehrer klagt das Schulamt an den Geschichtsunterricht zu einem unwichtigen Nebenfach zu reduzieren, da dieses, nach der massiven Kritik die Alte Geschichte aus dem Lehrplan zu entfernen, zwar diesen Teil der Geschichte weiterhin beibehalten hat, jedoch die bereits gekürzten Unterrichtsstunden nicht wieder zufügte, so dass nun für den gesamten Geschichtsunterricht nicht genügend Zeit zur Verfügung steht, so dass sämtliche Themen nun nur noch angeschnitten werden können, ohne jedoch in die Tiefe gehen zu können.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, januari 17, 2020

Nachrichten, 17. Januar

Schweden - Politik
Auch wenn Schweden, nach Finanzministerin Magdalena Andersson, auch in den kommenden Jahren eine gute wirtschaftliche Lage aufweisen werde, so spüre man dennoch dass der große Aufschwung nachlasse, da sich die nachlassende Konjunktur in anderen Ländern auch auf Schweden auswirke. Aber auch wenn die Staatsverschuldung nun so tief liegt wie letztmals im Jahre 1977, will die Ministerin keine Aussagen dazu machen ob und wie viel Geld die Regierung nun für die Gemeinden und Regionen zur Verfügung stellen will, damit das Wohlfahrtssystem Schwedens erhalten bleiben kann. Andersson verweist hierbei auf das Abkommen mit Zentrumspartei und Liberalen, die sich in erster Linie zu dieser Frage äußern sollen.

Schweden - Tourismus/Umwelt
Nach einer Studie der Universität Göteborg, in Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Chalmers, sind die Schweden bereit ihr Reiseverhalten so zu ändern, dass die touristische Umweltbelastung durch den Flugverkehr um 25 Prozent reduziert werden könne. Nach der Studie können sich 80 Prozent der Schweden, die bisher außerhalb Europas Urlaub machten, denken können in Zukunft eine Reiseziel innerhalb Europas zu wählen, wobei ein Teil der Befragten sich auch denken kann dann mit der Eisenbahn in den Urlaub aufzubrechen. Die Forscher kommen allerdings auch zum Ergebnis, dass es undenkbar sei zu hoffen dass die schwedische Bevölkerung in den kommenden Jahren ganz auf Flugreisen verzichten.

Schweden - Umwelt
Nach Meinung der Umweltschutzverbände ist es dringend nötig dass die Regierung die Pharmaindustrie dazu zwingt die Herkunft von Medikamenten anzugeben, da gegenwärtig die in Schweden verschriebenen Medikamente eine Umweltkatastrophe in Indien anstellen und dort die Antibiotikaresistenz stark vorantreiben, In Gewässern  Indiens konnte man eine Million höhere Rückstände an Medikamenten feststellen als in schwedischen Reinigungswerken. Bisher ist es nicht nur dem Verbraucher unmöglich die Herkunft eines Medikaments festzustellen, sondern diese Angaben werden auch Ärzten und Apotheken verheimlicht.

Schweden - Ernährung/Umwelt
Nach einer Studie des schwedischen Lebensmittelamts landen jedes Jahr bei jedem Schüler zehn Kilogramm Lebensmittel des Schulessens im Abfall, da die Schüler bei Essen, das sie nicht schätzen, den Umweltaspekt vernachlässigen und das Essen stehen lassen. Nach der Analyse des Amtes werden dadurch allein in Schulen Schwedens jedes Jahr 28 Tonnen an Essen vernichtet, ohne die 34 Tonnen zu rechnen, die noch vor dem Servieren weggeworfen werden, also während der Zubereitung. Nach dem Lebensmittelamt könnten zwar bei einer besseren Essensmentalität nicht die gesamten 62 Tonnen an Lebensmittel sinnvoller verwendet werden, mit Sicherheit jedoch der größte Teil davon.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, januari 16, 2020

Nachrichten, 16. Januar

Schweden - Politik
Die vier Parteien Schwedendemokraten, Moderaten, Christdemokraten und Liberale wollen weiterhin die Schließung des Kernreaktors Ringhals 2 verhindern, da, nach ihrer Meinung, Schweden den dort produzierten Strom unbedingt benötige, zumindest zum Export, damit in anderen Ländern Kohlekraftwerke geschlossen werden können. Die Grünen Schwedens sehen nicht nur den sinnvollen Ausbau von alternativer Energie für sinnvoller, sondern argumentieren auch damit, dass die Politik sich nicht in wirtschaftliche Entscheidungen einmischen solle, da der Betreiber Vattenfall auf Sicherheitslücken bei Ringhals 2 hinweist, gleichzeitig aber auch klar machte, dass der Reaktor weder wirtschaftlich arbeite, noch mit sinnvollen Mitteln aufgerüstet werden kann.

Schweden - Politik
Während der gestrigen Debatte der Parteiführer machte Ulf Kristersson deutlich, dass er alle Mittel nutzen werden um die aktuelle Regierung zu stürzen, da Schweden eine handlungsfähige Regierung benötige, und er sich auch gerne als Ministerpräsident sehen würde. Sollte er allerdings tatsächlich die Regierung stürzen, so kann dies zu einem sehr plötzlichen Erwachen führen, da die Schwedendemokraten, zumindest nach den letzten Umfragen, über mehr Wähler verfügen als Moderate und Christdemokraten gemeinsam, also bei einem Wahlgewinn den Posten des Ministerpräsidenten beanspruchen können, was wiederum den linken Block sehr deutlich stärken würde.

Schweden - Politik
Die gestrige Debatte der Parteiführer konzentrierte sich sehr deutlich auf die Wohlfahrt und die Kriminalität, wobei Ministerpräsident Stefan Löfven in den kommenden Tagen insbesondere wegen der Wohlfahrt in Probleme geraten könnte, denn zur letzten Wahl versprach er das Wohlfahrtssystem deutlich auszubauen und zum sogenannten Folkhemmet zurückzuführen. Da er jedoch nicht bereit ist den Gemeinden und Regionen die hierfür fehlenden 7,5 Milliarden Kronen im Budget aufzunehmen, wird er nun von Schwedendemokraten, Moderaten, Christdemokraten und Linken zum Handeln gezwungen und muss, sollte er keine Finanzierung anbieten, damit rechnen, dass ihn das Parlament dazu zwingt die Summe aufzubringen, auf Kosten anderer Projekte, die er, gemeinsam mit Grünen, Liberalen und Zentrumspartei angehen will.

Schweden - Politik
Repräsentanten von 19 schwedischen Gemeinden haben die schwedische Regierung aufgefordert Maßnahmen gegen das soziale Dumping zu unternehmen, das darin besteht, dass reiche Kommunen sich weigern die ihnen zugeteilten Flüchtlinge unterzubringen, sondern diese in ärmere Gemeinden schicken, die ohnehin schon in finanziellen Schwierigkeiten stehen, jedoch bisher alles daran setzten jedem Flüchtling eine Chance zu bieten, obwohl sie die entsprechende Struktur nicht haben, also weder genügend Plätze in Schulen bestehen, noch ausreichend Sprachlehrer vorhanden sind, noch die Gelder um die in den ersten Jahren notwendige Sozialhilfe zu bezahlen.

Schweden - Politik
Jonas Sjöstedt, der Vorsitzende der Linken, teilte gestern Abend mit, dass er beim kommenden Parteitag im Mai nicht mehr für den Platz des Vorsitzenden zur Verfügung stehen werde. Diese Entscheidung war bereits längere Zeit erwartet worden, da sich seine Frau als Botschafterin in Vietnam aufhält. Sjöstedt will nach Aufgabe seines Postens, auch jenem im Parlament, ebenfalls nach Vietnam ziehen um wieder mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. Nach Sjöstedt fiel ihm diese Entscheidung nicht leicht, da er die Partieführung der Linken als sehr bedeutende Aufgabe sieht.

Schweden - Politik/Sicherheit
Auf Grund der schwierigen Sicherheitslage entschied die schwedische Verteidigung nun, entgegen einer früheren Entscheidung, die Wartung der Jas Gripen E nach Trollhättan zu legen, statt in die USA. Auf diese Weise sollen Spitzenkenntnisse in Schweden bleiben und dort auch eine Fabrik aufgebaut werden, die Reserveteile für die Motoren der Flugzeuge herstellt. Diese Entscheidung soll auch die Bereitschaft erhöhen und langfristig Kosten sparen. Nach dem schwedischen Oberbefehlshaber war die Gefahr eines bewaffneten Angriffs in Schweden seit dem kalten Krieg nicht mehr so hoch wie heute.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, januari 15, 2020

Nachrichten, 15. Januar

Schweden - Politik
Sowohl Jonas Sjöstedt, der Vorsitzende der Linken, als auch Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaten, fordern die Regierung auf ihr Budget zu ändern und mehr Geld dem Sozialsystem Schwedens einzusetzen, da die Gemeinden ihren Aufgaben ohne zusätzliches Geld nicht mehr nachkommen können. Während Sjöstedt hofft dass die Regierung bereit sei mit ihm über das Problem zu sprechen und der Wohlfahrt weitere zehn Milliarden Kronen bietet, fordert Kristersson nur drei Milliarden, jedoch auch mehr Geld für das Rechtswesen. Sjöstedt droht der Regierung mit den Moderaten und den Christdemokraten zu verhandeln um dadurch das Budget der Regierung auf diese Weise ändern zu können, ein Vorstoß, den Kristersson bereits androhte. Die Regierung bezeichnet diese Vorstoß als schädlich für das internationale Vertrauen in die schwedische Regierung.

Schweden - Arbeitsmarkt
Nach den Zahlen des schwedischen Arbeitsamts liegt die Arbeitslosigkeit nun wieder so hoch wie vor zwei Jahren und Kündigungen erreichten eine Höhe, die letztmals im Jahr 2014 erreicht wurden, was ein deutliches Zeichen für eine Rezension ist. Auch wenn die Arbeitslosigkeit bei allen Gruppen steigt, so sind dennoch weitaus mehr Frauen als Männer davon betroffen. Nach Meinung des Arbeitsamts ist dies dennoch keine beunruhigende Nachricht, da es gegenwärtig immer noch relativ einfach sei einen neuen Arbeitslatz zu finden, vorausgesetzt, man sucht landesweit und nimmt an Fortbildungsmaßnahmen teil.

Schweden - Arbeitswelt
Im Jahr 2016 versprach das schwedische Arbeitsamt eine App, die die Arbeitsvermittlung deutlich vereinfachen sollte, zumindest bei gewissen Berufen, bei denen Arbeitsamt und private Vermittlungen in der Konkurrenz standen. Wenig später wurde auch noch eine App angekündigt, die spontane Bewerbungen ermöglichen sollte. Obwohl das Arbeitsamt nun bereits drei Jahre jeweils 40 Miillionen Kronen in das Projekt setzte, gibt es bis heute nichts anderes als Versprechen. Der neue Direktor des Unternehmens Jobtech, das mit der Entwicklung der Apps betraut ist, verspricht nun erneut die Produkte in Kürze funktionsfähig zu präsentieren.

Schweden - Umwelt
Als zu Beginn der Jahrtausendwende Schweden in den Schutz von Waldgebieten setzte, konnten die Ornithologen des Landes feststellen dass sich der Bestand der schwedischen Waldvögel wieder zu erholen begann, was zumindest 71 Prozent der Arten betraf. Nach den neuen Bestandsaufgaben setzte jedoch nach zehn Jahren Aufschwung erneut ein Rückgang ein, da die Forstwirtschaft wieder zum Kahlschlag griff und Laubbäume immer mehr durch schnell wachsende Nadelbäume ersetzte. Seit zehn Jahren stellen die Ornithologen nun fest, dass bei 41 der 76 Arten wieder ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen ist, da ihnen die Nahrung und Behausung fehlen.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, januari 14, 2020

Nachrichten, 14. Januar

Schweden - Politik
Bereits einen Monat bevor die offiziellen Debatten über den Militärhaushalt Schwedens für den Zeitraum von 2021 - 2025 beginnen, fordert Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaten eine Aufstockung des Haushalts um 9 Milliarden Kronen, so dass der Militärhaushalt im Jahr 2025 den von ihm vorgesehenen 1,5 Prozent des BNP entspreche. Obwohl im Krankenwesen und der Ausbildung das Budget bereits enorme Löcher aufweist, gebe es für diese Aufstockung genügend Geld, zumal man bedenken müsse, dass Schweden vom Osten bedroht werde. Die Rechenmanipulation Kristerssons konnte bisher allerdings niemand nachvollziehen.

Schweden - Politik/Umwelt
Bereits im Frühjahr vergangenen Jahres legte Maria Wetterstrand der Regierung ihren Rapport für umweltfreundlichen Flugtreibstoff vor, nach dem man bereits ab 2021 mindestens ein Prozent Biotreibstoff beimischen soll, und ab 2030 sogar zehn Prozent des Treibstoffs aus Waldabfällen gewonnen werden soll. Bis heute hat die Regierung zu diesem Vorschlag nicht einmal Stellung genommen und will erste Analysen sogar erst im späten Frühjahr vorlegen, zu spät um bereits 2021 noch etwas ändern zu können. Erschwerend kommt hinzu, dass es in Schweden gegenwärtig nicht eine einzige Anlage gibt, die den nötigen Biotreibstoff für Flugzeuge herstellen könnte.

Schweden - Politik/Internet
Im Grunde hatte die schwedische Regierung das Ziel, dass im Jahr 2021 auf jeden Fall 95 Prozent der schwedischen Haushalte Zugang zu einem schnellen Internet mit einer Mindestgeschwindigkeit von 100 Mbits habe, ein Versprechen, das auf keinen Fall eingehalten werden kann, da die Arbeiten für ein entsprechenden Netz in ländlichen Gebieten nicht zu finanzieren sind und selbst in Städten die Anbieter die Arbeiten nicht fristgemäß ausführen werden. Um das Ziel der Regierung zu erreichen, wären zudem 22 Milliarden Kronen nötig, was vermutlich auch bis 2025 nicht aufgebracht wird. Nach dem aktuellen Budget plant die Regierung allerdings nur 650 Millionen Kronen für den Ausbau von Internet, da der Rest von privaten Unternehmen kommen soll.

Schweden - Arbeitswelt
Nach der Statistik des schwedischen Finanzamts hat die Pflicht bei Angestellten in Restaurants und Hotels ein Journal zu führen  zwar dazu geführt, dass in beiden Bereichen mehr Personal eingestellt wurde, aber die Schwarzarbeit dennoch nicht bedeutend reduziert wurde, da die Unternehmen bei den Eintragungen betrügen, da bei einem Teil der Unternehmen die Angestellten falsche Angaben zu Arbeitszeiten machen müssen, die Kontrollen jedoch nur die aktuelle Bestandsaufnahme vornehmen können. Aber immerhin konnte das Finanzamt feststellen, dass sich die Steuereinnahmen bei beiden Gruppen um rund 12 Prozent erhöhten.

Weitere Information stehen der presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, januari 13, 2020

Nachrichten, 13. Januar

Schweden - Politik
Während der jährlichen Verteidigungskonferenz teilte Außenministerin Ann Linde mit dass das Auswärtige Amt nach dem Flugzeugabsturz im Iran zusätzliches Personal nach Teheran schicken werde um der dortigen Botschaft bei sämtlichen Angelegenheiten zu helfen, so dass die Toten identifiziert werden können und Angehörige die Unterstützung erhalten um die Toten nach Schweden zu holen, oder aber um in Teheran bei der Beerdigung anwesend sein können. Gleichzeitig teilte die Ministerin mit dass die schwedische Regierung gegenwärtig keinerlei Sanktionen gegenüber dem Iran plant.

Schweden - Politik
In der laufenden Woche will die schwedische Regierung erneut über die Finanzierung der geplanten Hochgeschwindigkeitszüge diskutieren, obwohl bisher festgestellt wurde dass die Minimalkosten von 230 Milliarden Kronen in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen werden. Der Bau des Hochgeschwindigkeitszuges zwischen Göteborg und Stockholm, sowie zwischen Malmö und Stockholm, war Teil des Januarübereinkommens der Regierung mit der Zentrumspartei und den Liberalen. Die Diskussion wird indes sehr einseitig, da die Moderaten, die gegen den Hochgeschwindigkeitszug sind, nicht an den Gesprächen teilnehmen wollen, die Schwedendemokraten wiederum von der Regierung nicht bei den Gesprächen erwünscht sind.

Schweden - Immobilien
In Schweden gibt es gegenwärtig über 100.000 Häuser, die am Verfallen sind, und im Prinzip gerettet werden könnten, damit also auch die Wohnungsnot reduziert werden könnte. Da in Schweden das Besitzrecht jedoch, im Gegensatz zu den Nachbarländern, extrem hoch eingeschätzt wird, ist es den Gemeinden nicht möglich die Eigentümer zum Verkauf zu zwingen, oder auch das feste Bewohnen zu fordern. Da die Häuser jedoch keinerlei Wert mehr haben und daher zu einem Schleuderreis verkauft werden müssen, haben die tatsächlichen Besitzer, meist eine Erbengemeinschaft, kein Interesse an einem Verkauf.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, januari 12, 2020

Nachrichten, 12. Januar

Schweden - Politik
Mehrere Schweden, die beim Flugzeugabsturz im Iran Angehörige verloren haben, kritisieren das Auswärtige Amt Schwedens, da dieses nicht in der Lage war konkrete Auskünfte zu erteilen. Die Tochter eines der 17 schwedischen Toten konnte die Passagierlisten über einen Tag früher auf Internet konsultieren bevor ihr das Auswärtige Amt die Aussage nur bestätigte. Andere Angehörige von den Toten machten ähnliche Erfahrungen, da die Presse und Internet weitaus besser informiert waren als das Amt, das in diesem Fall alles daran setzen muss um Angehörige frühzeitig zu informieren.

Schweden - Politik
Nach Informationen der Zeitung Dagens Samhälle sollen verschuldete Gemeinden, die bereit sind sich mit Nachbargemeinden zusammenzuschließen ihre Schulden von der Regierung bezahlt bekommen, als Anreiz stärkere und finanziell sicherere Gemeinden zu schaffen. Dieser Vorschlag ist allerdings auch kritisch zu sehen, denn gegenwärtig haben sämtliche schwedischen Gemeinden gemeinsam Schulden von rund 800 Milliarden Kronen. Die Regierung will mit diesem Projekt allerdings nicht nur Gemeinden finanziell stabilisieren, sondern hofft, dass die 48 Gemeinden des Landes, die weniger als 8000 Einwohner aufweisen, sich anderen Gemeinden anschließen werden, da gerade sehr kleine Gemeinden große Probleme mit der Finanzierung von Schulen und anderen kommunalen Einrichtungen haben.

Schweden - Politik
Im vergangenen Jahr beantragten 21.958 Personen Asyl in Schweden, knapp 500 mehr als im Vorjahr. Gesamt gesehen werden jedoch weitaus weniger der Antragsteller auch anerkannt werden, da die Antragsteller aus Kriegsgebieten wie Syrien, Irak und Iran weniger wurden, dagegen deutlich mehr Antragsteller aus Süd- und Zentralamerika kamen, die in der Regel keine Chance haben Asyl zu erhalten, da hinter der Antragsstellung rein finanzielle Gründe zu suchen sind. Eine sehr ähnliche Antwort haben die Antragsteller aus Usbekistan und der Ukraine zu erwarten, die mittlerweile ebenfalls zu den häufigen Antragstellern gehören.

Schweden - Umwelt
Nach der Abendzeitung Expressen war die erste Woche des Jahres in Schweden an sehr vielen Stellen des Landes um drei bis zehn Grad wärmer als im statistischen Schnitt. In Örebro zeigte das Thermometer am vergangenen Mittwoch sogar 10,3 Grad, was die höchste Temperatur des Tages seit 1858 ist. Nach dem schwedischen Wetterdienst wird die milde Temperatur auf jeden Fall bis Ende Januar andauern. Gleichzeitig weist der Wetterdienst darauf hin, dass die Messungen zu lokal seien um einen deutlichen Zusammenhang zu einer Klimaerwärmung aufzuzeigen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, januari 11, 2020

Nachrichten, 11. Januar

Schweden - Politik
Als Ebba Busch Thor, die Vorsitzende der Christdemokraten, und Innenminister Mikael Damberg über das Regierungsbudget diskutierten, klagte Busch Thor Damberg an die Zusatzsteuer für Großverdiener abzuschaffen, obwohl genau dieses Geld für die Altersvorsorge und die Krankenhäuser nötig sei. Allerdings hatte die Christdemokratin vergessen, dass sie, gemeinsam mit den Moderaten, vor der letzten Regierungsbildung Liberale und Zentrumspartei genau mit der Abschaffung dieser Steuer locken wollte, worauf der Sozialdemokrat Damberg dann auch deutlich hinwies.

Schweden - Politik
Mehrere Politikwissenschaftler sind der Meinung, dass Schweden seine Forderung aufgeben muss, dass sämtliche europäischen Mitgliedsländer solidarisch und entsprechend der Einwohnerzahl Flüchtlinge aufnehmen müssen, da diese Lösung von mehreren Ländern kategorisch abgelehnt wird und es selbst ohne diese schwedische Forderung nahezu unmöglich sein wird ein Abkommen über Flüchtlinge zu treffen. Es sei sinnvoll überhaupt eine gemeinsame europäisches Migrationspolitik zu definieren, was Schweden mit seinem Anspruch von Grund auf verhindere.

Schweden - Arbeitswelt
Nach einer Analyse von Journalisten des schwedischen Fernsehkanals SVT wuchs die Menge an pensionierten Polizisten, die zurück an ihren Arbeitslatz kamen, im vergangenen Jahr um 40 Personen an und führte dazu, dass sehr erfahrene Polizisten sich um komplizierte Ermittlungen kümmern können und bei ihrer Arbeit auch weitaus effektiver sein können als jüngeres Personal. Auf Grund des hohen Mangels an Polizisten versucht man landesweit Pensionäre zurück in den Beruf locken. Im Süden Schweden konnte man hierbei bisher den größten Erfolg verzeichnen.

Schweden - Verkehr
Nach den Zahlen der staatlichen Swedavia, die neun Flugplätze in Schweden besitzt, ging der Inlandsflug im vergangenen Jahr um neun Prozent zurück und der Auslandsflug um zwei Prozent, wobei der Rückgang insbesondere im ersten Halbjahr zu finden ist. Insgesamt kann man sagen, dass der Gesamtflugverkehr in Schweden, gemessen an Passagieren, im letzten Jahr um vier Prozent zurückging. Die Ursache für den Rückgang kann indes vielseitig sein, denn zum einen war die Konjunktur im vergangenen Jahr sehr schwach, was viele von Flugreisen abhielt, zum anderen hatte die Klimadiskussion ihren Höhepunkt erreicht, und schließlich hat die Flugsteuer die Reisen auch noch verteuert.

Schweden - Umwelt
Zum ersten Mal in der Geschichte der Windkraft gelang es Schweden in nur einer Woche eine Terawattstunde Strom zu erzeugen. Die Zahl ist deshalb von großer Bedeutung, weil im gesamten vergangenen Jahr nur 20 Terawattstunden Strom von Windkraftwerke kam, was immerhin rund zehn Prozent der Stromproduktion des Landes entspricht. Nach offizieller Meinung kann der Strom über Windkraftwerke noch verdoppelt werden, wobei das Problem lediglich darin besteht, dass diese Technik nicht permanent die gleiche Strommenge liefern kann, also auch andere Techniken und ein Umdenken im Stromverbrauchen nötig sind.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, januari 10, 2020

Nachrichten, 10. Januar

Schweden - Politik
Eine Meinungsumfrage des Instituts Novus, die im Auftrag des Fernsehkanals SVT durchgeführt wurde, dürfte Ministerpräsidenten Stefan Löfven, der gleichzeitig der Vorsitzende der Sozialdemokraten ist, bedeutendes Kopfzerbrechen verursachen, da seine Politik nur noch von 23 Prozent der eigenen Wähler, und nur noch von acht Prozent der Mitglieder des Gewerkschaftsbundes LO als richtig und sozialdemokratisch betrachtet wird, also die absolute Mehrheit der eigenen Wähler der Überzeugung sind, dass er die eigene Partei an die Liberalen und die Zentrumspartei verkaufte, nur um die Spitzenposition Schwedens einnehmen zu können. Sollte es ihm nicht gelingen innerhalb von zwei Jahren zur sozialdemokratischen Politik zurückzufinden, so wird die kommende Regierung von den nationalistischen Schwedendemokraten abhängen, da auch die Moderaten kaum noch Vertrauen unter ihren Wählern haben.

Schweden - Politik
Die Linken Schwedens haben drei Minister beim Konstitutionsausschuss angemeldet, da diese, nach Meinung der Linken, die schwedische Bevölkerung über Waffenexporte in die Türkei belogen haben. Ann Linde, Morgan Johansson und Mikael Damberg hatten betont, dass sie lediglich „anderes Kriegsmaterial“, also Verbandsmaterial, Branddecken und ähnliches, an die Türkei geliefert hätten, der Versand jedoch von Firmen wie Saab, Scania und SSAB ausging, die Kampfmaterial herstellen., die Lieferung entsprechenden Materials jedoch nach dem türkischen Angriff des Kurden in Syrien, angeblich eingestellt war. Die Linken sind davon überzeugt davon, dass die drei Minister das Volk belogen haben.

Schweden - Wirtschaft/Energie
Nach den neuen Statistiken hat Schweden im vergangenen Jahr mehr Strom exportiert denn ja zuvor, denn 15 Prozent der gesamten Stromproduktion des Landes ging ins Ausland, ohne dass Schweden irgendwelche Engpässe spürte. Dennoch fordern die Moderaten neue Kernkraftwerke zu bauen, da Schweden in Zukunft nicht genügend Energie zur Verfügung habe. In der Tat kamen bisher nur rund 35 Prozent des schwedischen Stroms von Kernkraftwerken, so dass das Schließen der beiden kleinsten Reaktoren in Ringhals weit unterhalb der Menge des exportierten Stroms lieferten. Selbst wenn drei der acht weiterhin existierenden Reaktoren abgeschaltet würden, hätte Schweden, ohne alternative Energien ausbauen zu müssen, noch einen Überschuss an Strom.

Schweden - Fischfang/Wirtschaft
Damit die Gesetze zum Fischfang und die Fangquoten schwedischer Berufsfischer eingehalten werden, hat sich das Seefahrtamt dazu entschieden in den kommen drei Jahren auf einer gewissen Anzahl von Schiffen Kameras und anderes technisches Überwachungsmaterial zu installieren um sicher zu stellen, dass sämtliche nationalen und internationalen Regeln eingehalten werden. Die Überwachung soll auf freiwilliger Basis auf 15 verschiedenen Schiffen vorgenommen werden, die insbesondere Garnelen, Krebse und Fische durch Bodentrawling fangen. Nach dem Seefahrtsamt dürfte dies kein Problem verursachen, da sich schwedische Fischer schon heute exemplarisch verhalten, im Gegensatz zur internationalen Konkurrenz. Die Überwachung soll einsetzte, sobald die Regierung den Maßnahmen zustimmte.

Schweden - Gesellschaft/Gesundheit
Polizei und Ärzte in Nordschweden zeigen sich sehr darüber beunruhigt, dass dort immer mehr Jugendliche zu harten Drogen greifen, was sich sehr deutlich in den Krankenhäusern, aber auch den Rahabilitierungszentren, zeigt, wo die Anzahl der Behandelten rapide nach oben geht. Während die Jugendlichen vor wenigen Jahren noch harmlosere Drogen aus dem Netz bevorzugten, handelt es sich nun in umfangreichem Masse um Morphin, Heroin, Tramadol und unterschiedliche Opioide, also Drogen, die sehr leicht zu einer Überdosierung führen können.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, januari 09, 2020

Nachrichten, 9. Januar

Schweden - Wirtschaft
Eine wichtiger Punkt der Januarübereinkunft zwischen den beiden Regierungsparteien und den beiden stützenden Parteien, Liberale und Zentrumsartei, war das Verbot neue religiöse Privatschulen zu gründen. Der mit der der rechtlichen Untersuchung beauftrage Rechtsanwalt legte nun das Ergebnis vor und schlägt vor ab 2023 neue religiöse Freischulen zu untersagen und alle anderen schon vorhandenen Schulen zur Registrierung als religiöse Schule zu zwingen. Er weist jedoch gleichzeitig darauf hin, dass dies gegen die europäische Konvention verstoßen kann, nach der Eltern das Recht haben ihre Kinder in Schulen zu schicken, die ihren religiösen Einstellungen entsprechen.

Schweden - Wirtschaft/Umwelt
Seit zwei Jahren verzeichnet nun das Amt Bergsstaten einen Rückgang an Anträgen zu Probebohrungen für künftige Bergwerke, denn während 2017 noch 227 Anträge eingingen, handelte es sich im vergangenen Jahr nur noch um 130 Anträge, was, nach Meinung des Amtes vor allem damit zusammenhängt, dass das Antrags- und Genehmigungsverfahren in Schweden aufwendig ist und sehr langsam vor sich geht, wobei man in den meisten Fällen auch mit Einsprüchen und rechtlichen Auseinandersetzungen rechnen muss, da immer mehr Schweden ihre Umwelt schützen wollen, die von jedem neuen Bergwerk nachhaltig bedroht wird.

Schweden - Verkehr
Im vergangen Jahr starben auf den Straßen Schwedens insgesamt 223 Personen, was die geringste Menge ist seit das Straßenverkehrsamt entsprechende Statistiken führt, die immerhin bis zu den 50er Jahren zurückreichen. Nach diesen Zahlen wäre es möglich der Nullvision des Amtes näher zu kommen, nach der es 2020 maximal 220 Tote auf den Straßen geben dürfe. Die Schattenseite der Statistik ist allerdings, dass die Toten der anderen Verkehrswege, also Schienen, Wasser und Luft, im vergangenen Jahr anstieg, insgesamt also 366 Verkehrstote zu verzeichnen waren.

Schweden - Ausbildung
Um es Arbeitgebern auf dem Land zu erleichtern hoch qualifizierte Arbeitskräfte zu finden, dehnen sich nun die Berufshochschulen Schweden aus und richten ihre Ausbildungsstätten nun verstärkt in ländlichen Gebieten ein. Gleichzeitig dehnen sie ihre Kapazität an Studienplätzen bis 2022 um 45 Prozent aus. Schwedische Berufshochschulen fordern die Hochschulreife und bieten dann ein Studium, das Theorie und Praxis mischt, so dass die ausgebildeten Kräfte unmittelbar nach Abschluss des Studiums der Arbeitswelt uneingeschränkt zur Verfügung stehen.Ein Großteil dieser Hochschulen bieten die theoretische Ausbildung auch auf Distanz an.

Schweden - Umwelt/Forschung
Die Technische Hochschule Chalmers in Göteborg hat, in Zusammenarbeit mit der Industrie, ein Verfahren entwickelt, das es ermöglicht bis zu 90 Prozent von Lithiumbatterien, die auch bei einem Teil elektrischer Autos eingesetzt werden, zu recyclen. Noch in diesem Jahr wird in Västerås eine Testeinrichtung eingeweiht, bei der die Theorie und die Versuche in die Praxis umgesetzt werden. Bei positivem Ergebnis kann dann bereits im Folgejahr eine entsprechende Fabrik in Schweden aufgebaut werden.

Schweden - Gesellschaft
Die schwedische Bevölkerung hält immer mehr Hunde als Haustier, denn nach offiziellen Statistiken gab es 2014 nur 689.000 Hunde in Schweden, mittlerweile jedoch über 950.000, was bedeutet, dass im statistischen Schnitt jede dritte Familie des Landes bereits einen Hund hält. Bedenklich ist dabei allerdings, dass die Lieblingshunde der Schweden sehr groß sind, da der Durchschnittsschwede Golden Retriever, Labrador und Schäferhund bevorzugt, aber nicht jeder der Hundehalter auch ein Haus oder eine große Wohnung hat.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, januari 08, 2020

Nachrichten, 8. Januar

Schweden - Wirtschaft
Obwohl der Autoverkauf weltweit rückläufig ist, meldete Volvo Personenwagen nun einen neuen Verkaufsrekord, denn im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen über 700.000 Automobile verkaufen, also 10 Prozent mehr als im Vorjahr. Nach Volvo gingen die Absatzzahlen sowohl in Europa, als auch den USA und China nach oben, wobei lediglich China ein gewisses wirtschaftliches Problem mit sich bringt, da die Konkurrenz dort die Autopreise drückt, Volvo also dort pro Auto weniger verdient als in Europa und den USA. Volvo konnte nun bereits seit sieben Jahren den Absatz jährlich steigern.

Schweden - Verkehr
Das Amt für Straßen- und Schienenverkehr teilt mit, dass die Eisenbahn in Schweden im vergangenen Jahr weitaus pünktlicher war als im Vorjahr und im Schnitt 91 Prozent der Züge pünktlich am Zielort ankamen. Auch wenn diese Ziffer die höchste seit 2013 ist, so findet man bei der Angabe auch eine Schattenseite, da die schwedische Eisenbahn bei der Fahrplanerstellung die Fahrtzeiten der meisten Züge verlängerte. Dennoch ist es noch ein weiter Weg bis zum vorgegebenen Ziel, nach dem 95 Prozent aller Züge pünktlich ankommen sollen.

Schweden - Immobilien
Bei der Einschätzung der Immobilienreise in den kommenden Jahren zeigt sich in Schweden sehr deutlich ein Generationsunterschied, denn während Analytiker der Überzeugung sind, dass die Preise für Immobilien in den kommenden Jahren nur leicht nach oben gehen werden, hält die ältere Bevölkerung des Landes sogar einen leichten Rückgang der Preise für möglich. Die jüngere Generation, die bisher nur erlebte dass die Immobilienreise permanent nach oben gingen, sind jedoch überwiegend der Überzeugen dass die Preissteigerung fortsetzen wird, ihnen also der Zugang zur eigenen Wohnung immer schwerer wird.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, januari 07, 2020

Nachrichten, 7. Januar

Schweden - Politik
Wer in Schweden zu den Ärmsten gehört, muss erleben, dass die vielleicht dringend nötige Wohnhilfe eine Bearbeitungszeit von sechs bis neun Monaten fordert, was insbesondere für Rentner eine große Belastung ist, da die verspätete Zahlung von Wohngeld kein Grund dafür ist die Miete später zu bezahlen. Wer ohnehin schon kaum Geld hat, kann sich daher oft kaum noch Lebensmittel leisten, ist also auf die Hilfe der Verwandten oder auch der Kirchen angewiesen. Nach dem Verband der Rentner bedeutet dies sogar, dass so mancher mit Berechtigung auf Wohngeld stirbt bevor ihm Wohnhilfe zugesprochen wird.

Schweden - Forstwirtschaft/Umwelt
Rund zehn Prozent der im Småland neu gepflanzten Kiefern sehen mittlerweile mehr wie Büsche aus als hochragenden Kiefer zu ähneln. Nicht nur dass die Bäume kleiner und sehr buschig werden, sondern sie entwickeln auch oft mehrere dünne Stämme, was dazu führt, dass das Holz dieser Bäume nie den Wert von normal gewachsenen Kiefern haben wird, also ein Verlust für die Forstwirte ist. Auch wenn mittlerweile die Busch-Bäume mehrmals wissenschaftlich untersucht wurden, so kann bisher keine Antwort auf das Phänomen gegeben werden.

Schweden - Gesellschaft/Sport
Seit Jahren betreiben immer weniger Jugendliche und Kinder Sport und engagieren sich in Sportklubs, was die Kassen der entsprechenden Vereine deutlich schrumpfen lässt. In Gegenden mit einer hohen Einwandererquote sind zahlreiche Vereine sogar am Aufgeben, da die Eltern ihren Kindern keinerlei sportliche Motivation mehr bieten. Wissenschaftler sehen das Problem allerdings auch in der Tatsache, dass organisierter Sport von kinderreichen Familien nicht zu finanzieren ist, da nicht nur der regelmäßige Vereinsbeitrag fällig ist, sondern auch teure Sportgeräte selbst gekauft werden müssen, was kein Problem für die gehobene Schicht Schwedens mit maximal zwei Kindern ist, einer vom Minimum lebenden fünfköpfigen Einwandererfamilie jedoch nicht zu leisten ist.

Schweden - Gesellschaft
Nach der lokalen Radiostation von Sveriges Radio beklagt sich die Svenska Kyrkan darüber, dass die Friedhöfe Malmös mittlerweile der Prostitution und dem Drogenhandel dienen, da es dort kaum zu polizeilichen Kontrollen kommt. Die Svenska Kyrkan hat nun die Polizei und die Politiker der Stadt zu Gesprächen eingeladen, um beiden Gruppen einerseits deutlich zu machen welche Ausmaße dort die Prostitution und der Drogenhandel bereits annimmt, zum anderen um beide zum Eingreifen zu bewegen, damit die Friedhöfe wieder zu Ruhestätten für die Toten werden können.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, januari 06, 2020

Nachrichten, 6. Januar

Schweden - Politik
Während die Sozialdemokraten Schwedens noch abwägen wollen ob für Schweden eine Mitgliedschaft in der europäischen Bankunion vorteilhaft für das Land sei, zeigt sich, dass nur die Liberalen diesem Anschluss absolut positiv gegenüberstehen, denn alle anderen Parteien sind offen dagegen oder zweifeln zumindest daran dass dies für Schweden mit Vorteilen verbunden sei, da die Bankunion auf den Euro baut, reiche Länder aber zudem ärmere europäische Länder unter Umständen unterstützen müssen, so dass Schweden eher die negative Last zu tragen hätte.

Schweden - Politik
Nach einigen Nationalökonomen ist Schweden nicht in der Lage eine weitere Einwanderungswelle aufzufangen. Auch wenn sich die Wirtschaftswissenschaftler dabei nicht grundsätzlich gegen die weitere Immigration aussprechen, sondern betonen, dass eine weitere Zuwanderung deshalb untragbar sei, weil das System sich in keiner Weise auf die Immigration vorbereitete, denn es gibt zu wenig Wohnungen und auch der Arbeitsmarkt, das Schulwesen und das Rechtssystem haben sich nicht auf die Zuwanderung vorbereitet, was eine Integration und eine wirtschaftlich vertretbare weitere Immigration ausschließe.

Schweden - Ausbildung
Auch wenn der Bericht der Gleichstellungskommission in Schulfragen noch nicht abgeschlossen ist, so gab Per Molander, der Leiter der Kommission gegenüber Radio Sverige bereits bekannt, dass die Regierung in Fragen der Gleichstellung bei der Schulbildung völlig versagt habe, denn rein statistisch gesehen erhalten Schüler mit der geringsten Bildung auch die schlechteste Ausbildung, was auch mit dem privaten Schulsystem und der freien Schulwahl zusammenhängt. Um in diesen Fragen eine Gleichstellung zu erreichen, sieht Molander noch jahrelange Reformen vor sich.

Schweden - Medizin/Politik
Obwohl das WHO sämtliche Länder aufforderte vorerst keine Pflichtimpfungen gegen HPV bei Jungen einzuführen, da es einen bedeutenden Mangel an Impfstoff gäbe, hat sich das schwedische Parlament dazu entschlossen genau diese Impfung bereits ab Herbst einzuführen, da sich, nach Meinung des Gesundheitsamts, dadurch jährlich etwa 120 Krebsfälle verhindern lassen. Das WHO wollte diesen Schritt verhindern, weil damit ärmere Länder mit einer sehr hohen Anzahl entsprechender Krebsfälle, ohne Hilfe bleiben werden, zumal unbekannt ist ab wann wieder genügend Impfstoff zur Verfügung stehen wird, dies wird jedoch kaum vor 2024 der Fall sein.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, januari 05, 2020

Nachrichten, 5. Januar

Schweden - Politik
Rasmus Ling, der rechtspolitische Sprecher der Grünen fordert die Regierung auf einen Ausschuss einzusetzen, der die Freigabe von Cannabis untersuche, da er die extrem harte Drogenpolitik Schwedens nicht in allen Punkten nachvollziehen könne, denn trotz extrem harten Gesetzen steigt die Zahl der Toten durch Überdosierung und gleichzeitig stellt man fest, dass gerade der Drogenverkauf der Einstieg in die Bandenkriminalität ausPmacht. Nach Ling könnte man einen Teil dieser Probleme ganz einfach dadurch bekämpfen, indem man Cannabis freigebe. Nicht nur die anderen politischen Parteien Schwedens halten diesen Vorstoß für keine Lösung, sondern auch die Parteiführung der Grünen will sich zum Vorstoß Lings nicht aussprechen.

Schweden - Ausbildung
Der häufige und sehr kurzfristige Schulwechsel von Schülern mit Lernschwierigkeiten verursacht im schwedischen Schulsystem immer häufiger Probleme, da es dadurch vielen Schulen nicht möglich ist ein langsichtiges Hilfsprogramm für lernschwache Schüler aufrecht zu halten. Die Ursache des häufigen Schulwechseln liegt teilweise bei den Eltern, die ihre Unzufriedenheit mit einer Schule durch einen Schulwechsel der Kinder ausdrücken, aber auch daran, dass Schüler von Flüchtlingen und Asylanten sehr häufig zum Umzug gezwungen sind, die Kinder also aus diesem Grund die Schule immer wieder wechseln müssen.

Schweden - Umwelt/Fischfang
Dem schwedischen Amt für Meer- und Binnengewässer war zwar seit langem bekannt, dass der Ostseedorsch an Vitaminmangel leidet und sich dadurch die Vermehrung der Fische problematisch zeigt, aber es war nicht auf die neue Analyse vorbereitet, die deutlich zeigt, dass die Situation für Dorsch in der Ostsee weitaus schlimmer aussieht als bisher befürchtet, da die gefangenen Fische nahezu ausschließlich in einem Zustand sind, der den Verkauf unmöglich macht. Gleichzeitig ist zu befürchten dass der Dorsch dort ganz ausstirbt, da die Überdüngung weitergeht und die Regeneration der Ostsee im besten Fall rund 60 Jahre dauern wird.

Schweden - Verkehr /Recht
Auch wenn das Telefonieren am Steuer ohne Freisprechanlage seit dem 1. Februar 2018 verboten ist, so zeigen die Zahlen der Polizei dass das Gesetz relativ wenig Wirkung hat, denn seit diesem Datum wurden bereits über 10.000 Autofahrer mit dem Handy in der Hand angehalten und mussten eine relativ hohe Strafe bezahlen. Nach Aussagen der Polizei gab es bisher, aus Personalmangel, keine routinemäßigen Kontrollen für die Handynutzung am Steuer, was bedeute, dass die Zahl der Täter um ein vielfaches höher sein dürfte.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, januari 04, 2020

Nachrichten, 4. Januar

Schweden - Politik/Ausbildung
Das Amt für Spezialpädagogik fordert von der Regierung mehr Geld für Studenten mit psychischen und neuropsychiatrischen Behinderungen, die an schwedischen Universitäten studieren und ihnen rechtlich zustehende Hilfsmittel oder Mentoren benötigen, da immer mehr Personen dieser Gruppe an den schwedischen Universitäten und Hochschulen studieren, das Budget hierfür jedoch weiterhin nur bei 5,5 Millionen Kronen pro Jahr liegt, was bedeutet, dass für jeden Einzelstudenten jedes Jahr weniger Geld zur Verfügung steht. Das zuständige Ministerium macht zwar wage Versprechungen, will jedoch die Situation erst untersuchen.

Schweden - Wirtschaft/Medizin
Das Unternehmen Apotektjänst, das in den vergangenen Monaten nicht in der Lage war einigen Krankenhäusern die notwendigen medizinischen Hilfsmitteln zu liefern, so dass sehr viele Operationen eingestellt werden mussten, verlangt nun von den Regionalregierungen eine Entschädigung für erhöhte Kosten, da, nach Meinung des Apotektjänst, diese für das Problem verantwortlich sind, da sie das Unternehmen nicht über den tatsächlichen Bedarf der Krankenhäuser informierten. Die Regionalregierungen ihrerseits geben jedoch an, dass sie dem Apotektjänst sämtliche Unterlagen zur Verfügung stellten um vorzeitig korrekt planen zu können.

Schweden - Sport/Recht
Der Reichsverband für Sport forderte mit Wirkung zum 1. Januar des Jahres alle ihre angeschlossenen 20.000 Sportvereine auf von allen Personen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, ein Führungszeugnis zu fordern, damit es möglich sei sämtliche Pädophile von diesen Arbeiten auszuschließen und das Risiko von Übergriffen damit einzudämmen. Insgesamt sind in Schweden gegenwärtig rund 650.000 sportliche Leiter aktiv, wobei jedoch unbekannt ist wie viele unter ihnen mit Kindern in Berührung kommen. In erster Linie sollen nun die Führungszeugnisse von Bewerbern für Aktivitäten mit Kindern gefordert werden, wobei die Lücke dabei ist, dass im Führungszeugnis nur rechtskräftige Urteile verzeichnet sind.

Schweden - Umwelt
Das schwedische Umweltgericht gab nun das Klarzeichen für den Abriss des Kernkraftwerks Barsebäck in dem sich schätzungsweise 37.000 Tonnen radioaktiven Abfalls befindet, der nun auf der Fläche des Kraftwerks zwischengelagert wird bis die Endlagerung gewährleistet sein wird. Die Gemeinde Kävlinge hofft, sobald dieses Problem gelöst sei, auf dieser Fläche 3000 Wohnungen zu bauen, was die ehemaligen Betreiber des Kernkraftwerks jedoch für unrealistisch halten, da sie das Grundstück lediglich gemäß Vorschrift wieder in den vorherigen Zustand versetzen werden, was den Bau von Wohnungen ausschließt, da die Fläche als Industriegebiet ausgezeichnet ist. Wann das Gebiet wieder genutzt werden kann ist bisher unbekannt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, januari 03, 2020

Nachrichten, 3. Januar

Schweden - Politik/Gesundheit
Auch wenn die schwedischen Regionalregierungen seit Jahren daran arbeiten Leihpersonal für Krankenhäuser abzubauen und vor hatten ab 1. Januar 2019 unabhängig von Mietpersonal zu sein, zeigt sich, dass man auch vergangenes Jahr wieder weiter vom Ziel entfernt ist als im Vorjahr. Allerdings sind die Regionen sehr unterschiedlich belastet, denn in Stockholm kostet diese Miete jeden Bewohner nur 350 Kronen, während die Bewohner im Västernorrland 2000 Kronen pro Einwohner und Jahr bezahlen müssen. Die oben genannten Zahlen decken jedoch nur die Gehälter der gemieteten Ärzte und Krankenschwestern, denn hinzu kommt der Arbeitsaufwand des fest angestellten Personals, das permanent neue Leihkrankenschwestern und Leihärzte einweisen und anlernen muss.

Schweden - Gesundheit
Das Problem schwedischer Krankenhäuser ist nicht nur dabei zu finden, dass es unmöglich ist genügend fest angestelltes Personal zu finden, sondern auch, dass in nur wenigen Krankenhäusern Aushilfspersonal mit entsprechenden Fachkenntnissen angestellt wird, denn kaum ein Krankenhaus überprüft bei dieser Gruppe die Zulassung als Krankenschwester oder Arzt. Regelmäßig müssen gemietete Ärzte und Krankenschwestern in verspätetem Stadium abgewiesen werden, weil das Dauerpersonal deutliche Mängel an den Kenntnissen meldet, was die Sicherheit eines Krankenhauses stark in Frage setzt.

Schweden - Seefahrt/Umwelt
Nach der internationalen Seefahrtorganisation IMO dürfen Schiffe, die auf einem der Meere unterwegs sind, seit dem 1. Januar nur noch maximal 0,5 Prozent Schwefel in ihrem Treibstoff haben, eine Forderung, die nach schwedischen Reedereien kaum eine Wirkung haben wird, sondern sogar die Konkurrenzkraft vieler Reedereien schwächt, da auf hoher See bisher keinerlei Kontrollen durchgeführt werden können, für die Einhaltung der Bestimmung also die Länder zuständig sind in denen die Schiffe registriert werden, also auch südamerikanische Länder, die sich kaum um die Regelung kümmern um billigen Transport bieten zu können.

Schweden - Religion/Gesellschaft
Nach einer Analyse von Journalisten des schwedischen Rundfunks liegt in Schweden die Zeit zwischen einem Todesfall und der Beerdigung gegenwärtig im Durchschnitt bei 23,5 Tage, weitaus mehr Tage als je zuvor gemessen wurden. Auch wenn dies noch im rechtlichen Rahmen liegt, nach dem eine Beerdigung innerhalb eines Monats nach dem Tod vorgenommen werden muss, so handelt es sich um eine statistische Zahl, denn in vielen Orten wird diese Vorgabe bei weitem überschritten. Eines der Probleme ist dabei zu finden, dass die Angehörigen eine Beerdigung überwiegend an einem Freitag sehen wollen, obwohl andere Tage frei wären.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, januari 02, 2020

Nachrichten, 2. Januar

Schweden - Politik
Ulf Kristersson, der Parteiführer der Moderaten, fordert das Einsetzen einer unabhängigen Kommission, die überprüfen soll wie die schwedische Regierung die Lage des schwedisch-chinesischen Verlegers Gui Minhai gehandhabt hat, da, nach seiner Meinung, die zuständigen Politiker China in keiner Weise deutlich machten dass der Verleger, der von China in Thailand entführt wurde, frei gegeben werden muss, will China nicht die Konsequenzen der Missachtung internationaler Rechte spüren. Nach Kristersson muss China die Grenze gezeigt werden und nicht nur freundlich mit ihnen verhandelt werden. Das Problem könnte allerdings sein, dass sich Schweden teilweise abhängig von China machte und weiterhin bereit ist Firmen an das Land zu verkaufen.

Schweden - Politik/Gesellschaft
Ab 1. Januar wurde die Hilfslinie Inera, die Personen mit psychischen Problemen und Selbstmordgedanken, eine telefonische Hilfe bot und nahezu ausschließlich von den Regionen und den Gemeinden Schwedens finanziert wurde, eingestellt, so dass Personen mit großen Schwierigkeiten nur noch die von Freiwilligen getragene Hilfsleitung Mind zur Verfügung steht, obwohl diese Hilfsorganisation schon heute nur noch jeden zehnten Anruf beantworten kann. Ab diesem Jahr werden dadurch hunderttausende von Anrufen nicht mehr beantwortet, was bedeutet, dass Personen in größter Not von Regionalregierungen und Gemeinden im Stich gelassen werden.

Schweden - Gesellschaft/Politik
Eine Studie der schwedischen Polizei, die in Zusammenarbeit mit zwei Hochschulen entstand, schlägt vor, dass alle Personen, die als Freiwillige bei der Suche nach verschollenen Personen teilnehmen, eine Grundausbildung in diesem Bereich durchlaufen sollen. Bisher haben nur die Leiter dieser, teilweise sehr großen Gruppen, eine Ausbildung, die garantiert, dass sie sich an die Gesetze halten und ihnen deutlich macht welche Aufgaben sie tatsächlich übernehmen dürfen, und was sie bei einem Sucheinsatz auf keinen Fall machen dürfen. Nach dem Rapport ist bereits wichtig zu wissen wie man mit einer psychisch labilen Person überhaupt reden soll. Missing People spricht sich zwar positiv zur Möglichkeit dieser Ausbildungen aus, hält eine Pflicht dafür jedoch für schädlich, da sich dann nur noch wenige Helfer finden werden, die spontan zu einem Einsatz aufbrechen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, januari 01, 2020

Nachrichten, 1. Januar

Schweden - Politik
Der moderate Europapolitiker Tomas Tobé spricht sich für ein parteiübergreifendes Abkommen der Europapolitiker Schwedens in Fragen der Migrations
politik aus, und will dabei nicht nur die Schwedendemokraten, neben den mehr klassischen Parteien Schwedens mit einbeziehen, sondern auch gemeinsam gegen den Quotenzwang zur Flüchtlingsaufnahme europäischer Länder vorgehen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Sozialdemokraten diese Forderung des Moderaten ablehnen, einmal, weil sie gegen den Einfluss der Schwedendemokraten sind, zum anderen aber auch, weil sie nicht vor vollende Schlussforderungen stehen wollen, die gegen die Parteilinie läufen. Tobé will bei diesen Verhandlungen allerdings weder die Grünen, noch die Linken Schwedens einschließen.

Schweden - Wirtschaft
Während noch bekannt ist dass der Verkauf von Kleidung über Second Hand Läden im vergangenen Jahr um rund 15 Prozent nach oben ging, ist, mangels Statistiken, völlig unbekannt welche Rolle Second Hand tatsächlich in der Bekleidungsindustrie spielt, da der Modehandel in Schweden insgesamt pro Jahr 140 Milliarden Kronen umsetzt, sind es bei der Second Hand Mode nur 1,5 Milliarden, wobei jedoch die Summen nicht vergleichbar sind, da Kleidung beim Wiederverkauf enorm an Wert verliert, der vergleichbare Umsatz daher irgendwo zwischen drei Milliarden und  20 Milliarden Kronen liegen kann.

Schweden - Gesellschaft
Der Verkauf von Zeitschriften durch Obdachlose bricht in Schweden jedes Jahr mehr ein, da es den Verkäufern, die teilweise ihre gesamte Existenz auf den Verkauf von Zeitschriften bauen, kaum noch gelingt Kontakt zu möglichen Käufern zu bekommen, da eine immer größere Schicht an Personen keinen Blick mehr für die Umgebung hat, sondern entweder mit lauter Musik in den Kopfhörern durch die Straßen eilen, oder aber ihren Blick kaum noch vom Smartphone lösen und deswegen an den Straßenverkäufern vorbeigehen ohne diese überhaupt zu bemerken.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin