måndag, oktober 15, 2018

Nachrichten, 15. Oktober 2018

Schweden - Politik
Bereits gestern teilte Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaterna, dem Regierungssprecher mit dass seine Sondierungsgespräche gescheitert seien, so dass nach Möglichkeit noch heute ein anderer Politiker mit weiteren Sondierungsgesprächen beauftragt wird. Kristersson selbst scheint sich keines Fehlers bei den Gesprächen bewusst zu sein und ist weiterhin davon überzeugt, dass nur die Politik seiner Partei positiv für Schweden sei. Kristersson ist nicht klar geworden, dass er möglichen Partnern auch etwas geben muss und von ihnen nicht nur eine blinde Unterstützung seiner Ideen und Werte sehen kann. Die Frage wird nun auch sein, wie lange sich der Politiker noch an der Spitze der Moderaterna halten kann.

Schweden - Politik
Jimmie Åkesson, der Vorsitzende der Schwedendemokraten zeigt sich nicht überrascht davon, dass es Ulf Kristersson nicht gelungen ist eine Regierung zu bilden, da die zukünftige Regierung entweder eine Koalition aus Parteien des linken und des rechten Blocks benötigt, oder aber die Sverigedemokraterna für eine stabile Regierung nötig sein werden. Åkesson betonte in diesem Zusammenhang erneut, dass er dieses Mal nur einen Ministerpräsidenten und eine Regierung stützen wird, die ihm auch den von den Wählern zugesprochenen Einfluss in das politische Geschehen garantieren.

Schweden - Arbeitswelt
Während in mehreren Bereichen Schwedens die #metoo-Bewegung Änderungen im Verhalten zwischen Männern und Frauen bewirkte, war es nach Paulina Johansson, Ombudsmann im Bauwesen, in diesem Bereich lediglich ein kurzes Aufflackern, denn die Männer auf dem Bau würden sich heute gegenüber den weiblichen Arbeitern erneut genauso verhalten wie früher und ihre Dominanz behaupten. In allen Berufen im Baubereich in denen Männer dominieren, seien Diskriminierungen der weiblichen Kollegen und sexuelle Belästigungen erneut an der Tagesordnung.

Schweden - Gesundheit/Politik
Nach einer Studie des Amts für Strahlungssicherheit haben rund 30 Prozent der schwedischen Gemeinden keine Übersicht über Radon-Probleme in ihrem Einzugsbereich und können daher auch nicht darauf einwirken dass die Probleme mit Radon-Strahlungen eingedämmt werden. Das Gas Radon kommt in großen Teilen Schwedens vor und kann bei einer hohen Konzentration in der Erde, im Wasser oder in Bauwerken zu Lungenkrebs führen. Offiziell sind zwar Bauunternehmer und Besitzer von Gebäuden verpflichtet Radon zu bekämpfen und Gebäude zu sanieren, aber die Aufsicht darüber unterliegt den Gemeinden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

söndag, oktober 14, 2018

Nachrichten, 14. Oktober 2018

Schweden - Politik
Bereits heute könnte sich der Weg zur kommenden Regierung in Schweden zeigen, denn gestern teilten sowohl die Zentrumspartei, also auch die Liberalen, mit, dass sie eine reine Regierung der Moderaterna oder der Moderaterna zusammen mit den Christdemokraten nicht unterstützen werden, sondern eine blockübergreifende Regierung sehen. Ulf Kristersson erklärte anschließend, dass er bereits heute den Regierungssprecher zu einem Gespräch treffen werde, was im Grunde nur bedeuten kann, dass er das Rennen zum Ministerpräsidenten nun aufgibt, da er keine Chance mehr sieht eine Regierung bilden zu können.

Schweden - Politik
Der schwedische Noch-Justizminister Morgan Johansson teilte bereits gestern mit, dass Schweden sich darauf vorbereite die Grenzkontrollen weiterhin aufrecht zu halten. Johansson wählte bei seiner Erklärung gegenüber Europa dennoch eine etwas zweideutige Aussage, denn er schrieb, dass zwar das Ziel Schwedens feststehe, eine Entscheidung über die Fortführung der Grenzkontrollen jedoch nur von Seiten der kommenden Regierung kommen könne. Dies ist indes nur möglich wenn die kommende Regierung noch einige Tage vor dem 11. November gebildet wird.

Schweden - Wirtschaft
Im Vergleich zum vergangenen Jahr ging in Schweden 2018 der Export von gebrauchten Diesel-Fahrzeugen bisher um 60 Prozent nach oben. Die Abnehmer befinden sich vor allem in Finnland, Polen und Estland. Dies erklärt sich vor allem dadurch, dass es in Schweden immer schwieriger und teurer wird mit Dieselfahrzeugen zu fahren und die schwache Krone den Import in anderen Ländern sehr günstig macht. Hinzu kommt, dass Finnland ein neues Gesetz schuf, das vielen Bürgern den Kauf von neuen Diesel-Fahrzeugen unmöglich macht, während man in Estland und Polen lediglich von der schwachen Krone profitiert und Diesel-Fahrzeuge weiterhin keine Fahrverbote zu erwarten haben.

Schweden - Arbeitswelt
Da es in Schweden immer schwieriger wird die Forderungen von Arbeitgebern mit den Fähigkeiten der Arbeitnehmer zu vereinen, fordert nun das Arbeitsamt im Jämtland, als erstes Schwedens, die Arbeitgeber auf ihre Forderungen hinsichtlich Qualifikation und Arbeitserfahrung etwas herunterzuschrauben, denn nicht jeder Arbeitssuchende könne eine lange Ausbildung und zusätzlich fünf Jahre Berufserfahrung mitbringen um erstmals eine Arbeitsstelle in einem Mangelberuf aufzunehmen. In mehreren Bereichen ist es den Arbeitsämtern gegenwärtig kaum noch möglich Fachkräfte zu vermitteln, da die Ansprüche der Arbeitgeber extrem hoch sind.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.



Copyright: Herbert Kårlin

lördag, oktober 13, 2018

Nachrichten, 13. Oktober 2018

Schweden - Politik
Gestern zeigte sich deutlich, dass Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaterna, alles daran setzen will Ministerpräsident Schwedens zu werden, auch wenn er nie eine stabile Regierung bilden kann. Mit der bekannten Trump-Methode, allerdings über Facebook und nicht über Twitter, teilte er den anderen bürgerlichen Parteien gestern mit, dass er mit seinen 19,8 Prozent an Wählerunterstützung die nächste Regierung bilden will und dabei auf die Unterstützung der drei anderen bürgerlichen Parteien hofft, die ihm, zumindest mathematisch, auch nicht die Mehrheit im Parlament bieten können. Er versuchte mit dieser öffentlichen Bekanntgabe vor allem die Liberalen und die Zentrumspartei unter Druck zu setzen, die nun endlich Farbe bekennen sollen. Kristersson ist allerdings nicht nur von sich selbst überzeugt, sondern auch davon, dass nur die Politik der kleinen Partei Moderaterna Schweden retten kann.

Schweden - Politik
Am 11. November des Jahres werden, sollte Schweden keinen neuen Antrag stellen, die internen Grenzkontrollen, die vor allem den Verkehr zwischen Dänemark und Schweden betreffen, beendet sein. Da der Antrag hierfür offiziell vier Wochen vor dem Ablauf des Datums gestellt werden muss, hat nun die schwedische Regierung kaum noch Zeit zum Nachdenken. Auf Grund der sehr komplizierten Regierungslage und der Notwendigkeit, dass für den Antrag die Mehrheit des Parlaments zustimmen muss, scheint Schweden in Fragen Grenzkontrollen noch keine klare Linie einzunehmen.

Schweden - Wirtschaft(Gesellschaft
Auf Wunsch einer großen Gruppe an Steuerzahlern hat sich das schwedische Finanzamt dazu entschieden ab sofort auch Steuerzahlungen über Swish zu akzeptieren, das heißt Zahlungen, die unmittelbar über ein Handy erfolgen. Das Finanzamt sieht diese Möglichkeit auch als Zukunftslösung, obwohl eine Einzelzahlung über Swish pro Tag gegenwärtig 15.000 Kronen nicht überschreiten darf. Nach Meinung des Finanzamts müssen Steuerzahler dann gegebenenfalls über mehrere Tage hinweg Abschlagszahlungen vornehmen, oder, in gewissen Fällen, eben weiterhin zur Banküberweisung greifen.

Schweden - Wirtschaft/Landwirtschaft
In den vergangenen Jahren konnte Schweden regelmäßig eine große Menge an Getreide exportieren und konnte sich dennoch noch selbst versorgen. Auf Grund der Trockenheit im Sommer liegt dieses Jahr die Ernte so tief, in manchen Gegenden bei nur 30 Prozent der Durchschnittsernte, so dass Getreide nun importiert werden muss, was dazu führt, dass alle Getreideprodukte erheblich teurer werden, aber auch Fleisch und Milchprodukte, da Getreide auch als Tierfutter benötigt wird. Da die Preiserhöhung für rein schwedische Produkte bedeutende Preissteigerungen erleben, ist auch zu befürchten, dass die Kunden in den kommenden Monaten auf billigere, importierte Produkte zurückgreifen und im kommenden Herbst neu gewonnen werden müssen.

Schweden - Sport
Unmittelbar nachdem die Grünen sich entschieden haben, gemeinsam mit den bürgerlichen Parteien, die Stadtregierung in Stockholm zu bilden und damit eine politische Wende einleiten, teilte der Stadtrat mit, dass es nicht in Frage komme dass sich Stockholm für die Olympiade 2026 bewerbe, da die Olympiade über Steuergelder finanziert werden müsse und zudem die Frage nach einer gesunden Umwelt wichtiger seien als die Olympiade. Die Stadtverwaltung Stockholms hat nun noch bis zum 12. April Zeit sich anders zu entscheiden, muss jedoch bereits im Januar eine staatliche Garantie zur Finanzierung der Spiele in Stockholm vorlegen.

Schweden - Gesellschaft
Nach den Zahlen des statistischen Amtes ist die Zahl der Geburten in Schweden leicht rückläufig und liegt gegenwärtig noch bei 1,78 Kindern, wobei gleichzeitig das Alter der Frauen bei der Geburt des ersten Kindes nach oben geht. Allerdings sind die Unterschiede zwischen Stadt und Land bedeutend, da der Mangel an Wohnungen, wie auch ein Studium, die Menge der Geburten nach unten drücken. Nach dem statistischen Amt gibt es für diese Entwicklung keinerlei Erklärung, da Schweden zur Zeit eine Hochkonjunktur nachweist, was sich im Grunde positiv auf die Geburten auswirken müsste.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, oktober 12, 2018

Nachrichten, 12. Oktober 2018

Schweden - Politik
Dass Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaten, tatsächlich eine Regierung bilden kann, rückt immer weiter in die Ferne, denn nachdem er die Sozialdemokraten als Unterstützer seiner Politik bereits abschrieb, erteilten ihm nun auch die Grünen eine Abfuhr, da die Politik der Moderaten und der Grünen inkompatibel sei. Und selbst Jimmie Åkesson, der Vorsitzende der Sverigedemokraterna betont erneut, dass er eine Regierung unter Kristersson nur dann akzeptieren werde wenn seine eigene Partei auch einen Einfluss auf die Politik ausüben kann. Eine blinde Unterstützung kommt für Åkesson nicht in Frage, zumal er bei Neuwahlen mit größter Wahrscheinlichkeit ein Gewinner wäre.

Schweden - Politik
Organisationen, die sich für die Rechte Behinderter einsetzen, hofften, dass die im Dezember vorgeschlagene Gesetzesänderung positiv für Personen mit Behinderungen wäre, mussten nun jedoch feststellen, dass die Versprechen nahezu sämtlicher Parteien nur leere Versprechen waren, denn das neue Gesetz soll Jugendlichen unter 16 Jahren nahezu sämtliche Rechte nehmen und den Eltern eine noch größere Last aufladen. Aber auch erwachsene, behinderte Personen, die ein Recht auf eine gewisse freie Entfaltung und freie Bewegung haben, sollen in Zukunft nur noch 15 Stunden pro Woche eine persönliche Hilfe zugesprochen bekommen, die über die absolute Versorgen hinausgeht, was bedeutet, dass für viele unter ihnen nur noch das Behindertenheim warten wird.

Schweden - Politik
Obwohl nahezu 25 Prozent der schwedischen Bevölkerung ausländischer Herkunft ist, zumindest in zweiter Linie, findet man unter den Politikern, die nun ins Parlament einzogen, gerade einmal 11,5 Prozent dieser Gruppe. Einzig die Linken überschreiten die 25 Prozent an Parlamentariern mit ausländischem Hintergrund deutlich. Von den Christdemokraten und den Schwedendemokraten abgesehen, bei denen diese Gruppe an Personen verschwindend gering ist, liegen auch die Sozialdemokraten weit abgeschlagen, obwohl unter den Arbeitern diese Schicht weitaus höher ist als bei den meisten anderen Parteien.

Schweden - Ausbildung/Ernährung
Nachdem die Anzahl der Schüler, die während der letzten Jahre gegen gewisse Lebensmittel allergisch wurden, in Schweden so stark anstieg, dass in manchen Schulen bereits die Hälfte der Schüler eine Sonderkost fordert, was die Schulküchen maßlos überfordert, fordern nun die ersten Schulen vor einer Umstellung auf eine Sonderkost ein ärztliches Attest über die Unverträglichkeit der abgelehnten Lebensmittel. In einer Schule in Västerås reduzierte sich nach dieser Forderung die Anzahl der betroffenen Schüler auf 25 Prozent der vorhergehenden Menge. In der Tat wollten die Kinder und Jugendlichen lediglich eine Wunschkost, die der Diät zu Hause angepasst ist oder ein Essen ohne jeden Fisch, beziehungsweise ohne Laktose.

Schweden - Kultur
Die Mehrheit der Mitglieder der Svenska Akademien fordern den Rücktritt des Mitglieds Katarina Frostenson, der Ehefrau des sogenannten Kulturprofiles, das wegen sexuellen Übergriffen kürzlich zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Allerdings hat diese Forderung nichts mit diesen Übergriffen zu tun, sondern damit, dass Frostenson ihrem Mann in mindestens sieben Fällen den Nobelpreisträger der Literatur nannte bevor dieser offiziell bekannt gegeben war, also in wiederholten Fällen gegen die Statuten der Akademie verstoßen hat.

Schweden - Kultur
Nach einer Studie, die für das Statistische Amt Schwedens erstellt wurde, sind in den Kulturschulen des Landes, die nach der sechsten Klasse freiwillig sind, in Schweden geborene weibliche Schülerinnen die absolut dominante Schicht, wobei nahezu alle Schüler, die die Kulturschule fortsetzen, sehr gebildete Eltern haben, die in sehr vielen Fällen nicht nur kulturell interessiert sind, sondern auch ein Musikinstrument spielen. Auf Grund dieser Erkenntnisse will man nun die Kulturschulen für andere Schülerkreise interessant machen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, oktober 11, 2018

Nachrichten, 11. Oktober 2018

Schweden - Politik
Auch wenn Annie Lööf, die Vorsitzende der Zentrumspartei, eine gemeinsame Regierung der vier bürgerlichen Parteien bevorzugen würde, beginnen sich die Interessen der vier bürgerlichen Parteien jetzt zu spalten, denn Ulf Kristersson will unter allen Umständen Ministerpräsident werden und propagiert, ohne Absprache mit seinen Partnern, eine extrem rechte Politik, in der Hoffnung damit die Schwedendemokraten indirekt als Stützpartei zu finden, was für Lööf indiskutabel ist. Jeden Schritt, denn Kristersson nun unternimmt, muss daher über kurz oder lang zu Problemen, und möglicherweise einem Ende der bürgerlichen Allianz führen.

Schweden/Göteborg - Politik
Unter allen Gemeinden Schwedens zeichnet sich, nach einer Analyse von Journalisten der Fernsehsendung Uppdrag Granskning, Göteborg als besonders nachlässig bei Aufträgen aus, denn keine andere Gemeinde Schwedens hat in den letzten Jahren an unseriöse Firmen so viel Geld bezahlt wir Göteborg. Nach den Journalisten hat die Stadtverwaltung, zum Beispiel, innerhalb von fünf Jahren 3,5 Millionen Kronen an eine Firma bezahlt, die „Eisschmelzmittel“ verkaufte, das nichts anderes war als Streusalz. Bei der Summe hätte Göteborg natürlich auch Delikatesssalz in den Läden des Landes kaufen können, denn der Wert von Streusalz liegt bei der erworbenen Menge nur bei etwa 40.000 Kronen. Wie bei so vielen anderen Käufen scheint die Stadtverwaltung keinerlei Kontrolle über ihre Einkäufe und Ausgaben zu haben.

Schweden - Wirtschaft/Umwelt
Auch wenn sich Schweden als führend in Umweltfragen gibt und die schwedische Umweltministerin weitaus härtere Richtlinien bis zum Jahr 2030 fordert als Europa bereit ist zu akzeptieren, so gibt es in Schweden bisher lediglich Umweltzonen, aber keine Fahrverbote für stark umweltverschmutzende Fahrzeuge in stark belasteten Städten. Noch problematischer ist jedoch, dass die Politik es nicht wagt die konservative Automobilindustrie des Landes zu einem Umdenken zu zwingen und zum Bau umweltfreundlicher Fahrzeuge zu zwingen. Wie in so vielen Umweltfragen stellt die schwedische Regierung die Industrie über die Probleme der Umwelt, auch wenn eine allgemeine Klimaerwärmung von 1,5 Grad, für Schweden, wegen der nördlichen Lage, drei Grad Erwärmung bedeutet.

Schweden - Umwelt
Schwedische Forscher konnten feststellen, dass die Wälder Schwedens wegen der großen Sommerhitze dieses Jahr weitaus weniger Kohlendioxid absorbierten als die vorhergehenden Jahre, da Trockenheit die Fotosynthese der Bäume reduziert und teilweise auch verhindert. Nun wollen die Forscher dieses Ergebnis mit anderen Ländern abstimmen um ein Zukunftsmodell der schwedischen Wälder zu schaffen, da dieses Phänomen eine bedeutende Auswirkung auf das zukünftige Aussehen Schwedens haben kann und es sehr wahrscheinlich ist, dass sich Hitzeperioden in Schweden in Zukunft häufen werden.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer neuen Analyse der Kinderhilfsorganisation Rädda Barnen ging, statistisch gesehen, die Kinderarmut in Schweden während der letzten beiden Jahre um rund vier Prozent zurück, allerdings nicht bei Kindern aus Migrationsfamilien, denn Kinder aus Immigrantenfamilien sind sieben Mal häufiger arm als Kinder rein schwedischer Herkunft. Die Studie zeigt allerdings auch, dass die Kluft zwischen arm und gut situiert immer weiter auseinanderdriftet, wobei 42 Prozent aller Kinder, die von einem Elternteil allein erzogen werden oder aber aus einer Familie mit ausländischem Hintergrund stammen als arm bezeichnet werden müssen, da diese beiden Gruppen keine Lobby haben und von Wirtschaftswachstum Schwedens ausgeschlossen werden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, oktober 10, 2018

Nachrichten, 10. Oktober 2018

Schweden - Politik
Ulf Kristersson, Vorsitzender der Moderaterna, der vom Regierungssprecher damit beauftragt wurde nach Möglichkeit eine Regierung zu bilden, trat gestern mit der Aussage an die Öffentlichkeit, dass er bedauere, dass die Sozialdemokraten keine bürgerliche Politik im Parlament unterstützen wollen, aber er dennoch weiterhin auf eine Regierung der vier bürgerlichen Parteien zuarbeite und die Verhandlungen in der kommenden Wochen entsprechend weiterführen werde. Seine Chance Ministerpräsident Schwedens zu werden, ist allerdings auf einen minimalen Wert geschrumpft, denn ohne Sozialdemokraten oder Schwedendemokraten kann er auf keinen Fall eine solide Regierung schaffen, beides ist jedoch, aus unterschiedlichen Gründen, ausgeschlossen.

Schweden - Wirtschaft
Eine Studie des Branchenverbands von Zulieferer der schwedischen Automobilindustrie belegt, dass zahlreiche ihrer Mitglieder große Probleme bekommen werden, sollte der Verkauf von elektrischen Fahrzeugen und Hybridfahrzeugen in Schweden stark ansteigen. Zahlreiche der angeschlossenen Firmen liefern gegenwärtig nur Teile, die man in elektrischen Fahrzeugen nicht mehr benötigt, wobei die mangelnden Fachkenntnisse der Angestellten auch eine Umstellung auf neue Teile sehr schwierig macht. Im Gegenzug werden natürlich neue Firmen mit modernen Produktionsanlagen entstehen, die den neuen Markt dann übernehmen werden.

Schweden - Kriminalität
Seit den 90er Jahren ist es in Schweden modern Schulen anzuzünden, obwohl Kinder oder Eltern dabei zum Schadenersatz verpflichtet werden. Nachdem in den letzten Jahren die Anzahl dieser Brände jedoch leicht rückläufig war, brannten dieses Jahr jedoch bereits ebenso viele Schulen wie vor zehn Jahren, als ein Rekordniveau erreicht worden war. Einerseits handelt es sich im sehr viele kleinere Brände, die in der Regel zwischen 11 und 14 Uhr in Toiletten angelegt werden, andererseits aber auch um zahlreiche Großbrände, die meist nachts an den Außenwänden von Schulen gelegt werden. Die Brände werden überwiegend von Schülern gelegt.

Schweden - Ernährung/Gesellschaft
Nach einer Studie der Nielsen Research Group gibt es in Schweden gegenwärtig zwei Ernährungstrends, die beide permanent wachsen. Einerseits ernähren sich immer mehr Schweden gesundheitsbewusst und greifen dabei zu ökologischen Lebensmitteln, mit denen sie ihre Gerichte weitgehend selbst zubereiten, andererseits geht auch der Verbrauch von Fertigprodukten deutlich nach oben, was das Institut als Bequemlichkeitstrend bezeichnet. Seit Monaten steigt nun der Verkauf von gesamten Mahlzeiten, die man in den Gefrierboxen der Lebensmittelketten findet, aber auch der Verkauf von Mahlzeiten in Vakuumverpackungen.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Studie der Organisation Oxfam liegt Schweden in Fragen der Gleichstellung erst auf Platz sieben, also hinter den anderen nordischen Ländern, aber auch noch hinter Deutschland und Österreich, die in Fragen Schule, Gesundheit, Arbeitsrecht, Besteuerung und einigen anderen Punkten einen Schritt vor Schweden liegen. Auch wenn Schweden im Ranking sinkt, so meint Oxfam dass sich die Gesamtsituation in Schweden nicht verschlechtert habe, aber andere Ländern strengten sich immer mehr an die Gleichstellung durchzusetzen und verhindern das Ansteigen der Armut bei Rentnern und Geringverdienern besser als Schweden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

tisdag, oktober 09, 2018

Nachrichten, 9. Oktober 2018

Schweden - Politik
Heute um 15 Uhr wird Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaten, den schwedischen Regierungssprecher treffen um diesem die Ergebnisse der bisherigen Gespräche mit den anderen Parteiführern mitzuteilen, damit sich der Regierungssprecher Andreas Norlén eine erste Meinung dazu bilden kann ob Kristersson eine funktionsfähige Regierung bilden kann. Auch wenn sämtliche Parteiführer mit denen Kristersson bisher sprach sehr verschwiegen über die Gespräche sind, so weisen einige Äußerungen darauf hin, dass Kristersson innerhalb einer Woche kaum Fortschritte in seinem Bestreben machte.

Schweden - Umwelt
Da das Grundwasserniveau in nahezu gesamt Schweden unterhalb, oder auch weit unterhalb, des Normalniveaus liegt, schlägt Professor Kenneth Persson der Universität Lund vor, vorhandene Ressourcen besser zu nutzen, denn allein jede Privatperson verursacht pro Tag im Schnitt 200 Liter Abwasser. Wenn man dann das Abwasser der Industrie hinzurechnet, so handelt es sich also um weitaus mehr Wasser als die Bevölkerung benötigt. Nach dem Professor ist es daher angebracht Abwasser im Recyclingsprozess zu Trinkwasser zu verwandelt, was zwar den Wassergeschmack verändert, jedoch keinerlei gesundheitlichen Probleme verursacht.

Schweden - Umwelt

Forschungsergebnisse zeigen, dass die 7600 verschiedenen Medikamente, die in Schweden konsumiert werden, die Fischgewässer des Landes so stark beeinträchtigen, dass gewisse Fische vergiftet werden, andere Verhaltensstörungen aufweisen und dritte wiederum steril werden und sich nicht mehr vermehren. Medikamente werden durch die Nieren ausgeschieden, können jedoch von den Reinigungswerken nicht ausgefiltert werden, gehen daher vom menschlichen Körper direkt in die Gewässer Schwedens über. Ein weiteres Problem ist allerdings auch, dass gewisse Wassertiere die Medikamente sammeln und diese dann über das Essen an Menschen weitergeben, die diese Medikamente auf keinen Fall zu sich nehmen sollen.

Schweden - Gesellschaft
Auch wenn Zwangsehen und Kinderehen in Schweden verboten sind und sich dies auch auf Flüchtlinge ausdehnt, die sich in Schweden aufhalten, fehlen in Göteborg seit Schulbeginn erneut neun Schülerinnen, die mit ihren Eltern in die Heimat gefahren waren. Nur in einem einzigen Fall ist bisher die Polizei eingeschaltet, auch wenn der Verdacht auf Zwangsehen bei neun Familien auftauchte. Göteborg gehört indes zu jenen Städten Schwedens, die vorbeugend gegen Zwangsehen arbeiten und Migrantenfamilien deutlich auf die schwedischen Bedingungen aufmerksam macht. Eine Änderung des Verhaltens extrem traditioneller Familien ist jedoch nur möglich wenn diese Gefängnisstrafen und Zwangsausweisungen befürchten müssen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, oktober 08, 2018

Nachrichten, 8. Oktober 2018

Schweden - Arbeitswelt
Immer mehr staatliche Ämter, insbesondere das Migrationsamt, das Arbeitsamt und die Gerichte setzen immer häufiger Überserzer ein, denen die entsprechende Ausbildung und Zulassung fehlt, was für die betroffenen Personen zu erheblichen Nachteilen Frührentner kann, da niemand für die Richtigkeit der Übersetzungen garantieren kann. Die Ämter argumentieren damit, dass es einfach nicht genügend qualifizierte Übersetzer gebe, was das Kammerkollegium, das die offiziellen Übersetzerprüfungen für Ämter abnimmt, bestätigt, allerdings mit der Zusage, dass extrem viele Prüflinge die Prüfung nicht schaffen.

Schweden - Ausbildung/Gesellschaft
Obwohl das Schulamt von systematischen Drogentests in Schulen abrät, setzen einige Schulen Schwedens mit diesen Tests fort, was wiederum zu einem erstaunlichen Ergebnis führt. Obwohl diese Test überraschend für die Schüler kommen, ist die Anzahl jener, bei der Blut im Urin festgestellt wird, extrem gering und rechtfertigt kaum die Kosten für diese Tests. Die Schulen sehen diese Maßnahme dennoch sehr positiv und sind der Überzeugung, dass die Tests eine vorbeugende Wirkung zeigen und daher den Drogenkonsum reduzieren.

Schweden - Gesellschaft
Wie das schwedische Nachrichtenbüro TT berichtet, so erhielten nun zwei Forscher den Auftrag das sogenannte Sugardaiting zu analysieren. Die Regierung stellte den Forschern 3,5 Millionne Kronen zur Verfügung um zu erfahren wie verbreitet das Sugardaiting mittlerweile ist, bei dem ältere Herren die Gesellschaft junger Schwedinnen finanziell honorieren. Auch wenn die Frauen dies mehrheitlich abstreiten, so ist die Regierung der Meinung, dass es sich bei den meisten Fällen des Sugardaiting um nichts anderes als Prostitutin handelt, eine Frage, die die Beiden Forscher nun klären sollen.

Schweden - Gesellschaft
Die Göteborger Statdmission erhält jedes Jahr mehr Besuch von Pensionären, die dringend eine Hilfe benötigen, nachdem offiziell bereits rund 20 Prozent der Göteborger auf Grund der geringen Rente unterhalb der Armutsgrenze stehen und Probleme haben noch genügend Essen erwerben zu können und immer häufiger die steigenden Mieten nicht mehr bezahlen können. Die Maßnahmen der Stadt, aber auch der Regierung, dieser Gruppe das Leben zu erleichtern. Ist allerdings begrenzt, da nur die Linken diese steigende Gruppe unterstützen wollen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


Copyright: Herbert Kårlin

söndag, oktober 07, 2018

Nachrichten, 7. Oktober 2018

Schweden - Politik
Nachdem das oberste Migrationsgericht in Schweden vor kurzem entschied, dass das neue Gesetz, das jungen Flüchtlingen eine neue Chance bieten soll, von den vier Migrationsgerichten anerkannt werden muss, wurde der Antrag nach Europa das Gesetz nach seiner Rechtsmässigkeit innerhalb Europas zu überprüfen zurückgezogen, was bedeutet, dass nun viele der Jugendlichen, die sich in einer Ausbildung befinden, zumindest vorerst in Schwedne bleiben können. Allerdings wird auch bis zur Hälfte unter ihnen weiterhin mit einer Ausweisung rechnen müssen, da das Gesetz nicht als Pauschalgenehmigung gewertet werden kann.

Schweden - Immobilien
Innerhalb der letzten Acht Jahre gingen in Schweden die Untermieten um rund 60 Prozent nach oben, was mit der enormen Wohnungsnot in Städten zurückzuführen ist. Gegenwärtig muss man in Stockholm für ein Zimmer in Untermiete bereits bis zu 13.000 Kronen bezahlen und die Durchschnittsmiete für 16 Quadratmeter liegt nun bei etwa 8000 Kronen. Die Preise in Göteborg und Malmö liegen nur noch knapp unter diesen Preisen, da auch dort die Wohnungsnot steigt. Da immer mehr Vermieter und Baugenossenschaften eine Untermiete grundsätzlich verbieten, dürfen die Preise weiterhin ansteigen.

Schweden - Jagd
Auch wenn die schwedischen Jäger mittlerweile landesweit zu Nachtkameras greifen und vor der Jagdzeit Futterstellen für das Wild anlegen um sich das Jagen zu erleichtern, dürfen sie auch in naher Zukunft auf legale Weise keine Drohnen für die Jagd einsetzen, da Drohnen als motorisierte Fahrzeuge eingestuft sind und motorisierte Fahrzeuge nicht für die Jagd benutzt werden dürfen. Wie lange dieses Verbot noch aufrecht gehalten wird, ist allerdings unbekannt, da sich die „klassische“ Jagd während der letzten Jahre bereits deutlich modernisierte.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Studie des schwedischen Gesundheitsamts leidet jeder zweite Student des Landes unter psychischen Problemen wie Angst und Unruhe, verbunden mit Schlafproblemen. Als Ursache gelten in den meisten Fällen finanzielle Probleme, da immer mehr Studenten nicht mehr wissen wie sie ihre Miete bezahlen können und wie sie für das Essen aufkommen können, da beides in den schwedischen Städten immer teurer wird, die Studienbeihilfe jedoch kaum ansteigt und die Mehrheit der Studenten ohnehin ein Maximum an Studienkrediten aufnehmen müssen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


Copyright: Herbert Kårlin

lördag, oktober 06, 2018

Nachrichten, 6. Oktober 2018

Schweden - Politik
Das schwedische Migrattionsamt teilte mit, dass Schweden dieses Jahr bereits 4000 von 5000 Quotenflüchtlinge aufgenommen hat und bis Ende November sogar die gesamte Quote erreicht sei. Schweden hat damit weltweit am drittmeisten Quotenflüchtlinge aufgenommen und kann als Vorbild der offenen Flüuchtlingsländer gelten. Dies soll allerdings nicht bedeuten, dass sich Schweden erneut allgemein für Flüchtlinge öffnet, denn die Grennzkontrollen werden aufrecht gehalten und die Ablehnungen sind weitaus häufiger als die Asylgenehmigungen.

Schweden - Wirtschaft
Der chinesische Automobilhersteller Geely, der vor einigen Jahren auch Volvo aufkaufte, gab bekannt, dass er in Göteborg ein Innovationszentrum bauen will, das bis zur endgültigen Fertigstellung im Jahr 2022 rund 3500 Arbeitsplätze schaffen wird. Allerdings werden die Kräfte, die ab der Fertigstlelung des ersten Gebäudes Ende 2019 beschäftigt werden, nicht nur für die Entwicklung der Volvo-Fahrzeuge eingesetzt, sonder auch um andere Fahrzeuge Geelys zu entwickeln.

Schweden - Wirtschaft/Umwelt
Seit dem sogenannten Dieselskandal und dem Bonus-Malus-Systems, das Umweltverschmutzer höher besteuert als umweltfreundliche Fahrzeuge, ging der Verkauf von Neuwagen, die mit Diesel fahren, in Schweden um die Hälfte zurück. Führ schwedische Autokäufer handelt es sich allerdings nicht nur um die hohen Steuern, sondern sie fühlen sich vor allem von den Autoherstellern und den Politikern verraten, da es möglich ist auch saubere Diesel-Fahrzeuge zu bauen, dies jedoch kaum in Erwägung gezogen wird und Diesel auch von Politikern ausschließlich als negativ beschrieben wird.

Schweden - Kultur
Nachdem sich drei Mitglieder der Svenska Akademien, die nicht mehr bereit sind an den Arbeiten innerhalb der Akademie teilzunehmen, bereit waren bei der Wahl neuer Mitglieder anwesend zu sein, gelang es der stark angekratzten Einrichtung unzweifelhaft neue Mitglieder zu ernennen. Die neuen Mitglieder sind der Jurist Eric M. Runesson und die ursprünglich aus Persien stammende Schriftstellerin Jila Mossaed, mit deren Hilfe die Akadmeie wieder zur ursprünglichen Größe zurückfinden soll.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


Copyright: Herbert Kårlin

fredag, oktober 05, 2018

Nachrichten, 5. Oktober 2018

Schweden - Politik
Bei seinem Solorennen zum Posten des schwedischen Ministerpräsidenten stößt Ulf Kristersson nun an eine zweite bedeutende Hürde, da die Schwedendemokraten einen Regierungseinfluss entsprechend der Wählerstimmen fordern, sollen sie Kristersson mit einer bürgerlichen Regierung unterstützen, was so gedeutet werden kann, dass die Schwedendemokraten nicht nur ihre Politik durchsetzen wollen, sondern auch ein Drittel der Ministerposten fordern können. Ob die Zentrumspartei und die Liberalen Kristersson unterstützen, sollte er der Forderung nachkommen, ist geradezu ausgeschlossen, da dies der Tod der beiden Parteien wäre.

Schweden - Wirtschaft/Politik
Nach 17 Jahren Aktivität muss Jesper Levin nun seinen Wurstverkauf in der Altstadt Stockholms aufgeben, da ihm die Stadt nun die jährlich notwendige Genehmigung verweigert. Levin ist in Gamla Stan ein Begriff, der er bietet nicht nur Wurst und Wurstbrötchen an, sondern er hat auch die sogenannte Harakiri-korv im Programm, die, nach seinen Aussagen, würzigste und stärkste Wurst der Welt, die für viele Käufer geradezu zu einer Herausforderung wurde. Levin sucht nun eine andere Stadt in Schweden, die ihn und seine Würste beheimaten kann.

Schweden - Umwelt
Nachdem im Gebirge bei Abisko bereits die erste Lawine dieses Winters niederging, ohne allerdings einen Schaden anzurichten, warnt nun die Gebirgsregion Schwedens vor weiterer Lawinengefahr und fordert die Bevölkerung, insbesondere aber Touristen, dazu auf Gebiete mit Lawinengefahr zu vermeiden. Im höheren Gebirge Schwedens ist der Winter bereits voll eingebrochen, was jedoch noch nicht den Straßenverkehr behindert, jedoch den Aufenthalt in steilen Gebieten des Gebirges gefährlich macht.

Schweden - Gesellschaft/Politik
Die Stadt Stockholm schließt zum Winter mehrere Notunterkünfte für Obdachlose, was mehrere Organisationen, die sich um diese Personen kümmern, stark kritisieren, da gerade im Winter der Bedarf an Notunterkünften am höchsten ist. Das Sozialamt Stockholms gibt indes bekannt, dass die Schließung der bisher voll ausgelasteten Unterkünften zu keiner Notsituation in der schwedischen Hauptstadt führen werde, ohne dies jedoch zu erklären. Nach den Verbänden rechnet das Amt jedoch lediglich jene Obdachlose, die in Stockholm registriert sind und über eine Personennummer verfügen und lassen damit eine große Gruppe an Personen im Stich, da zahlreiche Obdachlose, die sich in Stockholm aufhalten, längst das System verlassen haben und über keine Personennummer verfügen.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Meinungsumfrage der Universität Umeå haben zwei Drittel der schwedischen Samen bereits Rassismus erlebt. Am deutlichsten zeigt sich dies bei Samen, die weiterhin von der Rentierhaltung leben, denn in dieser Gruppe gaben 90 Prozent der Befragten an bereits Rassismus ausgesetzt gewesen zu sein. Diese Untersuchung zeigte auch, dass Samen um so häufiger Rassismus erleben, je deutlicher sie zu ihrer Herkunft stehen. Die Studie wurde nun an die Regierung weitergegeben, in der Hoffnung, dass die kommende schwedische Regierung dann entsprechende Schritte gegen diese Situation unternimmt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, oktober 04, 2018

Nachrichten, 4. Oktober 2018

Schweden - Politik
Bereits am ersten Tag seiner Sondierungsgespräche zeigt für Ulf Kristersson, Vorsitzender der Moderaten und selbst ernannter Kandidat zum Ministerpräsidenten seit Wahlkampfauftakt, der nun vom Regierungssprecher den Auftrag erhielt nach besten Chancen eine Regierung zu bilden, dass sein Rennen sehr schwierig wird, denn Sozialdemokraten und Grüne haben ihm bereits eine Absage erteilt, so dass nur noch die nationalistischen Sverigedemokraterna als Partner offen stehen, was indes zum Bruch der Allianz der bürgerlichen Parteien führen kann. Das größte Problem Kristerssons ist seine Selbstüberschätzung, da er nur eine Unterstützung bei anderen Parteien sucht, jedoch nichts geben will.

Schweden - Politik
Auch wenn im Moment noch Ulf Kristersson nach der Möglichkeit sucht eine Regierung in Schweden bilden zu können, öffnet sich Annie Lööf, die Vorsitzende der Zentrumspartei, einer neuen Konstellation und hält eine gemeinsame Regierung mit den Sozialdemokraten nicht mehr für ausgeschlossen, auch wenn sie bisher noch Ulf Kristersson als Ministerpräsidenten sieht. Die Sozialdemokraten sind jederzeit bereit mit der Zentrumspartei und den Liberalen gemeinsam zu regieren, allerdings unter der Voraussetzung, dass ein Sozialdemokrat an der Spitze des Landes steht.

Schweden - Umwelt
Nach einer Analyse von Journalisten des Sendung Uppdrag Granskning verlieren die Samendörfer jedes Jahr Einnahmen in Höhe von 100 Millionen Kronen, da Raubtiere weitaus mehr Tiere reißen als die Regierung in Stockholm entschieden hat, denn nach der Regierung dürfen Raubtiere maximal zehn Prozent der Elche reißen, was, nach Meinung der Politiker auch der Realität entsprechen dürfte. Die Samendörfer fordern nun die Regierung auf eine tatsächliche wissenschaftliche Bestandsaufnahme zu machen und den Schaden nicht mehr nur zu schätzen.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Studie der schwedischen Internetstiftung IIS können 1,1 Millionen Schweden das digitale Angebot des Landes nicht nutzen, also mehr als zehn Prozent der gesamten Bevölkerung, und werden dadurch vom Informationsfluss und zahlreichen anderen Möglichkeiten ausgeschlossen. Bei knapp 600.000 Personen handelt es sich um eine Gruppe von Personen, die über 75 Jahre alt ist und ohne konkrete Ausbildung auch in Zukunft keinen Zugang zum Internet haben wird. Bei der restlichen Zahl liegt das Problem daran, dass sie Internet nur sehr selten benutzen, meist wenn es unumgänglich ist, und sie dadurch die Möglichkeiten, die sich ihnen bietet, gar nicht kennen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, oktober 03, 2018

Nachrichten, 3. Oktober 2018

Schweden - Politik
Auch die gestrige zweite Runde des Regierungssprechers Andreas Norlén zeigte bisher noch keine Öffnung zwischen den Parteien, die auf eine baldige Regierungsbildung in Schweden schließen lassen könnte, zumal die Schwedendemokraten ihre Unterstützung einer Regierung des rechten Blocks nur dann zusagen, wenn sie auch Einfluss auf die Regierung gewinnen, was jedoch Liberale und Zentrumspartei absolut ausschließen. Dennoch beauftragte Norlén gestern den Moderaten Ulf Kristersson damit nach Möglichkeit die Voraussetzung zu einer Regierungsbildung zu sondieren, was Kristersson nun dazu zwingt mit Schwedendemokraten und Sozialdemokraten Gespräche aufzunehmen und ihnen sehr deutlich entgegenzukommen.

Schweden - Landwirtschaft
Da die schwedischen Landwirte erhebliche Probleme haben an Winterfutter für ihre Tiere zu kommen, fordert der Reichsverband der Landwirte nun eine Sondergenehmigung, die es ermögliche Kühe und Schafe auch im Herbst weiterhin im Freien weiden zu lassen, da dies das Überleben vieler Tiere ermögliche, die sonst nur aus Futtermangel notgeschlachtet werden müssen. Gegenwärtig gilt in Schweden die Regelung, dass Tiere nicht mehr auf der Weise sein dürfen sobald das Gras nicht mehr wächst, ein Datum, das jedes Jahr von den Regionalregierungen festgesetzt wird.

Schweden - Arbeitswelt
Nach einer Studie der schwedischen Reichsbank wirkt sich die Hochkonjunktur in Schweden nur sehr bescheiden auf die Gehaltserhöhungen der arbeitenden Bevölkerung aus. Nur zwei Gruppen der arbeitenden Bevölkerung haben eine Chance eine Lohnerhöhung zu erhalten, die über jener der Tarifverträge steht, nämlich sehr gut ausgebildete junge Personen, die erstmals eine Arbeitsstelle suchen, und jene Gruppe, die bereit ist den Arbeitsplatz zu wechseln, da man in beiden Situationen eine gute Ausgangslage für eine Gehaltsverhandlung hat.

Schweden - Verkehr
Hinsichtlich der Verspätungen erreichte die schwedische Eisenbahn diesen Sommer einen neuen Tiefstrekord, denn rund 40 Prozent aller Fernzüge kamen nicht fahrplanmäßig an. Nach dem Amt für Straßen- und Schienenverkehr lag dies nicht nur an der großen Menge an notwendigen Gleisarbeiten, sondern auch an den rund 400 Bränden und der großen Hitze, die sogenannte „Sonnenkurven“ verursachte, also das Metall der Gleise verformte, so dass Züge entweder gar nicht, oder aber mit stark reduzierter Geschwindigkeit, auf einigen Teilstrecken verkehren konnten.

Schweden - Verkehr/Recht
Seit dem 1. Oktober können Autofahrer, die am Steuer ohne Freisprechanlage oder Headset telefonieren, beziehungsweise während des Fahrens SMS schreiben, bei einer Kontrolle direkt zur Kasse gebeten werden und müssen dafür 1500 Kronen an die Polizei bezahlen. Gleichzeitig erfolgt eine Eintragung im Führungszeugnis, was ebenfalls nicht sehr vorteilhaft ist. Nachdem sich schwedische Autofahrer bisher sehr wenig um das Telefonverbot am Steuer kümmerten und vor den Amtsgerichten dann oft freigesprochen wurden, hofft die Polizei dass die neue Maßnahme nun endlich den erhofften Erfolg mit sich bringt und Autofahrer mehr an die Sicherheit als ans Telefonieren denken.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, oktober 02, 2018

Nachrichten, 2. Oktober 2018

Schweden - Wirtschaft
Nach den Zahlen des Branchenverbands Bil Sweden wurden im September des Jahres in Schweden nur 19.111 neue Automobile verkauft, rund 40 Prozent weniger als im gleichen Monat des Vorjahres. Ein noch größerer Rückgang des Verkauf ist in diesem Monat bei Lastwagen zu verzeichnen, auch wenn, auf das Jahr gerechnet, in beiden Bereichen noch mit einem Plus zu rechnen ist, das jedoch von den Verkaufszahlen der restlichen Monaten des Jahres abhängig sein wird. Der Absatzrückgang ist mit den von den Grünen durchgesetzten Maßnahmen zu erklären, die eine Straßensteuer von Lastwagen einleiteten und  stark umweltverschmutzende Neuwagen ebenfalls sehr hoch besteuerten, was für Personen mit normalem Einkommen bedeutende Folgen hat.

Schweden - Verkehr/Gesundheit
Eine umfassende Studie der Technischen Universität Chalmers belegt, dass die Anwendung von Spikes in Schweden mehr Leben kostet als rettet, zumindest wenn man die Gesamtsituation betrachtet. Nach der Studie retten Spikes jeden Winter zwischen 60 und 770 Lebensjahre im Verkehr, kosten jedoch gleichzeitig zwischen 570 und 2200 Lebensjahre. Ein kleiner Teil davon betrifft die Anwendung der Spike-Winterreifen in Schweden, da Spikes durch Feinstaub in Städten das Leben vieler Menschen vernichtet. Beim größeren Teil der Lebensjahre handelt es sich jedoch um Unglücke in den Koboldbergwerken in Kongo-Kinshasa, denn Kobold ist für die Herstellung von Spikes unumgänglich. In Schweden greifen rund 60 Prozent der Autofahrer zu Winterreifen mit Spikes, da diese auf Eis eine bessere Stabilität zeigen.

Schweden - Recht
Jean-Claude Arnault, der in Schweden nur als Kulturprofil bezeichnet wird und im vergangenen Herbst die bisher größte Krise der Svenska Akademien auslöste, wurde gestern in erster Instanz wegen Vergewaltigung verurteilt, da sämtliche Geschworene Arnault für die Tat, die auf das Jahr 2011 zurückreicht, schuldig sahen. Da Arnault in Schweden, trotz der Ehe mit einem Mitglied der Akademie, keine Wohnung und keine Arbeitsstelle hat und zudem die französische Staatsbürgerschaft behielt, muss er, trotz geplantem Einspruch gegen das Urteil, im Gefängnis bleiben, da Fluchtgefahr besteht. Arnault bestreitet die Vorwürfe, obwohl ihn mehrere Frauen in Schweden sexueller Übergriffe beschuldigen.

Schweden - Umwelt
Einige Jagdgruppen im Västmanland haben bereits die diesjährige Elchjagd eingestellt, da der Elchbestand in der Region seit Jahre rückläufig ist und bei einer weiteren intensiven Jagd zu schwach werden wird um langfristig bestehen zu können. Die Ursache sieht der Jagdverband der Region Västmanland zum einen bei der intensiven Elchjagd der letzten Jahre, bei der teilweise mehr Tiere getötet wurden als zur Welt kamen, zum anderen haben auch die Wölfe der Region den Bestand über mehrere Jahre hinweg reduziert. Bisher tauchte noch nicht die Forderung auf die Wölfe der Region aus diesem Grund auszurotten.

Schweden - Kultur
In Folge der Krise der Svenska Akademien (Schwedische Akademie), die im vergangenen Herbst seinen Anfang nahm, verbunden mit der nahen Verbindung zwischen Akademie und dem Ehemann eines Mitglieds der Akademie, der nur als Kulturprofil bezeichnet wird und gestern wegen Vergewaltigung zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt wurde, wird es dieses Jahr keinen Nobelpreis in Literatur geben, wobei auch die Zukunft des bedeutenden Preises bisher nicht mit Sicherheit gewährleistet ist, zumal jene Personen, die bisher das Kulturprofil grundsätzlich verteidigten, weiterhin die Akademie leiten und in den neuen Satzungen nun jedes Mitglied zum Schweigen verpflichtet wurde.

Schweden - Gesellschaft
Seit zehn Jahren wurden in Schweden nicht mehr so viele Einsätze des Seerettungsdienstes gezählt wie diesen Sommer, denn die Rettungsgesellschaft musste im Sommer insgesamt 846 Mal wegen einem Notfall ausrücken. Allerdings blieben auch diesen Sommer die Unfälle von Freizeitbooten auf dem gleichen Niveau der Vorjahre, denn die Steigerung beruht auf einer steigenden Anzahl von Bootsbränden und dass ungewöhnlich viele Schwimmer, die sich überschätzten und keine Kraft mehr hatten zum Strand zurückzukehren, gerettet werden mussten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, oktober 01, 2018

Nachrichten, 1. Oktober 2018

Schweden - Verkehr
Während vor wenigen Wochen bereits bekannt wurde, dass immer mehr Fahrschüler beim ersten Anlauf die Führerscheinprüfung nicht schaffen, gibt nun das schwedische Straßenverkehrsamt bekannt, dass es sich bei jenen, die die Prüfung nicht auf Anhieb schaffen, überdurchschnittlich häufig um Personen mit ausländischer Herkunft handelt. Da es in Schweden jedoch nahezu unumgänglich ist einen Führerschein zu besitzen um eine Arbeitsstelle zu erhalten, entschied sich das Amt nun nach Maßnahmen zu suchen, die dieses Problem beseitigen können.

Schweden - Gesundheit
Eine Studie, die auf die medizinische Analyse von einer Million schwedischer Kinder baut, riskieren Kinder, die mit einem Kaiserschnitt zur Welt kommen um 21 Prozent häufiger an einer Metallallergie zu leiden als Kinder, die durch eine vaginale Geburt zur Welt kommen. Da es sich bei dieser Studie um keine medizinische Studie handelt, sondern die Daten zur Allergie erst später über verschiedene Databases ausgewertet wurden, kann über die Ursache dieses Unterschieds nichts ausgesagt werden. Eine frühere Studie zeigte bereits, dass über Kaiserschnitt geborene Kinder häufiger an Asthma leiden als jene einer vaginalen Geburt.

Schweden - Umwelt
Aus bisher unbekannten Gründen vermehrte sich dieses Jahr die Hirschlausfliege (Lipoptena cervi) weitaus mehr als die bisherigen Jahre und versucht selbst in den Haaren von Menschen zu überwintern, und natürlich am Kopf Blut zu saugen. Während Menschen das widerspenstige Insekt jedoch beseitigen können, verursacht die Hirschlausfliege bei Elchen einen größeren Schaden, denn diese können sich gegen die Angreifer nicht wehren und die hohe Anzahl der Insekten, die dieses Jahr im Fell als Parasiten leben, verursachen bei den Tieren Infektionen an denen die mächtigen Tiere auch sterben können.

Schweden - Immobilien/Gesellschaft
Die kommunale Baugesellschaft Poseidon in Göteborg will das Rauchen  in allen seinen Gebäuden, auch auf dem Balkon und vor den Eingängen, vollständig verbieten. Während dies in allen Mietverträgen für Häuser, die ab 2015 gebaut wurden, bereits vertraglich verankert wurde, nimmt Poseidon nun den zweiten Schritt und wird ab 1. Dezember des Jahres bei allen neuen Mietverträgen, auch jenen die Altbauten betreffen, die Klausel aufnehmen. Nach der Gesellschaft soll langfristig niemand, der in einer Poseidon-Wohnung wohnt auch nur passiv dem Rauch anderer ausgesetzt werden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!