fredag, januari 22, 2021

Nachrichten, 22. Januar

Schweden - Politik
Bei einem Interview mit der Fernsehanstalt SVT bezeichnete Ulf Kristersson die Partei der Schwedendemokraten als seriös und konstruktiv, weshalb es auch möglich sei in Zukunft mit den Sverigedemokraterna zusammenzuarbeiten, auch wenn Kristersson die nationalistische Partei nun als salonfähig sieht, so will er sie von einer künftigen Regierung ausschließen, natürlich nur um seine persönlichen Meinungen durchsetzen zu können. Nicht eine Sekunde gab Kristersson zu dass sich die Moderaten nach rechts bewegten und sich daher den Schwedendemokraten näherten, nicht umgekehrt, was indes allen politischen Kommentatoren klar ist.

Schweden - Gesellschaft
Nach dem Rat der vorbeugenden Verbrechensbekämpfung stieg die Menge der Vergewaltigungen von Kindern in Schweden im vergangenen Jahr um 16 Prozent. Man muss das Ansteigen dieser Art von Delikten mit großer Unruhe aufgenommen werden, da diese Vergehen überwiegend zu Hause stattfinden. Allerdings ist bisher sehr schwer zu sagen ob die Vergewaltigungen von Kindern im Coronajahr tatsächlich anstiegen, oder aber ob nun mehr dieser Vergewaltigungen angezeigt, beziehungsweise auch aufgedeckt werden.

Schweden - Gesellschaft
Obwohl sogenannte Unschuldsoperationen in Schweden gegen das Gesetz der Patientensicherheit verstoßen können und in einem Land der Gleichstellung auch ethisch sehr zweifelhaft sind, bieten mehrere Krankenhäusern genau diese Operationen an, die, vor allem in gläubigen Kreisen, den Männern bei der Hochzeitsnacht die Unschuld der Ehefrauen vorspiegelt. Diese Operationen werden insbesondere von Immigranten gewünscht bei denen die Unschuld der Frau extrem wichtig ist. Das Gesundheitsministerium erwägt nun diese Operation gesetzlich zu verbieten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



torsdag, januari 21, 2021

Nachrichten, 21. Januar

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung stellt sich zu den von einigen südlichen Ländern vorgeschlagenen Impfbestätigungen gegen Corona positiv, da diese dabei helfen können den Tourismus innerhalb Europas wieder zu normalisieren. Diese Bestätigungen sind allerdings stark umstritten, da sich die Touristen hierbei auf eine falsche Sicherheit verlassen können, da zwar die Bestätigungen voraussichtlich ein Jahr lang gelten werden, der Impfstoff jedoch nur eine Sicherheit von vier Monaten bietet.

Schweden - Tourismus
Während Europa erst heute über eine mögliche Covid-Impfbestätigung berät und sich sehr zweifelnd dazu zeigt, fordert der Verband der schwedischen Reisebüros und die Reiseveranstalter SRF schnellstmöglich die Einführung dieser Bescheinigungen um Flugreisen in europäische Länder wieder in Gang zu bringen. Auch wenn diese Bescheinigung eine falsche Sicherheit bieten, so sehen die schwedischen Reiseunternehmer kein Problem dabei die Bewohner anderer Länder einem Ansteckungsrisiko auszusetzen.

Schweden - Gesellschaft
Nach den Statistiken der schwedischen Gerichtsvollzieher steigen die Schulden der in den Registern eingetragenen Personen weiterhin an. Gegenwärtig liegt die Durchschnittsschuld der rund 400.000 Schuldner bei knapp 60.000 Kronen. Insgesamt liegen die Schulden allerdings bei den bei Gerichtsvollziehern eingetragenen Personen bereits bei 87 Milliarden, was bedeutet, dass auch sehr viele der Schuldner ihre Schulden nie zurück bezahlen können, da sie in einem .Bereich der Unmöglichkeit liegen

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


onsdag, januari 20, 2021

Nachrichten, 20. Januar

Schweden - Politik
Die europäische Coronahilfe, die an Schweden ausbezahlt wird, schrumpfte von ursprünglich 50 Milliarden Kronen auf 33 Milliarden Kronen, da, nach Europas Meinung, Schweden wirtschaftlich weniger von der Coronakrise getroffen wurde als andere europäische Länder. Finanzministerin Magdalena Andersson bedauert zwar dass Schweden nun weniger Geld erhalte, betont jedoch gleichzeitig dass dies ein positives Zeichen sei, da dies auch bedeute dass Schweden die wirtschaftlichen Probleme besser in den Griff bekam als andere europäische Länder.

Schweden - Tourismus
Björn Eriksson, der Direktor des Stockholmer Gesundheitsdienstes sprach gestern in der Tageszeitung Dagens Nyheter davon dass man nicht davon ausgehen könne dass der kommende Mittsommer in Schweden auf die sonst übliche, also eine normale, Weise gefeiert werden könne, denn auch wenn die Zahl der Coronakranken in den Krankenhäusern nun leicht zurückgehe, so werden erst Ende des Sommers, oder auch erst im September, so viele Schweden geimpft sein dass man auf Einschränkungen verzichten könne.

Schweden - Gesundheit
Nach Informationen des schwedischen Nachrichtenbüros TT erwägt die Regierung das Schankverbot ab 20 Uhr vorerst bis zum 7. Februar zu verlängern, da man in Schweden zu viele Coronakranke, insbesondere auch so viele Coronatote, verzeichne, daher alle geltenden Beschränkungen beibehalten werden müssen. Die Restaurants und Kneipen des Landes bedauern diese Maßnahme, da dies bedeute weiteres Personal entlassen zu müssen und auch ein Konkurs für viele Unternehmen nicht mehr zu vermeiden sei..

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


tisdag, januari 19, 2021

Nachrichten, 19. Januar

Schweden - Politik
Die Regierung hat, in Übereinkunft mit den beiden Stützparteien, den Liberalen und der Zentrumspartei, entschieden dass alle Firmen, die auf Grund der Coronakrise vorübergehend schließen müssen auf die Weise entschädigt werden dass sie sämtliche feste Kosten während der Zeit der Schließung ersetzt bekommen. Ob dieser Schritt reicht um die Firmen zu retten, ist allerdings nicht sicher, da den Unternehmern dennoch das Einkommen fehlt, also die Gewinne aus den Geschäften, die Unternehmer daher von ihren eventuellen Ersparnissen leben müssen.

Schweden - Politik
Der Vorstoß der Vorsitzenden der Liberalen, Nyamko Sabuni, die Regierung zu sprengen, sollte sich die Regierung nicht an das Übereinkommen zur Migrationspolitik halten, wurde nun auch von der Reichstagsgruppe der Partei kritisiert, wobei hierbei zwei Fragen an Sabuni gestellt werden. Zum einen wird sie gefragt ob die Partei den Reichstag ganz verlassen soll, und, sollte dies nicht der Fall sein, eine Zusammenarbeit mit den Schwedendemokraten angestrebt werde, eine Zusammenarbeit, die von den meisten im Reichstag vertretenen Politiker der Liberalen abgelehnt wird.

Schweden - Tourismus
Auch wenn die Zahl der Touristen in Schweden auf einem Minimalniveau angekommen ist, so konnten Journalisten der schwedischen Fernsehanstalt SVT feststellen dass die Jugendherbergen Stockholms mit Besuchern aus anderen europäischen Ländern gefüllt sind, mit Personen, die die Freiheit Schwedens schätzen, eine Freiheit, die ihnen die eigenen Ländern gegenwärtig nicht bieten. Im Gegensatz zu anderen Ländern kann man sich in Schweden frei bewegen und auch auch ein Trainingscenter besuchen. In den meisten Fällen handelt es sich um Besucher, die sich gegen jede Coronabeschränkungen wehren.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


måndag, januari 18, 2021

Nachrichten, 18. Januar

Schweden - Wirtschaft
In zahlreichen Geschäften Schwedens wurde Kalbfleisch während der letzten Wochen zur Mangelware, was auch zu einer sehr deutlichen Preissteigerung führte. Als Ursache hierfür gilt das Trockenjahr 2018, da in diesem Jahr sehr viele Kühe aus Wassermangel geschlachtet werden mussten und auch weitaus weniger Kälber geboren wurden als in anderen Jahren. Die Auswirkung ist erst jetzt in den Geschäften zu spüren, wobei auch nicht anzunehmen ist dass sich der Kalbfleischmangel vor Mai oder Juni des Jahres geben wird.

Schweden - Wirtschaft/Tourismus
Nach den jüngsten Zahlen hat das Hotelgewerbe Schwedens von März 2020 bis zum letzten Dezember etwa 12 Milliarden Kronen allein wegen leerer Hotelbetten verloren, und eine weitere sehr hohe Summe auf Grund der ausgebliebenen Restaurant- und Bargäste. Allein im Dezember zählte Stockholm etwa 78 Prozent weniger Gäste als im gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Zahlreiche Hotels befürchten auch einen starken Besuchsrückgang im laufenden Jahr, da sich voraussichtlich das Verhalten zu Konferenzen stark ändern werde und in Zukunft auch bedeutende Konferenzen online stattfinden werden.

Schweden - Gesundheit
Die Krankenzentralen in den Skiorten Åre, Vemdalen und Sälen geben nun bekannt dass nur ein Fünftel der Wintersporttouristen, die zwischen Weihnachten und den Heiligen Drei Königen Urlaub in den Bergen machten auch den angebotenen Coronatest machten, in der Regel aus Angst davor mit einem positiven Test sofort zurückgeschickt zu werden. Die absolute Mehrheit hat das eigene Vergnügen über die Ansteckungsgefahr und Gefahr des Erkrankens gestellt. Die Orte gingen davon aus dass sich die Mehrheit der Besucher einem Coronatest unterziehe.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


söndag, januari 17, 2021

Nachrichten, 17. Januar

Schweden - Recht
Die schwedische Polizei teilte gestern mit dass sich die Menge der Autofahrer im Västra Götaland, die am Steuer zum Handy greifen um zu telefonieren, die Mail zu lesen oder auch zu surfen, von 2019 auf 2020 geradezu verdoppelt hat, also das Handyverbot am Steuer, das bereits vor drei Jahren in Kraft trat, immer häufiger übertreten wird. Nach der Polizei hat sich das Verhalten der Bevölkerung zum Handyverbot deutlich verändert, was bedeutet dass nun immer mehr Autofahrer auf eine Freisprechanlage oder andere sichere Einrichtungen verzichten und selbst das Schlange fahren als nebensächlich betrachten, also beim Telefonieren andere Autofahrer gefährden.

Schweden - Gesundheit
Nachdem mehrere Berufsgruppen forderten vorrangig bei den Impfungen gegen das Covid-19 behandelt zu werden, machte gestern das schwedische Gesundheitsamt deutlich dass am gegenwärtigen Impfplan nichts geändert werde und, nach Angestellten in den Gesundheits- und Pflegeberufen, keine anderen Berufsgruppen mehr vorrangig behandelt wird, also zuerst alle Personen einer vorrangiger Risikogruppe, neben oben genannter Berufsgruppe, geimpft werden, anschließend alle Schweden über 70 Jahren, und jene die einer jüngeren Risikogruppe angehören, und erst danach, also voraussichtlich ab März oder April jeder andere Bürger geimpft werden kann.

Schweden - Gesundheit
Ältere Personen, die zu Hause betreut werden, und keine Chance haben sich ungefährdet zu einer Impfstation zu bewegen, werden, nach Informationen der Rundfunkanstalt Sveriges Radio, bis auf weiteres nicht zu Hause geimpft, da der aktuelle Impfstoff nicht in die Häuser transportiert werden könne. Auch wenn diese Personen eindeutig zu einer Risikogruppe gehören, die dringend geimpft werden sollten, so müssen sie auf jeden Fall bis Februar warten, und vermutlich auch auf den Impfstoff von Astra Zeneca warten, der nur eine 70-prozentige Sicherheit garantiert.

Schweden - Gesellschaft
Dass das schwedische Königspaar bereits gegen das Covid-19 geimpft wurde, wurde in weiten Kreisen Schwedens mit einer deutlichen Kritik aufgenommen, da zwar König und Königin über 70 Jahre alt sind, jedoch weder in einem Alters- oder Pflegeheim wohnen, noch aber einer Risikogruppe angehören, in einem Land der Gleichsetzung also erst im Februar geimpft werden sollten. Weder das Königshaus selbst, noch aber der Hofarzt wollen nachträglich zu dieser Sonderbehandlung Stellung nehmen, sondern beide bestehen darauf dass dies dem allgemeinen Impfplan des Gesundheitsamts entspreche.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



lördag, januari 16, 2021

Nachrichten, 16. Januar

Schweden - Ausbildung
In schwedischen Schulen arbeiten gegenwärtig rund 20.000 Nachhilfelehrer, die Schülern mit schwachen Leistungen helfen sollen, so dass diese an den Schuljahresenden die nötigen Kenntnisse für die folgende Klasse erreichen. Eine Studie zeigt nun dass viele diese Lehrer jedoch das Gegenteil erreichen, da sie nicht die für Nachhilfelehrer notwenidige pädagogische Bildung haben. Lehrer, die jedoch nicht in der Lage sind das Problem eines Schülers zu erkennen und die Nachhilfe entsprechend anzupassen, können jedoch die Schüler in ihrem Fassungsvermögen bremsen.

Schweden - Gesundheit
Nachdem die Durchschnittsbevölkerung Schwedens voraussichtlich noch monatelang auf eine Impfung gegen das Covid-19 warten muss, forderte nun der Gewerkschaftsbund LO die Regierung in einem Brief auf gewisse Berufsgruppen vorrangig zu impfen, da diese notwendige Funktionen ausüben, beziehungsweise besonders gefährdet seien. LO nennt hierbei insbesondere Angestellte in Kindergärten, Angestellte der öffentlichen Verkehrsmittel, sowie alle, die im Transportwesen oder im Handel aktiv seien. Ähnliche Forderungen gingen auch von anderen Berufsgruppen ein.

Schweden - Gesellschaft
Die privaten Reisen des früheren Generaldirektors des schwedischen Zivilschutzes, Dan Eliasson, auf die Kanaren führten, nach einer Meinungsumfrage des Instituts Sifo zu einem sehr deutlichen Vertrauenseinbruch, denn während im September noch knapp die Hälfte der schwedischen Bevölkerung ein hohes Vertrauen in das Amt hatten, handelt es sich gegenwärtig nur noch um 35 Prozent. Die neu eingesetzte Generaldirektorin wird nun mehrere Monate benötigen um diesen Vertrauensverlust wieder ausgleichen zu können.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



fredag, januari 15, 2021

Nachrichten, 15. Januar

Schweden - Politik
Im letzten Jahr verloren die Liberalen Schwedens jedes siebte Parteimitglied, so dass die Partei heute nur noch 12.179 Mitglieder zählt. Gleichzeitig liegt die Wählerunterstützung bei nur noch 2,6 Prozent, also 1,4 Prozent unterhalb der Sperrgrenze. Die Krise der Partei ist daher weitaus tiefer als die Vorsitzende der Liberalen, Nyamko Sabuni, zugeben will. Gleichzeitig stellt sie sich immer weiter auf die rechte politische Seite und stellt die politische Zusammenarbeit mit der Regierung in Frage. Sollte Sabuni auf diese Weise Neuwahlen herbeiführen, so ist allerdings zu erwarten dass die Liberalen den Reichstag ganz verlassen müssen.

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung teilte gestern mit, dass im Sommer das Tauchen zur Estonia, die 1994 in der Ostsee unter sehr zweifelhaften Umständen sank, erlaubt werde um die Ursache des Untergangs herauszufinden. Das Justizministerium arbeitet nun an einer Gesetzesänderung um den Schutz des Wracks für diese Zeit aufzuheben. Im Spätsommer wird daher eine Gruppe von Schweden, Finnen und Estländer tauchen um die in einem neuen Dokumentarfilm festgestellten, bisher unbekannten, Schäden am Wrack zu untersuchen.

Schweden - Politik
Nach einer sehr deutlichen Kritik an einem Gesetz, das verhinderte dass Kinder, die in Dänemark bei einem Elternteil wohnen, das andere Elternteil, das wiederum in Schweden wohnt, besuchen, oder dort zeitweise wohnen wollten, hat die Regierung nun diese Bestimmung, die mit der Grenzschließung eintrat, aufgehoben, so dass diese Gruppe an Jugendlichen nun wieder in Schweden einreisen darf. Einige Mütter, oder auch Väter, können nun ihre Kinder wieder in die Arme schließen, was seit Wochen nicht mehr möglich war. Die allgemeine Einreise aus Dänemark ist vorerst bis zum 31. Januar auf Berufspendler begrenzt.

Schweden - Recht
Auch wenn das sogenannte Pandemiegesetz, das jedem Kunden in Läden mindestens zehn Quadratmeter garantieren soll, bereits am vergangenen Sonntag in Kraft trat, so haben rund 80 Prozent der Regionen bisher nicht eine einzige Kontrolle durchgeführt. Die Ausnahmen waren indes Stockholm und die Region Hallend, die bereits am Montag die ersten Kontrolleure in die größeren Läden schickte um dort das Einhalten der neuen Regeln zu überprüfen, ohne indes bisher auf bedeutende Probleme zu stoßen. Die Region Norrbotten will auf Routinekontrollen ganz verzichten, sondern will sich auf Tipps verlassen.

Schweden - Gesundheit
Nachdem in Schweden nur Ärzte und hierauf spezialisierte Krankenschwestern impfen dürfen, sind nun nahezu alle Regionen des Landes auf der Jagd nach diesen Spezialisten, damit die Coronaimpfungen reibungslos durchgeführt werden können. In sehr vielen Fällen sind die Regionen daher gezwungen, zu hohen Kosten, Spezialisten unter Mietangestellten und in privaten Gesundheitsunternehmen zu suchen. Private Firmen, die Zahnärzte oder Apotheken besitzen, haben sich ebenfalls angeboten beim Impfprogramm teilzunehmen, aber ohne eine Antwort zu erhalten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


torsdag, januari 14, 2021

Nachrichten, 14. Januar

Schweden – Politik
Nyamko Sabuni, die Vorsitzende der sehr angeschlagenen Liberalen Schwedens, drohte der Regierung gestern die Zusammenarbeit für das kommende Budget einzustellen, sollte die Regierung nicht in voller Linie das sogenannte Januarübereinkommen zur Migrationspolitik einhalten, obwohl es sich beim aktuellen Streitpunkt nur um eine sehr geringe Menge an Personen handelt, die nach den vorgeschlagenen Änderung tatsächlich auf Grund einer Notlage Asyl erhalten können. Die Liberalen wollen sich damit ganz auf die Seite der rechten Parteien stellen und hoffen dadurch wieder in der Wählergunst zu steigen.

Schweden - Kriminalität
Die verstärkten Kontrollen des schwedischen Versicherungsamts führten dazu, dass die Kasse im vergangenen Jahr rund 460 Millionen Kronen von Firmen, die Bedürftigen Assistenz leisten, zurückforderte, weil die Unternehmen diese Summe in betrügerisches Absicht beantragt und erhalten hatten. Einige der Firmen waren Teil einer kriminellen Organisation, andere berechneten Leistungen, die nie erbracht wurden, oder es wurden Angestellte ausgebeutet. Insgesamt wurden bisher bei 46 dieser Art von Unternehmen die Auszahlungen gestoppt.

Schweden - Gesundheit
Während man in Deutschland davon ausgeht dass man bereits in etwa drei bis vier Monaten wieder zu einem normalen Leben zurückkehren kann, nicht zuletzt wegen der Impfungen, wagt der schwedische Staatsepidemiologe Anders Tegnell keinerlei Voraussage und ist sich nicht sicher dass man ab Sommer wieder ein normales Leben in Schweden führen kann. Schwedische Wissenschaftler sehen eine langsame Rückkehr zum Normalleben ab Juni oder Juli, auch wenn sie nicht davon überzeugt sind dass ab diesem Zeitpunkt auch Großveranstaltungen wieder möglich sein werden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


onsdag, januari 13, 2021

Nachrichten, 13. Januar

Schweden - Politik
Der Gruppenleiter der schwedischen Zentrumspartei klagt die Regierung an nicht dafür zu sorgen dass sämtliche vorhandenen Impfdosen direkt verwendet werden, da zahlreiche Regionen die Hälfte davon für die zweite Impfung zurückhalten, obwohl der Nachschub reibungslos fließt. Sozialministerin Lena Hallengren wies daraufhin Anders Jonsson, den Gruppenleiter, darauf hin dass in 19 der 21 Regionen die Zentrumspartei die Führung in diesen Fragen habe, er sich also besser an seine Parteikollegen wenden solle, die im Grunde nur den Empfehlungen des Gesundheitsamts folgen müssen, also der Regierung.

Schweden - Politik
Nach der jüngsten Meinungsumfrage des Instituts Novus lagen die Christdemokraten seit 2,5 Jahren nicht mehr so tief wie heute und haben damit den Tiefststand von 4,6 Prozent erreicht und nähern sich damit ebenfalls der Vier-Prozent-Schwelle. Sollte es den Christdemokraten nicht sehr bald gelingen mit ihrer Politik wieder neue Wähler zu gewinnen, so bedeutet dies dass bei den kommenden Wahlen möglicherweise drei Parteien den Reichstag verlassen müssen, nämlich die Liberalen, die Grünen und die Christdemokraten, was die Bedeutung der kommenden politische Landschaft deutlich verändern könnte.

Schweden - Wirtschaft
Der schwedische Reichsstaatsanwalt wies gestern darauf hin dass Geschäfte, die bei einer Kontrolle nicht jedem Besucher mindestens zehn Quadratmeter Platz bieten, eine Höchststrafe von 2000 Kronen bezahlen müssen, wobei die Strafe von anwesenden Polizisten unmittelbar verordnet werden könne. Für zahlreiche kleinere Geschäfte war diese Ansage ein harter Schlag, da sie kaum die Möglichkeit haben jede Sekunde die Besucher zählen zu können, während Großkonzerte und Einkaufszentren allerdings aufatmeten, da für diese die Strafe von 2000 Kronen nicht einmal das Taschengeldniveau erreicht.

Schweden - Kriminalität
Nach Informationen der Göteborgs Tidning stellte ein privates Ärztehaus in Göteborg Reisebelege aus, die versicherten dass der Besitzer des Zertifikats negativ gegen das Covid-19 getestet wurde, allerdings ohne auch nur eine der Proben an ein Labor zu schicken oder selbst eine Analyse vorzunehmen. Das Ärztehaus nannte drei verschiedene Labors in denen die Tests analysiert wurden, wobei keines der Labors je eine Anfrage für die Analyse erhalten hatte, und noch weniger die Proben. Das Labor Unilabs hat nun die Polizei eingeschaltet, die eine Voruntersuchung einleitete.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


tisdag, januari 12, 2021

Nachrichten, 12. Januar

Schweden - Politik
Auch wenn die Mehrheit des schwedischen Reichstags der Meinung ist dass sich Schweden der Nato nähern und eine Mitgliedschaft in naher Zukunft erwägen solle, äußerte sich gestern Außenministerin Ann Linde dahingehend, dass eine Natomitgliedschaft für Schweden keinerlei Vorteile mit sich bringe und die politische Splitterung im Reichstag in diesem Punkt lediglich eine Unsicherheit für Schweden darstelle, also die Sicherheitspolitik des Landes in Frage stelle. Linde betonte dabei auch dass in Schweden die Regierung über sicherheitspolitische Fragen entscheide, nicht der Reichstag.

Schweden - Wirtschaft
Das staatliche Unternehmen Swedavia, das für zehn Flughäfen Schwedens verantwortlich ist, zählte im Dezember, sämtliche Flughäfen gerechnet, etwas über 400.000 Passagiere, also 86 Prozent weniger als im Dezember des Jahres 2019. Die Zahl der Flugpassagiere des vergangenen Jahres lag wieder auf dem Niveau das jenem der ersten Hälfte der 80er Jahre entspricht. Eine Verbesserung der Zahlen ist erst wieder ab Juli zu erwarten, da ab diesem Zeitpunkt sehr viele Schweden bereits Flüge in die verschiedenen Urlaubsziele geplant haben, was natürlich einen Rückgang der Coronafälle und reibungslose Impfungen voraussetzt.

Schweden - Arbeitswelt
Die schwedische Grenzpolizei bittet alle Berufspendler aus Dänemark zu bedenken dass die Einreise nach Schweden nur dann möglich sei wenn man an der Grenze nachweisen könne auch tatsächlich in Schweden zu arbeiten. Da nun die erste Arbeitswoche nach den Feiertagen einsetzte, werden auch alle Pendler gebeten sämtliche notwendigen Papiere für die Einreise bereit zu halten, über einen Ausweis zu verfügen und die richtiger Schlange am Grenzübergang zu wählen, da sonst mit langen Wartezeiten gerechnet werden müsse. Gegenwärtig haben Arbeitspendler, schwedische Staatsangehörige, Lastwagen und Reisende aus anderen Ländern unterschiedliche Fahrspuren an der Grenze zu benutzen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


måndag, januari 11, 2021

Nachrichten, 11. Januar

Schweden - Politik
Für zahlreiche staatliche Ämter Schwedens war die Coronakrise der letzten Monate mit finanziellen Vorteilen verbunden. Da in dieser Zeit weder Konferenzen noch Kurse stattfanden und die beruflichen Reisen sehr deutlich zurückgingen, konnten die Ämter bereits 850 Millionen Kronen sparen, eine Summe, die im laufenden Jahr zahlreiche Projekte ermöglichen wird mit denen die Ämter nicht mehr gerechnet hatten. Nach den Journalisten der Radiostation Sveriges Radio wurden bei diesen Angaben lediglich die 15 größten Ämter Schwedens berücksichtigt, so dass die tatsächliche Einsparung noch höher liegt.

Schweden - Gesundheit
Nach dem schwedischen Fernsehkanal SVT mussten, auf Grund der sehr hohen Menge an Coronakranken, während der Weihnachts- und Neujahrswochen rund 80 Prozent der geplanten Operationen eingestellt werden, da das hierfür nötige Personal und die notwendigen Betten nicht zur Verfügung standen. In dieser Zeit mussten sogar etwa 20 Prozent der akut nötigen Operationen auf später verschoben werden. Gleichzeitig bedeutet dies natürlich dass unnötige Treffen, Feste und Weihnachtseinkäufe Kranken die Hoffnung auf eine dringende Behandlung raubten.

Schweden - Gesundheit
Während der vergangenen Monate gingen die Konsultationen von Internetärzten so stark nach oben dass die Kosten für medizinische Hilfe in schwedischen Regionen bereits zu bis zu 80 Prozent an Firmen geht, die ausschließlich Internetärzte anbieten, andererseits jedoch nur noch 20 Prozent für die Kosten der Gesundheitszentralen bleiben, also die persönliche ärztliche Versorgung kaum noch aufrecht gehalten werden kann. Die Regionen fordern daher die Regierung auf dringendst Maßnahmen zu ergreifen die es ermöglichen die persönliche, direkte Gesundheitsversorgung aufrecht zu halten und die Gewinne der Risikokapitalfirmen mit Internetärzten zu beschränken.

Schweden - Gesellschaft
Daniel Waldenström, Professor in Nationalökonomie, vertrat gegenüber der Rundfunkanstalt Sveriges Radio die Meinung dass während der vergangenen Monate die Einkommen zwischen Arm und Reich sehr deutlich auseinandergingen, da insbesondere jene Schicht arbeitslos wurde, die weder Immobilien, noch aber Aktien besitzt, was dazu führte dass das Realeinkommen dieser Schicht deutlich nach unten ging, während die Gruppe mit Immobilien und Aktien nur in Einzelfällen arbeitslos wurden, zudem auf Grund ihres Eigentums reicher wurden und ein höheres Einkommen erzielte.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



söndag, januari 10, 2021

Nachrichten, 10. Januar

Schweden - Politik
Nachdem ein Untersuchungsausschuss der Regierung die Empfehlung gab auch Katzen, ähnlich den Hunden, zwangsweise mit einem Chip zu kennzeichnen, was den Katzen einen höheren Status geben soll, aber auch einen Überblick über die Menge der Katzen Schwedens geben kann, haben sich die Mehrheit der schwedischen Regierungsparteien dazu entschlossen dieser Empfehlung Folge zu leisten, Moderate, Zentrumspartei und Christdemokraten ausgenommen, jene Parteien, die Katzen weiterhin keinen Status geben wollen. 

Schweden - Wirtschaft
Obwohl in Schweden auf Grund der starken Informatisierung sehr viele Firmen Hackerattacken ausgesetzt sind, werden nur sehr wenige dieser, teils erfolgreichen Angriffe, bei der Polizei angezeigt. Die meisten Firmen verschweigen diese Angriffe komplett, weil sie bei einer Anzeige befürchten dass dadurch das Vertrauen in die Firma geschädigt werde und sie Kunden verlieren. Da im vergangenen Jahr, in der Folge der Coronakrise, sehr viele Angestellte zu Hause arbeiten, also an verschiedenen Computern sitzen, stiegen die Hackerangriffe sogar noch deutlich an, da diese Verbindungen nicht vollständig gesichert werden können.

Schweden - Umwelt
Nachdem im Jahr 2015 mit der Amsel der Nationalvogel Schwedens gewählt wurde, startete nun die schwedische Botanische Gesellschaft die Wahl der Nationalblume. Auch wenn andere Länder häufig das Moosglöcken als die Nationalblume Schwedens bezeichnen, so steht diese Blume nicht an der ersten Stelle der schwedischen Bevölkerung, zumal es bisher keine offizielle Nationalblume gibt. Gegenwärtig kann man noch unter 30 der bedeutendsten schwedischen Blumen wählen, die dann, zur Endausscheidung, auf zehn verschiedene Blumen reduziert werden und am 13. März zu einem klaren Ergebnis führen.

Schweden - Gesundheit
Wie bereits zu erwarten, so haben sich in der Region Schonen weitaus mehr Personen, die sonst keinen direkten Kontakt haben, zu Weihnachten und Neujahr für Feiern getroffen und damit gegen die Empfehlungen des Gesundheitsamts verstoßen. Die Folge davon war das nicht erhoffte Schreckszenario mit einem starken Anstieg an Coronakranken, der nun die Krankenhäuser an den Rande des Kollaps führt und die Ärzte dazu zwingt zahlreiche vorgesehene Operationen einzustellen. Dennoch sind die Angestellten an der Grenze ihrer Möglichkeiten angekommen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



lördag, januari 09, 2021

Nachrichten, 9. Januar

Schweden - Politik
Der schwedische Reichstag genehmigte gestern die Einführung eines Pandemiegesetzes, das bereits ab kommenden Sonntag in Kraft treten wird und der Regierung, zumindest theoretisch, ermöglicht Geschäfte zu schließen und selbst den Verkehr der öffentlichen Verkehrsmittel zu begrenzen oder einzustellen. Ab Sonntag dürfen sich, auch ei privaten Veranstaltungen, nicht mehr als acht Personen treffen und jedes Geschäft muss darauf achten dass jeder Kunde mindestens zehn Quadratmeter zur Verfügung hat. Diese Regeln gelten auch für Sportzentren, Schwimmhallen und andere Einrichtungen. Die Regierung  hofft auf diese Weise die Ansteckung durch das Covid-19 einschränken zu können.

Schweden - Politik
Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven kann sich nicht vorstellen dass seine Weihnachtseinkäufe in Stockholm einen Vertrauensschaden verursachten, da er, nach eigenen Aussagen, gegen kein Gesetz verstoßen habe und bei seinen Einkäufen sämtliche Vorsichtsmaßnahmen eingehalten habe. Er sieht sich auch nicht als schlechtes Beispiel, was er wiederum damit verteidigt dass er noch nie über Internet eingekauft habe und vermutlich zur Generation gehöre, die sich nicht davon angezogen fühlen. Auch diese Aussage dürfte allerdings auf Kritik stoßen, denn wie kann man wichtige Entscheidungen fällen wenn man das Verhalten der Bürger nicht kennt und nicht kennen lernen will.

Schweden - Tourismus/Gesellschaft
Wie erst jetzt bekannt wurde, unternahm der ehemalige Generaldirektor des schwedischen Zivilschutzes, Dan Eliasson, im vergangenen Jahr nicht nur eine private Weihnachtsreise auf die Kanaren, sondern genehmigte sich im Laufe des Jahres mehrere Reisen in andere Länder. Nach Informationen des Zivilschutzes war Eliasson auch im Herbst bereits aus familiären Gründen auf die Kanaren geflogen, also kurze Zeit vor seiner Weihnachtsreise, was deutlich macht dass sich Eliasson vollkommen über die Empfehlungen des Gesundheitsamts hinwegsetzte.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


fredag, januari 08, 2021

Nachrichten, 8. Januar

Schweden - Ausbildung
Die schwedische Regierung entschied sich gestern dazu auch für die Oberstufen der Grundschulen den Unterricht über Internet zu ermöglichen, wobei sie jedoch die Entscheidung jedem Schuldirektor überlässt, der entscheiden soll ob in der Schule Mindestabstände eingehalten werden können, wie hoch die Verbreitung des Covid-19 in der Schule ist und ob andere Umstände den Direktunterricht ermöglichen oder zum Unterricht über Internet zwingen. Gleichzeitig ist die Regierung allerdings der Meinung dass der Direktunterricht jedem Distanzunterricht vorzuziehen sei.

Schweden - Gesellschaft
Nach den Zahlen des Statistischen Amts Schwedens hat die schwedische Bevölkerung im Coronajahr 2020 weitaus mehr Geld gespart als während der vorhergehenden Jahre, was, nach Meinung des Amts, damit zusammenhängt, dass das Reisen in andere Länder stark eingeschränkt war und auch weniger Waren gekauft wurden, also der Konsum deutlich zurückging, was wiederum zahlreiche Geschäfte in Schwierigkeiten brachte. Man geht allerdings davon aus dass die Bevölkerung im laufenden Jahr wieder weitaus weniger sparen wird als 2020.

Schweden - Gesellschaft
Nachdem die schwedische Regierung ermöglichte dass Personen in einer der Corona-Risikogruppen eine Unterstützungen beantragen können um zu Hause bleiben zu können statt an einem Arbeitsplatz das Risiko zu laufen an Corona angesteckt zu werden, rechnete das Versicherungsamt mit rund 100.000 Anträgen, stellt nun jedoch fest dass bisher nur etwa 10.000 Anträge der berechtigten Gruppen eingegangen sind. Die Anträge konnten ab Ende August gestellt werden und berechtigen zu einer Summe von 804 Kronen pro Tag.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


torsdag, januari 07, 2021

Nachrichten, 7. Januar

Schweden - Politik
Gestern teilte Dan Eliasson, der Generaldirektor des schwedischen Zivilschutzes, mit dass er von seinem Amt zurücktrete, da seine Weihnachtsreise auf die Kanaren unüberlegt war und gegen die Empfehlungen des Gesundheitsamts verstoßen habe und damit ein schlechtes Beispiel gab. Die Regierung nahm den Rücktritt noch gestern an und wird Eliasson mit einem anderen bedeutenden Amt mit dem gleichen Gehalt beauftragen, ihn also in keiner Weise für sein verantwortungsloses Verhalten „bestrafen“.

Schweden - Politik
Die moderate Reichstagspolitikerin Cecilie Tenfjord Toftby kritisierte am 30. Dezember vergangenen Jahres Ministerpräsidenten Stefan Löfven für seine Einkäufe in einem Stockholmer Warenhaus, ohne indes mitzuteilen dass sie diese Kritik bei einem telefonischen Radiointerview aus ihrem weihnachtlichen Urlaubsort in Spanien vorbrachte, also auch selbst die Empfehlungen des Gesundheitsamts missachtete. In ihren Augen hatte sie die richtige Entscheidungen getroffen, und erst nach einer deutlichen Kritik gab sie zu ebenfalls unverantwortlich gehandelt zu haben.

Schweden - Gesellschaft
Das Unternehmen Alna, das sich mit hohem Alkoholgenuss im Berufsleben beschäftigt, konnte während der letzten Monate rund 25 Prozent mehr Anrufe von Arbeitgebern verzeichnen, die sich unruhig darüber zeigen dass Angestellte, die während der Coronapandemie zu Hause arbeiten, mehr trinken als vorher. Während diese Arbeitgeber auch Angst davor haben dass das negative Alkoholverhalten auch später fortsetzen werde, zeigen jedoch die Statistiken des schwedischen Alkoholmonopols dass in dieser Zeit nicht mehr Alkohol verkauft wurde als zur gleichen des vorhergehenden Jahres.

Schweden - Gesellschaft
Während der Neujahrsfeuertage reisten die Bewohner in Stockholm, dem Västra Götaland und in Skåne (Schonen) um rund 40 Prozent weniger als während der Vorjahre, wobei vor allem die Reisen in andere Regionen des Landes abnahmen, während die Reisen innerhalb der gleichen Region nur sehr gering zurückgingen. Da es sich bei den Statistiken lediglich um die Bewegungen der Handys eines einzigen Unternehmens handelt, kann es bei den genannten Zahlen nur um Schätzungen halten. Die Zahlen sagen auch nicht aus ob in dieser Zeit weniger gefeiert wurde.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


onsdag, januari 06, 2021

Nachrichten, 6. Januar

Schweden - Wirtschaft
Die beiden Gewerkschaften für Pflegeberufe und Vorsorge haben nun einen Streik gegen die privaten Unternehmen in diesen Bereichen angekündigt, da diese Firmen zwar hohe Gewinne machen, die teilweise in Steuerparadiese gehen, jedoch rund 55.000 Angestellten die Lohnerhöhungen verweigern, die Angestellte in staatlichen und kommunalen Unternehmen erhalten. Die Privatunternehmen sehen auch den verstärkten Arbeitseinsatz und die Ansteckungsgefahr durch das Covid-19 nicht als Anlass die Gehälter entsprechend anzuheben, behaupten jedoch zu bedauern dass die Gewerkschaften weitere Verhandlungen unterbrachen und einen Streik ankündigen.

Schweden - Tourismus
Sämtliche Touristen, die während der Feiertage im Skigebiet Vemdalen die Ärztezentrale des Ortes mit Coronasymptomen aufsuchten, wurden unmittelbar dazu aufgefordert in den Heimatort zurückzukehren um dort die Gesundheitszentrale für eine weitere Untersuchung zu besuchen. Die Ärzte von Värmdalen waren zu diesem Schritt gezwungen, da die Gesundheitsversorgung in Värmdalen nicht in der Lage war die steigende Zahl an Kranken aufzunehmen und zu behandeln. Das Gesundheitsamt Schwedens hatte von den Skireisen abgeraten, dabei jedoch nur sehr eingeschränkt Gehör gefunden.

Schweden - Gesundheit
Liselotte Sjöqvist, die Direktorin der Notaufnahme und Vizedirektorin des Gesundheitswesens im Västmanland, verbrachte Weihnachten, wie einige andere bedeutenden Personen Schwedens, in Spanien, entgegen der Empfehlungen des Gesundheitsamts. Nach ihrer Rückkehr Sjöqvists an den Arbeitsplatz bezeichnete sie ihre Reise, wie andere leitenden Personen des Landes, als notwendig, und fügte hinzu dass man sich bei Reisen mehr um das Gefühl verlassen müsse als die Empfehlungen des Gesundheitsamts. In keinem anderen Land Europas zeigt sich die Führungsschicht so verantwortungslos in Schweden, was das Vertrauen der Bevölkerung in Politik und Führungsschicht über Jahre hinweg zerstören kann.

Schweden - Gesundheit
Nachdem das Unternehmen Skistar in Vemdalen 13 Angestellten unmittelbar kündigte, weil sich diese, gemeinsam mit fünf außenstehenden Personen in einer Unterkunft für drei Personen für ein großes Fest mit Alkoholgenuss trafen und dabei gegen sämtliche Regeln des Unternehmens und des Gesundheitsamts verstießen, gehen die Angestellten nun zum Gegenangriff und klagen das Unternehmen wegen Hausfriedensbruch an, da die Wächter des Unternehmens die Hütte betraten ohne dazu aufgefordert worden zu sein. Auch im Skiort Sälen hatte vor wenigen Wochen Angestellte ein feuchtes, größeres Fest organisiert, was zu einer verstärkten Menge an Coronakranken führte.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


tisdag, januari 05, 2021

Nachrichten, 5. Januar

Schweden - Politik
Nach einer Welle an Kritik in den sozialen Medien hat Dan Eliasson, der Generaldirektor des schwedischen Zivilschutzes, einer unsicheren Zukunft entgegenzugehen, da er als Leiter der Kriseneinsätze mit seiner Tochter Weihnachten auf den Kanaren feiern musste und dies zudem als notwendige Reise deklarierte. Die Kritik war so stark, dass nun auch Innenminister Mikael Damberg den Generaldirektor zu sich ruft um die Affäre zu besprechen, möglicherweise aber auch um ihn des Amtes zu entheben. Eliasson wird nicht nur eine enorme Verantwortungslosigkeit vorgeworfen, sondern auch die Tatsache dass er der Meinung ist sich über die Ratschläge des Gesundheitsamt hinwegsetzen zu können.

Schweden - Gesundheit
Die Region Schonen (Skåne) hat sich nun dazu entschieden vor allem die Angestellten der Intensivabteilungen der Krankenhäuser bei den Coronaimpfungen zu bevorzugen und erst anschließend Pflegepersonal und Personen in Alters- und Pflegeheimen zu impfen. Die Region ist damit die erste, die in diesem Punkt nicht den Empfehlungen des schwedischen Gesundheitsamts folgt. Skåne sieht es, wie auch einige europäische Länder, als wichtiger erst jene Gruppe zu impfen, die für die Aufrechterhaltung des Krankendienstes notwendig ist als andere Gruppen, auch wenn dies bedeuten kann dass andere Gruppen hinten angestellt werden.

Schweden - Gesundheit
Auch wenn diese Frage in der Öffentlichkeit sehr selten diskutiert wird, so weisen nun die ersten Forscher Schwedens bereits darauf hin dass Coronaimpfungen voraussichtlich nur zwischen vier und maximal zwölf Monaten Immunität bieten werden, also die zuerst Geimpften im negativsten Fall bereits ab dem Sommer nicht mehr gegen das Covid-19 geschützt sein können. Die tatsächliche Entwicklung und Sicherheit der Impfung wird sich allerdings erst im Laufe der Monate zeigen, wie auch die möglichen Nebenwirkungen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



måndag, januari 04, 2021

Nachrichten, 4. Januar

Schweden - Politik
Nach Informationen der Tageszeitung Aftonbladet betrachtet die schwedische Regierung die Weihnachtsreise auf die Kanaren von Dan Eliasson, dem Generaldirektor des schwedischen Zivilschutzes, mit einem sehr kritischen Auge und bezeichnet diese als unverantwortlich. Diese Reise soll daher weitaus weniger diskret im Reichstag behandelt werden wie andere Weihnachtsreisen von Politikern. Eliasson war nicht aus beruflichen, sondern aus rein privaten Gründen auf die Kanaren geflogen und verstieß damit gegen die Empfehlungen, denen alle Schweden folgen sollten.

Schweden - Politik
120 Politiker der Liberalen fordern in einem Debattenartikel dass die Parteiführung zu einem Kongress aufrufe bei dem die zukünftige Politik der Partei diskutiert werden soll. Die Politiker wollen damit erreichen dass sich die Liberalen rechtzeitig vor den kommenden Wahlen wieder auf die Seite der bürgerlichen Parteien stellen und jede künftige Zusammenarbeit mit den Sozialdemokraten und den Grünen verweigern, da dies nur zum Absturz der Partei führen könne. Die Kommunalpolitiker, die den Artikel verfassten, sehen auch bei einer Zusammenarbeit mit den nationalistischen Schwedendemokraten kein Problem.

Schweden - Gesellschaft
Wie Journalisten des schwedischen Fernsehkanals SVT aufdecken konnten, findet man gegenwärtig rund 200.000 Anmeldungen beim Sozialamt, die Probleme von Kindern und Jugendlichen betreffen, die jedoch in Ordnern abgeheftet werden, die man teilweise erst nach zwei bis fünf Jahren erneut öffnet, was dazu führt, dass viele der Kinder nie die entsprechende Hilfe oder die nötigen Einsätze erhalten, da es für die Sozialarbeiter unmöglich ist alle Fälle im Kopf zu behalten, und sich in den Ordnern oft zahlreiche Anmeldungen befinden, die die gleichen Kinder betreffen, jedoch, auf Grund der unterschiedlichen Daten, an sehr unterschiedlichen Stellen der zahlreichen Ordner.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



söndag, januari 03, 2021

Nachrichten, 3. Januar

Schweden - Politik
Nachdem Dan Eliasson, der Generaldirektor des Zivilschutzes, dafür kritisiert wurde seinen Weihnachtsurlaub auf den Kanaren verbrachte, gab Eliasson nun bekannt dass, zumindest in seinen Augen, diese Reise notwendig war, da er Weihnachten mit seiner Tochter verbringen wollte, die auf den Kanaren lebt und arbeitet. Dass er hierbei seine Aufgabe als Leiter des Zivilschutzes nicht vor Ort wahrnehmen konnte, spielt für Eliasson keine Rolle, und er stellt sich auch über alle Beschränkungen, die Familien monatelang trennen, weil ein Familienteil in einem Alters- oder Pflegeheim lebt.

Schweden - Tourismus
Gestern wurden sämtliche kleineren Grenzübergänge von Schweden nach Norwegen geschlossen, lediglich die beiden Autobahnübergänge dieser Grenze bleiben geöffnet, da man dort vor der Einreise Coronatests durchführen kann, die nun bei jeder Einreise vorgeschrieben sind, wobei lediglich Schweden, die in Norwegen arbeiten, von diesen Test ausgenommen sind, da diese Gruppe ein wöchentliches negatives Attest vorlegen muss. Wenn man Luft und Wasserwege einrechnet, so gibt es dennoch noch 38 Möglichkeiten nach Norwegen einzureisen. Wer nicht über die beiden Autobahnen kommt, muss indes innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise einen Coronatest vorlegen.

Schweden - Tourismus
Nachdem es auch im Berggebiet Schwedens die letzte Zeit zu warm für die Jahreszeit war, warnt nun die Bergwacht im Jämtland sämtliche Touristen vor der dünnen Eisschicht auf den Seen, zumal auf dieser Eisschicht eine Schicht an Neuschnee liegt, die Gefahr also nicht sichtbar sei. Die Bergwacht befürchtet nun einen Anstieg an Unfällen, die Kapazität der Bergrettung jedoch nicht ausreicht um bei Skiunfällen und Unfällen auf dem dünnen Eis gleichzeitig einschreiten zu können.

Schweden - Gesundheit
Der schwedische Koordinator für die Impfungen gegen das Covid-19 gab gestern bekannt dass voraussichtlich bis Mittsommer jeder Schwede, der gegen das Virus geimpft werden will, geimpft sein wird, selbst wenn zwei der fünf bis dahin erwarteten Impfstoffe verspätet sein werden. Dies würde auch bedeuten dass jeder Schwede im eigenen Land Urlaub machen könne, gleichzeitig aber auch, zumindest Europäer, in Schweden ihren Urlaub verbringen können, also ab dem Zeitpunkt der Hochsaison und dem Beginn der Sommerferien.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


lördag, januari 02, 2021

Nachrichten, 2. Januar

Schweden - Gesellschaft
Im Zuge der Coronakrise stieg die Menge der Schweden, die ein Haustier als Begleiter haben wollten, sehr deutlich an. Allein die Menge an verkauften Hunden ging in dieser Zeit um über zehn Prozent nach oben, was wiederum den Zuchtvereinen und den Hundetagesstätten große Gedanken macht. Viele der neuen Hundebesitzer werden im Laufe des Jahres wieder an die Arbeitsstätte zurückkehren und die Tage nicht mehr zu Hause verbringen, ohne dass sie jedoch dran dachten dass dann ihre Hunde, oder andere Haustiere, täglich anderweitig untergebracht werden müssen, was indes unmöglich ist, da schon jetzt die Wartelisten der Tiertagesstätten sehr lang sind.

Schweden - Gesellschaft
Seit vergangenen März wollen immer mehr Schweden ihr Testament schreiben oder aber Vollmachten unterzeichnen, die nach ihrem Tod in Kraft treten. Die schwedischen Begräbnisbüros geben an im vergangenen Jahr bis zu viermal mehr Anfragen um eine Ratgebung zum Verfassen eines Testaments erhalten zu haben als in den vergangenen Jahren. Auf Grund einer Angst am Covid-19 zu sterben, suchen auch sehr viele ältere Bewohner des Landes Informationen über Begräbnismöglichkeiten und zu anderen Fragen, die das Lebensende betreffen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


fredag, januari 01, 2021

Nachrichten, 1. Januar

Schweden - Wirtschaft
In der Mitternacht zum Neujahrstag wurde der Kernkraftreaktor Ringhals 1 endgültig vom Netz genommen, und dies nach 45 Jahren im Dienst. Seit 1976 versorgte dieser Reaktor eine Bevölkerungsmenge, die der zweitgrößten Stadt Schwedens entspricht, nämlich jener von Göteborg. Während die bürgerlichen Parteien der Überzeugung sind dass hiermit die Stromversorgung der schwedischen Industrie riskiert wird, stehen sowohl der Betreiber Vattenfall, als auch die Regierung, hinter dem Standpunkt stehen dass der Reaktor nicht ökonomisch haltbar war und auch nicht auf sinnvolle Weise aufgerüstet werden kann.

Schweden - Tourismus
Nachdem Reisende aus Großbritannien bisher eine Hintertür nehmen konnten um problemlos in Schweden einreisen zu können, nämlich vorher in Kopenhagen, Frankfurt oder Amsterdam zwischenzulanden, hat sich Schweden nun dafür entschieden von jedem Reisenden, der aus Großbritannien kommt einen PCR-Test zu fordern und den Reisenden dann entsprechend abzuweisen oder zur Quarantäne zu zwingen. Bis Mitternacht des letzten Jahres konnten noch mehrere Passagiere aus Großbritannien ohne jede Auflage und Kontrolle in Schweden einreisen, obwohl die Direktlinien offiziell nicht mehr verkehren konnten.

Schweden - Gesundheit
Bereits ab Februar sollen in Schweden alle Personen über 70 Jahren gegen Corona geimpft werden können, neben Personen, die einer Risikogruppe angehören, was indes in mehreren Regionen des Landes gleichzeitig zu Problemen führt. Die Rentenverbände fordern für Personen über 70 Jahren einen kostenlosen Krankentransport zum Ort der Impfungen, was bisher nur Stockholm zusagte. Ohne diese kostenlosen Transporte dürfte es für viele Personen unmöglich sein zur Impfstelle zu kommen, was natürlich bedeutet dass diese Gruppe auch nicht gegen das Covid-19 geschützt werden kann.

Schweden - Gesellschaft
Seit dem 22. Dezember wurden an der dänisch-schwedischen Grenze bereits rund 450 Deutsche abgewiesen, die mit dem Auto über Dänemark nach Schweden reisen wollten, da den Betroffenen nicht klar war dass nur Direktreisen aus Deutschland zugelassen waren, nicht jedoch Autoreisen über Dänemark. Die einzige Möglichkeit über Dänemark nach Schweden kommen zu dürfen ist der schriftliche Nachweis von besonderen Gründen, was bei Urlaubsreisen nicht der Fall ist, eben so wenig wie der Besuch bei Freunden oder Verwandten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin