onsdag, april 21, 2021

Nachrichten, 21. April

Schweden - Politik
Gestern wurde der schwedische Innenminister Mikael Damberg vom Konstitutionsausschuss über die staatlichen Maßnahmen gegen die Verbreitung des Covid-19 befragt, wobei er bei den rund 700 von der Regierung entschiedenen Maßnahmen nicht eine als optimal bezeichnen konnte oder eine logische Koordination belegen konnte. Bei der Frage nach der Verantwortung hinsichtlich der getroffenen Maßnahmen war er der Meinung dass die Verantwortung schließlich nicht bei der Regierung in Stockholm liege, sondern bei den verschiedenen Regionen des Landes.

Schweden - Wirtschaft
Nachdem die Nachfrage nach Papier für den Zeitungsdruck immer mehr zurückgeht und zudem die Preise für Papier auf dem europäischen Markt permanent sinken, hat sich die Papierfabrik Enso entschieden zwei ihrer Fabriken zu schließen, eine davon in Finnland, die andere in Schweden, da beide nur noch mit Verlust fahren. In der Fabrik in Borlänge werden etwa 400 Personen ihren Arbeitsplatz verlieren. Einige der Angestellten können möglicherweise bei Verpackungs- und Kartonfabriken des Unternehmens unterkommen, die Mehrheit wird jedoch nach anderen Arbeitsstellen suchen müssen.

Schweden - Recht
Nachdem bereits zahlreiche internationale Sportveranstaltungen in Schweden abgesagt wurden, oder, wie der Wasalauf, in sehr reduzierter Form stattfinden mussten, teilen nun auch die Veranstalter des größten Orientierungswettwerbs weltweit mit dass die in Uppsala geplante Veranstaltung auch dieses Jahr wieder abgesagt werden müsse, da die Begrenzungen auf Grund des Covid-19 diese Veranstaltung nicht ermöglichen. Alle 9000 angemeldeten Teilnehmer werden ihren Platz im kommenden Jahr behalten, erhalten jedoch die bereits geleisteten Zahlungen nicht zurück.

Schweden - Gesundheit
Eine Studie des epidemiologischen Zentrums in Stockholm belegt dass Männer von über 50 Jahren ein viermal höheres Risiko laufen an Corona zu sterben als gleichaltrige Frauen, was insbesondere mit dem biologischen Unterschied der beiden Geschlechter hinsichtlich der Immunverteidigung zusammenhängt. Nach der Studie sind frühere Krankheiten ebenso wenig ein Risikofaktor wie Einkommen und Bildungsniveau.

Schweden - Gesundheit
Obwohl Kindergärtner ein überdurchschnittlich hohes Risiko tragen von ihren Schützlingen mit dem Covid-19 angesteckt zu werden, hat diese Berufsgruppe, nach Aussagen des Lehrerverbands, keinen Zugang zur Schutzausrüstung, von wenigen Regionen ausgenommen. Auch wenn das schwedische Gesundheitsamt feststellte dass die Ansteckung der Angestellten in Kindergärten nach oben geht, sieht es bisher kein Schutzbedürfnis für diese Gruppe, die indes kaum Abstand von den Kindern halten können, im Gegensatz zu Lehrern.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Meinungsumfrage des Öffentlichen Rundfunks Schwedens (Sveriges Radio) wurde die Familie für 44 Prozent der Schweden während der Coronapandemie wichtiger und enger als vor dem Auftauchen des Covid-19. Die Mehrheit unter den Befragten gab zudem an dass auch nach Ende der Coronakrise die Familie im Zentrum stehen werde. Bei der Umfrage wurden über 16.000 Personen im Alter zwischen 18 und 84 Jahren befragt. Nach zahlreichen Psychologen ist diese Entwicklung logisch, da man in Krisenzeiten immer nach sozialen Kontakten strebe.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


tisdag, april 20, 2021

Nachrichten, 20. April

Schweden - Politik
Schweden stützt die europäische Politik, die Russland zwar wegen der militärischen Bedrohung der Ukraine und der kritischen Lage des Regimekritikers Aleksej Navalnyi kritisiert, jedoch zu keinerlei Sanktionen greifen will. Nach der schwedischen Außenministerin Ann Linde sei es wichtig mit Russland einen Dialog zu führen, der die kritischen Situationen abschwächen könne, auch wenn frühere Dialoge keinerlei Erfolg zeigten, da Putin eine rein persönliche Politik führt, ohne eine Einmischung anderer Länder zu akzeptieren.

Schweden - Politik
Nach dem schwedischen Migrationsamt schafft das neue, von der Regierung kürzlich geschaffene, Migrationsgesetz bedeutende Probleme, da das Gesetz zwar bereits am 20. Juli in Kraft treten soll, bisher jedoch keinerlei Durchführungsverordnungen existieren, es dadurch also vollkommen unmöglich sei das Gesetz so schnell umzusetzen. Wie das Gesetz daher auf die Praxis übertragen werden kann, ist bisher vollkommen unbekannt.

Schweden - Recht
Auch bei Personen mit psychisch bedingten Entwicklungsstörungen unterscheidet sich Schweden von den meisten anderen europäischen Ländern, denn während man in den meisten Ländern versucht diesen Personen durch gezielte Einsätze zu helfen, werden sie in Schweden wie andere Straftäter bestraft ohne ihnen die nötige Hilfe zu bieten. Jemand, der das geistige Niveau eines Siebenjährigen aufweist, wird daher bei Brandstiftung oder Misshandel bestraft wie ein Erwachsener mit entsprechender Intelligenz, oder landet in der Psychiatrie. Justizminister Morgan Johansson sieht dennoch keinerlei Grund das schwedische Rechtssystem in diesem Punkt zu ändern.

Schweden - Gesundheit
Die Region Uppsala hat sich gestern dazu entschlossen alle ältere Schweden, die sich weigern sich mit dem Impfstoff Astra Zenecas impfen zu lassen keinerlei Vorrang mehr bei den Impfschlangen zu bieten, sondern diese in die Phase 4 einzuordnen, der alle Personen zwischen 18 und 65 Jahren angehören. Auf diese Weise soll eine Art Impfzwang durchgesetzt werden, teilweise mit dem Hinweis dass diese Personen nun riskieren an Corona zu sterben, da sie einen geprüften Impfstoff nicht akzeptieren wollen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


måndag, april 19, 2021

Nachrichten, 19. April

Schweden - Politik
Nachdem in letzter Zeit in Schweden mehrere Frauen von ihren Männern ermordet wurden, hat die schwedische Gleichstellungsministerin Märta Stenevi nun sämtliche Reichstagsparteien zu einem übergreifenden Gespräch zur Gewalt gegenüber Frauen eingeleitet um gemeinsam eine Lösung dagegen zu finden. Mehrere bürgerliche Parteien fordert bereits eine höhere Priorität dieser Frage und höhere Strafen, auch in Fällen in denen Ehemänner die Freiheit der Frauen einschränken.

Schweden - Politik
Nach der letzten Meinungsuntersuchung des Instituts Novus ist die Krankenversorgung nun die wichtigste politische Frage der schwedischen Bevölkerung, gefolgt von Recht, Ordnung, Einwanderung und Integration. Gleichzeitig stellt Novus dabei fest dass nun die Moderaten in Fragen zur Umweltpolitik vor der Zentrumspartei stehen und die Sozialdemokraten in sechs der zehn wichtigsten politischen Fragen als die zuverlässigste Partei gelten. Nur in vier Fragen stehen andere Parteien an der Spitze. In Fragen der Immigration und der Integration stehen die nationalistischen Schwedendemokraten an der Spitze.

Schweden - Gesundheit
Nachdem das schwedische Gesundheitsamt auch für die kommenden Monate noch große Mengen an Impfstoff von Astra Zeneca erworben hat, wollen nun mehrere Regionen Schwedens eine Antwort darauf was sie mit diesen Mengen an Impfstoff machen sollen sobald alle Personen über 65 Jahren geimpft wurden, da man diesen Impfstoff gegenwärtig nicht an Personen unter 65 Jahren verabreichen darf. Die Regionen gehen im Moment davon aus dass sie bereits ab kommendem Monat sämtlichen gekauften und bezahlten Impfstoff Astra Zenecas nur noch entsorgen können.

Schweden - Gesellschaft
Auch wenn die größeren Hotels Schwedens nun weitaus schneller Prostitution erkennen und verhindern, ging die Menge der Männer, die Sex kauften und dabei von der Polizei aufgegriffen werden, im vergangenen Jahr um ein Drittel nach oben. Die Ursache liegt vor allem daran dass die organisierte Prostitution in Schweden nun in Apartments und Airbnb umgestiegen sind, also in Räume in denen es keine wachsame Rezeption gibt und die Annoncen problemlos über Internet verbreitet werden können. In Schweden ist der Verkauf von sexuellen Diensten erlaubt, lediglich der Kauf wird in der Regel mit einer Geldstrafe belegt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


söndag, april 18, 2021

Nachrichten, 18. April

Schweden - Politik
Der schwedische Justizminister Morgan Johansson schlägt vor die Verleugnung des Holocaust unter Strafe zu stellen, und will damit anderen europäischen Ländern folgen, die diese Idee bereits umgesetzt haben. Noch bevor der Reichstag über diese Anfrage diskutierte haben sich bereits mehrere Parteien sehr deutlich gegen diesen Vorschlag gestellt, da dies gegen die Meinungsfreiheit verstoße und, wie die Schwedendemokraten meinen, dies ein sehr gefährlicher Schritt sei, obwohl es sich beim Holocaust um ein schweres Verbrechen gehandelt habe. Diese Weigerung zeigt sehr deutlich dass Schweden sich erneut weiter nach rechts bewegt.

Schweden - Arbeitswelt
Nach einer Meinungsumfrage von Microsoft erwägen rund 40 Prozent der schwedischen Arbeitnehmer ihre Arbeitsstelle zu wechseln, insbesondere aus dem Grund dass sie unzufrieden mit der Geschäftsleitung und dem Arbeitsmilieu sind. Für die Direktoren der Unternehmen wird dies mit Sicherheit eine große Herausforderung sein, insbesondere in einer Zeit in der man immer mehr von zu Hause aus arbeitet. Rund 15 Prozent der Befragten wollen ihre Arbeitsstelle bereits in sehr naher Zukunft wechseln.

Schweden - Umwelt

Nach mehreren Naturschutzorganisationen finden in Schweden immer weniger Tiere im Frühjahr eine Wohnung, was den ohnehin geringen Bestand mancher Tierarten noch mehr reduzieren wird, da Tiere ohne Bau oder Nest auch keinen Nachwuchs haben. Die Ursache hierfür liegt insbesondere bei den schwedischen Grundstückbesitzern, die nahezu sterile Gärten wünschen statt auch Wohnräume für Vögel, Igel, Schmetterlinge und viele andere Tiere mehr zu schaffen. In der Regel würden rund zehn Prozent der Gärten in „wildem“ Zustand den schwedischen Tierbestand retten.

Schweden - Gesundheit
Bereits fünf Regionen Schwedens kritisieren dass sich zahlreiche Personen über 65 Jahren weigern den Impfstoff von Astra Zeneca zu akzeptieren und dabei teilweise auch noch das Impfpersonal beleidigen. In der Tat dürfen Personen unter 65 Jahren nicht mehr mit jenem Impfstoff geimpft werden, sondern erhalten weitaus sicherere Impfstoffe, das nun älteren Personen nahezu immer verweigert wird. Hinzu kommt, dass Personen, die mit dem Impfstoff von Astra Zeneca geimpft werden nach der ersten Impfung nur etwa 60 Prozent Sicherheit geboten wird, die zweite Impfung jedoch erst 12 Wochen nach der ersten erfolgt, und dabei die größte Risikogruppe dann etwa 70 Prozent Sicherheit hat, während andere Gruppen zu 95 Prozent gegen das Covid-19 geschützt werden.

Schweden - Gesellschaft
Auch wenn die Mehrheit im schwedischen Reichstag eine Sprachprüfung und den Nachweis von Gesellschaftskunde für eine Einbürgerung in Schweden fordern will, so scheint die Idee daran zu scheitern dass es keinerlei Einrichtung gibt, die diese Prüfungen abnehmen will, und dabei insbesondere hervorhebt dass sie aus technischen und wissenschaftlichen Gründen nicht für diese Prüfungen geeignet seien. Die Universitäten und Hochschulen sind sogar der Meinung, dass dies erschwere ausländische Forscher und hochqualifiziertes Personal nach Schweden zu holen, auch wenn es für diese Gruppe nicht schwierig sein dürfte ab der Ankunft im Lande eine Fremdsprache zu lernen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


lördag, april 17, 2021

Nachrichten, 17. April

Schweden - Politik
Während eines digitalen Treffens der Christdemokraten auf kommunaler und regionaler Ebene betonte Ebba Busch, die Vorsitzende der schwedischen Christdemokraten, erneut dass die Partei mit der Botschaft an die kommenden Wahlen gehe gemeinsam mit den Moderaten eine bürgerliche Regierung zu bilden, unterstützt von den nationalistischen Schwedendemokraten. Der Wunsch der Parteiführenden könnte sich jedoch sehr leicht zerschlagen, da die Christdemokraten nur noch knapp über der Sperrgrenze liegen und, wie auch die Moderaten, in letzter Zeit weiterhin Wähler verlieren.

Schweden - Wirtschaft
Während Scania und Volvo ihre Produktion drosseln müssen, da auf dem Weltmarkt kaum noch Halbleiter zu finden sind, haben zahlreiche andere Firmen, auch Kunden von Volvo und Scania, Probleme an Stahl und Stahlteile zu kommen, da auch hier ein Engpass eintrat. Nach Gerüchten der Industrie liegt dies vor allem daran, dass die Firmen in Asien ein Maximum an diesen Teilen aufkaufen um die eigene Produktion zu sichern, Europa daher weitgehend auf der Strecke bleibt.

Schweden - Verkehr/Politik
Gestern präsentierte die schwedische Regierung eine Proposition zur Infrastruktur, die in Übereinkunft mit den Stützparteien, den Liberalen und der Zentrumspartei, ausgearbeitet wurde. Nach diesem Vorschlag soll auf jeden Fall ein Hochgeschwindigkeitszug zwischen Göteborg und Stockholm, sowie zwischen Malmö und Stockholm entstehen. Die Regierung will für diesen Zweck von 2022 bis 2033 nahezu 800 Milliarden Kronen für den Bau der Eisenbahnlinien bereitstellen, was um 21 Prozent über den bisherigen Plänen liegt und auch für den Unterhalt der existierenden Linien dienen soll.

Schweden -Gesundheit
Die schwedische Regierung teilte gestern mit dass alle Personen, die mindestens einmal gegen das Covid-19 geimpft wurden, bereits ab drei Wochen nach der Impfung, wieder nahezu normal leben können, also problemlos einkaufen gehen dürfen und auch ihre Enkel wieder in die Arme nehmen dürfen. In Altersheimen soll sogar das normale Leben wieder aufgenommen werden können und Familienmitglieder empfangen werden können. Forscher, Ärzte und Krankenschwestern kritisieren diese Entscheidung, die zudem in sehr unklarer Weise formuliert wurde und gegen die wissenschaftliche Forschung läuft.

Schweden - Gesundheit
Die Wissenschaftskommentatorin Ulrika Björkstén ist der Meinung dass die Direktive der Regierung, die geimpften Personen ermöglichen soll wieder ein normales Leben zu führen, sehr unklar und sehr schwach sei, da es bisher keinen einzigen Impfstoff gäbe der zu 100 Prozent schützen könne und diese Entscheidung nur dazu führen könne dass Teile der Bevölkerung extrem unvorsichtig werden und daher die Verbreitung des Virus wieder in Fahrt komme. Dies können alle Länder bestätigen, die bereits ähnliche Lockerungen durchsetzten.

Schweden - Gesundheit
Nachdem immer mehr Einwohner der Region Västra Götaland Coronaimpfungen in der Nachbarregion Halland buchten, hat sich das Halland nun dazu entschieden niemanden mehr zu impfen, der nicht offiziell in der Region wohnt, also dort mit seinem Wohnsitz gemeldet ist. Nach dem Gesundheitsamt des Halland ist ist die Verteilung des Impfstoffes so geregelt, dass jede Region des Landes nur dort gemeldet Personen impfen könne, wobei hinzukomme dass die Impfungen Bewohner anderer Regionen bereits zu einem bedeutenden Engpass des Impfstoffes im Halland führte.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



fredag, april 16, 2021

Nachrichten, 16. April

Schweden - Politik
Auch wenn Jimmie Åkesson, der Vorsitzende der nationalistischen Sverigedemokraterna sehr deutlich machte dass er, sollte er die bürgerlichen Parteien bei der kommenden Wahl unterstützen, einen dem Wahlresultat angepassten Einfluss fordere, so strebt er nicht unbedingt nach Ministerposten. Akesson reicht eine klare schriftliche Erklärung einer unter Ulf Kristersson geleiteten Regierung, die ihm mehr Macht bietet als Liberale und Christdemokraten gemeinsam haben. Der Vorteil einer solchen Entscheidung liegt auf der Hand, denn dadurch haben die Schwedendemokraten ein Maximum an Einfluss, ohne jedoch das geringste Risiko einzugehen.

Schweden - Arbeitswelt
Auch wenn das amerikanische Unternehmen Live Nation, das nahezu alle großen Konzerte Schwedens organisiert, sich von der schwedischen Regierung mit 19 Millionen Kronen unterstützen ließ und ïm vergangenen Jahr so nebenbei auch jeden fünften Angestellten aus Arbeitsmangel und aus finanziellen Problemen entließ, sollte dies die Geschäftsleitung und die Chefetage nicht davon abhalten sich Gehälter in Millionenhöhe zu bezahlen, und diese, zumindest in zwei Fällen, sogar noch anzuheben. Die staatliche Unterstützung ging daher nicht an die Bedürftigen des Unternehmens, sondern direkt an die Leitung.

Schweden - Arbeitswelt
Im neuen Frühjahrsbudget will die schwedische Regierung insbesondere den Arbeitsmarkt stützen, vor allem eingewanderten Jugendlichen, helfen den Weg in die Arbeitswelt zu finden. Aus diesem Grund sind 779 Millionen Kronen an Berufsausbildungen, verbunden mit SFI-Ausbildungen, also Ausbildungen in Schwedisch für Einwanderer vorgesehen. Dies bedeutet, dass im Herbst 14.000 Jugendliche eine Berufsausbildung beginnen können, doppelt so viele wie bisher. Woher die Ausbilder und Lehrer kommen sollen, lässt Finanzministerin Magdalena Andersson allerdings unbeantwortet.

Schweden - Kultur
Auch dieses Jahr sind die Veranstalter der Tanzbandwoche in Malun wieder gezwungen das Ereignis einzustellen, da die mit der Coronapandemie verbundenen Beschränkungen und die Entwicklung der Krankheit keine andere Lösung zulassen. Für zahlreiche Unternehmer der Gemeinde, die finanziell bedeutend von dieser Veranstaltung abhängen, sehen nun ein weiteres sehr schwieriges Jahr auf sich zukommen, da die von der Regierung  möglicherweise zu erhaltenden Entschädigungen bei weitem nicht ausreichen den tatsächlichen Schaden zu decken.

Schweden - Gesundheit
Obwohl mittlerweile bereits fünf Prozent der Schweden zumindest einmal gegen das Covid-19 geimpft wurden, geht die Verbreitung des Virus landesweit weiterhin sehr deutlich nach oben. Die Intensivabteilungen der Krankenhäuser sind erneut überfüllt und die Krankenschwestern am Rande ihrer Möglichkeiten. Mehrere Wissenschaftler sind der Meinung dass dieses Problem eng mit Fehlentscheidungen des Gesundheitsamts und der Regierung zusammenhängen, die jede Gefahr herabspielen und sich weigern strikte Restriktionen einzuführen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



torsdag, april 15, 2021

Nachrichten, 15. April

Schweden - Politik
Wie mittlerweile bekannt wurde, hat die schwedische Regierung im vergangenen Herbst einen Teil der Beschränkungen gelockert oder aufgehoben, obwohl sämtliche Nachbarländer diese verschärften und in Schweden die Ansteckung durch das Covid-19 zunahm, also auch dort die Beschränkungen ausgedehnt werden sollten. Nach Gesundheitsministerin Lena Hallengren könne man solche Entscheidungen indes nicht zu früh vornehmen, und widerspricht damit sämtlichen Wissenschaftlern und den individuellen Entscheidungen einiger Orte, die die Gefahr sehr wohl erkannt hatten und entsprechende Maßnahmen vorgenommen hatten.

Schweden - Politik
Nach dem schwedischen Energieminister Anders Ygeman wird sich der Stromverbrauch in Schweden in den kommenden Jahren verdoppeln, was dringend den Ausbau der Hochleitungen fordert. Aus diesem Grund will die Regierung das Gesetz zu den Genehmigungen für den Ausbau dieser Stromleitungen ändern, da es gegenwärtig Jahre dauern kann bis eine entsprechende Genehmigung erteilt werden kann. In Zukunft sollen die Widersprüche von Gemeinden und Privatpersonen beschleunigt behandelt werden und nur noch bei schwerwiegenden Gründen anerkannt werden.

Schweden - Ausbildung/Forschung
Auf Grund der Coronaepidemie haben die schwedischen Archive nur noch sehr wenige Stunden pro Woche geöffnet, was dazu führt dass Forscher nun kaum noch Zeit haben sich um ihre Arbeit zu kümmern um Ergebnisse vorweisen zu können, da diese für viele Forscher nur über eine dauerhafte Arbeit in den Archiven erbracht werden kann. Die schwedischen Universitäten fordern aus diesem Gründen das Öffnen der Archive in sicherer Weise, da sich Forscher und Doktoranden dort ja nicht treffen um zu plaudern, sondern um dort einsam über historischen Dokumenten zu arbeiten.

Schweden - Tourismus
Nachdem die schwedische Regierung mitteilte dass die Beschränkungen für Reisen, die 150 Kilometer überschreiten, nun bis zum 15. August verlängert werden, also in entsprechenden Bussen und Eisenbahnwagen nur noch jeder zweite Sitz verkauft werden darf, hat sich die schwedische Eisenbahngesellschaft SJ nun dazu entschlossen auch die Sommerreisen entsprechend zu planen, jedoch zusätzliche Bestellungen auf eine Warteliste zu legen, sollten die Beschränkungen bereits gegen Mittsommer aufgehoben werden.

Schweden - Kriminalität
Die schwedische Polizei erhielt nun ebenfalls Zugang zum verkodeten Chatdienst ECC, der von hunderten von Kriminellen benutzt wird um unerkannt und unüberwacht von der Polizei kommunizieren zu können. Die schwedische Polizei hofft nun zahlreiche Kriminelle und Verbrechen aufklären zu können, da dieser Chatdienst noch größer ist als der vor kurzem entschlüsselte Dienst Enncochat, der sich für zahlreiche europäische Polizeibehörden zu einer Goldgrube entwickelte. Allerdings können jederzeit neue, noch besser verkodete Chatgruppen geschaffen werden.

Schweden - Umwelt
Nachdem sich die invasive Europäische Seekanne im Mälaren ausbreitet, haben die angrenzenden Gemeinden nun alle, die sich auf den Gewässern befinden, diese Pflanzen, die den gelben Seerosen ähneln, zu vermeiden und insbesondere nicht mit Freizeitbooten durch die Europäischen Seekannen zu fahren, da die  Pflanzen sonst auf diese Weise geteilt werden und aus jedem kleinsten Teil eine neue Pflanze werden kann. Die Ausrottung des Gewächses scheint nahezu unmöglich.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


onsdag, april 14, 2021

Nachrichten, 14. April

Schweden - Politik
Während einer Pressekonferenz teilten die Schwedendemokraten gestern mit dass es noch zu früh sei um über eine künftige Regierungsbilden des rechten Block Schwedens zu reden. Nach Jimmie Åkesson, dem Vorsitzenden der Partei, müsse es sich allerdings um eine stabile Regierung der Mehrheit handeln um gemeinsame Entscheidungen durchsetzen zu können. Auch wenn Åkesson in keiner Weise über gewisse Regierungsposten sprach, so machte er sehr deutlich dass der Einfluss der Sverigedemokraterna auch der Menge der Wähler entsprechen müsse die die Schwedendemokraten wählen, diese also in etwa jener der Moderaten gleichkommen müsse.

Schweden - Tourismus
Auch wenn der Verkauf von Elektroautos in Schweden permanent ansteigt, so wird den Käufern geraten nicht unbedingt an Auslandsreisen zu denken, da es gegenwärtig in sehr vielen europäischen Ländern nicht genügend Ladestationen gebe, die internationale Koordination nicht ausgebaut sei und zudem sehr unterschiedliche Bezahlsysteme existieren, was das Laden eines Elektroautos zu einem wahren Problem machen kann. Das von Europa gesetzte Ziel die Anwendung eines Elektroautos in Europa zu normalisieren kann voraussichtlich nicht vor 2025 erreicht werden, was eine echte Bremse für den Verkauf von elektrischen Fahrzeugen sein kann.

Schweden - Tourismus/Umwelt
Im Jahr 2019 baute die Gemeinde Helsingborg im touristischen Ort Smygehuk eine 190 Meter lange Mauer, die das Habitat von Kreuzottern von dem der touristischen Aktivitäten trennen soll. Während der Mauerbau als solches kein Problem war, so scheint sich das Problem mit den Kreuzottern noch über Jahre hinzuziehen. Bisher konnte man auf der touristischen Seite bereits rund 40 Kreuzottern fangen, die dann auf die andere Seite transportiert wurden. Leider findet man jedoch nur geschlechtsreife Exemplare, nicht die sehr kleinen jungen Schlangen. Um den Touristen eine Sicherheit bieten zu können, werden daher voraussichtlich bis 2025 weiterhin Kreuzottern in den touristischen Wiesen gesucht.

Schweden - Presse
Das Amt für Presse, Rundfunk und Fernsehen hat sich dazu entschieden das Gesetz zur Unterstützung der Medien zu ändern und sämtliche Medien von der Unterstützung auszunehmen, die zu kriminellen Handlungen aufrufen, bewusst falsche Informationen verbreiten oder falsche Informationen über wissenschaftliche Meinungen veröffentlichen. Dies soll dazu führen dass die Presse vor allem qualitativ hoch stehende Informationen publiziere. Mehrere Presseorganisationen kritisieren diesen Vorstoß und fordern eine absolute Freiheit der Presse.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


tisdag, april 13, 2021

Nachrichten, 13. April

Schweden - Politik
Nach einer Prognose, die eine Beilage des Frühjahrsbudgets der Regierung ist, geht die schwedische Finanzministerin Magdalena Andersson davon aus, dass das Wirtschaftswachstum in Schweden dieses Jahr um 3,2 Prozent wachsen werde, verglichen mit einem Verlust von 2,8 Prozent des vergangenen Jahres. Auch die Arbeitslosigkeit solle von gegenwärtig 8,7 Prozent auf 8,3 Prozent zurückgehen. Nach der Finanzministerin wird die schwedische Gesellschaft in der zweiten Jahreshälfte wieder mehr konsumieren, vorausgesetzt die Ansteckung durch das Covid-19 geht deutlich zurück und der Impfplan kann halbwegs eingehalten werden.

Schweden - Politik
Während des gestrigen Pressetreffens gab Ebba Busch, die Vorsitzende der Christdemokraten, bekannt, dass sie, falls sie in der kommenden Regierung eine gewisse Machtposition erhalte, die gesamte Gesundheitsversorgung Schwedens verstaatlichen werde und die Regionen keinerlei Einfluss mehr darauf ausüben können, da dort, nach Meinung der Politikerin, zu viele Freizeitpolitiker aktiv seien. Für Busch gilt dies als höchste Priorität einer bürgerlichen Regierung, auf die sie bei den Wahlen des Jahres 2022 hofft.

Schweden - Ausbildung
Nachdem es Schülern der Abschlussklasse von Gymnasien auch dieses Jahr verboten ist auf den Ladeflächen von Lastwagen das Abitur zu feiern, haben nun mehrere Abiturklassen in Karlskrona für dieses Ereignis Ausflugsboote in die Schären gemietet, die mittlerweile vollständig ausgebucht sind. Nachdem das schwedische Gesundheitsamt auch vor diesen Reisen warnt und das Verhalten der Schüler als verantwortungslos bezeichnet, müssen die Abiturienten allerdings auch damit rechnen ihre Seefahrten kurzfristig wieder abbuchen zu müssen.

Schweden - Tourismus
Nach den Zahlen der Handelskammer in Stockholm, wurde die Hotelbranche am stärksten von der Coronakrise betroffen, wobei Stockholm sogar mehr davon spürte als die anderen Städte Schwedens. Verglichen mit dem Jahr 2019 gingen die Einnahmen der Hotels in Stockholm um 78 Prozent zurück, während es sich im Landesschnitt nur um 66 Prozent handelte. Diesen März lag die Belegung der Hotels in Stockholm bei nur 20 Prozent, während es sich im Rest Schwedens um 25 Prozent handelte. Ein Aufschwung wird frühestens ab Sommer des Jahres erwartet.

Schweden - Politik
Auch wenn die schwedische Regierung mittlerweile erlaubt erneut zur Estonia zu tauchen um möglicherweise die tatsächliche Ursache des Untergangs herauszufinden, soll das Gesetz zum Grabfrieden, das vorsieht dass das Wrack der Estonia mit Zement übergossen werden soll damit jede spätere Nachforschung durch Taucher unmöglich gemacht werde, weiterhin gelten. Die Linken Schwedens fordern nun die Regierung auf diese Entscheidung endgültig aufzuheben um der Wahrheit eine Chance zu geben.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


måndag, april 12, 2021

Nachrichten, 12. April

Schweden - Politik
Nach einem geheimen Polizeibericht, der der Tageszeitung Sydsvenskan zugespielt wurde, befinden sich 23 der 34 in Schweden bekannten kriminellen Netzwerke, die als Familienclans bezeichnet werden, in Skåne (Schonen), was darauf schließen lässt dass sich diese Gruppen in Schonen immer mehr Einfluss verschaffen. Dies ist umso bedenklicher, wenn man bedenkt, dass man in rund 30 Minuten von Malmö aus nach Dänemark gelangt, seine Aktivität also auch in das Nachbarland ausdehnen kann und Verbindungen zu internationalen Netzwerken hat.

Schweden - Politik
Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaten, verspricht bereits jetzt die von der Regierung geplante Änderung zur Migration, aufzuheben, sollte er an die Spitze Schwedens gelangen, da Schweden ein Problem durch die hohe Zuwanderung von Flüchtlingen und Asylanten habe. Nach Kristersson handelt es sich dabei insbesondere um den Zusatz nach dem auch in Zukunft eine permanente Aufenthaltsgenehmigung möglich sei, falls ein Flüchtling außerordentliche Schutzgründe nachweisen könne. Nach dem Politiker soll es frühesten nach zehn Jahren in Schweden möglich sein eine permanente Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten, unter der Voraussetzung dass man auch nachweisen könne in der schwedischen Gesellschaft integriert zu sein. Jede weitere Zuwanderung und Sonderregelung müsse bis auf weiteres verhindert werden.

Schweden - Tourismus
Nach dem Tourismusverband Visita scheint sich auch dieses Jahr zu einer katastrophalen Tourismussaison entwickeln, denn im April des Jahres liegen die Buchungen bei der Hälfte jener des vergangenen Jahres, als Corona bereits den touristischen Zustrom nach Schweden bremste. Visita hofft darauf dass die Regierung die betroffenen Unternehmen finanziell unterstützen werde. Lediglich Unternehmen, die vor allem Touristen aus Schweden empfangen, können sich, nach Visita, dieses Jahr ohne Unterstützung über Wasser halten, selbst wenn ab August auch wieder ausländische Touristen in Schweden ankommen können.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer neuen Meinungsumfrage ist die Altersvorsorge und Altersfürsorge für die schwedischen Wähler nur noch eine Nebensache, was damit zusammenhängt dass die Presse dieses Thema kaum noch aufnimmt und nun neue Schwerpunkte setzt. Dies führt dazu dass nun die Immigration und die Integration an erster Stelle stehen, gefolgt von Umweltproblemen und Klimafragen. An der dritten Stelle steht nun die Krankenversorgen, was eng mit der Coronakrise und den eingestellten Operationen zusammenhängt, also bis zu den kommenden Wahlen ebenfalls unbedeutend werden kann.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


söndag, april 11, 2021

Nachrichten, 11. April

Schweden - Politik
Nachdem ein Journalist der Abendzeitung Expressen vom chinesischen Botschafter bedroht wurde, haben sich nun auch die Linken den Forderungen der Christdemokraten und Schwedendemokraten angeschlossen, die bereits mehrmals die Ausweisung des Diplomaten forderten, ohne indes dabei bei der Regierung Gehör zu finden. Auch nach der Forderung der Linken besteht die schwedische Außenministerin Ann Linde weiterhin darauf auf diesen Schritt zu verzichten, da das gute Verhältnis zu China wichtiger sei als die Freiheit der schwedischen Presse.

Schweden - Tourismus
Der sogenannte Impfpass, der noch kurz vor dem Sommerurlaub auch in Schweden erhalten werden kann, soll das Reisen in andere europäische Länder zur Sommerzeit erleichtern, da der zu schaffende Impfpass in ganz Europa anerkannt wird. Allerdings ist dabei zu bedenken, dass jedes Land Einreiseregeln festlegen kann, die die Einreise aus bestimmten Ländern begrenzen oder auch eine Quarantäne fordern. Es ist daher nicht angeraten dass sich die schwedische Bevölkerung nun auf Flugreisen ins Ausland versteift, da bei Einreisebegrenzungen die Kosten der Reise nicht von Versicherungen übernommen werden.

Schweden - Gesundheit
Nach den jüngsten Statistiken nahmen im Jahr 2019 junge Frauen im Alter von 18 bis 24 Jahren doppelt so viele Antidepressiva als die Männer gleichen Alters. Rund zehn Prozent der Frauen holten in diesem Jahr mindesten einmal im Jahr Antidepressiva in einer Apotheke, während es bei den Männern nur fünf Prozent waren. Die Ursache hierfür liegt daran, dass die Ärzte Schwedens bei Frauen weitaus häufiger eine Depression oder Angstsyndrome finden als bei Männern, auch wenn dies wissenschaftlich nicht begründet werden kann.

Schweden - Gesellschaft
Nachdem über die sozialen Medien in Schweden am 15. April der Tag des Fummelns ausgerufen wurde an dem männliche Kinder und Jugendliche weibliche Jugendliche befummeln und diesen Übergriff auch per Foto oder Film verbreiten sollen, warnt nun die schwedische Polizei vor genau dieser Tat, die in Schweden auf jeden Fall strafbar ist und als Kinderpornografie und Integritätskränkung verfolgt wird. Während junge Frauen das Problem sehr deutlich erkannt haben, scheint es für männliche Jugendliche zu einer Herausforderung zu werden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



lördag, april 10, 2021

Nachrichten, 10. April

Schweden - Politik
Eine große Mehrheit des schwedischen Reichstags setzt sich dafür ein die im Ausland eingegangene Vielehe in Schweden ganz zu verbieten, was dazu führt dass Asylanten und Flüchtlinge bei ihrer Ankunft in Schweden nur noch eine Frau haben dürfen, das Einwohnermeldeamt also keinerlei Ausnahmen mehr zulassen darf. Die Sozialdemokraten und die Grünen wollen die Vielehe, dass also ein Mann mehrere Frauen haben kann, bei außerordentlichen Verhältnissen weiterhin zulassen und lediglich die systematische Anerkennung unterbinden.

Schweden - Wirtschaft
Nach der Autorin Johanna Mellén hat sich trotz der aller Maßnahmen zur Gleichstellung von Mann und Frau bei Gymnasiasten und ihrer Studienwahl während der letzten Jahrzehnte sehr wenig geändert, Nach wie vor hängt die Studienwahl insbesondere vom Geschlecht, traditionellem Verhalten und sozialer Herkunft zusammen. Aus diesem Grund wählen immer noch weitaus weniger Frauen ein technisches Studium als Männer. Umgekehrt sind männliche Studenten sehr wenig geneigt dazu sogenannte „weibliche“ Karrieren einzuschlagen, was sich natürlich auch beim Gehalt und der Pension auswirkt.

Schweden - Wirtschaft
Da der Betrug mit stark nach unten veränderten Kilometereinstellungen bei Personenwagen in Schweden immer häufiger wird, da ein Gebrauchtwagen mit einem niederen Kilometerstand teurer verkauft werden kann als einer mit hohem Kilometerstand, sucht das Straßenverkehrsamt nun nach einer Möglichkeit diese Manipulation zu verhindern. Infrastrukturminister Tomas Eneroth erwägt ein Gesetz das diese Manipulationen stärker bestraft als heute, da diese Taten gegenwärtig mehr als kleineres Fehlverhalten gesehen wird.

Schweden - Wirtschaft/Post
Das nordische Postunternehmen Postnord hat sich entschieden seinen Kunden, neben den Abholstellen von Paketen bei Verteilstellen, innerhalb eines Jahres auch insgesamt 2500 Boxstationen zu bieten an denen die Kunden dann mit Hilfe eines Kodes rund um die Uhr ihre Pakete abholen können. Allein im Großraum Göteborg sollen noch vor dem Sommer 180 dieser Boxstellen eingerichtet werden. Postnord hat sich zu diesem Schritt entschlossen, da bereits zwei Konkurrenten mit großem Erfolg diese Art von Service anbieten, zumindest für Firmenkunden.

Schweden - Gesundheit
Mehrere Gemeinden Schwedens befürchten in den kommenden Monaten Engpässe bei Coronaimpfstoffen zu haben, da es gegenwärtig möglich ist sich überall dort in Schweden impfen zu lassen wo man sich mindestens 14 Tage lang aufhält, also auch in den Orten in denen man ein Sommer- oder Ferienhaus hat. Bereits ab Mai befürchten die Gemeinden dass viele dieser Feriengäste sich im Ferienort impfen lassen, die Verteilung des Impfstoffs jedoch nur für feste Bewohner gerechnet wird. Aber auch die Kosten für die Impfstoffe übersteigen die Möglichkeiten vieler Gemeinden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



fredag, april 09, 2021

Nachrichten, 9. April

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung legte nun einen neuen Vorschlag zur Migrationspolitik im schwedischen Reichstag vor nach dem das Grundprinzip für außereuropäische Immigranten eine vorübergehende Aufenthaltsgenehmigung sein soll und für eine permanente Genehmigung die eigene Versorgung, das Beherrschen der Sprache, ein weißes Führungszeugnis und Kenntnisse der schwedischen Kultur nötig sein werden, und dies frühestens drei Jahre nach der Ankunft in Schweden. Eine Ausnahme soll nur möglich sein wenn ein Antragsteller einen besonderen Schutzbedarf nachweisen kann, was in der Regel nur in Einzelfällen möglich ist.

Schweden - Politik
Die schwedischen Moderaten wollen für die kommende Wahl vor allem mit einer Änderung der Integrationspolitik aufwarten, die gestern von der Integrationskommission der Partei vorgelegt wurde. Nach dem Parteivorsitzenden Ulf Kristersson soll es sich dabei um eine „gute“ Integration handeln, ohne dass dies jedoch genauer definiert wurde. Die Immigration soll, nach den Moderaten, insbesondere von der Selbstversorgung und guten Sprachkenntnissen abhängig gemacht werden. Es soll also nur noch jener Flüchtling akzeptiert werden, der bereits bei der Ankunft einen Arbeitsvertrag mit mittlerem Gehalt vorweisen kann.

Schweden - Politik
Auch wenn Schweden offiziell bei Aufenthaltsgenehmigungen die Bedürfnisse der Kinder hervorhebt und auch die Kinderkonvention der UN unterzeichnete, will das schwedische Migrationsamt alle Kinder und Jugendliche zwangsausweisen, falls die Eltern keine Aufenthaltsgenehmigung besitzen oder diese verweigert wurde. In vielen Fällen handelt es sich dabei um Kinder über 12 Jahren, die in Schweden geboren wurden und ausschließlich die schwedische Kultur und Sprache kennen, von einer Minimalsprache der Heimat der Eltern abgesehen. Eine Ausweisung annulliert damit jede Zukunft dieser Kinder, die alle bitten in Schweden bleiben zu dürfen, auch ohne Eltern.

Schweden - Politik
Nyamko Sabuni, die Vorsitzende der Liberalen, hoffte mit der deutlichen Annäherung an die Moderaten und Schwedendemokraten die Situation der Partei wieder zu verbessern. Nach der jüngsten Meinungsumfrage war dies allerdings erfolglos, denn die Liberalen haben nun nur noch 2,8 Prozent der Wähler hinter sich, haben also dadurch sogar zusätzliche Wähler verloren. Aber auch die Christdemokraten und die Moderaten haben nach der Umfrage des Instituts Novus, die im Auftrag der Fernsehstation SVT erstellt wurde, im letzten Monat Wähler verloren. Die Schwedendemokraten konnten daher einen Aufschwung verzeichnen.

Schweden - Wirtschaft
Das schwedische Gesundheitsamt teilte gestern mit dass die Beschränkungen für Restaurants und Geschäfte bis zum 2. Mai verlängert werden, die Besuchermenge in Geschäften also eingeschränkt bleibt und Restaurants um 20 Uhr 30 schließen müssen, wobei das Abholen von Essen auch nach dieser Zeit genehmigt ist. Als Ursache nennt das Gesundheitsamt die hohe Menge an Coronakranken, die sich gegenwärtig in den Krankenhäusern befinden, oder aber auch mit dem Covid-19 angesteckt werden.

Schweden - Gesundheit
In einem Altersheim in Swedala starben drei ältere Personen, obwohl sie bereits zwei Spritzen gegen das Covid-19 erhalten hatten, am gefürchteten Coronavirus. Gleichzeitig erkrankten zwei weitere ältere Bewohner und zwei Angestellte an Corona. Auch diese vier Personen hatten zwei Spritzen gegen das  Virus erhalten. Das Gesundheitsamt gab weder bekannt ob es sich um eine Virusmutation handelte und welchen Impfstoff die Betroffenen erhalten hatten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


torsdag, april 08, 2021

Nachrichten, 8. April

Schweden - Politik
Auch wenn die Christdemokraten Schwedens immer noch für die Frau am Herd plädieren und die Frau als bedeutend für die Kindererziehung halten, also die Frau unter den Mann stellen wollen, fordern sie nun härtere Strafen für Männer die gegen ein Besuchsverbot verstoßen oder aber Frauen bedrohen, beziehungsweise zur Gewalt greifen, was, nach Meinung zahlreicher Forscher, mit einem Mangel an Gleichstellung verbunden ist, da Männer, die über mehr Macht als Frauen verfügen, dies auch gegenüber der Ehefrauen ausüben, also die Gesellschaftsstruktur geändert werden müsse, nicht nur das Strafmaß.

Schweden - Politik
Die Schwedendemokraten fordern bereits für das Frühjahrsbudget eine Änderung zum Kindergeld, das, nach Meinung der Partei für jedes Kind gleich hoch sein soll wie für das erste Kind und nicht mit jedem weiteren Kind steigen darf. Außerdem soll das Kindergeld nur dann bezahlt werden wenn die Empfänger arbeiten, im Arbeitsamt eingetragen sind oder aber Erziehungsgeld erhalten. Die Schwedendemokraten sind davon überzeugt dass dies Teil einer Gleichstellungsreform und einer Integrationsreform sein könne.

Schweden - Wirtschaft
Um die Umsätze während der Coronakrise zu heben, hatte sich ein Restaurant in Helsingborg dazu entschieden zwar die offiziellen Schließungszeiten einzuhalten, dann jedoch die Kunden ab 20  Uhr 30 an der Hintertür zu empfangen. Als die Kontrolleure aus diesem Grund nach der Schließungszeit eine Kontrolle in den Kellerräumen machten, fanden sie Gäste mit Alkohol im Glas und eine rege Aktivität an den Billardtischen. Die Inspekteure schlossen daraufhin für diesen Abend das Restaurant und den Betreibern droht nun eine Geldstrafe.

Schweden - Recht
Die schwedische Regierung legt heute einen Gesetzesentwurf vor nach dem es möglich sein soll dass Tonaufzeichnungen, die während eines Verhörs entstanden, später auch vor Gericht als Beweismittel benutzt werden können. Allerdings kann dieses Gesetz auch dazu führen dass zahlreiche Verbrecher während eines Polizeiverhörs schweigen, ein Gericht also mehr Probleme dabei haben wird ein gerechtes Urteil zu fällen. Das Gesetz kann gleichzeitig auch dazu führen, dass die Polizei nur belastende, oder entlastende, Aufzeichnungen vorlegt oder vorlegen muss. Die schwedische Anwaltskammer ist davon überzeugt, dass dies die Rechtssicherheit des Landes bedrohe.

Schweden - Gesellschaft
Auf Grund der steigenden Miet- und Immobilienpreise in den schwedischen Städten und dem Wunsch vieler Familien ihren Lebensstil ändern zu wollen, ziehen immer mehr Schweden von den Städten aufs Land und kaufen dort verlassene Häuser, Bauernhöfe, alte Kirchen und andere Gebäude, möglichst mit einem Grundstück auf dem man sein eigenes Gemüse anbauen kann. Falls, wie geplant, die Mieten dem Marktwert angepasst werden sollten, also durchschnittlich um etwa 50 Prozent ansteigen, dürfte sich diese Bewegung noch erheblich beschleunigen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


onsdag, april 07, 2021

Nachrichten, 7. April

Schweden - Wirtschaft
Während der letzten Monate ging der Verkauf von Speisekartoffeln in Schweden sehr deutlich nach oben, ohne dass allerdings die Landwirte in irgendeiner Weise davon profitieren können, da die Kilopreise für Speisekartoffel gegenwärtig bei 2,30 Kronen liegen, also auf einem Tiefststand, trotz der hohen Nachfrage. Die Ursache hierfür liegt daran, dass es sich bei den Einkäufern um marktführende Grossisten handelt, die bei der hohen Nachfrage einen maximalen Gewinn erwirtschaften wollen.

Schweden - Wirtschaft/Kriminalität
Die schwedische Polizei ist der Überzeugung dass einige Luxusgeschäfte Schwedens sehr eindeutig der Geldwäsche dienen, da es in diesen Geschäften möglich ist eine Tasche im Werte von 45.000 Kronen oder mehr, mit Bargeld zu erwerben, also mit Geldscheinen mit einem Wert von je 500 Kronen. Anschließend ist es nicht mehr möglich zu erfahren wer die Zahlung leistete und woher das Geld kommt. In einer schwedischen Bank wäre es unmöglich so viel Geld auf ein namentlich bekanntes Konto einzuzahlen. Auch seriöse Geschäfte akzeptieren in der Regel maximal 5000 Kronen in Bargeld.

Schweden - Tourismus/Gesundheit
Obwohl in Schweden die Zahl der Coronakranken in allen Altersgruppen, Personen über 70 Jahre ausgenommen, ständig nach oben geht und immer noch überdurchschnittlich viele Coronakranke am Covid-19 sterben, wollte sich die schwedische Bevölkerung den Osterurlaub nicht nehmen lassen, denn das Reiseverhalten entsprach jenem des Jahres 2019, also der Zeit vor dem Coronauasbruch. Vor allem die Reisen in die Wintersportgebiete entsprach früheren Jahren, was damit zusammenhängen kann dass im vergangenen Jahren die Wintersportorte geschlossen waren, was dieses Jahr nicht der Fall war.

Schweden - Gesellschaft
Die schwedische Erzbischöfin Antje Jackelén ist der Meinung dass die schwedische Regierung dem Vorschlag eines Sprachnachweises bei der Einbürgerung nicht folgen solle, da dies vor allem Frauen und schlecht gebildeten Immigranten zu Lasten gehe, die den Ansprüchen eines Sprachtests nicht nachkommen können. Die Mehrheit der schwedischen Parteien will indes bei der Einbürgerung, die frühestens fünf Jahre nach Ankunft erfolgen kann, einen Sprachtest fordern der dem Grundniveau des Schwedischen entspricht, also nur die Basis der schwedischen Sprache umfasst. Ungewöhnlich ist dabei dass sich die Erzbischöfin in eine politische Angelegenheit mischt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


tisdag, april 06, 2021

Nachrichten, 6. April

Schweden - Politik
Die Moderaten Schwedens wollen die Beitrag für Asylanten und Flüchtlinge während der ersten fünf Jahre in Schweden kürzen und die volle Grundpension erst nach 40 Jahren Aufenthalt in Schweden bezahlen, ohne weiterhin Ausnahmen zuzulassen. Diese Zahlungen sollen Asylanten schneller dazu bewegen eine Arbeitsstelle zu suchen und sich auf diese Weise in die schwedische Gesellschaft zu integrieren. Die Moderaten gehen davon aus dass sich auf andere Weise die Neuschweden zu sehr auf Beihilfen verlassen und Arbeitsstellen vernachlässigen.

Schweden - Wirtschaft
Auf Grund der anhaltenden Coronapandemie ist in Schweden die Nachfrage nach Fahrrädern und Fahrradteilen deutlich angestiegen, ohne dass indes die Nachfrage erfüllt werden kann. Der Grund hierfür liegt daran, dass, ebenfalls auf Grund der Coronapandemie, die Hersteller von Fahrrädern und Fahrradteilen nicht in vollem Umfang produzieren konnten. Dies bedeutet nicht nur dass ein Teil der Fahrradliebhaber auf ihr Vergnügen verzichten müssen, sondern auch dass Fahrradhändler ihre Ware selbst für 2022 noch auf Risiko kaufen müssen, also nicht wissen welche Art von Fahrrädern sie erhalten werden. Erst 2023 wird der Fahrradhandel wieder auf dem Stand des Jahres 2019 ankommen.

Schweden - Arbeitsmarkt
Im Jahr 2019 entschied die schwedische Regierung das Budget der Arbeitsämter zu kürzen und die Menge der Ämter um 132 Niederlassungen zu kürzen. Gleichzeitig sollten so viele Dienste wie möglich auf Internetleistungen umgestellt werden. Auch wenn mit Corona dann dieser Plan etwas verlangsamt wurde, klagen nun sehr viele Gemeinden Schwedens darüber dass die Maßnahme zum Nachteil aller Langzeitarbeitslosen geht und gegen Personen mit geringer Bildung, die mit Internetdiensten nicht zurecht kommen. Die Regierung hat indes nicht die Absicht dem Arbeitsamt wieder mehr Mittel zur Verfügung zu stellen.

Schweden - Ausbildung
Nach den neuesten Analysen sind gegenwärtig 86 Prozent der schwedischen Lehrer nicht mehr in der Lage die für ihre Schüler notwendigen Lehrbücher zu kaufen, da das staatliche Budget zu niedrig angesetzt ist. Immer mehr Lehrer sehen sich daher dazu gezwungen Unterrichtsmaterial selbst zu erstellen, was indes sehr zeitraubend ist und weniger Zeit für die Vorbereitungen der Unterrichtsstunden und die Nachhilfe bedürftiger Schüler lässt, gesamt gesehen also das Ausbildungsniveau zurückgehen muss. Gleichzeitig betrifft dieses Problem natürlich auch Lehrmittelverlage, die die Bücher auf Grund des Absatzmangels nicht mehr aktualisieren können.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


måndag, april 05, 2021

Nachrichten, 5. April

Schweden - Politik
Sechs der acht im schwedischen Reichstag vertretenen Parteien wollen das Gesetz über den sexuellen Übergriff auf Kinder, der über Internet erfolgt, erweitern und auch Personen stärker bestrafen die nach den Übergriffen Filme weiterhin verteilen oder erhalten. Es soll sich, nach Meinung der Parteien, vor allem um längere Gefängnisstrafen für diese Gruppe an Personen handeln. Lediglich die Linken wollen erst noch auf konkrete Empfehlungen warten, und die Sozialdemokraten wollen auf die Vorschläge eines Untersuchungsausschusses in dieser Frage warten.

Schweden - Politik
Ein parlamentarisches Komitee Schwedens will vorschlagen beim nächsten Thronwechsel auch die Menge der Fahnentage, die mit dem königlichen Hof verbunden sind, zu kürzen, da zwar die allgemeinen Fahnentage des Landes seit 1939 unverändert blieben, die königlichen Fahnentage jedoch angehoben wurden, so dass man unter den 18 aktuellen Fahnentagen sechs königliche Tage findet. Gleichzeitig soll auch ein neuer allgemeiner Fahnentag eingeführt werden, nämlich der Tag an dem jeweils das EU-Parlament gewählt wird.

Schweden - Ausbildung
Nach einem Jahr Distanzunterricht an den schwedischen Universitäten und Hochschulen haben nur sehr wenige festgestellt dass auf diese Weise mehr Studenten ihr Studium abbrachen als 2019, wobei einige Universitäten sogar feststellten dass das Abspringen seltener wurde. Allerdings sind die Rektoren der Universitäten und Hochschulen der Meinung dass dies auch damit zusammenhänge dass es gegenwärtig keine Alternativen für eine gehobene Ausbildung bestehe. Auch ein Leistungsabfall der Studenten ist an den Ausbildungsstätten relativ gering.

Schweden - Kriminalität
Die schwedischen Versicherungsgesellschaften stellen, bei Einbruch der landwirtschaftlichen Frühlingsarbeiten in Schonen (Skåne), den Diebstahl von teurer GPS-Technik in Traktoren und anderen landwirtschaftlichen Maschinen fest, von Teilen, die vermutlich von dort aus sehr schnell ins Ausland transportiert werden kann. Für die Landwirte bedeutet dies indes die Verzögerung von dringenden Arbeiten fest, wobei die Versicherung auch Zeit benötigen um die Schäden zu ersetzen und die Ersatzteile nicht unbedingt direkt greifbar sind.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Studie des Karolinska Instituts ertrinken in Schweden jedes Jahr etwa doppelt so viele Personen als die Statistiken des Landes aufweisen. Die Studie, die das Karolinska Institut gemeinsam mit der schwedischen Lebensrettungsgesellschaft erstellte, hat die schwedische Zählweise den europäischen Methoden angepasst, da nur dadurch eine neutrale Vergleichszahl gefunden werden könne. Um künftige Ertrinkungsunglücke sinnvoll vorbeugend bekämpfen zu können sind nach dem Karolinska Institut sinnvolle Vergleichszahlen im europäischen Rahmen nötig, da sonst rund die Hälfte der Ertrinkungsunfälle durch den Raster fallen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



söndag, april 04, 2021

Nachrichten, 4. April

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung wird sowohl von der bürgerlichen und rechten Opposition, als auch von den Unternehmen der Kernkraftwerke unter Druck gesetzt um sich schnellstmöglich positiv für das Endlager für radioaktives Kernmaterial in Forsmark auszusprechen. Dieses geplante Endlager wird zwar vom Amt für Strahlensicherheit als sicher bezeichnet, nicht jedoch vom Gericht für Umweltschutz, da dieses die technischen Voraussetzungen für dieses Endlager als wenig erforscht und unsicher betrachtet.

Schweden - Recht

Nach Aussagen der schwedischen Polizei und der Staatsanwaltschaft ist es extrem schwierig sexuelle Übergriffe auf Kinder zu beweisen und vor Gericht zu bringen, nicht zuletzt auch deswegen, weil die damit beauftragten Polizisten nicht die nötigen Kenntnisse haben. Um diese Übergriffe sinnvoll bearbeiten zu können benötige die Polizei weitaus mehr Geld um Fachkräfte ausbilden zu können und um kompetentes Personal rekrutieren zu können. Die privaten Untersuchungskräfte, die während der letzten Jahren eingestellt wurden, gelten bisher als kriminologisch unerfahren.

Schweden - Sport
Obwohl gegenwärtig unbekannt ist wann man in Schweden wieder die Fußballstadien betreten darf um von den Rängen aus den Fußballspielen zu folgen, hat die schwedische „Bundesliga“ keine Probleme dabei die Jahreskarten an ihre Fans zu verkaufen. Während der Verkauf der Karten für die Herrenmannschaften b eio manchen Klubs bereits das Niveau des vergangenen Jahres erreichen, hat sich der Verkauf für Spiele der Frauenmannschaften bereits, gemessenem am Vorjahr, verdoppelt. Einige Fußballklubs warten, trotz diesen Zahlen, weiterhin bevor sie mit dem Verkauf der Dauerkarten beginnen.

Schweden - Gesundheit
Ältere Personen, die die erste Spritze gegen das Covid-19 erhalten haben, scheinen davon überzeugt zu sein dass sie nun wieder leben können wie vor dem Erscheinen des Virus, obwohl das schwedische Gesundheitsamt gerade davor warnt. Vor allem in der Region Dalarna scheint dieses Verhalten sehr verbreitet zu sein, was darauf hinweist dass die Information zu Corona bei dieser Gruppe nicht ankam, und zudem viele nicht wissen, dass die Sicherheit selbst bei zwei Impfungen mit dem Impfstoff von Astra Zeneca nur bei  rund 70 Prozent liegt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



lördag, april 03, 2021

Nachrichten, 3. April

Schweden - Immobilien
Nach den Statistiken der Bank SBAB und dem Unternehmen Booli blieben die Immobilienpreise im März des Jahres erstmals stabil, und gingen teilweise sogar leicht zurück, abgesehen von den Preisen für Villen denn die Preise für diese Art von Eigenheimen stiegen weiterhin an, im vergangenen Jahr sogar um rund 20 Prozent. Diese enorme Preissteigerung von Villen, die mit der Coronakrise  verbunden wird, sehen Finanzexperten als extrem problematisch und als Gefahr eines künftigen Crashs, zudem haben die Preise nun auch eine Schmerzgrenze erreicht.

Schweden - Umwelt
Nach den Aufzeichnungen des schwedischen Wetteramts SMHI hat sich das Wetter in Göteborg während der letzten 30 Jahre sehr deutlich verändert, denn die Temperatur stieg in dieser Zeit von durchschnittlich 7,7 Grad auf 8,9 Grad an und die jährliche Regenmenge stieg von 784 Millimeter auf 912 Millimeter an. Diese Veränderung bezeichnet das Wetteramt als bedenklich, zumal diese Veränderung auch auf eine steigende Klimaveränderung hinweisen kann.

Schweden - Umwelt
Die Igel bereicherten bereits vor etwa einer Million die Tierwelt, was bedeutet, dass sie nicht nur die Mammuts überlebten, sondern auch hunderte von anderen Tierarten, die mittlerweile ausgestorben sind. Die Veränderung in der Landwirtschaft, aber auch die veränderte Gartenkultur, führten im vergangenen Jahr dazu dass nun der Igel in Schweden vom Aussterben bedroht ist und damit auf der Roten Liste aufgenommen wurde. Das Umweltbewusstsein der Schweden, aber auch anderer europäischer Länder, lässt dem Igel immer weniger Platz in der Fauna.

Schweden - Gesundheit
Da man bereits zu Beginn der Coronakrise in Schweden feststellte dass übergewichtige Personen härter von der Krankheit betroffen sind als normalgewichtige Personen, jedoch der Zusammenhang kaum bekannt ist, wird nun den Krankenhäusern des Landes empfohlen ein Register zu schaffen das dabei helfen soll die Verbindung zwischen dem Covid-19 und einem Übergewicht zu erklären, damit auch die Belastung in den Intensivabteilungen reduziert werden könne, da dort überdurchschnittlich viele Patienten liegen, die mindestens zehn Kilogramm mehr wiegen als die anderen Patienten.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


fredag, april 02, 2021

Nachrichten, 2. April

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung teilte gestern mit dass das gesteckte Impfziel Schwedens, mangels entsprechender Lieferungen, nicht eingehalten werden könne, Nach neuen Berechnungen werden erst Mitte August die Mehrheit der Schweden gegen das Covid-19 geimpft sein und das Endziel wird dann voraussichtlich im November möglich sein, was bedeutet dass alle Schweden, die den Wunsch haben, dann zweimal geimpft wurden. Allerdings sei es möglich dass zahlreiche Beschränkungen bereits zum Sommerurlaub aufgehoben sein werden, so dass Urlaubsreisen in Schweden teilweise bereits wieder ab Mittsommer möglich sein wird.

Schweden - Tourismus
Auch wenn sich das Covid-19 in Schweden immer weiter ausbreitet und das Gesundheitsamt vor größeren Versammlungen und engen Kontakten warnt, zeigt eine Analyse von Sveriges Radio dass zehntausende von Schweden einen Osterurlaub in die schwedischen Skigebieten planen, und dies, obwohl dort in letzter Zeit mehrere Restaurants zeitweise geschlossen werden mussten weil die Angestellten an Corona erkrankt waren. Sämtliche Skianlagen und Vermieter von Berghütten teilten mit dass sie über die Osterwoche vollkommen ausgebucht seien, versichern jedoch dass alle Anlagen coronasicher seien.

Schweden - Tourismus/Kultur
Nach mehreren Monaten ohne jede Aktivität öffnet nun das Skansen in Stockholm wieder für Besucher, wenn auch nur in sehr beschränktem Umfang. Skansen wird zwar weiterhin sämtliche Häuser und Museen geschlossen halten, jedoch in der Freianlage täglich bis zu 5000 Besucher akzeptieren, die sich indes vorher anmelden und die Tickets vorbuchen müssen. In der gesamten Anlage werden zudem weitere Begrenzungen herrschen, die das Verbreitet des Virus weitgehend verhindern sollen. Die Besucher werden      rechtzeitig über die zusätzlich notwendigen Einschränkungen vor dem Zugang zum Skansen informiert.

Schweden - Umwelt
Nach der Firma Avfall Sverige benutzt die schwedische Bevölkerung die Recyclingsanlagen mehr denn je, auch wenn immer noch sehr viel Abfall nicht sortiert und wiedergewonnen wird. Allerdings stellt Avfall Sverige auch fest dass im Abfall immer mehr Plastik gefunden wird. Hierbei handelt es sich nicht nur um Handschuhe, Mundschutz und ähnliches, sondern auch um Plastikverpackungen und Einwegplastik, das die Lebensmittelindustrie benutzt, was mit der Entwicklung des Takeaway zusammenhängt das während der Coronamonate immer häufiger wurde.

Schweden - Gesundheit
Mehrere Apotheken im Värmland haben sich an die Regionalregierung um Hilfe gewandt da zahlreiche, offensichtlich kranke Personen, in die Apotheken kommen um sich dort Selbsttest zu holen um zu erfahren ob es sich bei den Krankheiten um Corona handele. Offiziell sollen alle Personen mit dem geringsten Krankheitszeichen zu Haus bleiben um andere nicht anstecken zu können. Nahezu alle Apotheken Schwedens bieten indes eine Lieferung per Post, oder aber in sogenannte Boxen an, also Methoden, die den Kontakt zu anderen Personen überflüssig machen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


torsdag, april 01, 2021

Nachrichten, 1. April

Schweden - Politik
Die bürgerlich-rechten Parteien Schwedens kritisieren Ministerpräsident Stefan Löfvens Aussage dass er die VPK, den Vorläufer der Linken Schwedens, nie als antidemokratisch gesehen habe, da sie, im Gegensatz zu den Schwedendemokraten, die demokratischen Werte Schwedens immer respektiert hätten. In der Tat hatten die Sozialdemokraten jedoch die VPK vor einigen Jahrzehnten noch sehr deutlich als antidemokratisch gesehen, und der Jugendverband der Partei sprach noch im vergangenen Jahr vom Schaffen eines kommunistischen Staates, während die Partei selbst  diese Forderung längst zurückweist. Die bürgerlich-rechten Parteien wollen auf diese Weise die Linken von einer zukünftigen Regierung ausschließen, jedoch die nationalistischen Sverigedemokraterna zulassen.

Schweden - Wirtschaft
Der schwedische Bekleidungsgigant H&M hat nicht nur Probleme in China, sondern verzeichnete während des ersten Quartals des Jahres auch einen Verlust von 1,4 Milliarden Kronen. Das Unternehmen gibt keinerlei Ursachen für diese enormen Verluste an, zumal H&M während des vergangenen Jahres sehr stark in den Internethandel gesetzt hatte um die Verluste, die die Läden im Verlauf der Coronakrise hatten, ausgleichen zu können. H&M war während der letzten Jahres mehrmals kritisiert worden, weil Hersteller sich nicht an die Menschenrechte gehalten hatten.

Schweden - Arbeitswelt
Auf Grund der hohen Anzahl an Coronakranken haben 23 von 44 Krankenhäuser Schwedens nun sämtlichen Angestellten den bereits genehmigten Osterurlaub gestrichen, und das, obwohl die Mehrheit der Krankenhäuser bereits den Weihnachts- und den Sporturlaub gestrichen hatten, so dass die Angestellten kaum noch ein Familienleben haben, und, auf Grund der zwangsweisen Überstunden, mehrheitlich am Rande der Kräfte stehen, also auch die Sicherheit der Kranken nicht mehr allgemein garantiert werden kann.

Schweden - Kultur
Das Naturschutzamt stellte fest dass Schweden im vergangenen Jahr nur in zwei der 16 gesetzten Umweltziele einen Fortschritt machte. Dass auch der Schutz der Wälder deutlich zurückblieb, liegt daran, dass die dafür festgelegten Gelder einfach lange vor Jahresende bereits zu Ende gegangen waren. Nach dem Naturschutzamt ist es indes möglich dass die geplanten Reformen der schwedischen Regierung und die europäischen Umweltziele den Umweltschutz Schwedens wieder in Gang bringen kann.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


onsdag, mars 31, 2021

Nachrichten, 31. März

Schweden - Politik
In einem Interview mit der Tageszeitung Dagens Nyheter äußerte sich Ministerpräsident Stefan Löfven dahingehend zur Entscheidung der Liberalen dass dies nun riskiere Schweden in eine antidemokratische Richtung zu führen, wobei Löfven damit die nötige enge Verbindung zu den Schwedendemokraten meinte, die er als antiliberale Partei hält und die ihren Ursprung im nazistischen Gedankengut hat. Löfven beteuerte dabei dass er nie behauptet habe dass die Moderaten, die Christdemokraten und die Liberalen eine antiliberale Partei seien, aber dass er sich wundere dass diese sich in Zukunft voll auf die Schwedendemokraten verlassen wollen.

Schweden - Wirtschaft
Im vergangen Jahr war die tödliche Gewalt in Schweden so hoch wie nie seit diese offiziell gemessen wurde. Nach dem verbrechensvorbeugenden Rat Schwedens lag die tödliche Gewalt in Schweden letztmals in den 90er Jahren auf diesem Niveau. Im Jahr 2020 zählte man insgesamt 124 Tote, die auf Gewalt wie Mord, Totschlag oder ähnliches zurückgeht, wobei die absolute Mehrheit der Fälle in Stockholm zu finden waren und die Todesfälle bei Frauen sogar auf drei Gewalttote zurückging. In zahlreichen Fällen handelte es sich um kriminelle Banden, die zu Waffen griffen.

Schweden - Kultur
Die Veranstalter des Festivals Sweden Rock teilten gestern mit dass das für Juni angekündigte Festival eingestellt werde, da es unwahrscheinlich sei, auf Grund der Coronapandemie, ausreichend Besucher akzeptieren zu können um Sweden Rock durchführen zu können. In der Regel verkaufen die Veranstalter täglich rund 35.000 Tickets. Sämtliche Künstler für das Festival mussten nun wieder ausgeladen werden.

Schweden - Gesundheit
Nach den Analysen des Naturhistorischen Museums in Stockholm gibt es dieses Jahr weitaus mehr Erlenpollen als in einem durchschnittlichen Pollenjahr. Da der Gehalt um bis zu 100 Mal höher ist als zu anderen Jahren, dürften, wie auch letztmals in den Jahren 2019 und 2014, dürften dieses Jahr auch jene Personen Beschwerden haben, die im Grunde keine Pollenallergie haben und daher von Erlenpollen nicht belästigt werden.

Schweden - Gesundheit
Nachdem sich 1600 Personen, insbesondere solche, die dort im Gesundheitsdienst arbeiten, jedoch nicht dort wohnen, in der Region Sörmland impfen ließen statt an ihrem Wohnort, fordern nun die Gesundheitszentralen im Sörmland die Heimatregionen auf für diese Kosten aufzukommen, da die finanzielle Belastung für die kostenlos angebotenen Impfungen die Möglichkeit der Region übersteige. In der Region Sörmland wurden bisher insgesamt 61.000 Dosen an die aktuellen Zielgruppen geimpft.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


tisdag, mars 30, 2021

Nachrichten, 30. März

Schweden - Politik
Nachdem Nyamko Sabuni ihre persönliches Ziel erreicht hat und nun für eine bürgerlich-rechte Regierung der Zukunft eintreten kann, offiziell lediglich mit der Unterstützung der nationalistischen Schwedendemokraten, haben nun bereits einige Mitglieder der führenden Liberalen ihren Austritt aus der Partei angekündigt, da sie erkannt haben dass es, was Sabuni sicher längst weiß, nicht um eine Unterstützung der Sverigedemokraterna geht, sondern um eine enge Zusammenarbeit, die auch voraussetzt dass die Linie der Schwedendemokraten in der gesamten schwedischen Politik deutlich zu spüren sein wird.

Schweden - Wirtschaft
Nachdem der schwedische Modegigant H&M in China die Arbeitsverhältnisse der Baumwollarbeiter in Xinjang kritisierte, brach erst ein Kritiksturm über das Unternehmen aus, was letztendlich dann zum Boykott der Waren in ganz China führte und H&M zum Schließen sämtlicher dortiger Läden führte. China kennt bei einer Kritik gegen die Behandlung der Uigurer, verbunden mit der Zwangsarbeit, die diese in Xinjang ausüben müssen, keinerlei Pardon, was jede Firma zu spüren hat, die auch nur in geringster Weise Kritik an der chinesischen Linie führt.

Schweden - Wirtschaft
Nach einer Studie des staatlichen Investierungsunternehmens Almi erklären rund 60 Prozent der Kleinunternehmer Schwedens dass ihre Unternehmen negativ von der Coronapandemie beeinflusst wurden und teilweise sehr deutliche finanzielle Einbussen hatten. Wie zu erwarten, ist die Hotel- und Restaurantbranche am deutlichsten von diesem Problem betroffen, denn 85 Prozent dieser Unternehmen hatten während dieser Zeit finanzielle Einbussen erlebt.

Schweden - Wirtschaft/Umwelt
Sämtliche Firmen und Investoren, die nun, insbesondere in Nordschweden, auf grünen Stahl setzen und Schweden damit eine Spitzenposition in umweltfreundlichem Stahl bieten wollen, nehmen diese Satzung sehr ernst und wollen daher auch auf durch Kernkraft gewonnenen Strom verzichten. Die Betriebe haben sich auf Grund der geringen Strompreise für Schweden entschieden und wollen nur Strom benutzen, der vollkommen fossilienfrei ist,also mit Hilfe von Sonne, Wind oder Wasser gewonnen wird. Die Firmen gehen daher auch gegen die Wünsche der Moderaten, Christdemokraten und Schwedendemokraten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



måndag, mars 29, 2021

Nachrichten, 29. März

Schweden - Politik
Nyamko Sabuni, der Vorsitzenden der Liberalen, gelang es gestern die Mehrheit der regionalen Gruppen hinter sich zu vereinen und hat damit die Möglichkeit auf eine bürgerliche Regierung nach der nächsten Wahl zuzuarbeiten, die dann auch von den Schwedendemokraten unterstützt werden kann. Ein Problem dürfte dabei jedoch werden dass Jimmie Åkesson nach dem Erfolg Sabunis mitteilte dass seine Partei zwar mit allen Parteien zusammenarbeiten werde, jedoch auf keinen Fall eine bürgerliche Parteiengruppe als fünftes Rad am Wagen stützen werde, sondern einen Regierungseinfluss fordere, der der Größe der Sverigedemokraterna entspreche.

Schweden - Politik
Nach dem Meinungsforschungsinstitut Novus haben die schwedischen Wähler weiterhin ein sehr hohes Vertrauen an Stefan Löfven, den Vorsitzenden der Sozialdemokraten, und Ulf Kristersson, den Vorsitzenden der Moderaten, die beide jeweils über eine Vertrauensquote von 36 Prozent verfügen. Während Annie Lööf, die Vorsitzende der Zentrumspartei, etwas an Vertrauen gewinnt, verliert Ebba Busch, die Vorsitzende der Christdemokraten seit einem Jahr immer mehr Vertrauen. An der letzten Stelle des Vertrauens findet man, nach den beiden Vorsitzenden der Grünen, immer noch Nyamko Sabuni, die Vorsitzende der Liberalen.

Schweden - Umwelt
Im Delta von Umeå, das den Namen Degernässlätten trägt, kamen am vergangenen Wochenende die letzten der rund 1000 Singschwäne an, die dort ein ideales Nistgebiet finden. Nirgends in Schweden halten sich den gesamten Sommer über so viele Singschwäne auf wie in diesem Delta, das damit ein Paradies für Vogelliebhaber wurde, die natürlich nur mit dem Fernglas genauer beobachtet werden können, da das Delta kaum zugänglich ist und zudem unter Schutz steht.

Schweden - Gesundheit
Auch wenn schon seit Jahren die Wartezeiten für einen ersten Termin bei den staatlichen Zahnärzten immer länger werden, so hat sich dies während der bisherigen Coronapandemie noch beschleunigt, denn mittlerweile kann es bis zu sechs Jahren dauern bis man nach seinem Einzug den Mund das erste Mal für einen staatlichen Zahnarzt öffnen kann. Die einzige Alternative bleibt daher für viele Schweden einen der privaten Praxen zu suchen, die jedoch ihre Preise frei festlegen können und immer weitaus mehr kosten als die staatlichen Kliniken.

Schweden - Gesundheit

Richard Bergströ, der Koordinator für das Impfen gegen das Covid-19, teilte nun mit dass bis Ende Juni des Jahres voraussichtlich maximal fünf Millionen Schweden geimpft werden können, also rund die Hälfte der Schweden. Der Normalzustand dürfte in Schweden daher frühestens im September oder Oktober möglich sein, vorausgesetzt der Wirkstoff der Impfstoffe überschreitet sechs Monate, da auf andere Weise auch alle Personen, die bereits im ersten Quartal des Jahres erneut geimpft werden müssen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin



söndag, mars 28, 2021

Nachrichten, 28. März

Schweden - Politik
Als sich gestern 1900 führende Politiker der Moderaten in einem virtuellen Treffen vereinten, meinte Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Partei, dass sich die politische Entscheidung auf regionalem und lokalem Milieu deutlich von der nationalen Politik unterscheiden könne. Er rief daher dazu auf auf lokalem und regionalem Niveau auch eine blocküberschreitende Position einzunehmen um Ziele der Moderaten verwirklichen zu können, was Kristersson auf nationalem Niveau allerdings kategorisch ausschließt, da er in diesem Rahmen eine Zusammenarbeit mit den nationalistischen Sverigedemokraterna sinnvoller sieht.

Schweden - Wirtschaft
Nachdem auch der Bau von Freizeitbooten, wie schon der von Automobilen Automobilen, auf Grund des Mangels an nötigen Komponenten, ins Stocken gerät, also die Nachfrage weitaus höher ist als die Produktion, steigen nun die Preise für gebrauchte Freizeitboot in Schweden ständig weiter an. In vielen Fällen kosten ein gebrauchtes Boot gegenwärtig bereits den Preis eines neuen Bootes, was bisher noch nie der Fall war. Diese Situation entstand insbesondere deshalb, weil es unsicher ist ob diesen Sommer ein Urlaub im Ausland möglich sein wird. Immer mehr Schweden sehen das einen Urlaub auf dem Wasser als sinnvolle Alternative.

Schweden - Umwelt
Nach Analysen der veterinärmedizinischen Anstalt konnte man bei nahezu der Hälfte aller männlichen Wölfe, die während der letzten Jagd getötet wurden, die Krankheit Kryptorchismus entdecken, dass also die Hoden nicht in den Hodensack wandern, was für die Vermehrung der Wölfe schwerwiegende Folgen hat. Die Wissenschaftler sind erstaunt darüber dass es sich um eine so hohe Menge an Wölfen mit dieser Krankheit handelte, mehr als die vorhergehenden Jahre. Die Ursache für diese Entwicklung ist den schwedischen Forschern bisher unbekannt.

Schweden - Gesundheit
Nachdem das Sahlgrenska Universitätskrankenhaus auf Grund der hohen Menge an Coronakranken am Rande seiner Möglichkeiten ankam, kritisiert nun die Direktorin des Krankenhauses, Ann-Marie Wennberg Larkö, sämtliche Bewohner der Region die sich nicht an die vom Gesundheitsamt vorgegebenen Beschränkungen halten, sondern Feste feiern, auf Mindestabstände verzichten und anderes mehr, da sich auf diese Weise die Krankheit immer mehr ausbreitet, mit der möglichen Folge dass Kranke nicht mehr im Universitätskrankenhaus behandelt werden können.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


lördag, mars 27, 2021

Nachrichten, 27. März

Schweden - Wirtschaft
Die Nachrichtenagentur Ekot von Sveriges Radio konnte aufdecken dass mehrere schwedische Großunternehmen Waren importieren, die in Xinjiang produziert werden, also von Zwangsarbeitern hergestellt werden. Unter diesen Firmen konnte auch der Möbelgigant Ikea festgestellt werden, der von dort Solarzellen importiert. Offiziell sollen jedoch keinerlei Waren in Schweden importiert werden, bei denen die Ursprungsfirmen gegen die Menschenrechte verstoßen. Die Firmenleitung von Ikea entschuldigt sich damit, dass man den Solarzellen nicht bis zur Herstellung nachgehen könne.

Schweden - Wirtschaft/Umwelt
Die klimapolitische Sprecherin der Moderaten fordert die Regierung auf so schnell wie möglich dafür zu sorgen dass nahezu neue Umweltfahrzeuge nicht mehr ins Ausland exportiert werden, nachdem der Steuerzahler für die staatlichen Zuschüsse aufkommen, jedoch dann, neben dem Erstkäufer, vor allem auch der ausländische Importeur davon profitieren. Die Grünen, als Regierungspartei, erklärten daraufhin lapidar dass die Regierung an einer Lösung arbeite, ohne indes während der letzten beiden Jahre auch nur den Ansatz einer Lösung gefunden zu haben. Nach der Zentrumspartei wäre die einfachste Lösung eine Rückzahlung der Subvention zu fordern, sollte ein Fahrzeug während der ersten fünf Jahre exportiert werden.

Schweden - Ausbildung
Nachdem die Nachrichtenagentur Ekot feststellen konnte dass Sexualverbrecher, insbesondere nach Übergriffen auf Kinder, nur geringe Strafen zu erwarten haben und von ihnen im Clouddienst gelagerten Bilder nicht beschlagnahmt werden können, steigt nun der Druck auf die Regierung damit verbundene `Gesetze zu ändern. Die Täter können nämlich nicht nur alte Fotos neu für Erpressungen ausnutzen, sondern erhalten, gemäß schwedischem Recht, auch einen Strafrabatt erhalten, falls sie vor einer Verhandlung die gleichen Taten öfter begehen. Es ist daher kein Unterschied bei der Strafbemessung, ob sie nun zehn oder 50 Opfer auf ihrem Gewissen haben.

Schweden - Gesundheit
Nachdem bereits während der letzten Wochen die Lieferungen von Coronaimpfstoff nach Schweden mehrmals stark reduziert wurde, kam gestern auch die Informationen dass die Lieferungen der Unternehmen Curevacs und Jansens im ersten Halbjahr um eine Million Dosen gekürzt werden, was im Grunde bedeutet dass es unmöglich sein wird noch vor Ende des Sommers das Impfziel zu erreichen. Voraussichtlich wird es erst Ende August für alle Schweden, die gegen das Covid-19 geimpft werden wollen, auch einen entsprechenden Termin bei den Gesundheitszentralen zu erhalten. Für Personen unter 18 Jahren wird es sogar noch länger dauern.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


fredag, mars 26, 2021

Nachrichten, 26. März

Schweden - Wirtschaft
Das chinesische, international arbeitende, Unternehmen Senior Technology Material will in Eskilstuna eine Fabrik aufbauen in der Komponenten für Lithiumbatterien hergestellt werden, wobei die Firma auch damit rechnet Zulieferer für die Batteriefabrik Northvolt zu werden. Das chinesische Unternehmen will in dieses Werk 2,5 Milliarden Kronen investieren und rechnet ab 2025 mit 500 bis 600 Angestellten. Es ist daher zu erwarten dass die Stadt Eskilstuna bei diesen Versprechen dem Unternehmen auch finanziell entgegenkommen wird.

Schweden - Ausbildung
Die schwedische Regierung teilte gestern mit dass bereits in der kommenden Woche die Gymnasien wieder für den Direktunterricht öffnen werden, vorausgesetzt die Regionen sehen kein Problem damit, falls also in gewissen Gegenden die Verbreitung des Covid-19 dieser Regel nicht widerspricht. Gleichzeitig informiert die Regierung die Schulen darüber dass die Gefahr nicht vorbei sei, aber es sei notwendig dass die Schüler wieder den direkten Kontakt mit den Lehrer hätten um das Jahresresultat zu schaffen. Gleichzeitig stieg die Anzahl der jüngeren Coronakranken deutlich an.

Schweden - Gesundheit
Gestern gab das schwedische Gesundheitsamt erneut grünes Licht für den Impfstoff des Unternehmens Astra Zeneca, wenn auch unter einer Einschränkung. In Zukunft soll der Impfstoff nur noch an Personen über 65 Jahren verabreicht werden, da erst einen Tag vorher eine 30-jährige auf Grund von Blutpfropfen, die nach einer Impfung mit dem Impfstoff auftraten, künstlich beatmet werden musste. Die Entscheidung wurde getroffen, obwohl bekannt ist dass der Impfstoff Astra Zenecas weniger aktiv ist als die anderen zugelassenen Impfstoffe und dem Problem dass ältere Personen weitaus schneller an Blutpfropfen sterben können als jüngere Personen.

Schweden - Umwelt
Nach dem klimapolitischen Rat Schwedens ist es bei der aktuell geführten Politik der Regierung unmöglich das Umweltziel bis zum Jahr 2045 zu erreichen. Während der Coronakrise gelang es der Regierung sogar nur rund zehn Prozent der notwendigen Maßnahmen durchzusetzen, weitaus weniger als in anderen europäischen Ländern. Vor allem in Fragen des Transports, der Industrie und in Fragen der Stromversorgung seien weitaus mehr Maßnahmen notwendig als die schwedische Regierung überhaupt plant, teilweise gebremst durch die die Opposition, der Umweltfragen nicht sehr am Herzen liegen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


torsdag, mars 25, 2021

Nachrichten, 25. März

Schweden - Politik
Am 31. März wird Schweden seine Grenzen wieder für Besucher aus Norwegen und Dänemark öffnen, so dass diese ihren Osterurlaub wieder in ihren schwedischen Ferienhäusern verbringen können. Allerdings müssen Besucher aus den beiden Ländern dann ein Zertifikat an der Grenze vorlegen können das garantiert dass sie keine Covid-19-Viren tragen, und dieser Test darf zudem nicht älter als 48 Stunden sein. Gleichzeitig wird die Grenze auch wieder für Arbeitspendler und Studenten geöffnet, die ihrerseits jedoch nur ein negatives Testergebnis vorweisen müssen das nicht älter als eine Woche ist.

Schweden - Politik
Nach Meinung der schwedischen Christdemokraten läuft das Kernkraftwerk Oskarshamn das Risiko eine Zwangspause einlegen zu müssen, was zu Problemen mit der Stromversorgung des Landes führen könne, da die Zwischenlager voll sind. Die Partei fordert daher die Regierung auf unmittelbar für eine größere Lagerkapazität für Kernabfall zu sorgen und die Einrichtung eines Endlagers zu beschleunigen. Nachdem die Zentrumspartei diese Forderung im Reichstag nicht stützen wollen, gibt es für die rechten und bürgerlichen Parteien allerdings keine Möglichkeit diese Forderung durch eine Abstimmung durchzusetzen, die sie nur eine Minderheit ausmachen.

Schweden - Wirtschaft
Erik Thedéen, der Generaldirektor der schwedischen Finanzinspektion teilte gestern in einem Debattenartikel der Dagens Nyheter bekannt, dass ab September Immobilienkredite wieder nach den geltenden Regeln amortisiert werden müssen und die pauschale Freistellung nicht mehr möglich sein wird. Ausgenommen von der Amortierungspflicht sollen lediglich Arbeitslose werden, da diese nur noch über 70 Prozent ihres Einkommens verfügen, also in vielen Fällen keine Möglichkeit mehr haben mehr als die Zinsen für einen Immobilienkredit zu bezahlen.

Schweden - Gesellschaft
Nach dem jüngsten Immobilenkreditrapport der Finanzinspektion, der gestern vorgelegt wurde, liegt die sogenannte Schuldenquote, also die Kredithöhe im Verhältnis zum Einkommen, ein Rekordniveau erreicht hätte und gegenwärtig knapp über 300 Prozent liege. Nach der Finanzinspektion hängt dies vor allem mit den gegenwärtig sehr geringen Zinsen zusammen. Sollten die Zinsen wieder steigen, was mit Sicherheit früher oder später geschehen wird, so werden, auf Grund der extrem hohen Verschuldung, sehr viele Schweden im Konsumverhalten die Notbremse anziehen müssen, oder ihre Immobilie mit Verlust verkaufen müssen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


onsdag, mars 24, 2021

Nachrichten, 24. März

Schweden - Politik
Auch wenn mehrere europäische Länder einen Exportstopp für in Europa hergestellten Coronaimpfstoffe fordern, unter anderem Deutschland und Frankreich, da in Europa der Impfstoff eine Mangelware ist, aber dennoch bedeutende Mengen des Impfstoffs exportiert werden, will Schweden diesen europäischen Vorschlag nicht unterstützen, da die Frage nach Impfstoff global betrachtet werden müsse, nicht auf lokalem, nationalem oder europäischem Niveau, selbst wenn dies bedeute dass dann erst im Herbst allen Schweden eine Impfung zugesagt werden könne.

Schweden - Wirtschaft
Nachdem das Autounternehmen Volvo AB mitgeteilt hatte dass, auf Grund von Lieferschwierigkeiten von Halbleitern, die Produktion im April eingestellt werden müsse, tauchte die Aktie an der Börse unmittelbar um sieben Prozent. Besonders stark betroffen von dieser Maßnahme ist das Lastwagenwerk in Göteborg, denn während die Produktion von Personenwagen nur für vier Wochen unterbrochen wird, können während des gesamten zweiten Quartals keinerlei Lastwagen produziert werden. Volvo Lastwagen und Volvo Personenwagen werden nun mehrere Milliarden Kronen Einnahmen verlieren, auch wenn offen ist ob die Führungsschicht dennoch mit einem hohen Bonus belohnt wird.

Schweden - Wirtschaft/Verkehr
Auch wenn der oberste Staatsanwalt des europäischen Gerichtshof empfohlen hatte der skandinavischen Fluggesellschaft SAS jede Verantwortung in den Folgen des letzten Pilotenstreiks abzusprechen, also SAS nicht für die Schäden der Passagiere haftbar zu machen, kamen die Richter nun zu einer anderen Entscheidung. Gemäß dem Urteil ist SAS daher dazu gezwungen allen betroffenen Passagieren die durch den Streik entstandenen Schäden zu ersetzen, was ein sehr harter finanzieller Schlag für das Unternehmen sein wird.

Schweden - Gesellschaft
Nach den Statistiken der Medienakademie stieg das Vertrauen der schwedischen Bevölkerung in das Gesundheitswesen während der bisherigen Coronakrise von 62 Prozent auf 81 Prozent. Dies bedeutet dass es gegenwärtig in Schweden keine Einrichtung gibt, die über ein ebenso hohes Vertrauen verfügt wie das Gesundheitswesen. Allerdings stieg in dieser Zeit auch das Vertrauen in die Regierung, den Reichstag, die Parteien, die Verteidigung und die Reichsbank, wenn auch in geringerem Umfang.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin